BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin X-LIC-LOCATION:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 TZNAME:CEST DTSTART:19700329T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=3;BYDAY=-1SU END:DAYLIGHT BEGIN:STANDARD TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 TZNAME:CET DTSTART:19701025T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=10;BYDAY=-1SU END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287354 DTSTAMP:20200120T122757 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200428T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200428T170000 SUMMARY:ABGESAGT! Orthodoxe Schülerinnen und Schüler im Religionsunterricht DESCRIPTION: Durch Zuwanderung kommen immer mehr Christen aus den östlichen Kirchen nach Deutschland. Sie bringen ihre vom Christentum sehr stark geprägten kulturellen Identitäten und Glaubenserfahrungen mit. Für Lehrkräfte\, die diese Schüler vermehrt in ihren Klassen haben\, ergibt sich die Notwendigkeit\, diese kulturellen wie religiösen Hintergründe kennen und verstehen zu lernen. In der Fortbildung werden die Kirchen der östlichen Traditionen bzw. die orthodoxen Kirchen in ihrer Vielfalt dargestellt und ihr Gottesdienstverständnis sowie das kirchliche Brauchtum näher beleuchtet. Ein besonderer Akzent wird dabei auf ihre konfessionelle Eigenart und die gegenwärtige Lage in den Heimatländern gelegt\, die sich im Alltag dieser Christen aus dem Osten widerspiegelt. Referent Dr. Andrii Mykhaleiko\, griech-kath. Priester\, PD Termin Dienstag\, 28. April 2020 15.00 bis 17.00 Uhr Ort Eichstätt\, Schulabteilung Luitpoldstraße 6\, Seminarraum Leitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K. Anmeldung bis spätestens 21. April 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Schulabteilung, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287355 DTSTAMP:20200120T123419 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200506T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200506T180000 SUMMARY:ABGESAGT! Kollegiale Beratung für Mentor/innen DESCRIPTION: In jedem Schuljahr stellen sich viele Mitarbeiter/innen in Schule und Gemeinde als Mentor/innen zur Verfügung. Die Begleitung von Studierenden und Berufsanfängern in den unterschiedlichen Studiengängen und Phasen erfordert immer wieder die Reflexion verschiedener Situationen der Ausbildung. Als Mentor/innen im aktuellen Schuljahr bringen Sie mit • Fach- und Methodenkompetenz aus Ihrer Berufspraxis • Erfahrungen in der Begleitung und Ausbildung von Praktikant/innen bzw. Studierenden • Interesse an Reflexion einzelner Ausbildungssituationen Motivation\, sich mit anderen Mentor/innen auszutauschen Unsere Veranstaltung bietet Ihnen • die Chance\, eigene Themen in einer Fallbesprechung einzubringen • die Möglichkeit\, Andere im Rahmen Kollegialer Beratung zu unterstützen • Angebote\, verschiedene Coachingtools für sich selbst oder die Arbeit vor Ort auszuprobieren und zu nutzen • die Möglichkeit\, an- und voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Referentin Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K.\, Systemischer Coach (INSYS) Termin Mittwoch\, 6. Mai 2020 15.00 bis 18.00 Uhr Ort Ingolstadt\, Haus der Stadtkirche Hieronymusgasse 3 Leitung Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K.\, Systemischer Coach (INSYS) Anmeldung bis spätestens 29. April 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Haus der Stadtkirche Ingolstadt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287371 DTSTAMP:20200120T140153 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200513T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200513T170000 SUMMARY:ABGESAGT! Konfessioneller Religionsunterricht mit erweiterter Kooperation DESCRIPTION: Religionsunterricht ist integraler Teil schulischer Bildung. Er dient dem Erwerb religiöser Sprach- und Orientierungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler und erschließt ihnen den spezifisch religiösen Weltzugang\, der durch keinen anderen Modus der Welterfahrung ersetzt werden kann. Religionsunterricht im Sinne des Grundgesetzes ist konfessioneller Unterricht. Art. 