Zum Inhalt springen

Mein Lieblingsplatz im Bistum Eichstätt

„Mein Lieblingsplatz im Bistum Eichstätt“ lautet der Titel einer neuen Sommer-Serie der Fernsehredaktion des Bistums Eichstätt. Menschen aus dem Bistum stellen darin in kurzen Videos ihre persönlichen Lieblingsorte in der Diözese vor. Orte, an denen man die Natur genießen, entspannen und zu sich und Gott finden kann.

Videoserie Lieblingsplätze

Mein Lieblingsplatz: Der Hüttenlagerplatz in Pfünz

Hüttenlagerplatz Pfünz. pde-Foto: Daniela Olivares
Im letzten Teil unserer Sommer-Serie "Mein Lieblingsplatz im Bistum Eichstätt" stellt Gerhard Rott, Leiter des Referats Weltkirche, seinen Lieblingsort vor, den Hüttenlagerplatz in Pfünz. Mit diesem Platz ist er seit seiner Kindheit eng verbunden. Weitere Videos aus der Sommerserie finden Sie hier.

Mein Lieblingsplatz: Der Dillberg in der Fränkischen Alb

Aussicht vom Dillberg auf die Stadt Postbauer Heng
In einem weiteren Teil unserer Sommer-Serie "Mein Lieblingsplatz im Bistum Eichstätt" stellt Christoph Härtl, Pfarrgemeinderatsmitglied in St. Elisabeth, Postbauer-Heng, seinen Lieblingsort vor, den Dillberg in der Fränkischen Alb. Diesen Platz kennt er schon seit seiner Kindheit und fühlt sich dort "dem Himmel ein Stück näher". Weitere Videos aus der Sommer-Serie findet ihr hier.

Mein Lieblingsplatz: Der Biotopgarten im Informationszentrum Naturpark Altmühltal Eichstätt

Blumen mit Bienen im Biotopgarten des Informationszentrums Naturpark Altmühltal in Eichstätt. pde-Foto: Johannes Heim
In einem weiteren Teil unserer Sommer-Serie "Mein Lieblingsplatz im Bistum Eichstätt" stellt uns Ruth Wallmann, Naturparkführerin im Naturpark Altmühltal, ihren Lieblingsort vor: Den Biotopgarten des Informationszentrums Naturpark Altmühltal in Eichstätt. Unter dem Dach der ehemaligen Klosterkirche Notre Dame befindet sich die Tourist-Information. Im dahinterliegenden Garten kann man die Vielfalt des Altmühltals und der Schöpfung genießen und entspannen.

Mein Lieblingsplatz: das Kloster St. Walburg

Mutter Franziksa Kloos an ihrem Lieblingsplatz. pde-Foto: Daniela Olivares
Der Lieblingsplatz von der emeritierten Äbtissin Franziska Kloos OSB ist ihr Zuhause: das Kloster St. Walburg in Eichstätt.

Mein Lieblingsplatz: der Frauenberg in Eichstätt

Lieblingsplatz: Auf dem Frauenberg. pde-Foto: Fabian Gentner
Der Lieblingsplatz von Domkapellmeister und Leiter der Regensburger Domspatzen Christian Heiß liegt hoch über Eichstätt auf dem Frauenberg. Mit Blick auf das Altmühltal.

Kirchenführer im Bistum Eichstätt

Kirchenbauten erfahren großen Zuspruch. Die Besucher lassen sich von kirchlichen Räumen mit ihrer Architektur, ihren Kunstwerken faszinieren, ohne vielleicht gleich zu spüren, dass diese Raumgestalten in den jeweiligen Stilrichtungen auch greifbare Zeugnisse von Glaubenspraxis im Wandel der Zeit darstellen.

Um daher die verschiedenen Elemente einer Kirche besser verstehen zu können, hat die Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Eichstätt seit 1998 rund 200 Kirchenführerinnen und Kirchenführer ausgebildet. Sie stehen für über 100 sehenswerte Kirchen im Gebiet des Bistums zur Verfügung. Bei Interesse an einer Kirchenführung können sie über das jeweilige Pfarramt kontaktiert werden.

Videos: Ein virtueller Rundgang durch Kirchen im Bistum Eichstätt