Zum Inhalt springen
28.03.2014

Energiewende gerecht gestalten: Tagung der Umweltbeauftragten in Beilngries

Die Umweltbeauftragten der deutschen Bistümer (pde-Foto: Norbert Staudt)

Das Bistum Eichstätt ist eher eines der kleineren Bistümer in Deutschland, doch in Sachen Umwelt ist man den meisten einen Schritt voraus. So hat das Bistum schon vor einem Jahr ein Klimaschutzkonzept entwickelt mit ehrgeizigen Zielen: Die Diözese will ihre CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent reduzieren. Umwelt ist aber nicht nur im Bistum Eichstätt ein Thema. In allen Bistümern Deutschlands gibt es so genannte Umweltbeauftragte. Die nehmen auch Stellung zu energiepolitischen Fragen. In dieser Woche trafen sie sich auf Schloss Hirschberg bei Beilngries. Und es waren durchaus heiße Themen, die da diskutiert wurden. Valentin Nowak berichtet.