BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin X-LIC-LOCATION:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 TZNAME:CEST DTSTART:19700329T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=3;BYDAY=-1SU END:DAYLIGHT BEGIN:STANDARD TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 TZNAME:CET DTSTART:19701025T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=10;BYDAY=-1SU END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272150 DTSTAMP:20191112T100240 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201006T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201006T213000 SUMMARY:Wahrnehmungs- und Konzentrationsförderung bei Kindern DESCRIPTION:\nEdu-Kinestetik wurde von einem Sonderschullehrer entwickelt. Kinder mit Lernschwächen haben meist Wahrnehmungspro- bleme\, die Ohren hören nicht richtig\, die Augen leiten das Gesehene nicht vollständig weiter\, das Gehirn verarbeitet das Aufgenommene nicht optimal. Kinesiologische Übungen fördern gezielt diese Fähigkeiten und bauen Stress ab. In dem Vortrag stellt die Referentin die Kinesiologie vor und gibt viele praktische Tipps zur Selbsthilfe.\nReferentin: Lydia Weigl\, Physiotherapeutin\, selbständige Kinesiologin\, Neumarkt\nGebühren: 5 € für KDFB-Mitglieder 7 € für Nicht-Mitglieder\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Wolframs-Eschenbach, Bürgersaal ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271827 DTSTAMP:20191111T101611 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201007T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201007T213000 SUMMARY:Bezirkstage 2020 DESCRIPTION:\nIm Heute leben - trotz Gestern und Morgen\nWir leben jetzt\, wir leben im Heute\, aber wir haben oft das Problem\, dass wir im Gestern hängen bleiben und vom Morgen träumen. Aber – wer nur im Morgen lebt verpasst das Heute und wer nur dem Vergangenen nachtrauert\, der verpasst den Augenblick und hat keine Antenne mehr\, den Augenblick zu gestalten\, zu genießen. Leben passiert aber im Hier und Jetzt\, in diesem Moment. Und darum ist es wichtig\, die Zeit\, die wir haben\, sinnvoll zu nutzen\, sinnvoll zu gebrauchen.\nReferentin: Christa Horst\, Theologische Referentin\, Gunzenhausen\nGebührenfrei!\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Gaimersheim, Kath. Pfarrheim, Untere Marktstr. 20 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271089 DTSTAMP:20191106T095841 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201008T183000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201008T213000 SUMMARY:Erschöpft war gestern - Leben schöpfen ist heute ACHTUNG ABGESAGT!!! DESCRIPTION:\nFrauenabend\nDas Karussell des Lebens dreht sich immer schneller. Mehr können\, mehr leisten\, mehr mitmachen\, mehr Verantwortung übernehmen\, mehr Imagepflege\, mehr Schein als Sein ist in unserer Gesellschaft gefragt. Man will ja schließlich dazu gehören\, man will sein Ding gut machen. Kein Wunder\, dass viele erschöpft sind. Ursachenforschung\, Sofortmaßnahmen\, Zusammenhänge aus dem Glauben und viele praktische Tipps werden Inhalt des Vortrags sein. „Wo darf man eigentlich Kraft schöpfen? Und darf man auch einen Krug mitbringen?“\, auf diese Fragen werden Sie Antworten bekommen.\nReferentin: Elisabeth Höflmeier\, Erzieherin\, Motopädagogin\, Gesprächsseelsorgerin\, Beilngries\nGebühren: Kosten des Frühstücks / der Brotzeit\, die der Zweigverein vorbereitet hat bzw. Kosten der Verpflegung in der Gastwirtschaft\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Berching, Pettenkoferhaus ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312673 DTSTAMP:20200910T102213 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201008T201500 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201008T204500 SUMMARY:Friede, Freude ... Happy End? Internationale Kinostreifzüge. Filmforum AKZENTE DESCRIPTION: „Frieden“ ist das große Sehnsuchtswort unserer Zeit – im Alltagsleben jedes Einzelnen genauso wie im gesellschaftlichpolitischen Bereich\, im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft\, Nationalität\, Kultur und Religion. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus … Die internationalen Kinostreifzüge greifen das Jahresthema „Frieden leben“ von sechs Hilfswerken auf\, die sich ganz konkret für Frieden weltweit einsetzen\, und beleuchten mit einer großen Bandbreite an filmischen Genres und Formen ganz unterschiedliche\, zum Teil überraschende Aspekte der Thematik. Eine Einführung zu Regisseur\, Filmgeschichte und nationaler Filmkultur sowie ein Filmgespräch ergänzen die Vorführungen. Die Reihe startet am Donnerstag\, 8. Oktober 2020\, mit dem Meisterwerk von Wim Wenders „Der Himmel über Berlin“ (Deutschland/Frankreich 1987) in einer kürzlich aufwändig restaurierten Fassung mit brillanter Bild- und Tonqualität – gleichzeitig als Hommage an den 2019 verstorbenen großartigen Schauspieler Bruno Ganz. Das weitere Programm wird über die Tagespresse und im Internet bekannt gegeben. Für aktuelle Informationen abonnieren Sie den Newsletter: medienzentrale@bistum-eichstaett.de Referentin: Gabriele Casper\, Eichstätt Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Donnerstag\, 8. Oktober 2020\, Donnerstag\, 5. November 2020\, Donnerstag\, 3. Dezember 2020\, jeweils 20.15 Uhr Terminänderungen vorbehalten Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Eintritt: 10\,– € (ermäßigt 9\,– €)\n Reservierungen unter Telefon: 08421/4473 bzw. info@kino-eichstaett.de Beschränkung der Teilnehmer/innenzahl: Es gelten die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben für Bildungsveranstaltungen und Kinovorstellungen. Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Kulturforum Eichstätt\, Referat Weltkirche Bistum Eichstätt\, pax christi im Bistum Eichstätt LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_308658 DTSTAMP:20200805T090150 DTSTART;VALUE=DATE:20201009 DTEND;VALUE=DATE:20201011 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT online "Was Männer mögen..." Aktivierungsangebote für das 'starke' Geschlecht DESCRIPTION:Zeiten: Fr. 9. + Sa. 10. Okt. 2020: Fr. 14 - 17:30 Uhr / Sa. 9:00 bis 12:30 Uhr (*)\nKursform: Online-Seminar (**)\n max. 20 Teilnehmer\nReferentin: Sybille Lichti (Dachau)\, Gedächtnistrainerin BVGT\, Betreuungsassistentin\n und Gartentherapeutin.\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt\,\n Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 60 €; Ehrenamtliche 40 € (ermäßigt 50 € bzw. 30 €)\n \n \n(*) An zwei aufeinanderfolgenden halben Tagen mit je 2 Doppelstunden à 90 Min anstelle eines eintägigen Seminars\n(**) Live-Online-Seminar über Microsoft Teams: Sie erhalten einen Link mit den Zugangsdaten und eine Anleitung; 2 Tage vorher können Sie bereits den Zugang bis zum "Warteraum" ausprobieren.\nKursbeschreibung:\nBetreuungsangebote in der Pflege orientieren sich meist an der Lebenswelt von Frauen - mit der Folge\, dass kaum ein Mann daran teilnimmt.\nFür das "starke" Geschlecht braucht es männerspezifische Angebote und Themen - z. B. Fußball\, Autos\, Werkstatt … . \n In dem Online-Seminar werden Ihnen zu "Männerthemen" aus verschiedenen Lebensbereichen umfangreiche Konzepte für Aktivierungsangebote aus der Praxiserfahrung der Referentin vorgestellt. Außerdem werden im Erfahrungsaustausch exemplarische Betreuungsangebote entwickelt \nFlyer END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314253 DTSTAMP:20200916T132018 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201009T140000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201010T000000 SUMMARY:"Was Männer mögen ..." - Aktivierungsangebote für das 'starke' Geschlecht. Werkstatt Seniorenarbeit online DESCRIPTION: Betreuungsangebote in der Pflege orientieren sich meist an der Lebenswelt von Frauen – mit der Folge\, dass kaum ein Mann daran teilnimmt. Für das „starke“ Geschlecht braucht es männerspezifische Angebote und Themen – z. B. Fußball\, Autos\, Werkstatt … • In dem Online-Seminar werden Ihnen zu „Männerthemen“ aus verschiedenen Lebensbereichen umfangreiche Konzepte für Aktivierungsangebote aus der Praxiserfahrung der Referentin vorgestellt. • Außerdem werden im Erfahrungsaustausch exemplarische Betreuungsangebote entwickelt. Medien/Materialien: Teilnehmerskript mit Literaturverzeichnis Teilnahmevoraussetzungen: Internetzugang und ein internetfähiges Gerät mit Kamera und Mikrofon (Laptop\, Tablet\, Smartphone\, PC mit Webkamera) Besondere Zielgruppen: Betreuungspersonen (z. B. Betreuungsassistenten/innen nach § 43b/53c SGB XI)\, pflegende Angehörige\, Seniorenbegleiter/innen\, Interessent/innen Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Lernziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Sybille Lichti\, Gedächtnistrainerin BVGT\, Betreuungsassistentin und Gartentherapeutin\, Dachau Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Hinweise zum Live-Online-Seminar über Microsoft Teams: Sie erhalten einen Link mit den Zugangsdaten und eine Anleitung; 2 Tage vorher können Sie bereits den Zugang bis zum „Warteraum“ ausprobieren. Zeit: Freitag\, 09. Oktober 2020\, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr und Samstag\, 10. Oktober 2020\, 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr Kursgebühr: 60\,– € (ermäßigt 50\,– €) Ehrenamtliche 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn Die Zahl der Teilnehmer/innen ist auf max. 20 Personen begrenzt. mehr dazu ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312682 DTSTAMP:20200911T065914 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201009T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201011T130000 SUMMARY:EPL. Ein Kick mehr Partnerschaft. Wochenendseminar DESCRIPTION: Das Geheimnis zufriedener Paare ist das Gespräch. Wünsche mitteilen\, Meinungsverschiedenheiten klären\, den Alltag gemeinsam verbringen – nichts geht\, ohne miteinander zu reden. Wie Paare miteinander sprechen\, beeinflusst maßgeblich ihre Beziehung. Gut miteinander reden ist lernbar! Das EPL-Gesprächstraining hilft Paaren\, • sich so auszudrücken\, dass beim Gegenüber das ankommt\, was man mitteilen will\, • so zuzuhören\, dass man besser versteht\, was der Partner bzw. die Partnerin meint\, • Meinungsverschiedenheiten und Probleme fair auszutragen. Im EPL-Gesprächstraining werden zunächst grundlegende Gesprächs- und Problemlösefertigkeiten eingeübt. Mit diesen Fertigkeiten sprechen die Paare dann über wichtige Themen in ihrer Partnerschaft. Leitung: Dr. Marion Bayerl\, Pastoralreferentin\, Ingolstadt Zeit: Freitag\, 09. Oktober 2020\, 18.00 Uhr bis Sonntag\, 11. Oktober 2020\, 13.