Zum Inhalt springen
26.05.2021

BDKJ startet Umfrage zur Zukunft der Kirche im Bistum Eichstätt

Der BDKJ hat Fragebögen zur Zukunft der Kirche im Bistum Eichstätt an die Pfarreien verschickt. Foto: Felicitas Löhlein/BDKJ

Eichstätt. (pde) – „Aufbruchsstimmung – Wir wollen’s wissen!“ lautet das Motto einer Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Eichstätt. „Damit wollen sich die ehrenamtlichen Jugendlichen der Aufbruchsstimmung der Kirche in Deutschland anschließen“, heißt es in einer Mitteilung des Diözesanverbandes. Neben dem sogenannten Synodalen Weg seien auch im Bistum Eichstätt Prozesse ins Rollen gebracht worden, die sich mit der Zukunftsgestaltung auseinandersetzen. „Bei solchen wichtigen Entscheidungen müssen aber alle angehört werden, die in unserem Bistum in die Kirche gehen“, sagt BDKJ-Diözesanvorstand Florian Siegmund. Eine Umfrage soll es den Gläubigen ermöglichen, ihre persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen zu äußern.

Über 70 Pakete mit Fragebögen haben die Jugendlichen verpackt und an die Pfarreien im Bistum verschickt. Start der Aktion ist am 3. Juni, dem Fronleichnamsfest. „An Fronleichnam ist die Kirche in Bewegung, sie geht bewusst zu den Leuten. Und genau das wollen wir mit unserer Aktion auch erreichen“, sagt Siegmund. Die Umfrageblätter sollen zwei Wochen lang in den Kirchen ausliegen. Nach dem Gottesdienst können sich die Gläubigen einen Fragebogen mitnehmen und sich zu Hause Zeit für die Antworten nehmen. Die Ergebnisse werden von den Jugendlichen im Anschluss ausgewertet und an Bischof Gregor Maria Hanke, Generalvikar P. Michael Huber und Amtschef Thomas Schäfers herangetragen. Eine Teilnahme an der Umfrage ist auch online möglich unter www.bdkj-eichstaett.de/aufbruchsstimmung.