BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371999 DTSTAMP:20210819T075853 DTSTART;VALUE=DATE:20210917 DTEND;VALUE=DATE:20211114 SUMMARY:Lebens.Raum Psalmen. Ausstellung DESCRIPTION: Das Psalmengebet ist seit zwei Jahrtausenden ein fester Bestandteil der Gebetspraxis im Judentum und Christentum. Psalmen werden gelesen\, gemurmelt\, gesungen\, rezitiert und auswendig gelernt. Unzählbar sind die Nachdichtungen sowie die Inspirationen der Psalmen für Schriftsteller/innen\, Komponisten/innen und Künstler/innen. Bedeutsam sind die Psalmen vor allem\, weil sie in klarer Sprache existentielle Grenzsituationen thematisieren. Sie greifen noch heute aktuelle Lebensfragen auf und laden ein\, das eigene Leben in sie einzutragen. Die Ausstellung umfasst 30 Rollups zu diesem Thema. Nähere Informationen: Reinhold Seefried\, Geschäftsführung Telefon: 09833/7709888 E-Mail: reinhold.seefried@kb-hdh.de Zeit: Freitag\, 17. September 2021 bis Samstag\, 13. November 2021 Ort: Benediktensaal des Klosters Heidenheim\, Ringstraße 8\, 91719 Heidenheim Eintritt: 5\,– € Kooperationspartner: Zweckverband Kloster Heidenheim \r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Benediktensaal des Klosters Heidenheim ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371747 DTSTAMP:20210817T134808 DTSTART:20211020T120000Z DTEND:20211020T150000Z SUMMARY:"Wir treffen uns wieder!" Den Neustart unserer Seniorengruppe gestalten. Treffpunkt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie haben Verbote und Vorschriften die Möglichkeiten für Begegnungen und Treffen von Seniorengruppen stark eingeschränkt bzw. ganz verhindert. Beim „Treffpunkt Seniorenarbeit“ können Leiter/innen und Teammitglieder von Seniorengruppen ihre Erfahrungen während der Pandemie austauschen sowie Bedenken und Hoffnungen bezüglich der Weiterarbeit bzw. eines „Neustarts“ zur Sprache bringen. Vor allem aber erhalten sie Anregungen\, wie ein „Neustart“ ihrer Seniorengruppe gestaltet werden kann. Besondere Zielgruppen: Verantwortliche und Mitarbeiter/innen von Seniorengruppen\, offenen Seniorentreffs und ähnlichen Gruppierungen Referentin/Referent: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt bzw. Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt bzw. Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit und Ort: 28. September: Johanneszentrum\, Ringstraße 61\, 92318 Neumarkt 5. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Ratiborerstraße 2\, 91154 Roth 6. Oktober: Haus der Stadtkirche\, Vordere Sterngasse 1\, 90402 Nürnberg 12. Oktober: Katholisches Pfarrheim\, Hauptstraße 15\, 92259 Neukirchen 19. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Marktplatz 2\, 91567 Herrieden 20. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Elkan-Naumburg-Straße 1\, 91757 Treuchtlingen 21. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Untere Marktstraße 13\, 85080 Gaimersheim jeweils 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Kursgebühr: keine Anmeldung bis jeweils 3 Tage vor Beginn\r\n\r\nKooperationspartner: Kooperation mit der jeweiligen Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis bzw. Stadt mehr dazu\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Treuchtlingen ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_322868 DTSTAMP:20201117T083756 DTSTART:20211020T170000Z DTEND:20211020T173000Z SUMMARY:BEZIRKSTAGE 2021 - BEZIRK NEUMARKT DESCRIPTION: Die Macht der Worte Worte können trösten oder tief verletzen\, manche hängen einem tage- oder gar jahrelang nach. Auch unsere eigenen Worte wirken auf uns. Wenn wir etwa negative\, destruktive Worte aussprechen\, kann das bei uns selbst körperlich messbare Stresssymptome hervorrufen. Vor allem wenn wir uns ärgern\, zornig werden oder in Wut geraten\, sprechen wir oft destruktive\, zerstörerische Worte. Es ist wichtig\, dass wir auch in den Herausforderungen des Alltags lernen\, Worte liebevoll zu gebrauchen\, so dass wir die Frucht unserer Worte genießen können. \r\n\r\nReferent: Hans Gnann\, Musiker und Komponist\, Hemau\r\n\r\nGebührenfrei!\r\n\r\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Neumarkt, Johanneszentrum, Ringstr. 61 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371751 DTSTAMP:20210817T140111 DTSTART:20211021T120000Z DTEND:20211021T150000Z SUMMARY:"Wir treffen uns wieder!" Den Neustart unserer Seniorengruppe gestalten. Treffpunkt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie haben Verbote und Vorschriften die Möglichkeiten für Begegnungen und Treffen von Seniorengruppen stark eingeschränkt bzw. ganz verhindert. Beim „Treffpunkt Seniorenarbeit“ können Leiter/innen und Teammitglieder von Seniorengruppen ihre Erfahrungen während der Pandemie austauschen sowie Bedenken und Hoffnungen bezüglich der Weiterarbeit bzw. eines „Neustarts“ zur Sprache bringen. Vor allem aber erhalten sie Anregungen\, wie ein „Neustart“ ihrer Seniorengruppe gestaltet werden kann. Besondere Zielgruppen: Verantwortliche und Mitarbeiter/innen von Seniorengruppen\, offenen Seniorentreffs und ähnlichen Gruppierungen Referentin/Referent: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt bzw. Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt bzw. Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit und Ort: 28. September: Johanneszentrum\, Ringstraße 61\, 92318 Neumarkt 5. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Ratiborerstraße 2\, 91154 Roth 6. Oktober: Haus der Stadtkirche\, Vordere Sterngasse 1\, 90402 Nürnberg 12. Oktober: Katholisches Pfarrheim\, Hauptstraße 15\, 92259 Neukirchen 19. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Marktplatz 2\, 91567 Herrieden 20. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Elkan-Naumburg-Straße 1\, 91757 Treuchtlingen 21. Oktober: Katholisches Pfarrzentrum\, Untere Marktstraße 13\, 85080 Gaimersheim jeweils 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Kursgebühr: keine Anmeldung bis jeweils 3 Tage vor Beginn\r\n\r\nKooperationspartner: Kooperation mit der jeweiligen Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis bzw. Stadt mehr dazu\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Gaimersheim ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_322887 DTSTAMP:20201117T085151 DTSTART:20211021T173000Z DTEND:20211021T180000Z SUMMARY:BEZIRKSTAGE 2021 - BEZIRK BEILNGRIES DESCRIPTION: Die Macht der Worte Worte können trösten oder tief verletzen\, manche hängen einem tage- oder gar jahrelang nach. Auch unsere eigenen Worte wirken auf uns. Wenn wir etwa negative\, destruktive Worte aussprechen\, kann das bei uns selbst körperlich messbare Stresssymptome hervorrufen. Vor allem wenn wir uns ärgern\, zornig werden oder in Wut geraten\, sprechen wir oft destruktive\, zerstörerische Worte. Es ist wichtig\, dass wir auch in den Herausforderungen des Alltags lernen\, Worte liebevoll zu gebrauchen\, so dass wir die Frucht unserer Worte genießen können. \r\n\r\nReferent: Hans Gnann\, Musiker und Komponist\, Hemaus\r\n\r\nGebührenfrei!\r\n\r\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Denkendorf, Lindenwirt, Haupstr. 43 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371960 DTSTAMP:20210818T133342 DTSTART:20211021T180000Z DTEND:20211021T183000Z SUMMARY:Friede, Freude ... Happy End? Internationale Kinostreifzüge. Filmforum Akzente DESCRIPTION: „Frieden“ scheint ein unstrittiges Ziel aller Menschen\, Gesellschaften\, Kulturen und Religionen zu sein. Tatsächlich gehen schon die Meinungen\, was unter „Frieden“ zu verstehen ist\, weit auseinander. Und ein Blick in die Realität zeigt sehr schnell\, dass wir von der Verwirklichung dieses Traums sowohl im Alltagsleben als auch im gesellschaftlichen\, politischen und religiösen Bereich noch weit entfernt sind.\r\n\r\nDie internationalen Kinostreifzüge beleuchten mit einer großen Bandbreite an filmischen Genres und Formen ganz unterschiedliche\, zum Teil überraschende Aspekte der Thematik. Eine Einführung zu Regisseur\, Filmgeschichte und nationaler Filmkultur sowie ein Filmgespräch ergänzen die Vorführungen.\r\n\r\nAufgrund der jeweils aktuellen Pandemiesituation können sich die Termine kurzfristig ändern. Das Programm wird über die Tagespresse und im Internet unter www.kino-eichstaett.de bekannt gegeben.\r\n\r\nAktuelle Informationen bietet der Akzente-Newsletter\, der unter medienzentrale@bistum-eichstaett.de abonniert werden kann. Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstaett Zeit: Donnerstag\, 21. Oktober 2021 Donnerstag\, 18. November 2021\, Donnerstag\, 02. Dezember 2021\, jeweils 20.00 Uhr Terminänderung vorbehalten Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Eintritt: 10\,- € (ermäßigt 9\,- €) Reservierungen unter Telefon: 08421/4473 bzw. info@kino-eichstaett.de Beschränkung der Zahl der Teilnehmenden: Es gelten die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben für Bildungsveranstaltungen und Kinovorstellungen. Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Kulturforum Eichstätt\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371693 DTSTAMP:20210817T084840 DTSTART:20211022T150000Z DTEND:20211023T180000Z SUMMARY:Partnerschule. Was für ein Paar sind wir? - Unsere Stärken und Schwächen DESCRIPTION:\r\n\r\nDie Partnerschule vermittelt Beziehungskompetenz\, damit die Liebe im Alltag nicht auf der Strecke bleibt.\r\n\r\nSie möchte helfen\,\r\n\r\n die eigene Individualität verstehen zu lernen\, gelebte Beziehungsmuster erkennen und verstehen zu lernen\, neue Beziehungsmuster zu entwickeln\, auszuprobieren und einzuüben. \r\n\r\n Referentin/Referent: Angelika Gabler\, Dipl.-Sozialpädagogin\, Partnerschule-Trainerin\, Eichstätt Richard Sporrer\, Dipl.-Theologe\, Partnerschule-Trainer\, Nürnberg Leitung: PD Dr. Marion Bayerl\, Referentin für Ehe- und Familienpastoral im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 22. Oktober 2021\, 17.00 Uhr bis Samstag\, 23. Oktober 2021\, 20.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Kursgebühr: 220\,- € pro Paar inkl. Übernachtung und Verpflegung Anmeldung bis 08. Oktober 2021 Kooperationspartner: Psychologische Beratungsstellen für Ehe-\, Familien- und Lebensberatung in der Diözese Eichstätt LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_322899 DTSTAMP:20201117T092028 DTSTART:20211027T173000Z DTEND:20211027T180000Z SUMMARY:BEZIRKSTAGE 2021 - BEZIRK INGOLSTADT, geänderter Veranstaltungsort! DESCRIPTION: Die Macht der Worte Worte können trösten oder tief verletzen\, manche hängen einem tage- oder gar jahrelang nach. Auch unsere eigenen Worte wirken auf uns. Wenn wir etwa negative\, destruktive Worte aussprechen\, kann das bei uns selbst körperlich messbare Stresssymptome hervorrufen. Vor allem wenn wir uns ärgern\, zornig werden oder in Wut geraten\, sprechen wir oft destruktive\, zerstörerische Worte. Es ist wichtig\, dass wir auch in den Herausforderungen des Alltags lernen\, Worte liebevoll zu gebrauchen\, so dass wir die Frucht unserer Worte genießen können. \r\n\r\nReferent: Hans Gnann\, Musiker und Komponist\, Hemau\r\n\r\nGebührenfrei!\r\n\r\nEingeladen sind ALLE interessierte Frauen!\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Irgertsheim, Sportgaststätte, Irgertsheimer Straße 10 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_366303 DTSTAMP:20210713T104956 DTSTART:20211028T170000Z DTEND:20211028T183000Z SUMMARY:„Wenn die Bücher aufgetan werden…“ - Was Sie schon immer über das Jüngste Gericht wissen wollten DESCRIPTION: Online-Abend:\r\n\r\nIm Herbst sind Tod und Vergänglichkeit allgegenwärtig. Auch in der Liturgie wird uns einiges zugemutet: Wir hören vom Ende der Welt. An unserem Online-Abend stellen wir uns der biblischen Botschaft vom Gericht und erkunden\, inwiefern uns auch hier eine frohe Botschaft zugesagt ist. Darstellungen des Gerichts haben oft Täter\, Täterinnen und solche\, die es werden können\, im Visier. Wir fragen ebenfalls nach der Perspektive der Opfer: Was können sie erwarten? Wir entdecken auch hier Hilfreiches in den biblischen Zeugnissen und in den Schätzen unserer Spiritualität. Nicht zuletzt geht es um tröstende Perspektiven für uns selber und unser Gedenken an unsere Toten: Was dürfen wir hoffen\, womit Gott auf uns zukommt? Wie können wir mit einem erwachsenen Glauben „redlich“ vom Gericht reden – auch mit unseren Kindern und Enkeln?\r\n\r\nReferentin: Dr. Hildegard Gosebrink\, Leiterin der Arbeitsstelle Frauenseelsorge der Freisinger Bischofskonferenz\r\n\r\nGebührenfrei!\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673 oder an die info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Online ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_372052 DTSTAMP:20210819T081551 DTSTART:20211028T173000Z DTEND:20211028T180000Z SUMMARY:Bedroht die Scharia den Westen? Einblicke in das islamische Recht. Online-Vortrag DESCRIPTION: In Deutschland leben heute mehr als fünf Millionen Muslima und Muslime unterschiedlicher Herkunft. Oftmals pflegen sie ihre traditionellen Sitten und Gebräuche. Der Koran hat vielfach ihre Anschauungen geprägt. Vorurteile und Unkenntnis führen immer wieder zu unberechtigten Ängsten. Schlagworte\, die scheinbar bedrohlich sind\, beherrschen die Diskussion. Dazu zählt auch die „Scharia“\, das islamische Recht. Nicht wenige verbinden mit diesem Begriff eine erbarmungslose Härte. Doch was ist eigentlich die Scharia\, was ist ihr Kern und was ihr Wesen? Welche Quellen bilden die Grundlagen für die Scharia? Und kann die Scharia wirklich zu einem Problem im Zusammenleben zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen werden? Die Veranstaltung soll Möglichkeiten der besseren Verständigung zwischen dem christlichen und islamischen Kulturkreis aufzeigen und ermutigen\, fremden Religionen und Lebensweisen offener entgegenzutreten.