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Kursgebühr: 345\,– € pro Paar (inkl. Übernachtung und Verpflegung) Anmeldung bis 25. September 2020 LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_180335 DTSTAMP:20171207T081428 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201010T133000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201010T170000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Fortbildung, Region Süd-Ost SUMMARY:Singen mit Kindern - Chorleitung konkret DESCRIPTION:Seminar Kinderchorleitung\nLeitung: Regionalkantor Peter Hummel Anmeldung an: kirchenmusik@bistum-eichstaett.de\nEin Thementag für alle\, die einen Kinderchor leiten und sich neue Anregungen suchen.\nRegionalkantor Peter Hummel streift kompakt die Themen: Kinderstimmbildung\, Probengestaltung\, Gottesdienstgestaltung\, bewährte Lieder im Kinderchor und kreative Ideen für die Kinderchorarbeit. Die Teilnehmer werden gebeten\, ihr Kinderchorlieblingslied mitzubringen und kurz vorzustellen. LOCATION:Katholisches Pfarrheim Herrieden, Herrnhof 22, 91567 Herrieden ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_286893 DTSTAMP:20200117T075011 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201010T140000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201010T160000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Fortbildung, Region Süd-Ost SUMMARY:Kantorenschulung DESCRIPTION:Leitung: Regionalkantor Christoph Hämmerl Anmeldung an: kirchenmusik@bistum-eichstaett.de\nThema der Schulung ist die ganz spezifische Sprech- und Gesangstechnik zur Interpretation liturgischer Gesänge\, insbesondere der Psalmen\, anhand der neugestalteten „Hilfen für die Messfeier“. LOCATION:Pfarrheim St. Christoph, Jurastraße 10, 85049 Ingolstadt-Friedrichshofen ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312326 DTSTAMP:20200910T063641 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201011T160000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201011T163000 CATEGORIES:Schloss Hirschberg SUMMARY:Sonntag in Hirschberg. Führungen durch das Rokokoschloss Hirschberg DESCRIPTION: Schloss Hirschberg öffnet die Türen und lädt ein\, die Spuren seiner Geschichte und den Glanz seiner Architektur zu entdecken. An Sonntagnachmittagen bieten wir Rundgänge durch das Schloss an. Ihre Begleiter kommen vom Touristik-Verband der Stadt Beilngries und haben unter anderem auch den Kirchenführerkurs des Diözesanbildungswerks Eichstätt absolviert. Nähere Information: Touristik-Verband Beilngries\, Hauptstraße 14\, 92339 Beilngries\, Telefon 08461/8435 Zeit: Sonntag\, 11. Oktober 2020\, 16.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Preis für Erwachsene: 3\,– € Preis für Kinder: 1\,– € LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Tagungshaus Schloss Hirschberg": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_281427 DTSTAMP:20191213T110902 DTSTART;VALUE=DATE:20201013 DTEND;VALUE=DATE:20201014 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Grips-Gymnastik" Gedächtnistraining und Bewegung sinnvoll kombinieren DESCRIPTION:Zeit: Di. 13. Oktober 2020; 9:30 bis 17 Uhr\nOrt: Hilpoltstein\, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12).\nReferentin: Irene Oppel (Rednitzhembach);\n Fachtherapeutin für Hirnleistungstraining® (BVGT e.V.); Betreuungsfachkraft.\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung\n im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\nKursbeschreibung:\nKörper und Geist bilden eine Einheit. Bereits mit leichten Bewegungsübungen kann eine bessere Hirndurchblutung und Vernetzung und damit eine Verbesserung der Koordinationsfähigkeit und der allgemeinen Gedächtnisleistung erreicht werden. Das Seminar wendet sich insbesondere an Ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen in Seniorenarbeit und Altenpflege sowie an Betreuungskräfte nach §43b/53c. \n Sie erfahren\, wie das Gehirn auf Bewegung reagiert und welche motorischen Grundfähigkeiten bei Älteren besonders trainiert werden sollten. Neben diesen theoretischen Grundlagen lernen Sie v. a. praktische Übungen kennen\, bei denen Gedächtnistraining und Bewegung sinnvoll kombiniert werden. Diese reichen von einfachen Fingerspielen über verschiedene Ballspiele bis hin zu Gehspielen in der freien Natur. Sie sind vor allem für mobile und fitte Senioren konzipiert\, können aber jederzeit an körperlich eingeschränkte Personen oder auch Menschen mit einer Demenz angepasst werden. Durch den Einsatz verschiedener Handgeräte sowie geeigneter Musik-CDs erhalten Sie weitere Anregungen. \nDer Flyer zum download LOCATION:Hilpoltstein, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312676 DTSTAMP:20200910T121058 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201013T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201013T170000 SUMMARY:Grips-Gymnastik. Gedächtnistraining und Bewegung sinnvoll kombinieren. Werkstattt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Körper und Geist bilden eine Einheit. Bereits mit leichten Bewegungsübungen kann eine bessere Hirndurchblutung und Vernetzung und damit eine verbesserte kognitive Leistungsfähigkeit erreicht werden. In diesem Seminar erfahren Sie\, wie Gedächtnistraining und Bewegung sinnvoll kombiniert werden können: Neben einigen theoretischen Grundlagen lernen Sie entsprechende praktische Übungen kennen. • Sie sind vor allem für mobile und fitte Senioren konzipiert\, können aber jederzeit an körperlich eingeschränkte Personen oder auch Menschen mit einer Demenz angepasst werden. • Durch den Einsatz verschiedener Handgeräte sowie geeigneter Musik-CDs erhalten Sie weitere Anregungen. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Irene Oppel\, Fachtherapeutin für Hirnleistungstraining® (BVGT e.V.); Betreuungsfachkraft\, Rednitzhembach Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Dienstag\, 13. Oktober 2020\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Caritas-Begegnungsstätte für Senioren\, Heidecker Straße 12\, 91161 Hilpoltstein Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn \nmehr dazu LOCATION:Caritas-Begegnungsstätte für Senioren Hilpoltstein ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271858 DTSTAMP:20191111T102036 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201014T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201014T210000 SUMMARY:Bezirkstage 2020 - ACHTUNG ABGESAGT!!! DESCRIPTION:\nIm Heute leben - trotz Gestern und Morgen\nWir leben jetzt\, wir leben im Heute\, aber wir haben oft das Problem\, dass wir im Gestern hängen bleiben und vom Morgen träumen. Aber – wer nur im Morgen lebt verpasst das Heute und wer nur dem Vergangenen nachtrauert\, der verpasst den Augenblick und hat keine Antenne mehr\, den Augenblick zu gestalten\, zu genießen. Leben passiert aber im Hier und Jetzt\, in diesem Moment. Und darum ist es wichtig\, die Zeit\, die wir haben\, sinnvoll zu nutzen\, sinnvoll zu gebrauchen.\nReferentin: Chrissta Horst\, Theologische Referentin\, Gunzenhausen\nGebührenfrei!\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Neumarkt, Johanneszentrum ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271859 DTSTAMP:20191111T102448 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201015T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201015T213000 SUMMARY:Bezirkstage 2020 - ACHTUNG ABGESAGT - DESCRIPTION:\nIm Heute leben - trotz Gestern und Morgen\nWir leben jetzt\, wir leben im Heute\, aber wir haben oft das Problem\, dass wir im Gestern hängen bleiben und vom Morgen träumen. Aber – wer nur im Morgen lebt verpasst das Heute und wer nur dem Vergangenen nachtrauert\, der verpasst den Augenblick und hat keine Antenne mehr\, den Augenblick zu gestalten\, zu genießen. Leben passiert aber im Hier und Jetzt\, in diesem Moment. Und darum ist es wichtig\, die Zeit\, die wir haben\, sinnvoll zu nutzen\, sinnvoll zu gebrauchen.\nReferentin: Christa Horst\, Theologische Referentin\, Gunzenhausen\nGebührenfrei!\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Kastl, Kath. Jugendheim ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272151 DTSTAMP:20191112T101226 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201015T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201015T213000 SUMMARY:Wahrnehmungs-und Konzentrationsförderung bei Kindern DESCRIPTION:\nEdu-Kinestetik wurde von einem Sonderschullehrer entwickelt. Kinder mit Lernschwächen haben meist Wahrnehmungsprobleme\, die Ohren hören nicht richtig\, die Augen leiten das Gesehene nicht vollständig weiter\, das Gehirn verarbeitet das Aufgenommene nicht optimal. Kinesiologische Übungen fördern gezielt diese Fähigkeiten und bauen Stress ab. In dem Vortrag stellt die Referentin die Kinesiologie vor und gibt viele praktische Tipps zur Selbsthilfe.