7 Abs. 3 bestimmt\, dass der Religionsunterricht ein ordentliches Lehrfach ist\, das in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt wird. In den letzten Jahrzehnten haben tiefgreifende demografische Veränderungen zu einer rasanten Abnahme der Zahl getaufter Kinder und Jugendlicher geführt. Die rückläufige Zahl von katholischen und evangelischen Schülerinnen und Schülern erschwert in vielen Regionen Deutschlands und auch in Teilen unserer Diözese die parallele Einrichtung von katholischem und evangelischem Religionsunterricht und macht es notwendig\, zukunftsfähige Antworten auf diese Situationen zu entwickeln. In der Fortbildung wird das Modell des konfessionellen Religionsunterrichts mit erweiterter Kooperation vorgestellt. Konsequenzen für die Organisation und Gestaltung von Unterricht werden überlegt und besprochen. Referenten Hans Korell\, SR i.K. Barbara Buckl\, SchRin i.K. Termin Mittwoch\, 13. Mai 2020 15.00 bis 17.00 Uhr Ort Eichstätt\, Schulabteilung Luitpoldstraße 6\, Seminarraum Leitung Barbara Buckl\, SchRin i.K. Anmeldung bis spätestens 5. Mai 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Schulabteilung, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287408 DTSTAMP:20200120T143254 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200514T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200514T170000 SUMMARY:ABGESAGT! Schein und Sein - die Realität der virtuellen Welt #Zukunft? DESCRIPTION: Mit unseren Kindern und Jugendlichen wächst eine Generation heran\, für die eine virtuelle Welt Lebensrealität ist. Ein großer Teil der Kommunikation findet über soziale Netzwerke und virtuelle Kanäle statt. Die Veränderung der Kommunikationskultur stellt Erwachsene\, für die diese Intensität der Nutzung eher fremd ist\, eine völlig neue Herausforderung dar. Auch das Erkennen und die Begleitung von Konfliktsituationen und im Extremfall von Mobbing gestalten sich in dieser tiefgreifenden Veränderung der zwischenmenschlichen Kommunikation als ausgesprochen schwierig. Es gilt\, die neuen Formen der Kommunikation zu akzeptieren und zu kultivieren. Auf der Basis Ihrer Berufserfahrung will sich der „Workshop“ mit den Chancen und Risiken der virtuellen Realität auseinandersetzen. Ist es möglich\, mit den klassischen Konfliktlösungsstrategien auch bei stark veränderten Kommunikationswegen\, Lösungen für Auseinandersetzungen anzubieten? Referent Martin Pohle\, Schulpsychologe BR i.K. Termin Donnerstag\, 14. Mai 2020 15.00 bis 17.00 Uhr Ort Eichstätt\, Schulabteilung Luitpoldstraße 6\, Seminarraum Leitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K. Anmeldung bis spätestens 7. Mai 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Schulabteilung, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287836 DTSTAMP:20200121T134617 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200519T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200519T173000 SUMMARY:ABGESAGT! Religion unterrichten an der Schule mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" DESCRIPTION: In dieser Fortbildung wird auf die spezifischen Themen wie: • Was ist zu Schuljahresbeginn zu beachten? • Wie unterrichte ich RU in einer Klasse mit wenigen katholischen Schüler/innen? • Wie gelingt erfolgreiche Elternarbeit? • … eingegangen. Referentin Chiara Thoma\, Seminar- und Fortbildungsleiterin i.K. für Förderschulen mit Team Termin Dienstag\, 19. Mai 2020 15.00 bis 17.30 Uhr Ort Ingolstadt\, Caritaszentrum St. Vinzenz Frühlingstraße 15 Leitung Chiara Thoma\, Seminar- und Fortbildungsleiterin i.K. für Förderschulen Anmeldung bis spätestens 12. Mai 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Caritaszentrum St. Vinzenz, Ingolstadt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287773 DTSTAMP:20200121T132505 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200520T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200520T170000 SUMMARY:ABGESAGT! Wir denken weiter! - Der LehrplanPLUS im Blick auf die 8. Jahrgangsstufe Mittelschule DESCRIPTION: Mit dem Schuljahr 2017/18 erfolgte die Einführung des LehrplanPLUS in der Mittelschule und wird nun sukzessive