\r\n\r\nReferent: Nevfel Cumart\, freiberuflicher Islamwissenschaftler und Schriftsteller\, Bamberg Leitung: Matthäus Kamuf\, Leiter des Fachbereichs Flüchtlingsseelsorge im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt Zeit: Donnerstag\, 28. Oktober 2021\, 19.30 Uhr\r\n\r\nDie Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung bis 19. Oktober 2021\r\n\r\nKooperationspartner: Fachbereich Flüchtlingsseelsorge des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt LOCATION:Online ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_322923 DTSTAMP:20201117T093534 DTSTART:20211108T183000Z DTEND:20211108T190000Z SUMMARY:BEZIRKSTAGE 2021 - BEZIRK KASTL DESCRIPTION: Die Macht der Worte Worte können trösten oder tief verletzen\, manche hängen einem tage- oder gar jahrelang nach. Auch unsere eigenen Worte wirken auf uns. Wenn wir etwa negative\, destruktive Worte aussprechen\, kann das bei uns selbst körperlich messbare Stresssymptome hervorrufen. Vor allem wenn wir uns ärgern\, zornig werden oder in Wut geraten\, sprechen wir oft destruktive\, zerstörerische Worte. Es ist wichtig\, dass wir auch in den Herausforderungen des Alltags lernen\, Worte liebevoll zu gebrauchen\, so dass wir die Frucht unserer Worte genießen können. \r\n\r\nReferent: Hans Gnann\, Musiker und Komponist\, Hemau\r\n\r\nGebührenfrei!\r\n\r\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Trautmannshofen, Gasthaus Schraml, Dientzenhoferstr. 2 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371755 DTSTAMP:20210817T141035 DTSTART:20211110T090000Z DTEND:20211110T103000Z SUMMARY:Film-Frühstück. Neue Medien für die Bildungsarbeit DESCRIPTION:Filme können auf vielfältige Weise Kommunikations- und Lernprozesse unterstützen und bereichern. Beim Film-Frühstück werden neue Medien vorgestellt\, Inhalt und Gestaltung\, Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten in Bildung und Pastoral besprochen. Die Ergebnisse sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Medienzentrale beim Erwerb von Medienlizenzen. Für Kaffee\, Tee\, Gebäck … ist gesorgt. Referentinnen/Referent: Carolin Lehmeyer\, Petra Bauernfeind\, Dr. Thomas Henke\, Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 29. September\, Mittwoch\, 10. November\, Mittwoch\, 1. Dezember\, Mittwoch\, 12. Januar 2022\,\r\n\r\njeweils 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr\r\n\r\nOrt: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Die Teilnahme ist kostenfrei.\r\n\r\nAnmeldung nicht erforderlich. LOCATION:Medienzentrale Diözese Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371757 DTSTAMP:20210817T144339 DTSTART:20211110T090000Z DTEND:20211111T150000Z SUMMARY:Generationen-Mentor/in - Grundkurs. Generationen in Kontakt bringen - ein Miteinander schaffen DESCRIPTION: Immer mehr Ältere stehen immer weniger Jüngeren gegenüber. Wenn Generationen miteinander\, voneinander und übereinander lernen\, tragen sie gemeinsam zu einer lebenswerten Gemeinde bei. Das passiert nicht von selbst: Generationen-Mentoren/innen gestalten und begleiten Begegnungen zwischen den Generationen\, initiieren gemeinsame Projekte\, vernetzen engagierte Akteure und fördern so die Lebensqualität in ihrer Gemeinde.\r\n\r\nDer 3-teilige Grundkurs führt in Theorie und Praxis und mit gelungenen Beispielen ein in die Grundlagen der Generationenarbeit: 1. Tag: Lebenswelten der Generationen – individueller Blick 2. Tag: Generationenfreundlicher Ort – gesellschaftlicher Blick 3. Tag: Als Generationen-Mentor/in unterwegs Eingeladen sind alle an Generationenarbeit Interessierte\, z. B.: • Senioren-\, Familien-\, Schulbeauftragte in Pfarrei\, Quartier oder Kommune; pastorale oder kommunale Verantwortungsträger\, • Haupt- oder Ehrenamtliche in der Pastoral\, in der Bildung\, in der Erziehung\, in Mehrgenerationen-Häusern\, in Verbänden und Vereinen\, in der Pflege und in der offenen Seniorenarbeit. Zertifizierung: Zertifikat „Generationen-Mentor/in“: Nach Teilnahme am Aufbaukurs (Mittwoch\, 30. März 2022 und Donnerstag\, 30. Juni 2022) sowie Durchführung / Präsentation eines Praxisprojekts Referentinnen/Referent: • Prof. Dr. Irmgard Schroll-Decker\, Professorin für Sozialmanagement und Bildungsarbeit an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg • Lioba Scherer\, Soziale Arbeit\, Regensburg • Martina Jakubek\, Referentin „Alter und Generationen“ im Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern • Thomas Distler\, freiberuflicher Personal- und Organisationsentwickler\, Fachwirt Sozialmanagement\, Parsberg Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt\, Christiane Mais\, Bildungsreferentin für Senioren- und Persönlichkeitsbildung\, KEB Bistum Regensburg Ort und Zeit: Mittwoch\, 10. November bis Donnerstag\, 11. November 2021\, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr\, Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries und Mittwoch\, 09. Februar 2022\, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr\, Katholisches Pfarrzentrum Hl. Kreuz\, Schafhofstraße 3\, 92318 Neumarkt Kursgebühr: 150\,– € (ermäßigt 120\,– €) Ehrenamtliche 75\,– € (ermäßigt 60\,– €) zzgl. 60\,– € Kostenanteil für Übernachtung und Verpflegung\r\n\r\nUnterkunft und Verpflegung nicht enthalten (außer am 10. und 11. November).\r\n\r\nAnmeldung bis 22. Oktober 2021 Die Zahl der Teilnehmenden ist auf max. 16 Personen begrenzt. Kooperationspartner: KEB – Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e. V.\, Arbeitsfeld „Alter und Generationen“ im Amt für Gemeindedienst der Evang.-Luth. Kirche in Bayern (ELKB)\, Landesforum Katholische Seniorenarbeit Bayern (LKSB) mehr dazu\r\n\r\nIm Rahmen dieses Qualifizierungskurses „Generationen-Mentor/in“ wird folgende Online Veranstaltung angeboten: Online-Workshop „Digitale Kommunikation“: Mittwoch\, 17. November 2021\, und Donnerstag\, 13. Januar 2022\, jeweils 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371900 DTSTAMP:20210818T083950 DTSTART:20211111T083000Z DTEND:20211111T153000Z SUMMARY:"Sich dem Licht öffnen!" Advent mit allen Sinnen gestalten. Oasentag Seniorenarbeit DESCRIPTION: Trotz Lichterketten und Kerzen spüren wir in der „Dunklen Jahreszeit“\, dass künstliche Beleuchtung Stress\, Erschöpfung und tieferliegende Dunkelheit nicht vertreiben kann. Beim Oasentag geht es darum\, mit Blick auf die kommende Adventszeit andere Arten von „Licht“ zu entdecken: Einfache Körper-und Sinnesübungen\, konkrete Tipps und spirituelle Impulse zielen darauf ab\, in der dunklen Jahreszeit – Zuhause oder im Beruf – gelassen zu bleiben und die Lebensfreude zu stärken. So kann der Oasentag ein Auftakt sein\, um – mitten im „normalen Wahnsinn des Alltags“ – auf eine ganz persönliche Weise durch den Advent zu gehen und ihn als lichtvolle Zeit erfahren zu können. Methoden: Viele der vorgestellten Methoden lassen sich auch in Ihrem Aufgabengebiet einsetzen\, so dass Sie das „Licht“ auch weitergeben können. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/§53c Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin/Leitung: Regine Schneider\, Gemeindereferentin\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Donnerstag\, 11. November 2021\, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr Ort. Caritas-Begegnungsstätte für Senioren\, Heidecker Straße 12\, 91161 Hilpoltstein Kursgebühr: 10\,– € Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu LOCATION:Caritas-Begegnungsstätte für Senioren Hilpoltstein ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371901 DTSTAMP:20210818T090317 DTSTART:20211112T140000Z DTEND:20211112T213000Z SUMMARY:Online-Filmwerkstatt "Friends will be Friends" Das Thema Freundschaft im (Jugend-)Film DESCRIPTION: Jeder sucht sie\, jeder braucht sie: Freundschaft ist für das Miteinander unverzichtbar. Doch wo beginnt sie\, wie kann sie entstehen und wann endet Freundschaft? Zahlreiche (Film-)Geschichten handeln vom Erleben der Freundschaft\, von Krisen- und Glücksmomenten. Und doch erlebt Freundschaft in Zeiten intensiver Mediennutzung\, Selbstoptimierung und Social Media einen Wandel. Wir alle sind herausgefordert\, genau hinzuschauen\, was in der Erlebniswelt von Kindern und Jugendlichen passiert\, zu begleiten und zu unterstützen. Der Workshop gibt Einblicke in das Thema Freundschaft mit Hilfe von ausgewählten Filmbeispielen\, zeigt die Vielfalt der Motive auf und gibt Hinweise\, mit dem Thema medien- und religionspädagogisch weiter zu arbeiten. Der Workshop wird online per Videokonferenz durchgeführt. Die Teilnehmer/innen benötigen ein internetfähiges Notebook oder Tablet mit Kamera und Mikrofon. Sie erhalten einen Link für die Teilnahme an der Videokonferenz.\r\n\r\nDie Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung.\r\n\r\nReferent: Dr. Martin Ostermann\, Mitglied der Katholischen Filmkommission\, Leiter der Fachstelle Medien und Digitalität der Erzdiözese München und Freising\, Lehrbeauftragter an den Universitäten Eichstätt und Erfurt Leitung: Dr. Thomas Henke\, Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 12. November 2021\, 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.\r\n\r\nAnmeldung bis 25. Oktober 2021\r\n\r\nFür die Filmvorführung im Kino ist nach derzeitigem Stand keine Anmeldung erforderlich. Kooperationspartner: Hauptabteilung Religionsunterricht Schulen und Hochschulendes Bistums Eichstätt\, Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_322400 DTSTAMP:20201111T100218 DTSTART:20211113T130000Z DTEND:20211113T153000Z SUMMARY:SMARTPHONE, TABLET & CO. DESCRIPTION: Jung lehrt Alt Sie haben sich bisher nicht mit Smartphones und Tablets auseinandergesetzt\, oder nur wenig? Sie wissen wo Ein- und Ausschalter ist\, möchten aber zusätzliche Informationen? Sie wollen mit Ihrem Smartphone nicht nur telefonieren\, sondern auch ins Internet? Sie möchten skypen\, um Ihre Enkelkinder häufiger zu "sehen" oder sich mit ihnen über WhatsApp rege austauschen? An diesem Nachmittag werden in kleinen Gruppen alle konkreten Fragen rund um Smartphon und Tablet auf verständliche und einfache Weise durch die Referenten der Kopingjugend beantwortet.\r\n\r\nBitte eigene Geräte mitbringen und vorher den Akku aufladen!\r\n\r\nReferenten: Kolpingjugend Diözesanverband Eichstätt Nadine Bauer\, Jugendreferentin\r\n\r\nGebühren: 10 € für KDFB-Mitglieder 15 € für Nicht-Mitglieder\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Monheim 86653, Stadthalle, Schulstraße 2 ORGANIZER;CN="KDFB Diözesanverband Eichstätt, Bildungswerk e. V. in Kooperation mit Kolpingjugend": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_322194 DTSTAMP:20201110T105945 DTSTART:20211116T183000Z DTEND:20211116T190000Z CATEGORIES:Religiöses SUMMARY:DIE HEILIGE KATHARINA VON SIENA DESCRIPTION: - eine der größten Frauen der Kirchengeschichte Sie war eine der größten Frauen der Kirchengeschichte: Die heilige Katharina von Siena. Sie bemühte sich im 14. Jahrhundert um die innere Reform der Kirche und den Frieden zwischen den italienischen Stadtstaaten. Ihrem Einfluss auf Papst Gregor XI. ist es maßgeblich zuzuschreiben\, dass er das päpstliche Exil im französischen Avignon beendete und als erster Papst nach 67 Jahren wieder nach Rom zurückkehrte. Die Beraterin von Staats- und Kirchenmännern\, die Papst Paul VI. zur Kirchenlehrerin erhob\, war in vielfacher Hinsicht eine herausragende Frau. Deswegen fühlt sich der Katholische Deutsche Frauenbund ihr in besonderer Weise verbunden und begeht an ihrem Gedenktag\, dem 29. April\, den Tag der Diakonin.\r\n\r\n19.30 Uhr Vortrag im Gasthaus Flierler\, anschließend Möglichkeit zur Diskussion\r\n\r\nReferent: Diakon Dr. Anselm Blumberg\, KDFB-Diözesanbeirat\, Eichstätt\r\n\r\nGebührenfrei!\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Raitenbuch, Hauptstr. 15 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_322034 DTSTAMP:20201109T103343 DTSTART:20211118T173000Z DTEND:20211118T203000Z SUMMARY:ERSCHÖPFT WAR GESTERN - LEBEN SCHÖPFEN IST HEUTE! DESCRIPTION: Frauenabend Das Karussell des Lebens dreht sich immer schneller. Mehr können\, mehr leisten\, mehr mitmachen\, mehr Verantwortung übernehmen\, mehr Imagepflege\, mehr Schein als Sein ist in unserer Gesellschaft gefragt. Man will ja schließlich dazu gehören\, man will sein Ding gut machen. Kein Wunder\, dass viele erschöpft sind. Ursachenforschung\, Sofortmaßnahmen\, Zusammenhänge aus dem Glauben und viele praktische Tipps werden Inhalt des Vortrags sein. „Wo darf man eigentlich Kraft schöpfen? Und darf man auch einen Krug mitbringen?“\, auf diese Fragen werden Sie Antworten bekommen.\r\n\r\nReferentin: Elisabeth Höflmeier\, Erzieherin\, Motopädagogin\, Gesprächsseelsorgerin\, Beilngries\r\n\r\nGebühren: Kosten der Brotzeit\, die der Zweigverein vorbereitet hat bzw. Kosten der Verpflegung in der Gastwirtschaft\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de Dies ist unbedingt notwendig\, um die Verköstigung gut planen zu können. LOCATION:Beilngries, Kath. Pfarrheim, Hauptstr. 47 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371624 DTSTAMP:20210816T142017 DTSTART:20211118T190000Z DTEND:20211118T193000Z SUMMARY:Friede, Freude ... Happy End? Internationale Kinostreifzüge. Filmforum Akzente DESCRIPTION: „Frieden“ scheint ein unstrittiges Ziel aller Menschen\, Gesellschaften\, Kulturen und Religionen zu sein. Tatsächlich gehen schon die Meinungen\, was unter „Frieden“ zu verstehen ist\, weit auseinander. Und ein Blick in die Realität zeigt sehr schnell\, dass wir von der Verwirklichung dieses Traums sowohl im Alltagsleben als auch im gesellschaftlichen\, politischen und religiösen Bereich noch weit entfernt sind.\r\n\r\nDie internationalen Kinostreifzüge beleuchten mit einer großen Bandbreite an filmischen Genres und Formen ganz unterschiedliche\, zum Teil überraschende Aspekte der Thematik. Eine Einführung zu Regisseur\, Filmgeschichte und nationaler Filmkultur sowie ein Filmgespräch ergänzen die Vorführungen.\r\n\r\nAufgrund der jeweils aktuellen Pandemiesituation können sich die Termine kurzfristig ändern. Das Programm wird über die Tagespresse und im Internet unter www.kino-eichstaett.de bekannt gegeben.\r\n\r\nAktuelle Informationen bietet der Akzente-Newsletter\, der unter medienzentrale@bistum-eichstaett.de abonniert werden kann. Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstaett Zeit: Donnerstag\, 21. Oktober 2021 Donnerstag\, 18. November 2021\, Donnerstag\, 02. Dezember 2021\, jeweils 20.00 Uhr Terminänderung vorbehalten Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Eintritt: 10\,- € (ermäßigt 9\,- €) Reservierungen unter Telefon: 08421/4473 bzw. info@kino-eichstaett.de Beschränkung der Zahl der Teilnehmenden: Es gelten die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben für Bildungsveranstaltungen und Kinovorstellungen. Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Kulturforum Eichstätt\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371903 DTSTAMP:20210818T092819 DTSTART:20211119T083000Z DTEND:20211119T160000Z SUMMARY:"Wahrnehmung fördern!" Bei altersbedingten Seh- und Hörbehinderungen und demenziellen Erkrankungen. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Bei diesem Tagesseminar erfahren Sie etwas über die besondere Bedeutung der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsförderung sowohl bei altersbedingten Seh- und Hörbehinderungen als auch bei demenziellen Erkrankungen. Neben dem theoretischen Hintergrundwissen werden v. a. verschiedenste Übungen zu den Kategorien des Denkens wie Wahrnehmung (visueller\, taktiler\, akustischer und spiritueller Bereich)\, Wortfindung und Formulierung\, Kreativität und Fantasie vorgestellt und praktisch ausprobiert. Aus der praktischen Erfahrung der Referentin werden Materialien für Wahrnehmungsübungen vorgestellt und in Einzelarbeit\, Gruppenarbeit bzw. im Plenum ausprobiert; dazu kommrn noch einige Bewegungs- und Entspannungsübungen. Materialien: Teilnehmerskript mit Literaturverzeichnis Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c\, pflegende Angehörige\, Interessenten Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über Lernziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Sybille Lichti\, Gedächtnistrainerin BVGT\, Betreuungsassistentin und Gartentherapeutin\, Dachau Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 19. November 2021\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum St. Anton\, Münchener Straße 67\, 85051 Ingolstadt\r\n\r\nweiterer Termin: 20. November 2021 im Pfarrzentrum St. Wunibald in Nürnberg Kursgebühr: 60\,– € (ermäßigt 40\,– €) Ehrenamtliche 30\,– € (ermäßigt 20\,– €)\, inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn Die Zahl der Teilnehmenden ist auf max. 20 Personen begrenzt.\r\n\r\nmehr dazu\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum St. Anton Ingolstadt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371902 DTSTAMP:20210818T092632 DTSTART:20211120T083000Z DTEND:20211120T160000Z SUMMARY:"Wahrnehmung fördern!" Bei altersbedingten Seh- und Hörbehinderungen und demenziellen Erkrankungen. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Bei diesem Tagesseminar erfahren Sie etwas über die besondere Bedeutung der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsförderung sowohl bei altersbedingten Seh- und Hörbehinderungen als auch bei demenziellen Erkrankungen. Neben dem theoretischen Hintergrundwissen werden v. a. verschiedenste Übungen zu den Kategorien des Denkens wie Wahrnehmung (visueller\, taktiler akustischer und spiritueller Bereich)\, Wortfindung und Formulierung\, Kreativität und Fantasie vorgestellt und praktisch ausprobiert. Aus der praktischen Erfahrung der Referentin werden Materialien für Wahrnehmungsübungen vorgestellt und in Einzelarbeit\, Gruppenarbeit bzw. im Plenum ausprobiert; dazu noch einige Bewegungs- und Entspannungsübungen. Materialien: Teilnehmerskript mit Literaturverzeichnis Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c\, pflegende Angehörige\, Interessenten Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über Lernziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Sybille Lichti\, Gedächtnistrainerin BVGT\, Betreuungsassistentin und Gartentherapeutin\, Dachau Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Samstag. 20. November 2021\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Pfarrzentrum St. Wunibald\, Saarbrückener Straße 63\, 90469 Nürnberg\r\n\r\nweiterer Termin: 19. November 2021 im Katholischen Pfarrzentrum St. Anton in Ingolstadt Kursgebühr: 60\,– € (ermäßigt 40\,– €) Ehrenamtliche 30\,– € (ermäßigt 20\,– €)\, inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn Die Zahl der Teilnehmenden ist auf max. 20 Personen begrenzt. Kooperationspartner: KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e. V.\r\n\r\nmehr dazu\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald Nürnberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371707 DTSTAMP:20210817T101011 DTSTART:20211120T083000Z DTEND:20211120T153000Z SUMMARY:"Höre mein Gebet, Herr, denn ich bin ein Gast bei Dir" (Ps 39,13). Jüdische Feste im Jahreskreis DESCRIPTION: In allen Religionen feiern Menschen Feste\, um sich ihres Ursprungs zu erinnern\, Raum für Gott zu schaffen und Gemeinschaft zu erleben. Die drei Geschwisterreligionen Judentum\, Christentum und Islam betrachten Abraham als ihren Stammvater und beten daher zu dem einen Gott (vgl. Lumen Gentium 16). Das Verhältnis zum Judentum ist jedoch besonders eng\, denn Jesus Christus blieb sein Leben lang dem Glauben seiner Vorfahr/innen treu und feierte auch die traditionellen Feste. Sie werden an diesem Abend in Auswahl vorgestellt und dabei auch die Parallelen zum christlichen Kirchenjahr aufgezeigt. Referentin: Sr. Dr. Theresia Wittemann\, Persönliche Referentin des Bischofs von Augsburg Leitung: Dr. Ludwig Brandl\, Direktor des Diözesanbildungswerks Zeit: Samstag\, 20. November 2021\, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr Ort: Priesterseminar\, Leonrodplatz 3\, 85072 Eichstätt Teilnahmegebühr: 20\,- € inkl. Verpflegung Anmeldung bis 08. November 2021 LOCATION:Priesterseminar ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371930 DTSTAMP:20210818T100817 DTSTART:20211120T090000Z DTEND:20211120T150000Z SUMMARY:Actionbound-Workshop: Grundkurs. Spielend lernen und begeistern in Pastoral und Katechese DESCRIPTION: Die Gamification-App Actionbound eignet sich hervorragend für diverse pastorale und katechetische Settings\, in denen spielerisch Inhalte vermittelt werden sollen. Über den Online-Editor werden die Inhalte der Lernroute oder digitalen Schnitzeljagd eingegeben. Mit der dazugehörigen App könnten so beispielsweise eine Gemeindeerkundung für neue Mitglieder oder ein Stationenlauf zu Beginn der Firmkatechese „gespielt“ werden. Actionbound kann auch gut im Zusammenhang mit eLearning und anderen Online-Angeboten genutzt werden.\r\n\r\nIm Workshop erleben Sie die Funktionalität von Actionbound und erhalten praktische Anregungen\, wie damit im Bereich von Pastoral\, Katechese oder auch im Religionsunterricht gearbeitet werden kann.\r\n\r\nSollten die Entwicklungen der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung unmöglich machen\, werden wir den Workshop online durchführen. Wir informieren Sie rechtzeitig. Bitte bringen Sie ein Smartphone oder Tablet zum Workshop mit\, auf dem die Actionbound-App installiert ist. Downloadlinks für die jeweiligen Betriebssysteme finden Sie auf www.actionbound.com oder in den gängigen App-Stores.