\nReferentin: Lydia Weigl\, Physiotherapeutin\, selbstständige Kinesiologin\, Neumarkt\nGebühren: 5 € für KDFB-Mitglieder 7 € für Nicht-Mitglieder\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Ochsenfeld 85111, Gasthaus zur Krone, Ingolstädter Str. 4 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312677 DTSTAMP:20200910T125158 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201016T183000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201016T223000 SUMMARY:Kino, Kochkunst und Genuss. Kulinarischer Filmabend DESCRIPTION: Gute Filme öffnen Augen und Ohren\, Herz und Verstand. Sie sind sinnlich und konkret. Da kann einem schon mal das Wasser im Munde zusammenlaufen\, wenn auf der Leinwand köstliche Speisen oder Köche bei der Arbeit zu sehen sind. Gute Filme schärfen die Sinne. Sie fördern die Wahrnehmung\, machen sensibel für Details und Nuancen. Darum geht es auch bei einem guten Essen. Gute Filme machen aufmerksam auf die spirituelle Dimension des Lebens\, laden ein zum Betrachten und Nachdenken. Ähnliches gilt für ein gutes Essen. Es geht um weit mehr als um Nahrungsaufnahme. Gutes Essen fordert und fördert bewusstesSchmecken und intensiven Genuss. Am kulinarischen Filmabend wollen wir beides verbinden – Film und Essen\, Kino und Küche. Dank der Kochkünste von Küchenchef Anton Glasner und seines Teams erwartet Sie ein mehrgängiges\, köstliches Menü. Dr. Thomas Kroll leitet durch den besonderen Filmabend auf Schloss Hirschberg. Er zeigt dabei Filmausschnitte\, passend zu den kulinarischen Genüssen und Themen. Sie eröffnen neue Perspektiven und stimulieren die Sinne. Freuen Sie sich auf cineastische Entdeckungen und lukullische Köstlichkeiten\, die den gemeinsamen Abend zum sinnlichspirituellen Erlebnis machen! Referent: Dr. Thomas Kroll\, Berlin/Hamburg\, Mitglied der Katholischen Filmkommission Leitung: Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K.\, Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 16. Oktober 2020\, 18.30 Uhr bis ca. 22.30 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Kosten: 39\,– € inkl. Speisen (Getränke werden extra berechnet) Anmeldung bis 1. Oktober 2020 Kooperationsveranstaltung: KEB Diözesanbildungswerk e.V. – Bereich Medien\, Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279933 DTSTAMP:20191205T113247 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201016T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201018T120000 SUMMARY:"Die Liebe ist nicht Trost, sie ist Licht." DESCRIPTION:25. Studientagung des Instituts Simone Weil\nDas Lebenszeugnis der Mystikerin und Philosophin Simone Weil In der Welt selbst Gott zu erfahren – das ist eine Grunderfahrung der französischen Mystikerin und Philosophin Simone Weil (1909-1943). In ihrem sehr kurzen Leben durchläuft die hochbegabte junge Frau extreme Welten: Sie ist überzeugte Kommunistin\, radikale Linksintellektuelle\, promovierte Philosophin\, Arbeiterin in Pariser Fabriken\, gebürtige Jüdin\, überzeugte Christin\, Katholikin außerhalb der Kirche und Mystikerin. Ihre Aufmerksamkeit für die unverstellte Wirklichkeit\, wie sie sich in Unglück und Schönheit\, in Notwendigkeit und Freiheit\, in Gehorsam und Liebe zeigen\, ist ihr direkter Weg zu Gott. Die Tagung will sich mit Leben und Werk Simone Weils auseinandersetzen und aufzeigen\, wie es möglich ist\, Welterfahrung als Gotteserfahrung zu begreifen. Referentin Dr. theol. Bettina-Sophia Karwath Tagungsleitung Ruth Seubert\, ISW Marktheidenfeld Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Institut Simone Weil/ Marktheidenfeld und der Abteilung Fortund Weiterbildung der Diözese Eichstätt. Ort Institut Simone Weil Lehrhaus für Psychologie und Spiritualität Friedenstraße 14 · 97828 Marktheidenfeld\nKosten Die Kosten sind unter www.lehrhaus.de angegeben. END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_290387 DTSTAMP:20200205T085745 DTSTART;VALUE=DATE:20201017 DTEND;VALUE=DATE:20201018 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Damit auch die Seele ein Zuhause hat!" Rituale gestalten mit Senioren DESCRIPTION:Zeit: Sa. 17. Okt. 2020; 9:30 bis 16.30 Uhr\nOrt: Hilpoltstein\, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12).\nReferentin: Maria-Luise Schlögl (Schernfeld)\, Gestaltpädagogin\,\n Referentin in der Erwachsenenbildung\, vielfältige Erfahrung in\n der Aktivierungsarbeit mit Pflegebedürftigen.\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung\n im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 € (ermäßigt 30 € bzw. 15 €)\nKursbeschreibung:\nRituale sind in jeder Lebensphase hilfreich und wichtig\, denn sie sorgen für ein Gefühl der Sicherheit und Beständigkeit. Umso wichtiger sind sie dort\, wo das Leben von Unsicherheit geprägt wird; z. B. durch Veränderungen\, Krankheiten\, Abschiede. Sie\n geben Hilfestellung\, mit den Herausforderungen des Alltags besser umzugehen\, ermöglichen durch Symbole\, Zusammenhänge zu erkennen\, bewirken\, die Wendepunkte des Lebens bewusst zu gehen; eine Tür zu schließen und eine andere Tür zu öffnen schaffen durch achtsam gestaltete Zeit Oasen der Ruhe und schenken inneren Frieden\, verbinden Herz und Verstand und geben der Seele ein Zuhause. \nMit Informationen über Rituale\, praktischen Übungen und Erfahrungsaustausch erhalten Sie bei dem Tageskurs Anregungen\, wie Sie "kleine" und "große" Rituale im Pflege- und Betreuungsalltag verwirklichen können: In der Lebensgeschichte\, an Wendepunkten\, Segensrituale\, Liturgische Rituale und Gebete bzw. Meditationen.\nDer Flyer zum download LOCATION:Hilpoltstein, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314397 DTSTAMP:20200918T071911 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201017T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201017T093000 SUMMARY:Klostertag: ein spirituell-ökologisches Konzept kennen lernen. Tagesseminar DESCRIPTION: Einmal hinter die Klostermauern schauen. Sehen\, wie Mönche leben\, beten und arbeiten. Erkennen\, warum ökologisches Handeln zu den Grundlagen benediktinischen Lebens gehört …\, und erfahren\, wie das konkret gehen kann. In einer Kirchenführung und Erklärungen zur Struktur des Klosters und seiner Betriebe lernen die Teilnehmenden unser Haus kennen. Beim Rundgang durch ausgewählte Betriebe erklären Mitarbeiter/innen ihren Bereich und die Umsetzung des ökologischen Konzeptes. Leitung: Abt Dr. Beda Maria Sonnenberg OSB\, Plankstetten P. Josef Maria Böge OSB\, Plankstetten Zeit: Samstag\, 17. Oktober 2020\, 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr Ort: Benediktinerabtei Plankstetten\, Haus St. Gregor\, Klosterplatz 1\, 92334 Berching Kursgebühr: 50\,– € (inkl. Verpflegung)\nAnmeldung direkt in Plankstetten: Telefon: 08462 206-201 Fax: 08462 206-121\n LOCATION:Benediktinerabtei Plankstetten - Haus St. Gregor ORGANIZER;CN="Benediktinerabtei Plankstetten und Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312693 DTSTAMP:20200911T094428 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201017T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201017T150000 SUMMARY:Um Gottes Willen über Filme reden! Zum Einsatz bewegter und bewegender Bilder in Religionsunterricht, Liturgie und Pastoral DESCRIPTION:Medienforum\nWer Filme sach- und themengerecht vorführt\, ist anschließend mitten im Gespräch. Das Gesehene verbindet\, regt an zum Austausch und zur Auseinandersetzung\, im Religionsunterricht ebenso wie im Pfarrgemeinderat\, im Pastoralteam gleichermaßen wie im Liturgieausschuss. Filme öffnen Augen und Ohren\, Herz und Verstand. Das macht sie so attraktiv – etwa für den Einsatz im Religionsunterricht\, in der Buß- und Erstkommunionvorbereitung\, bei Firmwochenenden und Einkehrtagen\, im Laufe von Exerzitien im Alltag und in Gottesdiensten. Dabei müssen es nicht immer Jesus- und Heiligenfilme sein. Die Medienzentrale hält viele Schätze bereit\, die es zu entdecken und auszuleihen gilt. In diesem Film-Praxis-Seminar geht es um den gezielten Einsatz von Filmen: • Wann und wie setze ich Filme ein im Religionsunterricht\, in der Pastoral oder Liturgie? • Welche (Kurz-)Filme sollte ich kennen? • Welche Filmausschnitte wähle ich aus? • Wie moderiere ich ein Filmgespräch\, wie komme ich auf den Punkt? • Woher bekomme ich Informationen und Material? Zu Beginn des Seminartags steht eine Erwartungsabklärung an\, damit auf Ihre Fragen und Lernwünsche eingegangen werden kann und Sie am Ende des Tages resümieren können: Für mich und meine Arbeit war die Teilnahme ein Gewinn. Besondere Zielgruppen: Hauptberufliche pastorale Dienste (Priester\, Diakone\, Gemeinde- und Pastoralreferenten/innen\, Religionslehrer/innen) sowie ehrenamtlich Engagierte in Katechese und Glaubenskommunikation sowie Liturgie und Pastoral Die Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung. Referent: Dr. Thomas Kroll\, Berlin/Hamburg\, Mitglied der Katholischen Filmkommission Leitung: Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K.\, Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Samstag\, 17. Oktobe 2020\, 09.30 Uhr bis 15.00 Uhr Ort: Priesterseminar\, Leonrodplatz 3\, 85072 Eichstätt Kostenbeitrag: 20\,– € (inkl. Mittagsimbiss) Anmeldung bis 1. Oktober 2020 Kooperationsveranstaltung: KEB Diözesanbildungswerk e.V. – Bereich Medien\, Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt LOCATION:Bischöfliches Seminar ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312692 DTSTAMP:20200911T075846 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201017T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201017T163000 SUMMARY:"Damit auch die Seele ein Zuhause hat!" Rituale gestalten mit Senioren DESCRIPTION: Rituale sind in jeder Lebensphase hilfreich und wichtig\, denn sie sorgen für ein Gefühl der Sicherheit und Beständigkeit. Umso wichtiger sind sie dort\, wo das Leben von Unsicherheit geprägt wird; z. B. durch Veränderungen\, Krankheiten\, Abschiede ... Mit Informationen über Rituale\, praktischen Übungen und Erfahrungsaustausch erhalten Sie bei dem Tageskurs Anregungen\, wie Sie „kleine“ und „große“ Rituale im Pflege- und Betreuungsalltag verwirklichen können: In der Lebensgeschichte\, an Wendepunkten\, Segensrituale\, Liturgische Rituale und Gebete bzw. Meditationen. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Maria-Luise Schlögl\, Gestaltpädagogin\, Referentin in der Erwachsenenbildung\, vielfältige Erfahrung in der Aktivierungsarbeit mit Pflegebedürftigen\, Schernfeld Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Samstag\, 17. Oktober 2020\, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr Ort: Caritas-Begegnungsstätte für Senioren\, Heidecker Straße 12\, 91161 Hilpoltstein Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu LOCATION:Caritas-Begegnungsstätte für Senioren Hilpoltstein ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279934 DTSTAMP:20191205T113451 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201019T143000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201020T163000 CATEGORIES:Top-Termin SUMMARY:Umgang mit psychisch kranken Menschen DESCRIPTION:\nJeder Seelsorger kennt das: Da ist jemand auffällig\, nicht normal. Verhalten\, Denken und Fühlen scheinen anders zu sein. Ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland erfüllt im Laufe eines Lebens die Kriterien für eine psychische Erkrankung. Schon deshalb sind diese Menschen auch unter unseren Gläubigen zu finden. Hinzu kommt\, dass bei manchen der Betroffenen eine besondere Affinität zu religiösen Inhalten und religiöser Praxis besteht. Wie gehe ich damit um? Kann ich etwas falsch machen? Wird das wieder? Oder muss ich das einfach akzeptieren? Kann ich helfen? Wann braucht es professionelle Hilfe? Diesen Fragen wollen wir uns anhand von typischen Krankheitsbildern und ihren spezifischen Symptomen nähern\, um den richtigen Umgang mit psychisch kranken Menschen zu finden.\nReferent Dr. Franz-Xaver Großmann\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272191 DTSTAMP:20191112T103432 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201020T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201020T123000 SUMMARY:Softwareschulungen ADEBIS DESCRIPTION:\nMitgliederverwaltung für KDFB-Zweigvereine mit dem PC\nAnfängerkurs\nJede Datei ist so gut wie ihre Pflege. Mit der Adebis-Mitgliederverwaltung können Sie sich diese Arbeit wesentlich erleichtern. Themen der Schulung:\n Mitglieder erfassen und pflegen Zahlungsverkehr bearbeiten Vereinslisten drucken Serienbriefe erstellen Mitgliedsbestand an Diözesanverband melden \nReferent: Albert Edmaier\, Softwareentwickler\, Postmünster\nGebühren: 12 €\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Eichstätt, EDV-Schulungsraum im Bischöflichen Seminar, F 208, 2. OG ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272194 DTSTAMP:20191112T104038 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201020T140000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201020T173000 SUMMARY:Softwareschulungen ADEBIS DESCRIPTION:\nMitgliederverwaltung für KDFB-Zweigvereine mit dem PC\nKurs für Fortgeschrittene\nDie Mitgliedersoftware Adebis ist Ihnen nicht fremd und Sie haben bereits grundlegende Kenntnisse über die verschiedenen Verwaltungsmöglichkeiten der Software? Bei diesem Kurs für Fortgeschrittene wird Ihr Wissen in Adebis vertieft und Sie haben Gelegenheit konkrete Fragen an den Softwareentwickler zu stellen.\nReferent: Albert Edmaier\, Softwareentwickler\, Postmünster\nGebühren: 12 €\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Eichstätt, EDV-Schulungsraum im Bischöflichen Seminar, F 208, 2. OG ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271860 DTSTAMP:20191111T102920 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201021T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201021T213000 SUMMARY:Bezirkstage 2020 DESCRIPTION:\nIm Heute leben - trotz Gestern und Morgen\nWir leben jetzt\, wir leben im Heute\, aber wir haben oft das Problem\, dass wir im Gestern hängen bleiben und vom Morgen träumen. Aber – wer nur im Morgen lebt verpasst das Heute und wer nur dem Vergangenen nachtrauert\, der verpasst den Augenblick und hat keine Antenne mehr\, den Augenblick zu gestalten\, zu genießen. Leben passiert aber im Hier und Jetzt\, in diesem Moment. Und darum ist es wichtig\, die Zeit\, die wir haben\, sinnvoll zu nutzen\, sinnvoll zu gebrauchen.\nReferentin: Christa Horst\, Theologische Referentin\, Gunzenhausen\nGebührenfrei!\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Waldkirchen, Katholisches Pfarrheim - Bezirk Velburg ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271167 DTSTAMP:20191107T102727 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201021T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201021T213000 SUMMARY:Im Labyrinth des Lebens - Auf dem Weg zu mir, zu den Menschen, zu Gott - ACHTUNG ABGESAGT - DESCRIPTION:\nBezirksveranstaltungen der Landfrauenvereinigung\nDas Labyrinth als Symbol für den eigenen Lebensweg verstehen\, der aus vielen Ereignissen und Begegnungen besteht. Es soll darum gehen\, sich innerlich aufzumachen\, um die Botschaft der Mitte zu erahnen für das eigene Leben wie auch für uns als Christinnen.\nReferentin: Magdalena Bogner\, Theologin\, Neumarkt\nGebühr: 3 € LOCATION:Gunzenhausen, Kath. Pfarrheim ORGANIZER;CN="Landfrauenvereinigung LV": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271861 DTSTAMP:20191111T103422 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201022T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201022T213000 SUMMARY:Bezirkstage 2020 DESCRIPTION:\nIm Heute leben - trotz Gestern und Morgen\nWir leben jetzt\, wir leben im Heute\, aber wir haben oft das Problem\, dass wir im Gestern hängen bleiben und vom Morgen träumen. Aber – wer nur im Morgen lebt verpasst das Heute und wer nur dem Vergangenen nachtrauert\, der verpasst den Augenblick und hat keine Antenne mehr\, den Augenblick zu gestalten\, zu genießen. Leben passiert aber im Hier und Jetzt\, in diesem Moment. Und darum ist es wichtig\, die Zeit\, die wir haben\, sinnvoll zu nutzen\, sinnvoll zu gebrauchen.\nReferentin: Christa Horst\, Theologische Referentin\, Gunzenhausen\nGebührenfrei!\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:91161 Hilpoltstein, Hofmeierhaus Hilpoltstein, Christoph-Sturm-Str. 1 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_251970 DTSTAMP:20190703T135708 DTSTART;VALUE=DATE:20201023 DTEND;VALUE=DATE:20201025 SUMMARY:LEHRGANG "Tanzen im Sitzen" Baustein 2. Ausbildung zur TanzleiterIn für Tanzen im Sitzen des Bundesverbandes Seniorentanz e.V. DESCRIPTION:Termin: Fr. 23. und Sa. 24. Okt. 2020; jeweils von 9:15 bis 17:15 Uhr\nOrt: Nürnberg\, Gemeindezentrum Lichtenhof (Allersberger Str. 116)\nReferentinnen: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Gudrun Naumann (Eisenach);\n Ausbildungsreferentinnen für Tanzen und Tänze im Sitzen im\n Bundesverband Seniorentanz e.V..\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral\n im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im\n Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit dem Bundesverband Seniorentanz e.V. (BVST) Landesverband\n Bayern und der KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e.V. \nKosten (*): 180 €; Ehrenamtliche 155 €; Ermäßigung für MitarbeiterInnen in\n Einrichtungen der Diözese Eichstätt: 25 €.(*) inkl. 71\,90 € für\n Lehrgangsmaterial und Gebühren an den BVST sowie Pausenkaffe\n / ohne Unterkunft und Verpflegung)\nAnmeldung: Bis 25.09.2020 (max. 16 Tln)\nTanzen im Sitzen ist eine eigenständige Tanzform\, die speziell auf die körperlichen\, geistigen\, psychischen und sozialen Gegebenheiten älterer Menschen abgestimmt ist. Es bietet die Möglichkeit\, auch jene Menschen mit Körper\, Geist und Seele zu aktivieren\, die in ihren körperlichen und geistigen Fähigkeiten eingeschränkt sind: Kreislauf\, Beweglichkeit\, Konzentrations-\, Koordinations- und Reaktionsfähigkeit werden gefördert; zudem wirken schwungvolle Musik\, gemeinsamer Spaß und Lachen in einer Gruppe verbindend.\nDer Baustein 2 des Lehrgangs ist der zweite Abschnitt der 3-stufigen Ausbildung zur Tanzleiterin bzw. zum Tanzleiter des Bundesverbands Seniorentanz e. V. (BVST) für Tanzen im Sitzen. Er umfasst 16 Lerneinheiten à 45 Min. und vermittelt in Theorie und Praxis Kenntnisse und Fertigkeiten\, um unterschiedlichen Zielgruppen älterer Menschen das Tanzen im Sitzen vermitteln zu können.\nSchwerpunkte des Bausteins 2 sind:\n Geistige\, seelische und körperliche Situation älterer Menschen sowie typische Krankheitsbilder Wirkungen des Tanzens im Sitzen auf ältere Menschen Erstellung von zielgruppen- und situationsgerechten Stundenbildern. Vertiefung der musikalischen Kenntnisse und der Methodik der Tanzvermittlung Erarbeiten von Tänzen im Sitzen nach Tanzbeschreibungen. Erlernen weiterer exemplarischer Tänze im Sitzen \nDie Ausbildung kann mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Sie richtet sich v. a. an haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Senioren- und Pflegeeinrichtungen\, die für die die soziale Betreuung der Bewohner zuständig sind; auch an Betreuungskräfte nach §43b/53c. Darüber hinaus an Betreuer Innen für Menschen mit Behinderungen\, LeiterInnen von Seniorengruppen und sonstige InteressentInnen.\nTeilnahme-Voraussetzungen: \n Teilnahme am Baustein 1 des Bundesverbands Seniorentanz e.V. Nachweis über 12 Lehreinheiten Praxis: Mittanzen / Leiten und eine Tanzansage (kann wegen der Corona-Pandemie nach Rücksprache nachgereicht werden). Mitgliedschaft im Bundesverband Seniorentanz e.V. \nHinweis: Baustein 3 am Fr. 18. + Sa. 19. Juni 2021 in Nürnberg\nWeitere Informationen zur Ausbildung unter www.erlebnis-tanz.de/en/ausbildung.html oder über die Geschäftsstelle des BVST e.V. (Telefon 0421 441180).