in jeder folgenden Jahrgangsstufe fortgesetzt. Als Lehrkräfte für das Fach Katholische Religionslehre bringen Sie mit… • Fach- und Methodenkompetenz aus Ihrer Unterrichtspraxis • Erste Erfahrungen mit dem neuen LehrplanPLUS in der Mittelschule • Interesse an kumulativem Kompetenzaufbau Ihrer Schüler/innen Unsere Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen • die Chance\, in variierenden Arbeitsweisen im LehrplanPLUS „heimisch“ zu werden • einen Vorschlag für die Jahresplanung in der 8. Jahrgangsstufe mit exemplarischen Materialien • Ideen für die unterrichtliche Arbeit mit dem Buch Jona als Ganzschrift • Unterrichtliche Zugänge zur Person Jesu über historische und zeitgenössische Medien\, z.B. Bilder der Kunst\, Lieder\, Filme\, Internet • ein Fortbildungsdesign mit kompetenzorientierten Zugängen und Arbeit in wechselnden Workshops\, das praxisnah gestaltet ist und zur Weiterarbeit in den eigenen Religionsgruppen motiviert • die Möglichkeit\, in den Untergruppen an- und voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Veranstaltungen wurden von einem Team der (Erz-)Diözese(n) Eichstätt und Bamberg konzipiert und sind geprägt von der Kombination praktischer Unterrichtselemente mit fundiertem Wissen. Ganztagesveranstaltung in Kooperation mit der Erzdiözese Bamberg Referenten Christian Müller\, Schulrat i.K. Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K. Termin Mittwoch\, 20. Mai 2020 9.00 bis 17.00 Uhr Ort Nürnberg\, Corpus Christi An der Radrunde 155 Leitung Christian Müller\, Schulrat i.K. Anmeldung bis spätestens 13. Mai 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de Anmerkung: Für Religionslehrkräfte der Diözese Eichstätt kann keine Unterrichtsvertretung gestellt werden. LOCATION:Corpus Christi Nürnberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287417 DTSTAMP:20200120T153824 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200525T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200525T180000 SUMMARY:ABGESAGT! Wir denken weiter! - Der LehrplanPLUS im Blick auf die 8. Jahrgangsstufe Mittelschule! DESCRIPTION: Mit dem Schuljahr 2017/18 erfolgte die Einführung des LehrplanPLUS in der Mittelschule und wird nun sukzessive in jeder folgenden Jahrgangsstufe fortgesetzt. Als Lehrkräfte für das Fach Katholische Religionslehre bringen Sie mit… • Fach- und Methodenkompetenz aus Ihrer Unterrichtspraxis • Erste Erfahrungen mit dem neuen LehrplanPLUS in der Mittelschule • Interesse an kumulativem Kompetenzaufbau Ihrer Schüler/innen Unsere Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen • die Chance\, in variierenden Arbeitsweisen im LehrplanPLUS „heimisch“ zu werden • einen Vorschlag für die Jahresplanung in der 8. Jahrgangsstufe mit exemplarischen Materialien • Ideen für die unterrichtliche Arbeit mit dem Buch Jona als Ganzschrift • Unterrichtliche Zugänge zur Person Jesu über historische und zeitgenössische Medien\, z.B. Bilder der Kunst\, Lieder\, Filme\, Internet • ein Fortbildungsdesign mit kompetenzorientierten Zugängen und Arbeit in wechselnden Workshops\, das praxisnah gestaltet ist und zur Weiterarbeit in den eigenen Religionsgruppen motiviert • die Möglichkeit\, in den Untergruppen an- und voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Veranstaltungen wurden von einem Team der (Erz-)Diözese(n) Eichstätt und Bamberg konzipiert und sind geprägt von der Kombination praktischer Unterrichtselemente mit fundiertem Wissen. Referenten Judith König\, Seminarleiterin i.K. Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K. Termin Montag\, 25. Mai 2020 15.00 bis 18.00 Uhr Ort Eichstätt\, Mittelschule Schottenau Schottenau 18 Leitung Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K. Anmeldung bis spätestens 18. Mai 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Mittelschule Schottenau, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287781 DTSTAMP:20200121T133025 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200526T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200526T170000 SUMMARY:Medienpädagogik DESCRIPTION: Smartphone\, Fotoapparat oder Tablet sind tolle Geräte\, mit denen man problemlos Filme