Zum Inhalt springen
08.01.2021

Seniorenpastoral setzt auf Online-Seminare und Videokonferenzen

Eichstätt. (pde) – Zu Online-Veranstaltungen und Austauschrunden in Form von Videokonferenzen lädt der Bereich Altenbildung der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt, Diözesanbildungswerk, zu Beginn des neuen Jahres ein.

Seniorenpastoral veranstaltet Austauschsrunden als Videokonferenzen. Foto: Lynette Coulston auf Pixabay

Die diesjährige Reihe „Werkstatt Seniorenarbeit“ startet am Dienstag, 26. Januar, mit dem Online-Seminar „Dem Leben Klang und Rhythmus geben – Bunte Bewegungsangebote mit und ohne Musik für Aktivierung und Betreuung“. Von 9 Uhr bis 17 Uhr vermittelt Referent Ralf Glück aus Grabenstätt-Winkl am Chiemsee sport- und musikwissenschaftliche Grundlagen und gibt praktische Anregungen, wie vielfältig Bewegung mit und ohne Musik in Aktivierungs- und Betreuungsangeboten eingesetzt werden kann. Er greift dabei auf Interaktions- und Mitmachübungen, Austausch im Chat sowie auf den Einsatz von Musik, Bildern und Videos zurück.

Aufgrund der coronabedingten Kontaktbeschränkungen organisiert die Seniorenpastoral auch Austauschrunden zu vier verschiedenen Themenbereichen als Videokonferenzen. Eine erste Austauschrunde wird jeweils in drei Zeitfenstern – 10 bis 11 Uhr, 15 bis 16 Uhr und 18 bis 19 Uhr – an folgenden Terminen angeboten: Mittwoch, 27. Januar, zum Thema Seniorengruppen, Dienstag, 2. Februar (Seelsorgliche Begleitung), Donnerstag, 4. Februar (Besuchs- und Betreuungsangebote) und Freitag, 5. Februar, mit dem Schwerpunkt Generationenarbeit. Danach werden Termine und Uhrzeit sowie Umfang und Ausrichtung für eventuell weitere Videokonferenzen festgelegt. Die Leitung und Moderation übernehmen Michael Schmidpeter, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt, und Regine Schneider, Referentin für Seniorenpastoral und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt.

An Bezugspersonen, die regelmäßig ältere Menschen betreuen, richtet sich das Online-Seminar „Do it yourself! – Beschäftigungsmaterial für den Betreuungsalltag einfach selber machen“. Zwei Termine stehen zur Auswahl: Montag, 8. Februar, von 13.30 Uhr bis 16.45 Uhr und Dienstag, 9. Februar, von 9 Uhr bis 12.15 Uhr. Gedächtnistrainerin, Betreuungsassistentin und Gartentherapeutin Sybille Lichti aus Dachau gibt den Betreuungspersonen detaillierte Anleitungen zu drei Beispielen aus den Bereichen Wahrnehmung, Wortfindung und Bewegung. Außerdem werden im Seminar ansprechende Kurzgeschichten vorgestellt und die Teilnehmenden lernen einige Entspannungsübungen für das eigene Wohlergehen im Betreuungsalltag kennen.

„Keine Angst vor digitaler Kommunikation – Einführung in Technik und Gestaltung von Videokonferenzen“ lautet der Titel einer Online-Veranstaltung am Mittwoch, 10. Februar. Interessierte können eines der folgenden Zeitfenster für die Teilnahme auswählen: 9 bis 11 Uhr, 14 bis 16 Uhr oder 18 bis 20 Uhr. Medienpädagogin Elisabeth Eder-Janca aus Wien will dabei Menschen mit wenig Erfahrung im Bereich der elektronischen Medien motivieren, gerade in Corona-Zeiten die Chancen von Online-Veranstaltungen zu nutzen. Sie startet mit einer Zoom-Videokonferenz geht bei Bedarf aber auch auf andere Systeme und Zusatzprogramme ein.

Anmeldung bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn beim Referat Seniorenpastoral der Diözese Eichstätt, Tel. (08421) 50-622, E-Mail: altenarbeit(at)bistum-eichstaett(dot)de. Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit.