Zum Inhalt springen

✟ Neujahr (Weltfriedenstag), Oktavtag von

1. Januar 2019

H Weihnachten, Namensgebung des Herrn

HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA

Off vom H, Te Deum

W M vom H, Gl, Cr, Prf Maria I oder Weihn, in den Hg I-III eig Einschub, feierlicher Schlusssegen (MB II 554 oder 536 oder 548/I)

L1: Num 6,22-27

APs: Ps 67,2–3.5.6 u. 8 (R: 2a)

L2: Gal 4,4-7

Ev: Lk 2,16-21

 

Kastner Eduard, Nassenfels ✝ 1967, 85 J.

Wiertel Bronislaw, Ingolstadt, ✝ 1975, 74 J.

Kenstavicius Domininkas, Feucht, ✝ 2010, 99 J.

 

17 Uhr Engel des Herrn

 

Te Deum, Gloria, und Credo werden nur dann gebetet, wenn sie an den einzelnen Tagen angegeben sind.

Offizium: Stundenbuch II, Lektionar I/1 LH vol. I

Hinweis: Sternsingen zugunsten des Kinderprojekts unserer Partnerdiözese Poona (Indien) und zugunsten des Kindermissionswerks Aachen.

In den Tagen um „Dreikönig“ findet vielerorts das Sternsingen statt. Die „Sternsinger“ sollen im Gottesdienst ausgesandt werden. Wo die Häusersegnung durch die Bezeichnung der Haustüre mit den Buchstaben C + M + B (Christus mansionem benedicat = Christus segne dieses Haus) geschieht, werden Wasser, Kreide, und Weihrauch in der Kirche gesegnet (vgl. Benediktionale 40ff.).

Die Begegnung der Weisen mit dem menschgewordenen Gottessohn Jesus soll sich durch uns in unseren Häusern und in unserem Alltag fortsetzen.

Vgl. Hinweise am 5. Januar.

 

Festfreie Tage der Weihnachtszeit

Als Messformulare stehen zur Wahl:

Messen vom Wochentag mit verschiedenen Tagesgebeten vor und nach Erscheinung

Messen eines Heiligen, der an diesem Tag im Kalender verzeichnet ist

Nur in Ausnahmefällen:

Messen für ein besonderes Anliegen

Votivmessen

Messen für Verstorbene (z. B. erstes Jahresgedächtnis)

Die Perikopen der Wochentage haben im Allgemeinen den Vorzug, wobei der Priester bei nicht täglicher Messe mit derselben Gemeinde eine geeignete Auswahl innerhalb der jeweiligen Woche treffen soll (vgl. dazu AEM 319, GROM 358 und Messlektionar I, Pastorale Einführung S. 30* Nr. 82f.)

Eine Hilfe für die Auswahl bietet: Die Leseordnung der Wochentage, Pastoralliturgische Hilfen 4, hrsg. Deutsches Liturgisches Institut, Trier 1991, Bestellnummer 5004 bei www.liturgie.de

Perikopen an den Wochentagen in der Weihnachtszeit:

Messlektionar IV, Geprägte Zeiten

Abkürzungen

Das Kalendarium zum Download

Das Kalendarium können Sie sich auch als PDF- oder Word-Datei für jeden Monat herunterladen.