drehen kann. Wie können diese Medien sinnvoll in der Arbeit mit Kindern eingesetzt werden? Neben Grundlagenwissen werden kleine\, leicht umsetzbare Methodenbausteine vermittelt\, die zu einer kreativen medienpädagogischen Projektarbeit anregen. Welche Spiel- und Lernmöglichkeiten bieten Tablets im Kindergarten\, Hort und Grundschule? Wie setze ich Medien z.B. als Werkzeug für die Sprachbildung ein? Was ist Eltern zu empfehlen? Wo von was ist abzuraten? Medien spielen in der kindlichen Entwicklung eine immer bedeutendere Rolle und die KiTa und Grundschule kann ein geeigneter Ort für eine spielerische Bearbeitung und Begleitung der kindlichen Medienerfahrungen sein. Hier können Kinder unterstützt werden\, dem vielfältigen Medienangebot zu begegnen\, und sie können lernen\, Medien als Werkzeuge sinnvoll und kreativ zu nutzen. Durch das Seminar werden Sie mit Medien vertrauter\, indem • Sie Ihre eigene Medienbiographie reflektieren • grundlegende Kenntnisse zu Bedeutung von Medien in der kindlichen Lebenswelt und zu medienpädagogischen Handlungsansätzen erwerben • einzelne Apps (Trickfilm\, kreative Bastelideen\, Film) selbst ausprobieren und bewerten. Die Teilnehmer/innen sind gebeten\, einen USB-Stick mitzubringen. Zielgruppe Erzieher/innen in Kindertageseinrichtungen\, Grundschullehrer/innen\, ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in der Kinderpastoral Referentin Corinna Fahnroth\, Dipl.-Pädagogin\, Dozentin für Medienpädagogik Termin Dienstag\, 26. Mai 2020 9.00 bis 17.00 Uhr Ort Eichstätt\, Priesterseminar Leonrodplatz 3 Kosten Kursgebühr: 60 Euro inkl. Verpflegung für Mitarbeiter/innen in katholischen Einrichtungen der Diözese Eichstätt 65 Euro inkl. Verpflegung für Mitarbeiter/innen aus kommunalen Einrichtungen und aus anderen Diözesen Anmeldung bis spätestens 27. April 2020: Referat Kindertageseinrichtungen des Caritasverbandes Telefon 08421 50972 E-Mail kita-referat@caritas-eichstaett.de Die Teilnehmerzahl ist auf max. 13 Personen begrenzt. Eine gemeinsame Veranstaltung des Referates Kindertageseinrichtungen des Caritasverbandes für die Diözese Eichstätt e.V. mit der Medienzentrale der Diözese Eichstätt sowie der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen. LOCATION:Priesterseminar Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287928 DTSTAMP:20200121T164618 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200527T143000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200529T130000 SUMMARY:ABGESAGT! Fortbildung für Gemeindereferent/innen, Religionslehrer/innen i.K. mit Gemeindeauftrag und Diakone im Bistum Eichstätt DESCRIPTION: Präsenz und sicheres Auftreten Ein Seminar rund um das Thema „Wie trete ich selbstsicher auf“ Ziel des Seminars ist es\, die Ausstrahlungskraft und Präsenz zu stärken. Darüber hinaus entdecken die Teilnehmer/innen insbesondere durch die Rollenspiele und kreativen Improvisationen eigene Stärken und Ressourcen. Am ersten Tag wird spielerisch in das Thema eingeführt. Am zweiten Tag widmen wir uns den Schwerpunktthemen: Stimme und Körper; Präsenz\, selbstsicheres Auftreten\, authentisch bleiben; Persönlichkeit; Selbst- und Fremdwahrnehmung; Coaching zu berufsspezifischen Situationen (Ambo\, Elternabend\, Gremiumssitzungen\, Schulklassen\, Anfangssituationen …). Am dritten Tag gibt es die Möglichkeit zu Vertiefungsübungen. Es werden viele praktische Übungen insbesondere mit dem Körper\, der Stimme und dem Blick gemacht. So werden Strategien vermittelt und in den Übungen erlebbar gemacht\, um präsent und selbstsicher aufzutreten. Improvisation ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt. Zielgruppe Gemeindereferent/innen\, Religionslehrer/innen mit Gemeindeauftrag\, Diakone Referentin Sabine Reiff\, Schauspielerin und Theaterpädagogin; M.A. Theaterwissenschaft Das Abschlusszertifikat der Spiel- und Theaterpädagogin wurde von der LMU München ausgestellt. Ihre Kurse und Seminare kennzeichnen sich durch Freude und Lebendigkeit und die Atmosphäre eines liebevollen und wertschätzenden Raumes. Termin Mittwoch\, 27. Mai 2020\, 14.30 Uhr (Ankommen und Stehkaffee) bis Freitag\, 29. Mai 2020\, 13.00 Uhr Ort