Zum Inhalt springen
11.07.2019

„Danke für Ihren Dienst“ – Ökumenischer Blaulicht-Abend in der Willibaldswoche

Bischof Gregor Maria Hanke und Regionalbischöfin Gisela Bornowski beim Gottesdienst. pde-Foto: Maike Eikelmann.

Rund 500 Einsatzkräfte beim Gottesdienst im Eichstätter Dom. pde-Foto: Maike Eikelmann.

Eichstätt. (pde) – Rund 500 Einsatzkräfte sind zum Blaulicht-Abend im Rahmen der Willibaldswoche nach Eichstätt gekommen. Damit sollte den Frauen und Männern, die beruflich oder im Ehrenamt bei der Feuerwehr, den Rettungsdiensten, den technischen Hilfsdiensten, der Polizei, der Krisenintervention und der Notfallseelsorge tätig sind, ein Zeichen der Wertschätzung gegeben werden.
Beim ökumenischen Gottesdienst im Dom verwies der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke darauf, dass die Einsatzkräfte der Spur Jesu folgen, wenn sie auf notleidende Menschen zugehen und ihnen beistehen. Regionalbischöfin Gisela Bornowski vom evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Ansbach-Würzburg dankte den Helferinnen und Helfern: „Ohne Ihren Einsatz wäre unser Gemeinwesen schlichtweg nicht denkbar. Ohne Menschen, die selbstlos für andere etwas tun oder da sind, wären wir alle arm dran.“ In ihrer Predigt stellte sie das Gebot der Gottes- und Nächstenliebe in den Mittelpunkt. So sei das Vertrauen in Gott eine ungeheure Kraftquelle für die Aufgaben im Alltag. Wer in seinem Dienst dahin gehe, wo andere nur noch wegrennen, tue damit das, was Jesus vorgelebt und verkündigt habe: „Zu retten, zu bergen, zu schützen, Not und Gewalt zu wehren, ist Dienst am Nächsten und damit auch Gottesdienst im Alltag.“ Schließlich sollten die Einsatzkräfte auch an sich selbst denken, weil sie immer wieder belastenden Situationen ausgesetzt seien. „Achten Sie gut auf sich! Gönnen Sie sich Pausen und Ruhezeiten“, sagte Bornowski.
An dem Gottesdienst nahmen auch etwa 300 Polizistinnen und Polizisten teil, die erst kürzlich ihren Dienst bei der Bereitschaftspolizei Eichstätt angetreten haben und die am Samstag vereidigt werden. Gestaltet wurde der Gottesdienst vom Chor der bayerischen Bereitschaftspolizei Eichstätt unter der Leitung von Alexander Großnick. Die Orgel spielte Bastian Fuchs. Zum Abschluss wurde den Einsatzkräften ein gelber Schlüsselanhänger in Form einer Warnweste mit dem Logo des Bistums Eichstätt überreicht. Dieses Zeichen soll die Einsatzkräfte begleiten und an den Schutz Gottes erinnern.
Der ökumenische Blaulicht-Abend fand zum ersten Mal im Rahmen der Willibaldswoche statt und klang mit einer Begegnung im Zelt auf der Seminarwiese aus. Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubigen der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Der Gottesdienst wurde live im Fernsehen und Internet übertragen. Eine Aufzeichnung der Liveübertragung ist hier verfügbar.
 

 



Die Ökumene-Kommission berät den Bischof in allen ökumenischen Fragen. Darüber hinaus hat sie die Aufgabe, die Ökumene in der Diözese zu fördern, ein ökumenisches Netz aufzubauen, weltkirchliche und diözesane Dokumente in die Praxis umzusetzen, ökumenische Bildungsarbeit zu unterstützen. und den überkonfessionellen Dialog zu fördern.

Collegium Orientale

Das Collegium Orientale in Eichstätt ist eine ökumenische Einrichtung: Es ist international und interkonfessional ausgerichtet. Studierende aller orientalischen Schwesterkirchen sind eingeladen, miteinander zu studieren, zu beten und zusammen zu leben, damit in einem offenen Miteinander die Kenntnis und das Gespür füreinander wachsen kann.

Gottesdienste im Collegium Orientale

Simultankirchenradweg in der Oberpfalz

Unter dem Motto "Erleben. Erfahren. Entdecken. Wie Kirche bewegt!" haben die evangelische und die katholische Kirche 2015 gemeinsam den Simultankirchenradweg in der Oberpfalz eröffnet. mehr... | Video

Ökumenischer Pilgerweg

Ein Pilgerweg, den die heilige Walburga und der heilige Willibald zwischen ihren "Hausklöstern" in Heidenheim und Eichstätt zurücklegten. In der Mitte: die Gunthildis-Kapelle im Schambachtal. Video | Weitere Informationen

Neues Leben in altehrwürdigem Kloster: Bildungs-, Begegnungs-, Tagungs-, und Pilgerzentrum in Kloster Heidenheim. Leseprobe der Kirchenzeitung