Zum Inhalt springen
09.11.2021

Gemeinsames Singen zur Ehre Gottes

Höhepunkt des Chortages war die gemeinsame Andacht der Kirchenchorsängerinnen und -sänger aus dem gesamten Bistum in der Eichstätter Schutzengelkirche. Foto: Norbert Staudt/pde

Domkapellmeister Manfred Faig (am Dirigentenpult) und Assistentin Deborah Hödtke (am Klavier) gestalteten den Kirchenchortag im Alten Stadttheater in Eichstätt. Foto: Norbert Staudt/pde

Eichstätt. (pde) – Etwa 70 Chorsängerinnen und Chorsänger aus allen Teilen des Bistums Eichstätt sind dem Ruf des Amtes für Kirchenmusik der Diözese Eichstätt gefolgt und trafen sich am vergangenen Samstag, 6. November, zu einem Chortag in Eichstätt. Höhepunkt war die Gestaltung einer kirchenmusikalischen Andacht in der Eichstätter Schutzengelkirche. Zuvor war den ganzen Tag lang im Alten Stadttheater geübt worden.

Die Veranstaltung ersetzte die traditionellen Chortagungen, die vor Corona jedes Jahr im Tagungshaus Schloss Hirschberg stattfanden. Für den seit Beginn des Jahres 2020 amtierenden Diözesanmusikdirektor und Domkapellmeister Manfred Faig war der Chortag auch eine Gelegenheit, mehr Menschen aus dem Bistum, die sich in Kirchenchören engagieren, kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam zu musizieren.