\nFlyer LOCATION:Nürnberg, Gemeindezentrum Lichtenhof, Allersberger Str. 116 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_290769 DTSTAMP:20200206T144029 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201023T091500 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201024T000000 SUMMARY:"Tanzen im Sitzen" - Baustein 2. Ausbildung zum/zur Tanzleiter/in für Tanzen im Sitzen des Bundesverbandes Seniorentanz e. V. DESCRIPTION: Tanzen im Sitzen ist eine eigenständige Tanzform\, die speziell auf die körperlichen\, geistigen\, psychischen und sozialen Gegebenheiten älterer Menschen abgestimmt ist. Der Baustein 2 des 3-teiligen Lehrgangs vermittelt in Theorie und Praxis Kenntnisse und Fertigkeiten\, um unterschiedlichen Zielgruppen das Tanzen im Sitzen vermitteln zu können. Schwerpunkte sind u. a.: • Vertiefung der Kenntnisse aus dem Baustein 1\, • Tanzen im Sitzen: Wirkungen\, Einsatzmöglichkeiten\, Methoden der Vermittlung\, • Erlernen weiterer exemplarischer Tänze im Sitzen. Lehrgangsmaterial (1 CD\, 1 Broschüre\, Merkstoff) und Gebühren an Bundesverband sind im Kurspreis enthalten (71\,90 €). Teilnahmevoraussetzungen: Teilnahme am Baustein 1 des Bundesverbandes Seniorentanz e. V.; Nachweis über 12 Lehreinheiten Praxis; Mitgliedschaft im Bundesverband Seniorentanz e. V. Besondere Zielgruppen: Hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in Senioren- und Pflegeeinrichtungen\, die für die soziale Betreuung der Bewohner zuständig sind; Betreuungskräfte nach § 43b/53c; Betreuer für Menschen mit Behinderungen; Leiter/innen von Seniorengruppen Teilnahmebescheinigung: ab mindestens 90 % der 16 Lerneinheiten. Zertifikat „Tanzleiterin / Tanzleiter des BVST e. V. für Tanzen im Sitzen“ mit Abschluss von Baustein 3 (Freitag\, 18. Juni und Samstag\, 19. Juni 2021). Referentinnen: Dagmar Stadelmeyer\, Nürnberg\, Gudrun Naumann\, Eisenach\, Ausbildungsreferentinnen für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 23. Oktober 2020 und Samstag\, 24. Oktober 2020\, jeweils 9.15 uhr bis 17.15 Uhr Ort: Gemeindezentrum Lichtenhof\, Allersberger Straße 114\, 90461 Nürnberg Kursgebühr: 180\,– € (Ehrenamtliche 155\,– €) Ermäßigung für Mitarbeiter/innen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt: 25\,– € Ohne Unterkunft und Verpflegung; inkl. Pausenkaffee Anmeldung bis: 25. September 2020 Die Zahl der Teilnehmer/innen ist auf max. 16 Personen begrenzt. Kooperationspartner: Bundesverband Seniorentanz e. V. (BVST)\, Landesverband Bayern; KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e. V.\nmehr dazu LOCATION:Gemeindezentrum Lichtenhof ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314399 DTSTAMP:20200918T073110 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201023T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201025T000000 SUMMARY:Vom Glauben zum ökologischen Handeln. Seminar DESCRIPTION: Gott\, so glauben wir\, ist der Schöpfer des Himmels und der Erde. ER vertraut seine gute Schöpfung den Menschen an und nimmt sie in die Verantwortung. Was heißt das für uns als Einzelpersonen und als Kirche konkret? Wir werden einige biblische Texte zur Schöpfung und Teile der Enzyklika „Laudato si“ lesen und handfeste Schritte zu einem ökologischen Lebensstil in der konkreten eigenen Situation erarbeiten. Leitung: Abt Dr. Beda Maria Sonnenberg OSB\, Plankstetten Zeit: Freitag\, 23. Oktober 2020\, 18.00 Uhr bis Sonntag\, 25. Oktober 2020\, 13.30 Uhr Ort: Benediktinerabtei Plankstetten\, Haus St. Gregor\, Klosterplatz 1\, 92334 Berching Kursgebühr: 65\,– € (zzgl. Übernachtung und Verpflegung)\nAnmeldung direkt in Plankstetten: Telefon: 08462 206-201 Fax: 08462 206-121 LOCATION:Benediktinerabtei Plankstetten - Haus St. Gregor ORGANIZER;CN="Benediktinerabtei Plankstetten und Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304729 DTSTAMP:20200706T083653 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201024T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201024T140000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:C-/D-Kurs: Beginn des Theorieunterrichts im neuen Schuljahr mit Gottesdienst um 9:00 Uhr LOCATION:Kreuzkapelle des Bischöfl. Seminars / Haus der Kirchenmusik ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314400 DTSTAMP:20200918T073934 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201024T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201024T093000 SUMMARY:Waldbaden. Tagesseminar DESCRIPTION: Der Wald ist ein spannendes Ökosystem mit Pflanzen und Tieren\, großen und kleinen Bewohnern. Beim Waldbaden tauchen wir in dieses Ökosystem ein\, nehmen es wahr und erspüren mit allen Sinnen diesen Teil der guten Schöpfung unseres Gottes. Zudem gibt es interessante Informationen zum Wald und seiner Nutzung … und natürlich zum Waldbaden\, als Kraftquelle in der Schöpfung. Leitung: Frater Richard Schmidt OSB\, Plankstetten Zeit: Samstag\, 24. Oktober 2020\, 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Benediktinerabtei Plankstetten\, Haus St. Gregor\, Klosterplatz 1\, 92334 Berching Kursgebühr: 50\,– € (inkl. Verpflegung)\nAnmeldung direkt in Plankstetten: Telefon: 08462 206-201 Fax: 08462 206-121 LOCATION:Benediktinerabtei Plankstetten - Haus St. Gregor ORGANIZER;CN="Benediktinerabtei Plankstetten und Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_282940 DTSTAMP:20191217T121820 DTSTART;VALUE=DATE:20201026 DTEND;VALUE=DATE:20201027 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Die Jahreszeiten des Lebens" Impulse für ganzheitliche Biografiearbeit mit Senioren DESCRIPTION:Zeit: Mo. 26. Oktober 2020; 9.30 bis 17:00 Uhr\nOrt: Nürnberg\, Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str.63)\nReferentin: Ursula Haas\, M.A. (Eichstätt); Gedächtnistrainerin;\n Leiterin von Kursen "Lebensqualität fürs Alter"\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral\n im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung\n im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt.\nKursbeschreibung:\nImmer wieder haben Menschen den Lebenslauf mit den Jahreszeiten und den entsprechenden Veränderungen in der Natur verglichen: die Kindheit stand für den Frühling\, die Jugend für den Sommer\, der Herbst für das Älterwerden und der Winter für Abschiednehmen und Tod. Genauer besehen gibt es allerdings in jeder Lebensphase Frühlings- und Sommerzeiten\, Herbst- und Wintererfahrungen - so wie wir auch jedes Jahr wieder neu mit den Jahreszeiten leben. \nIn diesem Sinn werden bei dem Kurs Impulse mit biografischen Elementen aus Gedächtnistraining\, jahreszeitlichem Arbeiten\, Bewegung\, Kreativität und Sinneserfahrung vorgestellt und entwickelt\, die dabei helfen\, die Jahreszeiten in Verbindung mit der eigenen Lebensgeschichte zu bringen und Lebenserfahrungen zu reflektieren. \n Diese können sowohl mit "fitten" Teilnehmern bei einem Seniorennachmittag\, als auch mit eingeschränkten Bewohnern im Pflegebereich eingesetzt werden. Die Teilnehmer erarbeiten Teil- Konzepte und erhalten Materialien zum Eigengebrauch. Außerdem besteht Raum zum kollegialen Austausch. \nDer Flyer zum download LOCATION:Nürnberg, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald , Saarbrückener Str. 63 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312713 DTSTAMP:20200911T101705 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201026T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201026T170000 SUMMARY:"Die Jahreszeiten des Lebens". Impulse für ganzheitliche Biografiearbeit mit Senioren DESCRIPTION: Immer wieder wird der Lebenslauf mit den Jahreszeiten und den entsprechenden Veränderungen in der Natur verglichen: Kindheit – Frühling\, Jugend – Sommer\, Herbst – Älterwerden\, Winter – Abschiednehmen und Tod. Allerdings gibt es in jeder Lebensphase Frühlings- und Sommerzeiten\, Herbst- und Wintererfahrungen – so wie wir auch jedes Jahr wieder neu mit den Jahreszeiten leben. • Bei dem Kurs werden Impulse mit biografischen Elementen aus Gedächtnistraining\, jahreszeitlichem Arbeiten\, Bewegung\, Kreativität und Sinneserfahrung vorgestellt und entwickelt\, mit denen die Jahreszeiten in Verbindung mit der eigenen Lebensgeschichte gebracht und Lebenserfahrungen reflektiert werden können. • Diese sind für „fitte“ und für eingeschränkte Teilnehmer/innen geeignet. Die Teilnehmer/innen erarbeiten Teil-Konzepte und erhalten Materialien zum Eigengebrauch. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Ursula Haas\, Gedächtnistrainerin\, Leiterin von Kursen „Lebensqualität fürs Alter“\, Eichstätt Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Montag\, 26. Oktober 2020\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum „Arche“\, Ludwigstraße 17\, 91126 Schwabach\nWeiterer Termin: Mittwoch\, 28. Oktober 2020 im Katholischen Pfarrzentrum St. Anton\, Ingolstadt Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Arche Schwabach ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271168 DTSTAMP:20191107T103046 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201026T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201026T213000 SUMMARY:Im Labyrinth des Lebens - Auf dem Weg zu mir, zu den Menschen, zu Gott DESCRIPTION:\nBezirksveranstaltungen der Landfrauenvereinigung\nDas Labyrinth als Symbol für den eigenen Lebensweg verstehen\, der aus vielen Ereignissen und Begegnungen besteht. Es soll darum gehen\, sich innerlich aufzumachen\, um die Botschaft der Mitte zu erahnen für das eigene Leben wie auch für uns als Christinnen.