\r\n\r\nAußerdem benötigen Sie ein internetfähiges Notebook\, um auf den Bound-Creator zugreifen zu können. In begrenztem Umfang können auf Anfrage Notebooks zur Verfügung gestellt werden. Die Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung. Referent: Josef Strauß\, Fachstelle Medien und Digitalität desErzbischöflichen Ordinariats München und Freising Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Samstag\, 20. November 2021\, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Ort: Marquardussaal\, Bischöfliches Ordinariat\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt\r\n\r\nGegebenenfalls wird der Workshop online durchgeführt. Kostenbeitrag: 15\,– € inkl. Mittagsimbiss und Getränke Anmeldung bis 10. November 2021 Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Teilnehmende beschränkt. Kooperationspartner: Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt Referat Gemeindekatechese/Sakramentenpastoral im Bistum Eichstätt \r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Marquadussaal, Bischöfliches Ordinariat ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_372183 DTSTAMP:20210819T091103 DTSTART:20211123T140000Z DTEND:20211123T143000Z SUMMARY:"Herausforderung Einsamkeit!" Online-Einführungsveranstaltung für Akteure in Pfargemeinden und Verbänden ... DESCRIPTION:Online-Einführungsveranstaltung für Akteure in Pfarrgemeinden und Verbänden für Initiativen gegen soziale Isolation\r\n\r\nNicht erst seit der Pandemie wird deutlich: Viele Menschen sind von Einsamkeit bedroht – nicht nur\, aber vor allem im Alter. In kompakter Form lernen Sie Daten und Fakten zum Thema kennen sowie Faktoren\, die Einsamkeit vor allem im höheren Lebensalter befördern; außerdem Handlungsempfehlungen\, wie man auf verschiedenen Ebenen (Pfarrei\, Verband\, Gemeinde\, Kommune\, Verein\, Politik usw.) Einsamkeit vorbeugen bzw. begegnen kann. Arbeitsgrundlage ist eine Powerpoint-Präsentation zur „Herausforderung Einsamkeit“\, die Sie für Ihre Praxis vor Ort einsetzen können. Medien/Materialien: Powerpoint-Präsentation „Einsamkeit. Herausforderung für die Gemeindearbeit – Ein Zuruf für Akteur/innen in den Pfarrgemeinden und Verbänden“ (Hg.: Landesforum Katholische Seniorenarbeit Bayern) Teilnahmevoraussetzungen: Internetzugang und ein internetfähiges Gerät mit Kamera und Mikrofon (Laptop\, Tablet\, Smartphone\, PC mit Webkamera) Besondere Zielgruppen: Alle\, die sich für einsame alte Menschen engagieren und die die „Herausforderung Einsamkeit“ in ihrem Umfeld (Pfarrei\, Verband\, Gemeinde\, Kommune\, Verein\, Politik etc.) einbringen möchten. Referentin: Maria Hierl\, Bildungsreferentin Fachbereich Seniorenpastoral in der Diözese Augsburg\r\n\r\nLeitung/Referent: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Live-Online-Seminar über Zoom: Sie erhalten vorab einen Link mit den Zugangsdaten und eine Anleitung. Zeit: Dienstag\, 23. November 2021\, 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr Kursgebühr: kostenfrei Anmeldung bis 19. November 2021 Kooperationspartner: Landesforum Katholische Seniorenarbeit Bayern (LKSB) Weitere Termine mit anderen Referent/innen Mittwoch\, 6. Oktober 2021\, 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr Montag\, 11. Oktober 2021\, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr mehr dazu\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_372053 DTSTAMP:20210819T084620 DTSTART:20211124T183000Z DTEND:20211124T190000Z SUMMARY:Geschwister im Glauben. Zur Geschichte des christlich-jüdischen Verhältnisses und zum Stand des Dialogs heute. Online-Vortrag DESCRIPTION:Online-Vortrag mit Diskussion\r\n\r\nIm Jahr 2021 können wir in Deutschland auf 1700 Jahre jüdisches Leben zurückblicken. Diese Geschichte ist teilweise von sehr unerfreulichen und sogar entsetzlichen Vorgängen geprägt gewesen. Haben wir Christen in Deutschland\, aber auch darüber hinaus daraus gelernt? Dr. Andreas Renz\, ein ausgewiesener und weithin bekannter Experte für die Frage des Dialogs zwischen Christentum und Judentum\, zeigt in seinem Vortrag die Entwicklung des christlich-jüdischen Verhältnisses und den aktuellen Stand des Dialogs auf.\r\n\r\nReferent: Dr. Andreas Renz\, Fachbereichsleiter Dialog der Religionen im Erzbischöflichen Ordinariat München-Freising Zeit: Mittwoch\, 24. November 2021\, 19.30 Uhr Die Teilnahme ist kostenfrei.\r\n\r\nAnmeldung bis 15. November 2021 Die Teilnehmenden erhalten nach Ihrer Anmeldung den Zugangslink zur Veranstaltung zugeschickt. Kooperationspartner: Eichstätter Gesprächskreis Christentum-Judentum\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371932 DTSTAMP:20210818T101312 DTSTART:20211126T160000Z DTEND:20211126T200000Z SUMMARY:AugenBlicke. Kurzfilme für Bildung, Unterricht und Pastoral DESCRIPTION: Mit ihren Geschichten – mitten aus dem Leben gegriffen und auf wenige Augenblicke verdichtet – können Kurzfilme in religiösen Kommunikations- und Lernprozessen eine Brücke zwischen Glauben und Leben schlagen. Ihre außergewöhnlichen Ausdrucksformen und überraschenden Perspektiven provozieren zur Auseinandersetzung und zum Gespräch über existenzielle\, soziale\, ethische und religiöse Fragen.\r\n\r\nDas Film-Forum • stellt eine Auswahl von Kurzfilmen vor\, • setzt sich mit den Einsatzmöglichkeiten der Filme in Bildung\, Religionsunterricht und Pastoral auseinander\, • bietet Raum für den Austausch von mediendidaktischen Erfahrungen und Ideen.\r\n\r\nEin kleiner Imbiss rundet den Abend ab.\r\n\r\nSollten die Entwicklungen der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung unmöglich machen\, werden wir den Workshop online durchführen. Wir informieren Sie rechtzeitig. Die Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung. Referent: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 26. November 2021\, 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr Ort: Marquardussaal\, Bischöfliches Ordinariat\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt\r\n\r\n(Aufgrund der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden staatlichen Vorgaben kann sich der Ort ändern. Gegebenenfalls wird die Fortbildung online durchgeführt. Wir informieren rechtzeitig.) Kursgebühr: keine Verpflegung: kostenfrei (Spende erbeten) Anmeldung bis 20. November 2021 Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Teilnehmende beschränkt. Kooperationspartner: Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt \r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Marquadussaal, Bischöfliches Ordinariat ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_323293 DTSTAMP:20201118T073752 DTSTART:20211126T160000Z DTEND:20211126T230000Z SUMMARY:LANGE NACHT IN DEN ADVENT - ACHTUNG AUSGEBUCHT!!! DESCRIPTION: Entdecke dein Bethlehem Sich einzustimmen auf die adventliche Zeit\, eine persönliche Auszeit vom Alltagstrubel zu nehmen und einzutauchen in eine besinnliche Atmosphäre - dazu lädt die "Lange Nacht im Advent" ein. Eröffnet mit einem gemütlichen Abendessen können Sie im Lauf des Abends verschiedenen Angebote wahrnehmen:\r\n\r\nDie Adventsspirale Nicht nur Maria und Josef machen sich auf den Weg nach Bethlehem. Auch wir machen uns im Advent auf den Weg - wir bereiten uns auf Weihnachten vor. Für den Weg haben wir das Symbol der Adventsspirale ausgesucht. Sie gehört wohl eher zu den unbekannteren Symbolen des Advents - die Adventsspirale möchte uns einladen\, uns auch auf den Weg zu machen und auf die Mitte zuzugehen.\r\n\r\nReferentin: Petra Bauer\, Geschäftsführerin KDFB\, Eichstätt\r\n\r\nGedichte und Geschichten Wenn Georg Bernreuther eine Geschichte oder ein Gedicht vorliest\, könnte man meinen\, er erzählt diese mit eigenen Worten. Er tut dies mit Begeisterung\, Leidenschaft und Emotionen. Zu unserem adventlichen Thema hat Georg Bernreuther - nach seinen Worten - einen bunten Blumenstrauß an Geschichten und Gedichten anzubieten. Fröhliche\, traurige\, besinnliche aber auch humorvolle ... lassen wir uns überraschen!