Zum Inhalt springen

Kirchenverwaltungswahl 2018: Termine

  1. Als Wahltermin wird Sonntag, der 18.11.2018 bestimmt.
     
  2. Acht Wochen vor dem Wahltermin, also spätestens am 24.09.2018, ist der Wahlausschuss zu bestimmen.
     
  3. Vom 29.09. bis 6.10.2018
    Der Wahlausschuss wählt einen Vorsitzenden, stellvertretenden Vorsitzenden und Schriftführer und gibt etwa 6 bis 7 Wochen vor dem Wahltag bekannt:
    a) den Termin für die Kirchenverwaltungswahl.
    b) Gleichzeitig sind die Wahlberechtigten aufzufordern, Wahlvorschläge bis zum 15.10.2018 zu unterbreiten. Der Wahlvorschlag muss von mindestens fünf Wahlberechtigten mit Familienname, Vorname, Alter und Anschrift unterzeichnet sein.
     
  4. 20.10.2018: Aushang bis einschließlich 11.11.2018
    Spätestens vier Wochen (20.10.2018) vor dem Wahltag hat der Vorsitzende des Wahlausschusses die vom Wahlausschuss zusammengestellte Wahlliste durch Aushang im Bereich der Kirche auf die Dauer von 3 Wochen unter Hinweis auf die Einspruchsmöglichkeit innerhalb von 7 Tagen nach Beginn des Aushanges zu veröffentlichen.
     
  5. Am ersten Sonntag nach Veröffentlichung der Wahlliste ist im Rahmen der Gottesdienste auf die veröffentlichte Wahlliste hinzuweisen und dabei die Wahlordnung in ihren Grundzügen bekannt zu geben.
     
  6. Briefwahl
    Der Wahlausschuss legt den Wahl-Ort und die Wahlzeit fest.
    Bis 16.11.2018 können schriftlich oder mündlich beim Pfarramt Briefwahlunterlagen beantragt werden.
     
  7. Wahl am 18.11.2018 (einschließlich vor und nach einer etwaigen Vorabendmesse am 17. d.M.).
     
  8. Wahlergebnis am 25.11.2018, spätestens am 2.12.2018
    Am ersten Sonntag, wenn alle Gewählten eine Erklärung über die Annahme oder Ablehnung der Wahl abgegeben haben, spätestens jedoch am zweiten Sonntag nach dem Wahltag ist das Wahlergebnis durch Verkündigung und/oder Anschlag bekannt zu geben und nach Ablauf der Einspruchsfrist oder nach Vorliegen der Einspruchsentscheidung des Wahlausschusses dem Bischöflichen Ordinariat mitzuteilen.
     
  9. Eine Woche nach Bekanntgabe der Ergebnisse
    Das Ergebnis der Wahl kann von jedem Wahlberechtigten innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe durch Einspruch beim Pfarramt angefochten  werden. Über den Einspruch entscheidet der Wahlausschuss.