\nReferentin: Magdalena Bogner\, Theologin\, Neumarkt\nGebühr: 3 € LOCATION:Jahrsdorf, Kath. Pfarrheim neben der Kirche, Jahrsdorf A ORGANIZER;CN="Landfrauenvereinigung LV": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314254 DTSTAMP:20200916T132906 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201027T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201027T193000 SUMMARY:Fundraising. Mit Strategie, Ausdauer und neuen Energien zum Erfolg. Online-Seminar DESCRIPTION: Warum unterstützen Menschen die Arbeit von Vereinen oder Kirchengemeinden? Warum engagieren sie sich ehrenamtlich und spenden nicht nur Zeit\, sondern auch Geld für die gemeinsame Arbeit? Wie können Ehrenamtliche an die Arbeit gebunden und neue Freunde gefunden werden? Diese Fragen beantwortet Fundraising\, das sich als Disziplin in den vergangenen 20 Jahren massiv professionalisiert und entwickelt hat. Gemeinsam wird geklärt\, was Fundraising ist (Teil I)\, wie ein beispielhaftes Fundraising-Instrument geplant und umgesetzt wird (Teil II) und was der Start bei Ihnen vor Ort bedeutet (Teil III). Referent: Maik Meid\, MEID Fundraising Media Digitales für Nonprofits\, Fundraising-Manager (FA\, EFA) Gemeindepädagoge (EKvW) Dipl.-Sozialarbeiter\, Dipl.-Sozialpädagoge Zeit: Dienstag\, 27. Oktober 2020\, Dienstag\, 10. November 2020\, Dienstag\, 17. November 2020\, jeweils 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr Kursgebühr: 50\,– € Anmeldung bis 20. Oktober 2020 Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden den Link für den online-Zugang zum Seminar zugeschickt. ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272196 DTSTAMP:20191112T104701 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201027T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201027T213000 SUMMARY:Was hält mich noch in meiner Kirche? DESCRIPTION:\nÜberall ist die Rede von der Krise der Kirche – Gut-Meinende sprechen von einer Transformation: Umwandeln\, was nicht genügt\, erneuern\, was überholt ist\, aufbrechen\, wo starre Vorgaben den Geist einengen. Dafür aber braucht es eine Standortbestimmung: Was hält mich noch in meiner Kirche? Das unverbrüchliche Wort Jesu\, bei uns zu sein bis zum Ende der Zeit. Denn\, wer weiß: vielleicht markieren Priestermangel\, aufgedeckte Skandale um Missbrauch und Finanzen und der Verlust volkskirchlicher Prägung den Beginn einer neuen Ära im Selbstverständnis der Glaubenden. Als Getaufte entdecken sie ihre Charismen\, lernen die Flügel auszuspannen und neue Ziele am Horizont des Glaubens zu entdecken? „Herr\, zu wem sollen wir gehen? Du allein hast Worte des ewgen Lebens!“ – auch für uns im Jahr 2020.\nReferentin: Dr. Elfriede Schießleder\, ehem. Vorsitzende des KDFB Landesverbandes und promovierte Theologin\, Wurmannsquick\nGebühren: 5 € für DKFB-Mitglieder 7 € für Nicht-Mitglieder\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Pleinfeld, Katholisches Pfarrheim ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_283229 DTSTAMP:20191218T101550 DTSTART;VALUE=DATE:20201028 DTEND;VALUE=DATE:20201029 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Die Jahreszeiten des Lebens" Impulse für ganzheitliche Biografiearbeit mit Senioren DESCRIPTION:Zeit: Mi. 28. Oktober 2020; 9.30 bis 17:00 Uhr\nOrt: Ingolstadt\, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Str. 69)\nReferentin: Ursula Haas\, M.A. (Eichstätt); Gedächtnistrainerin;\n Leiterin von Kursen "Lebensqualität fürs Alter".\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral\n im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung\n im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt.\nKursbeschreibung:\nImmer wieder haben Menschen den Lebenslauf mit den Jahreszeiten und den entsprechenden Veränderungen in der Natur verglichen: die Kindheit stand für den Frühling\, die Jugend für den Sommer\, der Herbst für das Älterwerden und der Winter für Abschiednehmen und Tod. Genauer besehen gibt es allerdings in jeder Lebensphase Frühlings- und Sommerzeiten\, Herbst- und Wintererfahrungen - so wie wir auch jedes Jahr wieder neu mit den Jahreszeiten leben. \nIn diesem Sinn werden bei dem Kurs Impulse mit biografischen Elementen aus Gedächtnistraining\, jahreszeitlichem Arbeiten\, Bewegung\, Kreativität und Sinneserfahrung vorgestellt und entwickelt\, die dabei helfen\, die Jahreszeiten in Verbindung mit der eigenen Lebensgeschichte zu bringen und Lebenserfahrungen zu reflektieren. \n Diese können sowohl mit "fitten" Teilnehmern bei einem Seniorennachmittag\, als auch mit eingeschränkten Bewohnern im Pflegebereich eingesetzt werden. Die Teilnehmer erarbeiten Teil- Konzepte und erhalten Materialien zum Eigengebrauch. Außerdem besteht Raum zum kollegialen Austausch. \nDer Flyer zum download LOCATION:Ingolstadt, Kath. Pfarrzentrum St. Anton END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312718 DTSTAMP:20200911T102135 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201028T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201028T170000 SUMMARY:"Die Jahreszeiten des Lebens". Impulse für ganzheitliche Biografiearbeit mit Senioren DESCRIPTION: Immer wieder wird der Lebenslauf mit den Jahreszeiten und den entsprechenden Veränderungen in der Natur verglichen: Kindheit – Frühling\, Jugend – Sommer\, Herbst – Älterwerden\, Winter – Abschiednehmen und Tod. Allerdings gibt es in jeder Lebensphase Frühlings- und Sommerzeiten\, Herbst- und Wintererfahrungen – so wie wir auch jedes Jahr wieder neu mit den Jahreszeiten leben. • Bei dem Kurs werden Impulse mit biografischen Elementen aus Gedächtnistraining\, jahreszeitlichem Arbeiten\, Bewegung\, Kreativität und Sinneserfahrung vorgestellt und entwickelt\, mit denen die Jahreszeiten in Verbindung mit der eigenen Lebensgeschichte gebracht und Lebenserfahrungen reflektiert werden können. • Diese sind für „fitte“ und für eingeschränkte Teilnehmer/innen geeignet. Die Teilnehmer/innen erarbeiten Teil-Konzepte und erhalten Materialien zum Eigengebrauch. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Ursula Haas\, Gedächtnistrainerin\, Leiterin von Kursen „Lebensqualität fürs Alter“\, Eichstätt Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 28. Oktober 2020\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum St. Anton\, Münchener Straße 67\, 85051 Ingolstadt\nWeiterer Termin: Montag\, 26. Oktober 2020 im Katholischen Pfarrzentrum "Arche"\, Schwabach Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu LOCATION:Kath. Pfarrzentrum St. Anton Ingolstadt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314255 DTSTAMP:20200916T134535 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201029T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201029T203000 SUMMARY:Was kommt nach der Krise? Warum der Wohlstand von den Menschen hinter der Technik abhängt. Online-Vortrag mit Diskussion DESCRIPTION: Schon vor Corona war die Wirtschaft instabil. Denn längst haben Maschinen die materielle Arbeit übernommen und Computer/KI die strukturierte Wissensarbeit wie Robotersteuerung\, Datenanalyse oder Autofahren. Was bleibt und wächst\, ist die Arbeit am Menschen und mit Wissen – zwischen Menschen. Je mehr Arbeit von immaterieller Gedankenarbeit abhängt\, umso mehr sind wir auf das Teilwissen anderer angewiesen. Auf einmal wird jeder wichtig für den Gesamterfolg. Das erzwingt Zusammenarbeit in derselben Augenhöhe\, Transparenz\, Versöhnungsbereitschaft\, Authentizität statt Statusorientierung\, Kooperationsfähigkeit\, langfristige Orientierung. Wird die Welt vielleicht doch immer besser? Referent: Erik Händeler\, Zukunftsforscher\, freier Wirtschaftsjournalist Moderation: Bernhard Löhlein\, Redakteur\, Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt\nDie Teilnehmenden erhalten nach ihrer Anmeldung den Zugangslink zur Veranstaltung zugeschickt. Anmeldung bis 20. Oktober 2020 ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271862 DTSTAMP:20191111T104103 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201029T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201029T210000 SUMMARY:Bezirktstage 2020 DESCRIPTION:\nIm Heute leben - trotz Gestern und Morgen\nWir leben jetzt\, wir leben im Heute\, aber wir haben oft das Problem\, dass wir im Gestern hängen bleiben und vom Morgen träumen. Aber – wer nur im Morgen lebt verpasst das Heute und wer nur dem Vergangenen nachtrauert\, der verpasst den Augenblick und hat keine Antenne mehr\, den Augenblick zu gestalten\, zu genießen. Leben passiert aber im Hier und Jetzt\, in diesem Moment. Und darum ist es wichtig\, die Zeit\, die wir haben\, sinnvoll zu nutzen\, sinnvoll zu gebrauchen.\nReferentin: Christa Horst\, Theologische Referentin\, Gunzenhausen\nGebührenfrei!\nEingeladen sind ALLE interessierten Frauen!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Pfraundorf 85125, Gasthaus Hiemer, Dorfstr. 12, Pfraundorf ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272141 DTSTAMP:20191112T094250 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201031T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201031T163000 SUMMARY:Schulung für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen ABGESAGT! DESCRIPTION:\nGrundlagenseminar\nUm eine Eltern-Kind-Gruppe erfolgreich führen zu können\, werden von der Leitung soziale Kompetenzen\, vielfältiges Wissen und praktischer Ideenreichtum erwartet. Die Schulung vermittelt theoretisches Hintergrundwissen: Grundsätzliches (Ziele\, Ablauf\,…)\, Entwicklung des Kleinkindes\, Gruppe und ich (Gespräche\, Konflikte\, Regeln\, Leitung)\, Öffentlichkeitsarbeit. Ebenso wichtig sind praktische Ideen\, um die Gruppenstunden abwechslungsreich und sinnvoll zu gestalten. Vielfältige Praxisanregungen aus folgenden Themenbereichen werden zum Ausprobieren und eigenen Erleben angeboten: Spiel\, Bewegung\, Musik\, Kreativität\nReferentinnen: Sieglinde Kugler\, Erzieherin\, Ellingen Anja Herzog\, Erzieherin\, Königshofen\nGebühren: 65 € für KDFB-Mitglieder 75 € für Nicht-Mitglieder\nIn Kooperationmit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. und dem Referat Ehe und Familie.