Zum Inhalt springen

Geplante Aufwendunge für Bildung und Soziales 2021

Die Diözese Eichstätt engagiert sich vor allem an den sechs diözesanen Schulen für Bildung und stellt 23,8 Millionen Euro für das Lehrpersonal und die Angestellten in den kirchlichen Schulen zur Verfügung. Aber auch mit der Erwachsenenbildung übernimmt sie eine wichtige Aufgabe und investiert 1,2 Millionen Euro. Für die Beratungsdienste wie die Telefonseelsorge oder die Ehe-, Familien- und Lebensberatung stehen 1,3 Millionen Euro zur Verfügung. Für die sozialen Anliegen des Caritasverbandes Eichstätt, den Maltesern oder dem SKF sieht das Bistum 8,4 Millionen Euro vor.

Kirchenfinanzierung: Fragen und Antworten

Was ist die Kirchensteuer? Was versteht man unter Staatsleistungen? Wie finanziert sich die Kirche? Was leisten Caritas und Ehrenamt? Viele Fragen werden zur Kirchenfinanzierung gestellt. Antworten auf den Seiten der Deutschen Bischofskonferenz.

„Kirchensteuer auf Kapitalertragssteuer“

Das Erhebungsverfahren ab 1. Januar 2015 verständlich erklärt.
Es wird keine neue Kirchensteuer eingeführt und keine bestehende Kirchensteuer erhöht. Es ändert sich lediglich das Verfahren, in dem die bereits zuvor in gleicher Höhe bestehende Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer erhoben wird.
Faltblatt der Deutschen Bischofskonferenz

Häufig gestellte Fragen zur Kirchensteuer auf Kapitalertragssteuer

Diözesane Finanzgremien

Über den Haushalt des Bistums entscheidet der Diözesansteuerausschuss und der Diözesanvermögensverwaltungsrat. Die Gremien müssen auch dem Jahresabschluss der Diözese zustimmen.

Mehr zum Diözesansteuerausschuss

Mehr zum Diözesanvermögensverwaltungsrat