Beilngries\, Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 Leitung Michael Fass\, Fortbildungsleiter für Gemeindearbeit Agnes Meyer\, Gemeindereferentin\, MAV Anmeldung bis spätestens 27. März 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287418 DTSTAMP:20200120T154430 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200624T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200624T180000 SUMMARY:Wir denken weiter! - Der LehrplanPLUS im Blick auf die 8. Jahrgangsstufe Mittelschule! DESCRIPTION: Mit dem Schuljahr 2017/18 erfolgte die Einführung des LehrplanPLUS in der Mittelschule und wird nun sukzessive in jeder folgenden Jahrgangsstufe fortgesetzt. Als Lehrkräfte für das Fach Katholische Religionslehre bringen Sie mit… • Fach- und Methodenkompetenz aus Ihrer Unterrichtspraxis • Erste Erfahrungen mit dem neuen LehrplanPLUS in der Mittelschule • Interesse an kumulativem Kompetenzaufbau Ihrer Schüler/innen Unsere Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen • die Chance\, in variierenden Arbeitsweisen im LehrplanPLUS „heimisch“ zu werden • einen Vorschlag für die Jahresplanung in der 8. Jahrgangsstufe mit exemplarischen Materialien • Ideen für die unterrichtliche Arbeit mit dem Buch Jona als Ganzschrift • Unterrichtliche Zugänge zur Person Jesu über historische und zeitgenössische Medien\, z.B. Bilder der Kunst\, Lieder\, Filme\, Internet • ein Fortbildungsdesign mit kompetenzorientierten Zugängen und Arbeit in wechselnden Workshops\, das praxisnah gestaltet ist und zur Weiterarbeit in den eigenen Religionsgruppen motiviert • die Möglichkeit\, in den Untergruppen an- und voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Veranstaltungen wurden von einem Team der (Erz-)Diözese(n) Eichstätt und Bamberg konzipiert und sind geprägt von der Kombination praktischer Unterrichtselemente mit fundiertem Wissen. Referenten Christian Müller\, Schulrat i.K. Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K. Termin Mittwoch\, 24. Juni 2020 15.00 bis 18.00 Uhr Ort Neumarkt\, Mittelschule Weinbergerstraße Weinbergerstraße 41 Leitung Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K. Anmeldung bis spätestens 17. Juni 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Mittelschule Weinberger Str., Neumarkt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_255092 DTSTAMP:20190724T085401 DTSTART;VALUE=DATE:20200630 DTEND;VALUE=DATE:20200706 SUMMARY:Exerzitientage für Dienstjubilare DESCRIPTION:Sich selbst unterbrechen Der Dienst als Religionslehrer/in i.K. oder Gemeindereferent/in mit allen Aufgaben und Verpflichtungen ist nicht immer einfach. Er kostet Kraft und Energie. Vor allem wenn Sie schon viele Jahre tätig sind\, kann es anstrengend sein. Deshalb haben wir ein besonderes Angebot konzipiert: Nach 10\, 20\, 30 oder 40 Dienstjahren laden wir alle Religionslehrer/innen i.K. und Gemeindereferenten/innen ein\, sich selbst und ihren Alltag zu unterbrechen\, um an einem besonderen Ort auf die zurückliegenden Jahre zurückzuschauen und Neues in den Blick zu nehmen. Die Exerzitientage wurden in enger Kooperation mit den Verantwortlichen des Exerzitienreferates geplant und werden in besonderer Weise gestaltet. Herzliche Einladung an alle\, die • nach 10\, 20\, 30 oder 40 Jahren im Dienst des Bistums Eichstätt ihre Arbeit für eine kurze Auszeit „unterbrechen“ wollen. • aus diesem Anlass zurückschauen und nach vorne blicken möchten. • sich inspirieren lassen möchten von der schönen Natur am Starnberger See\, vom Austausch mit Kolleginnen und Kollegen\, von Gott\, wie er sich in diesen Tagen zeigen möchte. Gestaltung • Impulse in der Gruppe (biblische Impulse\, Bildbetrachtung\, Film\, evtl. Wanderung) • Viel Zeit zum persönlichen Beten\, Nachdenken und Nachsinnen • Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen • Möglichkeit zum Begleitgespräch mit einem der beiden Begleiter • Gemeinsame Gebete und Gottesdienste • Eutonische Leibübungen (nach H.L. Scharing) • Zeiten der Stille an den beiden ersten Tagen und zwei Tage im Schweigen\nBegleiter/in Dr. Michael Kleinert\, Pfarrer\, Exerzitienbegleiter\, Geistlicher Begleiter Christina