\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de bzw. an das Referat Ehe und Familie Telefon 08421 50-611\, E-mail: familie-sekretariat@bistum-eichstaett.de LOCATION:Beilngries, Bistumshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279795 DTSTAMP:20191204T131207 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201103T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201105T163000 CATEGORIES:Top-Termin SUMMARY:Priester sein "...für das Leben der Welt." (Joh 6,51) - MODUL 3 DESCRIPTION:\nKurs für Priester in vier Modulen\nViele Priester klagen über ein Zuviel an Struktur und Verwaltung in ihrem Beruf. Die eigentliche Seelsorge und theologisch-spirituelle Weiterbildung kommen oft zu kurz oder bleiben ganz auf der Strecke und dies ohne großen Eindruck zu hinterlassen beim Pfarrer selber und in der Gemeinde. Dieser schleichenden Scherenentwicklung wollen wir auf die Spur kommen.In dieser Situation hilft weniger ein strafferes Zeitmanagement als vielmehr der Blick auf das Wesentliche: » Worin sehe ich Sinn und Ziel meiner und unserer Priesterberufung gerade in den Engpässen eines konkreten Pfarrerlebens? » Wie wirken sich kirchliche und gesellschaftliche Entwicklungen auf mein und unser Selbstverständnis aus?\nDieser Kurs zu vier Modulen bietet Priestern die Möglichkeit\, kollegial und persönlich Bilanz zu machen. Dafür legen wir Ihnen konkrete Analysen aus Kirche und Gesellschaft sowie psychologisch-spirituell-theologische Thesen für Ihre Bilanz vor. Der Kurs unterstützt einen lebendigen und lebenslangen Lernprozess.\nUnsere Arbeitsweise » Wir arbeiten aufgabenorientiert\, gruppendynamisch und immer persön-lichkeitszentriert. Denn: das subjektiv in Leib und Seele gespeicherte Lebenswissen um Glück und Elend jahrelanger Gemeindeleitung jedes Einzelnen entscheidet über die persönliche und gemeinsame Bilanz.» Die Arbeitsweise ist unter dem Namen »tiefenpsychologisch fundierte Themenzentrierte Interaktion« (tf TZI/IR) für die Anwendung im Gesundheits- und Bildungswesen (Gruppenleitung\, Beratung\, Supervision\, Coaching) 35am Europäischen Amt für Geistiges Eigentum (EUIPO) markenrechtlich eingetragen. Dafür steht\, die Abkürzung IR\, International Registriert. Die vollständige Teilnahme an diesem Kurs kann als Weiterbildung in dieser Methode zertifiziert werden. » An einem Tag erwarten wir den Besuch des Bischofs von Eichstätt zum Erfahrungs-Austausch. Ort Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries Modul 4: Priesterseminar Eichstätt\nVerantwortung Dr. theol. Bettina-Sophia Karwath Für die einzelnen Module sind unterschiedliche Referenten/-innen aus den Fachbereichen Psychologie und Theologie vorgesehen. Teilnahme nur für alle vier Module möglich LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272197 DTSTAMP:20191112T105439 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201104T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201104T213000 SUMMARY:Zalando & CO. - ACHTUNG ABGESAGT - DESCRIPTION:\nSchöne neue Einkaufswelt?\nBequem zuhause auf dem Sofa online shoppen\, einfach mit Kreditkarte bezahlen und binnen Stunden in großer Auswahl nach Hause liefern lassen – so sieht sie aus die digitale Einkaufswelt. Was für Verbraucher auf den ersten Blick sehr komfortabel scheint\, hat jedoch Schattenseiten für Mensch und Umwelt. Die Beschwerden der Kunden über Abzocke durch Fake-Shops oder gehackte Bankkonten nehmen zu und der boomende Onlinehandel belastet die Umwelt vor allem durch eine steigende Zahl der Retoursendungen. Die Herausforderung für uns Verbraucher wird sein\, bequem\, digital und trotzdem nachhaltig einzukaufen\, um Umweltbelastungen zu reduzieren und das Klima zu schonen.\nReferentin: Susanne Gelbmann\, Dipl. Ökonomin\, VSB Beratungsstelle Ingolstadt\nGebühren: 4 € für KDFB-Mitglieder 6 € für Nicht-Mitglieder\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Gnotzheim 91728, Gasthaus Sorg, Spielberger Str. 20 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272402 DTSTAMP:20191113T072028 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201105T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201105T210000 SUMMARY:Sich selbst treu bleiben und Gott finden: Der Weg Edith Steins DESCRIPTION:\nEdith Stein war eine deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin jüdischer Herkunft\, die 1922 durch die Taufe in die katholische Kirche aufgenommen wurde und 1933 Unbeschuhte Karmelitin wurde. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde sie „als Jüdin und Christin“ zum Opfer des Holocaust. Sie wird in der katholischen Kirche als Heilige und Märtyrin der Kirche verehrt. Papst Johannes Paul II. sprach Teresia Benedicta vom Kreuz am 1. Mai 1987 selig und am 11. Oktober 1998 heilig. Ihr römisckatholischer und evangelischer Gedenktag ist der 9. August. Sie gilt als Brückenbauerin zwischen Christen und Juden.\nReferentin: Dr. theol. Hildegard Gosebrink\, Leiterin der Landesstelle Frauenseelsorge in Bayern\nGebührenfrei!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Meckenhausen, Kath. Pfarrheim, Meckenhauen E 6 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312674 DTSTAMP:20200910T102216 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201105T201500 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201105T204500 SUMMARY:Friede, Freude ... Happy End? Internationale Kinostreifzüge. Filmforum AKZENTE DESCRIPTION: „Frieden“ ist das große Sehnsuchtswort unserer Zeit – im Alltagsleben jedes Einzelnen genauso wie im gesellschaftlichpolitischen Bereich\, im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft\, Nationalität\, Kultur und Religion. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus … Die internationalen Kinostreifzüge greifen das Jahresthema „Frieden leben“ von sechs Hilfswerken auf\, die sich ganz konkret für Frieden weltweit einsetzen\, und beleuchten mit einer großen Bandbreite an filmischen Genres und Formen ganz unterschiedliche\, zum Teil überraschende Aspekte der Thematik. Eine Einführung zu Regisseur\, Filmgeschichte und nationaler Filmkultur sowie ein Filmgespräch ergänzen die Vorführungen. Die Reihe startet am Donnerstag\, 8. Oktober 2020\, mit dem Meisterwerk von Wim Wenders „Der Himmel über Berlin“ (Deutschland/Frankreich 1987) in einer kürzlich aufwändig restaurierten Fassung mit brillanter Bild- und Tonqualität – gleichzeitig als Hommage an den 2019 verstorbenen großartigen Schauspieler Bruno Ganz. Das weitere Programm wird über die Tagespresse und im Internet bekannt gegeben. Für aktuelle Informationen abonnieren Sie den Newsletter: medienzentrale@bistum-eichstaett.de Am 05. November wird "Corpus Christi" (Jan Komasa\, 2019\, 116 Min.) gezeigt. Referentin: Gabriele Casper\, Eichstätt Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Donnerstag\, 8. Oktober 2020\, Donnerstag\, 5. November 2020\, Donnerstag\, 3. Dezember 2020\, jeweils 20.15 Uhr Terminänderungen vorbehalten Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Eintritt: 10\,– € (ermäßigt 9\,– €)\n Reservierungen unter Telefon: 08421/4473 bzw. info@kino-eichstaett.de Beschränkung der Teilnehmer/innenzahl: Es gelten die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben für Bildungsveranstaltungen und Kinovorstellungen. Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Kulturforum Eichstätt\, Referat Weltkirche Bistum Eichstätt\, pax christi im Bistum Eichstätt LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279948 DTSTAMP:20191205T115419 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201106T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201107T170000 CATEGORIES:Top-Termin SUMMARY:Ein Ruhetag im Schloss DESCRIPTION:\nDer »Ruhetag im Schloss« ist eine Einladung\, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten! Die Anreise ist bereits am Freitagabend\, um sich einstimmen zu können und zur Ruhe zu kommen. Der Samstag ist gedacht als Tag der Einkehr\, der von Impulsen zur Geschichte des Ortes und seinen christlich-spirituellen Wurzeln geprägt ist. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden ein\, sich zusammen mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu machen. Zeiten in der gemeinsamen Runde und Zeiten zum Alleinsein wechseln einander ab.\nLeitung Dr. theol. Bettina-Sophia Karwath Pfr. i.R. Pius Schmidt\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\nKosten € 82\,15 incl. Übernachtung und Vollpension\nAnmeldung Sekretariat Sigrid Leidl Abteilung Fort- und Weiterbildung pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Telefon 08461 6421-590 E-Mail: fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312720 DTSTAMP:20200911T104029 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201106T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201107T200000 SUMMARY:Partnerschule. Im Fluss des Lebens - Wie ich bin und was mich geprägt hat DESCRIPTION: Die Partnerschule vermittelt Beziehungskompetenz\, damit die Liebe im Alltag nicht auf der Strecke bleibt. Sie möchte helfen\, • die eigene Individualität verstehen zu lernen\, • gelebte Beziehungsmuster erkennen und verstehen zu lernen\, • neue Beziehungsmuster zu entwickeln\, auszuprobieren und einzuüben\, • sich selbst und dem Partner/der Partnerin achtsam und wertschätzend zu begegnen\, • Gewohntes aus neuer Perspektive zu betrachten. Referentin/Referent: Angelika Gabler\, Partnerschule-Trainerin\, Eichstätt Richard Sporrer\, Partnerschule-Trainer\, Nürnberg Leitung: Dr. Marion Bayerl\, Pastoralreferentin\, Ingolstadt Zeit: Freitag\, 06. November 2020\, 18.00 Uhr bis Samstag\, 07. November 2020\, 20.