Zum Inhalt springen

Angebote der kirchlichen Jugendarbeit in Zeiten der Coronakrise

Aufgrund der Coronapandemie mussten auch die meisten der herkömmlichen Veranstaltungen im Bereich der kirchlichen Jugendarbeit abgesagt werden, da viele dieser Angebote eine enge Interaktion zwischen den jungen Menschen beinhalten und so ein erhöhtes Risiko damit verbunden ist. Anstelle einiger abgesagten Veranstaltungen wurden Alternativen entwickelt. Ein Schwerpunkt bilden Aktivitäten in den sozialen Netzwerken. "Lassen wir in Coronazeiten den Kopf nicht hängen. Gestalten wir auch diese Zeit, weil wir wissen, dass Gott auch auf krummen Zeilen gerade schreiben kann", sagt Pia Sommer, Leiterin der Hauptabteilung „Jugend, Berufung, Evangelisierung“ im Bischöflichen Ordninariat Eichstätt. Die Jugendlichen können sich mit ihren Fragen, Problemen, Nöten und Anregungen jederzeit an die Mitarbeitenden im Jugendbereich der Diözese Eichstätt wenden.

Katholische Jugendstelle Herrieden

"Gute Nacht" - unter diesem Motto möchte die Katholische Jugendstelle Herrieden, wie der Heilige Don Bosco (Patron der Jugend), jeden Abend eine kleine gute Botschaft überbringen. Kleine Botschaften, die in die Nacht begleiten, die stärken und vermitteln, "ihr seid nicht allein". Die Aktion läuft über WhatsApp Broadcast, Facebook und Instagram.

Katholische Jugendstelle Ingolstadt

Pfingstnovene: 9+2 Tage Gedanken, Impulse und Gebet - "Gottes Geist schenkt Frieden"
Jugendliche aus dem BDKJ Dekanat Ingolstadt gestalten die Gebetsaktion „Pfingstnovene“ von Renovabis ansprechend und ergänzen sie mit Liedimpulsen.
Nach der Anmeldung bekommen Interessierte kostenlos ein fertig vorbereitetes Paket per Post mit einem täglichen Impuls für die Tage vor Pfingsten zugeschickt.
Einfach mit der Postadresse anmelden unter: jugendstelle.in(at)bistum-eichstaett(dot)de oder per WhatsApp unter 0177-8366682 (Jugendseelsorger) oder 0178-3196700 (Broadcast der Jugendstelle). Anmeldeschluss: 11. Mai.

Katholische Jugendstelle Neumarkt

Die Katholische Jugendstelle Neumarkt veröffentlicht Mutmacher-Impulse, Botschaften, Gebete etc. auf der Homepage. Zusammen mit dem BDKJ Region Oberpfalz gibt es Mut machende Posts auf dessen Instagram-Account bzw. auf Facebook: Hashtag #FrohBotschafter2020.

Am Samstag, 04. April, um 19 Uhr gestaltet die Pfarrjugend Postbauer-Heng ihren ersten Online-Jugendgottesdienst - live auf Youtube.

Katholische Jugendstelle Nürnberg-Süd

Die Katholische Jugendstelle Nürnberg-Süd bietet Impulse auf Facebook und Instagram an. Die täglichen Impulse stehen unter dem Slogan "Jetzt erst recht ..." und verbinden einen Bildimpuls mit einem Appell (z.B. "Jetzt erst recht einen kühlen Kopf bewahren!"), einen passenden Bibelvers und persönliche Gedanken.

Stadtjugendseelsorge Nürnberg

Sr. Magdalena Winghofer postet seit 15. März auf ihrer Facebook-Seite täglich eine Karte von den „Jungen Alltagsexerzitien“ mit ein paar aktuellen Gedanken dazu. Das Gleiche stellt sie auch bei WhatsApp als ihren Status ein. Die Gruppe der Jungen Alltagsexerzitien begleitet sie weiter in einer WhatsApp-Austauschgruppe.

Katholische Jugendstelle Schwabach

Veröffentlicht auf ihrem Instagram-Profil (jugendstelle_sc) und auf Facebook einen täglichen Impuls. Im Moment geht es in den Impulsen um das Thema "Was macht das Menschsein aus".

Ab Ende dieser Woche streamt die KJS einzelne Angebote; das erste wird WmJ in Roth sein: Infos dazu.

Da die KJS am Wochenende Gruppenleiterschulung gehabt hätte, gibt es am Samstagnachmittag mit den Teilnehmern ein digitales Treffen.

DPSG

Die Pfadfinder posten jeden Tag ein neues Bild auf facebook und instragram, um deutlich zu machen, dass man nicht nur während der Gruppenstunde ein Pfadfinder ist, sondern auch darüber hinaus. Und weiterhin gibt es das aktuelle Gebet in der Coronakrise.

Ökumenischer Kreuzweg der Jugend 2020

"ICON" ist ein Kreuzweg aus zwei Stilrichtungen: Ikonen, gemalte Glaubensbekenntnisse, die durch die Verbindung mit Icons an Erfahrungen der eigenen Lebenswirklichkeit andocken. Er ist traditionell und aktuell, spirituell und gesellschaftspolitisch zugleich profiliert. Und er ist virtuell: In einer Kooperation mit der Netzgemeinde da_zwischen werden Impulse aus den sieben Stationen des Kreuzweges über Messengerdienste allen Interessierten geschickt. ICON ist dadurch ein virtueller Begleiter in der Fastenzeit und darüber hinaus. Mehr dazu