Zum Inhalt springen

Finanzbericht 2018

Für das Jahr 2018 legt die Diözese Eichstätt ihren zweiten Finanzbericht vor. Wie im Vorjahr zeigt er auf, wofür die Diözese ihre Einnahmen verwendet und für welche Bereiche sie Rücklagen bildet. Während das Bistum Eichstätt gegenwärtig auf einer soliden Basis an Einnahmen wirtschaften kann und einen Jahresüberschuss von knapp 1,8 Mio. Euro bei einer Bilanzsumme von rund 575 Mio. Euro erwirtschaftet hat, werden in absehbarer Zeit für die Aufgaben, die die Diözese finanziell zu stemmen hat, weniger Mittel zur Verfügung stehen. Durch die demografische Entwicklung sinken die Zahlen der  Gläubigen voraussichtlich stark. Das Bistum Eichstätt arbeitet deshalb weiterhin an einem nachhaltigen Umgang mit den ihm anvertrauten Mitteln durch vorausschauende Planung. So kann es auch zukünftig seine Verantwortung in der Gesellschaft wahrnehmen.

Um die Rücklagen der Diözese risikoarm und nachhaltig zu investieren, hat das Bistum Eichstätt im Zuge der Transparenzoffensive seine Anlagerichtlinien überarbeitet. Die Verantwortlichen haben dabei die Kriterien für die Vermögensanlage und ihre Anwendung weiterentwickelt und damit nachprüfbar gestaltet. Im Vordergrund stehen dabei die Sicherheit sowie die Aspekte der Nachhaltigkeit und Ethik der Investments, die von externen Vermögensverwaltern getätigt werden. Die Diözese Eichstätt lässt die von externen Dienstleister verwalteten Investments künftig zusätzlich einmal jährlich auf der Grundlage dieser Kriterien mit einem Audit prüfen.

Zur Verwendung der Einnahmen in der Diözese Eichstätt 2018
Zur Verwendung der Rücklagen in der Diözese Eichstätt  2018

Im Video: Pressekonferenz zur Bilanz 2018

26.06.2019

Der Finanzbericht der Diözese für das Jahr 2018

Eine genaue Aufstellung und Offenlegung der Finanzen – dazu hat sich das Bistum Eichstätt selbst verpflichtet. In der Domstadt wurde nun die Bilanz für das Jahr 2018 vorgestellt und über weitere Fortschritte der Transparenzoffensive berichtet.
13.02.2017

Kunst oder Krempel? Wie Experten den Wert von Kirchenkunst ermitteln

Kunsthistorikerin Claudia Grund macht sich im Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt Notizen
Wie viel ist Kunst wert? Diese Frage beschäftigt nicht nur Händler und Sammler, sondern auch die katholische Kirche. Im Bistum Eichstätt sind Mitarbeiter derzeit dabei, den Wert von Gemälden, Skulpturen, Reliquiaren, usw. festzulegen.


Finanzberichte 2018 zum Download

Pressemeldung: Zweiter Jahresabschluss der Diözese Eichstätt: Positive Bilanz und künftige Fokussierung der Finanzen

Strukturen der Mitverantwortung und Kontrolle

Diözesanvermögensverwaltungsrat
Diözesansteuerausschuss

Kirchenfinanzierung: Fragen und Antworten

Was ist die Kirchensteuer? Was versteht man unter Staatsleistungen? Wie finanziert sich die Kirche? Was leisten Caritas und Ehrenamt? Viele Fragen werden zur Kirchenfinanzierung gestellt. Antworten auf den Seiten der Deutschen Bischofskonferenz.