\r\n\r\nReferent: Georg Bernreuther\, Schlossberg\r\n\r\nEntspannung mit Meditation: Das Geheimnis neu entdecken Komm her und ruhe dich aus\, entspanne in der Gegenwart Gottes der dich unendlich lieb hat. Mache dich auf\, das Wunder von Bethlehem neu zu entdecken.\r\n\r\nReferentin: Helene Pfaller\, Heilpraktikerin und Entspannungspädagogin\, Böming\r\n\r\nBitte mitbringen: bequeme Kleidung und warme Socken\r\n\r\nZeit: ab 17.00 Uhr Ankommenszeit 18.00 Uhr Beginn mit Abendessen ab 19.30 Uhr Workshopangebote Ende am Samstag nach dem Frühstück\r\n\r\nHinweis: Für eine begrenzte Anzahl der Teilnehmerinnen besteht die Möglichkeit zur Übernachtung. Den Wunsch bitte bei der Anmeldung mitteilen!\r\n\r\nGebühren: ohne Übernachtung 25 € für KDFB-Mitglieder 35 € für Nicht-Mitglieder\r\n\r\n mit Übernachtung 65 € für KDFB-Mitglieder im EZ 60 € für KDFB-Mitglieder im DZ 75 € für Nicht-Mitglieder im EZ 70 € für Nicht-Mitglieder im DZ\r\n\r\nAnmeldng an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de\, ist erst ab Mittwoch\, den 15.09.2021 möglich.\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Beilngries, Bistumshaus Schloss Hirschberg, Hirschberg 70 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371756 DTSTAMP:20210817T141039 DTSTART:20211201T090000Z DTEND:20211201T103000Z SUMMARY:Film-Frühstück. Neue Medien für die Bildungsarbeit DESCRIPTION:Filme können auf vielfältige Weise Kommunikations- und Lernprozesse unterstützen und bereichern. Beim Film-Frühstück werden neue Medien vorgestellt\, Inhalt und Gestaltung\, Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten in Bildung und Pastoral besprochen. Die Ergebnisse sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Medienzentrale beim Erwerb von Medienlizenzen. Für Kaffee\, Tee\, Gebäck … ist gesorgt. Referentinnen/Referent: Carolin Lehmeyer\, Petra Bauernfeind\, Dr. Thomas Henke\, Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 29. September\, Mittwoch\, 10. November\, Mittwoch\, 1. Dezember\, Mittwoch\, 12. Januar 2022\,\r\n\r\njeweils 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr\r\n\r\nOrt: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Die Teilnahme ist kostenfrei.\r\n\r\nAnmeldung nicht erforderlich. LOCATION:Medienzentrale Diözese Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_366302 DTSTAMP:20210713T104115 DTSTART:20211202T180000Z DTEND:20211202T193000Z SUMMARY:„Wenn Junge das Alte schätzen und Alte das Neue loben“ DESCRIPTION: Online-Abend im Advent mit Kindheitsgeschichten aus dem Lukasevangelium\r\n\r\nIn der Weihnachtszeit haben die „Kindheitsgeschichten“ Jesu Hochkonjunktur: die Verkündigung an Maria\, die Begegnung von Maria und Elisabet\, die Darstellung im Tempel. Das Lukasevangelium beginnt jedoch aus gutem Grund NICHT mit Maria und Jesus\, sondern mit einem alten Mann: Zacharias\, dessen Ehe mit Elisabet kinderlos ist. Auch andere Alte sind wichtig auf dem Weg des Jesuskindes\, z.B. Simeon und Hanna. Wir entdecken\, wie wertschätzend das Lukasevangelium von den Alten und ihrer Sehnsucht spricht. Immer wieder wird uns erzählerisch präsentiert\, wie die Jungen den Alten begegnen und dann ihren eigenen Weg gehen. So stimmen wir uns nicht nur auf den Advent ein\, sondern auch auf das neue Kirchenjahr: Denn von Ende November 2021 bis Ende November 2022 wird das Lukasevangelium in den Sonntagsgottesdiensten verkündet. Mit Blick auf Advent und Weihnachten wagen wir auch Seitenblicke auf die Kindheitsgeschichten anderer Evangelien\, die unsere Krippen und Weihnachtsdarstellungen inspiriert haben.\r\n\r\nReferentin: Dr. Hildegard Gosebrink\, Leiterin der Arbeitsstelle Frauenseelsorge der Freisinger Bischofskonferenz\r\n\r\nGebührenfrei!\r\n\r\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673 oder info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Online ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371959 DTSTAMP:20210818T133336 DTSTART:20211202T190000Z DTEND:20211202T193000Z SUMMARY:Friede, Freude ... Happy End? Internationale Kinostreifzüge. Filmforum Akzente DESCRIPTION: „Frieden“ scheint ein unstrittiges Ziel aller Menschen\, Gesellschaften\, Kulturen und Religionen zu sein. Tatsächlich gehen schon die Meinungen\, was unter „Frieden“ zu verstehen ist\, weit auseinander. Und ein Blick in die Realität zeigt sehr schnell\, dass wir von der Verwirklichung dieses Traums sowohl im Alltagsleben als auch im gesellschaftlichen\, politischen und religiösen Bereich noch weit entfernt sind.\r\n\r\nDie internationalen Kinostreifzüge beleuchten mit einer großen Bandbreite an filmischen Genres und Formen ganz unterschiedliche\, zum Teil überraschende Aspekte der Thematik. Eine Einführung zu Regisseur\, Filmgeschichte und nationaler Filmkultur sowie ein Filmgespräch ergänzen die Vorführungen.\r\n\r\nAufgrund der jeweils aktuellen Pandemiesituation können sich die Termine kurzfristig ändern. Das Programm wird über die Tagespresse und im Internet unter www.kino-eichstaett.de bekannt gegeben.\r\n\r\nAktuelle Informationen bietet der Akzente-Newsletter\, der unter medienzentrale@bistum-eichstaett.de abonniert werden kann. Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstaett Zeit: Donnerstag\, 21. Oktober 2021 Donnerstag\, 18. November 2021\, Donnerstag\, 02. Dezember 2021\, jeweils 20.00 Uhr Terminänderung vorbehalten Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Eintritt: 10\,- € (ermäßigt 9\,- €) Reservierungen unter Telefon: 08421/4473 bzw. info@kino-eichstaett.de Beschränkung der Zahl der Teilnehmenden: Es gelten die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben für Bildungsveranstaltungen und Kinovorstellungen. Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Kulturforum Eichstätt\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371956 DTSTAMP:20210818T112821 DTSTART:20211203T170000Z DTEND:20211205T120000Z SUMMARY:EPL. Ein Kick mehr Parnterschaft. Wochenendseminar DESCRIPTION: Das Geheimnis zufriedener Paare ist das Gespräch. Wünsche mitteilen\, Meinungsverschiedenheiten klären\, den Alltag gemeinsam verbringen – nichts geht\, ohne miteinander zu reden. Wie Paare miteinander sprechen\, beeinflusst maßgeblich ihre Beziehung. Gut miteinander reden ist lernbar! Das EPL / KEK-Gesprächstraining hilft Paaren\, • sich so auszudrücken\, dass beim Gegenüber das ankommt\, was man mitteilen will\, • so zuzuhören\, dass man besser versteht\, was der Partner\, die Partnerin meint\, • Meinungsverschiedenheiten und Probleme fair auszutragen. • Es ermöglicht so neue Erfahrungen im Gespräch miteinander.\r\n\r\nReferentinnen/Referent: Claudia Hinderer\, EPL-Trainerin\, Feuchtwangen Cordula Winzer-Chamrad\, EPL-Trainerin\, Donaustauf Petr Chamrad\, EPL-Trainer\, Donaustauf Leitung: PD Dr. Marion Bayerl\, Referentin für Ehe- und Familienpastoral im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 03. Dezember 2021\, 18.00 Uhr bis Sonntag\, 05. Dezember 2021\, 13.