Noe\, Pastoralreferentin\, Exerzitienbegleiterin\, Geistliche Begleiterin Exerzitienreferat des Bistums Eichstätt Termin Dienstag\, 30. Juni 2020 bis Sonntag\, 5. Juli 2020 Ort Bernried am Starnberger See Bildungshaus St. Martin\, Kloster der Missionsbenediktinerinnen Kosten Unterkunft und Verpflegung übernimmt die Schulabteilung. Die Fahrtkosten sind von den Teilnehmer/innen zu tragen. Eine persönliche Einladung ergeht an alle\, die in diesem Schuljahr ein Dienstjubiläum begehen können. LOCATION:Bildungshaus St. Martin, Bernried ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287927 DTSTAMP:20200121T163515 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200709T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200709T170000 CATEGORIES:Ganztagsschule SUMMARY:Gemeinsam spielen - Gemeinschaft fördern DESCRIPTION: „Im Spiel erwirbt sich der Mensch die Grundlagen für das soziale Handeln“ (Lothar Krappmann) Neben der Förderung von sozialer Kompetenz bewirken gemeinsame Spiele emotionale Intelligenz und kreativen Ausdruck. Der Fortbildungsnachmittag steht im Zeichen des Spiels. Ohne oder nur mit geringem Materialaufwand und kurzen Anleitungen sind die Spiele im Schulalltag\, im Ganztag oder ganz einfach „zwischendurch“ leicht und spontan umzusetzen. Die Teilnehmer/innen lernen eine größere Anzahl von Spielen kennen und erproben sie ganz praxisnah. Dabei sollen der Spaß und die Freude in der Gemeinschaft im Vordergrund stehen. Referentinnen Martina Schmidt-Fürsich Religionslehrerin i.K. Elfriede Seitz Religionslehrerin i.K. Termin Donnerstag\, 9. Juli 2020 15.00 bis 17.00 Uhr Ort Postbauer-Heng\, Grund und Mittelschule Centrum 5 Leitung Marianne Oettl\, Referentin für GTS Anmeldung bis spätestens 1. Juli 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an Religionslehrer/innen die in Ganztagsschulen tätig sind\, ist jedoch offen für weitere Interessierte. LOCATION:Grund- und Mittelschule Postbauer-Heng ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_287926 DTSTAMP:20200121T163019 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200925T140000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200926T163000 CATEGORIES:Schulpastoral SUMMARY:Religiöse Vielfalt in der Schule wahrnehmen - religionssensible Angebote in der Schulpastoral DESCRIPTION: Chancen\, Grenzen\, Möglichkeiten Fachtagung Schulpastoral 2020 Eines der Prinzipien der Schulpastoral ist die Gastfreundschaft. Aus diesem Grund ist es wichtig\, die gesellschaftlichen Veränderungen hinsichtlich Nationalität\, Kultur und Religion im Lebensraum Schule im Blick zu haben: • Wie gehen wir im Rahmen der Schulpastoral mit der religiösen Vielfalt in der Schule um? • Wie gestalte ich schulpastorale Formate unter dem Blickwinkel der Gastfreundschaft? • Welche Bedeutung haben religiöse Traditionen? • Welche liturgischen Formen sind möglich? • Welche existentiellen\, religiösen und philosophischen Fragen ergeben sich aus dieser Heterogenität und fordern mich dadurch in der Schulpastoral heraus? In der Fachtagung sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden\, wie im Lebensraum Schule die Normalität der Verschiedenheit erfahrbar gemacht und zudem religionssensibel begleitet werden kann. Referent Markus Moder\, Studiendirektor i.K.\, Referent für Schulpastoral im Bistum Augsburg Termin Freitag\, 25. September 2020\, 14.00 Uhr bis Samstag\, 26. September 2020\, 16.30 Uhr Ort Neumarkt\, Kloster St. Josef Wildbadstraße 1\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral Armin Hückl\, Mitarbeiter für Schulpastoral\nKosten Die Kosten für diesen Kurs übernimmt die Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen. Bei kurzfristiger Absage fällt eine Eigenbeteiligung von 50 Euro an (gilt nicht bei akuter Erkrankung).\nAnmeldung bis spätestens 15. Juli 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de\nDie Fortbildung richtet sich insbesondere an alle\, die in der Schulpastoral tätig sind\, ist jedoch auch für andere Interessierte offen.\nDie Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Personen begrenzt. LOCATION:Kloster St. Josef Neumarkt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT END:VCALENDAR