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Kursgebühr: 345\,– € pro Paar inkl. Übernachtung und Verpflegung\, ohne Kinderbetreuung\r\n\r\nAnmeldung bis 12. November 2021 \r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371740 DTSTAMP:20210817T120220 DTSTART:20211210T160000Z DTEND:20211212T130000Z SUMMARY:Familienwochenende im Advent DESCRIPTION: Zum Familienwochenende im Advent sind Familien mit Kindern jeden Alters eingeladen\, sich Zeit für einander und für Gott zu nehmen. Wir wollen gemeinsam dem Geheimnis von Weihnachten nachspüren und den Advent als bewusste Zeit der Vorbereitung und der Erwartung erleben. Leitung: PD Dr. Marion Bayerl\, Referentin für Ehe- und Familienpastoral im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 10. Dezember 2021\, 17.00 Uhr bis Sonntag\, 12. Dezember 2021\, 14.00 Uhr Ort: Jugendhaus Schloss Pfünz\, Waltinger Str. 3\, 85137 Walting Kursgebühr: 85\,- € pro Erwachsener inkl. Übernachtung und Verpflegung\, keine Teilnahmegebühr für Kinder Anmeldung bis 26. November 2021 LOCATION:Jugendhaus Schloss Pfünz ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371742 DTSTAMP:20210817T122934 DTSTART:20211217T160000Z DTEND:20211219T130000Z SUMMARY:Advent und Weihnachten in der Familie. Wochenendseminar DESCRIPTION: Keine Zeit im Jahr ist so hektisch und stressig wie die Vorweihnachtszeit. Gerade da tut es gut\, Verpflichtungen hinter sich zu lassen\, sich in Gesprächen auszutauschen und sich dem Kern dieses Festkreises zu nähern. Familien mit Kindern jeden Alters sind eingeladen\, sich im Advent Zeit zu nehmen\, für sich selbst\, für die Familie und für Gott. Mit spirituellen Impulsen und gemeinsamen thematischen Einheiten wollen wir uns auf Weihnachten einstimmen.\r\n\r\nLeitung: PD Dr. Marion Bayerl\, Referentin für Ehe- und Familienpastoral im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 17. Dezember 2021\, 17.00 Uhr bis Sonntag\, 19. Dezember 2021\, 14.00 Uhr Ort: Jugendhaus Schloss Pfünz\, Waltinger Straße 3\, 85137 Walting Kursgebühr: 85\,- € pro Erwachsener inkl. Übernachtung und Verpflegung\, keine Teilnahmegebühr für Kinder Anmeldung bis 03. Dezember 2021 LOCATION:Jugendhaus Schloss Pfünz ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371753 DTSTAMP:20210817T141031 DTSTART:20220112T090000Z DTEND:20220112T103000Z SUMMARY:Film-Frühstück. Neue Medien für die Bildungsarbeit DESCRIPTION:Filme können auf vielfältige Weise Kommunikations- und Lernprozesse unterstützen und bereichern. Beim Film-Frühstück werden neue Medien vorgestellt\, Inhalt und Gestaltung\, Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten in Bildung und Pastoral besprochen. Die Ergebnisse sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Medienzentrale beim Erwerb von Medienlizenzen. Für Kaffee\, Tee\, Gebäck … ist gesorgt. Referentinnen/Referent: Carolin Lehmeyer\, Petra Bauernfeind\, Dr. Thomas Henke\, Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 29. September\, Mittwoch\, 10. November\, Mittwoch\, 1. Dezember\, Mittwoch\, 12. Januar 2022\,\r\n\r\njeweils 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr\r\n\r\nOrt: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Die Teilnahme ist kostenfrei.\r\n\r\nAnmeldung nicht erforderlich. LOCATION:Medienzentrale Diözese Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371957 DTSTAMP:20210818T114213 DTSTART:20220124T083000Z DTEND:20220124T160000Z SUMMARY:"Mit Musik geht alles leichter ..." Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Durch Musik und Lieder können das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Der Kurs bietet praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können – auch von und mit sog. „Unmusikalischen“:\r\n\r\n• Von einfach „zwischendurch“ bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmikinstrumenten. • Ein Schwerpunkt liegt auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Erna Dirschinger\, Musiktherapeutin i. R.\, Chorleiterin\, Buchdorf Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Montag\, 24. Januar 2022\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum Heilig-Kreuz\, Schafhofstraße 3\, 92318 Neumarkt weiterer Termin: 29. Januar 2022 im Katholischen Pfarrzentrum Treuchtlingen\r\n\r\nKursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €)\, inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu \r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Heilig-Kreuz Neumarkt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371958 DTSTAMP:20210818T114314 DTSTART:20220129T083000Z DTEND:20220129T160000Z SUMMARY:"Mit Musik geht alles leichter ..." Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Durch Musik und Lieder können das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Der Kurs bietet praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können – auch von und mit sog. „Unmusikalischen“:\r\n\r\n• Von einfach „zwischendurch“ bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmikinstrumenten. • Ein Schwerpunkt liegt auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Erna Dirschinger\, Musiktherapeutin i. R.\, Chorleiterin\, Buchdorf Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Samstag\, 29. Januar 2022\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum\, Elkan-Naumburg-Straße 1\, 91757 Treuchtlingen weiterer Termin: 24. Januar 2022 im Katholischen Pfarrzentrum Heilig-Kreuz in Neumarkt\r\n\r\nKursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €)\, inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu \r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Treuchtlingen ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_371961 DTSTAMP:20210818T135439 DTSTART:20220212T083000Z DTEND:20220212T160000Z SUMMARY:Gott gab dir dein Gesicht - Lachen musst du selber! Humor und frohe Botschaft. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Gerade gegenüber älteren Menschen kommt es darauf an\, Humor und Frohe Botschaft miteinander zu verbinden – eben weil einem beim Älterwerden nicht nur „Hören und Sehen“\, sondern früher oder später auch das Lachen vergehen kann – und vielleicht sogar der Glaube. Humor kann einen Zugang zu einem tragfähigen Glauben ermöglichen\, kann aber auch dabei helfen\, mit belastenden Situationen umzugehen.\r\n\r\nDer Kurs gibt Anregungen\, wie Sie Humor\, Lachen\, Fröhlichkeit und Frohe Botschaft miteinander verbinden und in die Arbeit mit Senioren/innen und ihren Angehörigen einbringen können – mit den je eigenen Fähigkeiten: • Im Seniorenkreis genauso wie im Pflegeheim • Nicht nur an Fasching\, sondern jeden Tag und das ganze Jahr über. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über Lernziele und Inhalte des Kurses. Referent: Andreas Schock\, Heilerziehungspfleger und Dipl.-Pflegewirt\, Clownspädagoge\, Dozent für die Praxis der Heilerziehungspflege\, Ellingen Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Samstag\, 12. Februar 2022\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum Heilig-Kreuz\, Schafhofstraße 3\, 92318 Neumarkt Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €)\, inkl. Pausenkaffee\r\n\r\nAnmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Heilig-Kreuz Neumarkt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT END:VCALENDAR