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Kursgebühr: 220\,– € pro Paar (inkl. Übernachtung und Verpflegung) Anmeldung bis 23. Oktober 2020 Kooperationspartner: Psychologische Beratungsstellen für Ehe-\, Familien- und Lebensberatung in der Diözese Eichstätt LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_271169 DTSTAMP:20191107T103455 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201110T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201110T213000 SUMMARY:Im Labyrinth des Lebens - Auf dem Weg zu mir, zu den Menschen, zu Gott DESCRIPTION:\nBezirksveranstaltungen der Landfrauenvereinigung\nDas Labyrinth als Symbol für den eigenen Lebensweg verstehen\, der aus vielen Ereignissen und Begegnungen besteht. Es soll darum gehen\, sich innerlich aufzumachen\, um die Botschaft der Mitte zu erahnen für das eigene Leben wie auch für uns als Christinnen.\nReferentin: Magdalena Bogner\, Theologin\, Neumarkt\nGebühr: 3 € LOCATION:Fünfstetten, Katholisches Pfarrheim ORGANIZER;CN="Landfrauenvereinigung LV": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272198 DTSTAMP:20191112T110418 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201110T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201110T213000 SUMMARY:Zalando & CO. DESCRIPTION:\nSchöne neue Einkauswelt?\nBequem zuhause auf dem Sofa online shoppen\, einfach mit Kreditkarte bezahlen und binnen Stunden in großer Auswahl nach Hause liefern lassen – so sieht sie aus die digitale Einkaufswelt. Was für Verbraucher auf den ersten Blick sehr komfortabel scheint\, hat jedoch Schattenseiten für Mensch und Umwelt. Die Beschwerden der Kunden über Abzocke durch Fake-Shops oder gehackte Bankkonten nehmen zu und der boomende Onlinehandel belastet die Umwelt vor allem durch eine steigende Zahl der Retoursendungen. Die Herausforderung für uns Verbraucher wird sein\, bequem\, digital und trotzdem nachhaltig einzukaufen\, um Umweltbelastungen zu reduzieren und das Klima zu schonen.\nReferentin: Susanne Gelbmann\, Dipl Ökonomin\, VSB Beratunsstelle Ingolstadt\nGebühren: 4 € für KDFB-Mitglieder 6 € für Nicht-Mitglieder\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Heideck 91180, Haus St. Benedikt, Hauptstr. 33 (alternativ Bürgersaal, Marktplatz 24) ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312353 DTSTAMP:20200910T093335 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201111T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201111T113000 SUMMARY:Film-Frühstück. Neue Medien für die Bildungsarbeit DESCRIPTION: Filme können auf vielfältige Weise Kommunikations- und Lernprozesse unterstützen und bereichern. Beim Film-Frühstück werden neue Medien vorgestellt\, Inhalt und Gestaltung\, Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten in Bildung und Pastoral besprochen. Die Ergebnisse sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Medienzentrale beim Erwerb von Medienlizenzen. Für Kaffee\, Tee\, Gebäck … ist gesorgt. Referentin/Referent: Carolin Lehmeyer\, Dr. Thomas Henke\, Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 11. November 2020\, 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr Ort: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der staatlichen Vorgaben für den Bildungsbereich bitten wir um Anmeldung bis einen Tag vor dem jeweiligen Termin: Telefon: 08421/50-651\, E-Mail: medienzentrale@bistum-eichstaett.de ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_305409 DTSTAMP:20200710T062741 DTSTART;VALUE=DATE:20201112 DTEND;VALUE=DATE:20201113 SUMMARY:OASENTAG SENIORENARBEIT "Sich dem Licht öffnen!" Meinen persönlichen Advent entdecken DESCRIPTION:\nDer Flyer zum download LOCATION:Hilpoltstein, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312721 DTSTAMP:20200911T105023 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201112T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201112T163000 SUMMARY:Sich dem Licht öffnen! Meinen persönlichen Advent entdecken. Oasentag Seniorenarbeit DESCRIPTION: Trotz Lichterketten und Kerzen spüren wir in der „Dunklen Jahreszeit“\, dass künstliche Beleuchtung Stress\, Erschöpfung und tieferliegende Dunkelheit nicht vertreiben kann. Beim Oasentag geht es darum\, mit Blick auf den kommenden Advent andere Arten von „Licht“ zu entdecken: Einfache Körper- und Sinnesübungen\, konkrete Tipps und spirituelle Impulse zielen darauf ab\, in der dunklen Jahreszeit – Zuhause oder im Beruf – gelassen zu bleiben und die Lebensfreude zu stärken. So kann der Oasentag ein Auftakt sein\, um – mitten im „normalen Wahnsinn des Alltags“ – auf eine ganz persönliche Weise durch den Adv ent zu gehen und ihn als lichtvolle Zeit erleben zu können. Viele der vorgestellten Methoden lassen sich auch in Ihrem Aufgabengebiet einsetzen\, so dass Sie das „Licht“ auch weitergeben können. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin/Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Donnerstag\, 12. November 2020\, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr Ort: Caritas-Begegnungsstätte für Senioren\, Heidecker Straße 12\, 91161 Hilpoltstein Kursgebühr: 10\,– € Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu LOCATION:Caritas-Begegnungsstätte für Senioren Hilpoltstein ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272403 DTSTAMP:20191113T073356 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201112T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201112T203000 SUMMARY:Auf einen Espresso mit Gott ACHTUNG ABGESAGT DESCRIPTION:\nBegegnungen mit Gott - ein gemeinsames Nachdenken\nDie Kultur des Kaffeetrinkens ist bei uns zu Hause. Sich auf einen Besuch im örtlichen Kaffee zu verabreden ist für uns Frauen eine liebe Gewohnheit. Sich am Küchentisch mit einer Tasse Kaffee zusammenzusetzen ist oft ein freundschaftliches und familiäres Ritual. Was es bedeutet sich auf einen Espresso mit Gott zu treffen\, darüber möchte ich mit Ihnen nachdenken. Ein Abend zum Begegnen und Sprechen\, Wahrnehmen und Wertschätzen. Momente der Gottbegegnung entdecken.\nReferentin: Martha Gottschalk\, Frauenpastoral im Bistum Eichstätt\nGebührenfrei!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Neumarkt, Café Düring, Untere Marktstraße 2 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272405 DTSTAMP:20191113T075658 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201112T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201112T210000 SUMMARY:Steht auf! DESCRIPTION:\nDie Frauen im Markusevangelium waren für ihre Mitmenschen eine echte Provokation: Sie ergriffen selbstbewusst das Wort\, korrigierten ihren Meister und vertrauten und glaubten bedingungslos. Und dennoch: Ihre Namen sind nicht überliefert. Das bewegt Abt Johannes Eckert zu einer biblischen Spurensuche. So entdeckt er provozierende Botschaften für uns als Gläubige und für die katholische Kirche. Abt Johannes Eckert schreckt dabei auch nicht vor den heißen Eisen Kirchensteuer\, Zölibat und Kardinalat der Frauen zurück. Ein unkonventioneller Blick auf sechs namenlose Frauen der Bibel und ihre aufrüttelnde Botschaft für die heutige Zeit. Wenn die sechs Frauen im Evangelium auch namenlos bleiben\, sind sie keinesfalls aussagelos oder gar wirkungslos gewesen. Auch sie sind „gestandene Frauen“\, an denen dem Leser vor Augen geführt wird\, wie man Jesus nachfolgen und sein Jünger sein kann. Was haben sie uns heute zu sagen? Wo müssen wir umkehren\, Vergangenes hinter uns lassen und uns neu ausrichten? Wo kann durch ihr Beispiel in der Kirche neues Leben erweckt werden?“\nReferent: Dr. Johannes Eckert OSB\, Abt der Benekitinerabtei St. Bonifaz; München\nGebühren: werden zu gegebenem Zeitpunkt bekannt gegeben\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Allersberg, Kolpinghaus ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_304516 DTSTAMP:20200702T112338 DTSTART;VALUE=DATE:20201114 DTEND;VALUE=DATE:20201115 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT: "Der Natur auf der Spur!" Tänze im Sitzen als Aktivierung DESCRIPTION:Zeit: Sa. 14. Nov 2020; 9:30 bis 17 Uhr\nOrt: Nürnberg\, Gemeindezentrum Lichtenhof (Allersberger Str. 116)\nReferentin: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Ausbildungsreferentin für Tanzen und Tänze\n im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz e.V.\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Diözesanreferent für Seniorenpastoral.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung\n im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\n in Kooperation mit dem Kath. Stadtbildungswerk Nürnberg e.V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 € (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\nKursbeschreibung:\nTänze im Sitzen sind sowohl für mobile\, vor allem aber für bewegungseingeschränkte und dementiell erkrankte Menschen geeignet und lassen sich von Seniorengruppen über gesellige Veranstaltungen bis hin zur ambulanten und stationären Pflege einsetzen. Die Kombination von Singen und Bewegung beim Tanzen im Sitzen fördert Konzentration und Beweglichkeit\, verbessert das Allgemeinbefinden und bringt Freude in geselliger Runde.\nDer Bundesverband Seniorentanz hat eine neue Broschüre zur CD 33509 "Senioren tanzen - WB 6" herausgebracht\, die schwerpunktmäßig Tanzbeschreibungen für Tänze im Sitzen rund um das Thema Natur und Wald enthält: Von einfachen Mitmachtänzen über gymnastische und thematische Tänze bis zu Tänzen mit Handgeräten und Rhythmusinstrumenten ist alles dabei.\n Bekannte Melodien laden zum Bewegen und Mitschwingen ein und fördern so die geistige und körperliche Beweglichkeit und damit ein positives Lebensgefühl. Im Seminar werden einfache bis anspruchsvolle Bewegungsfolgen - mit und ohne Handgerät - vorgestellt und eingeübt. Lieder\, Texte und Gedächtnistrainingseinheiten zum Thema ergänzen das Programm. \nDas Arbeitsmaterial kann - nur gegen Vorbestellung (!)- zum Kurspreis (-20%) erworben werden (Set 39\,50 / CD 22\,60 € / Heft 20\,00 €):\n Die CD 33509 PLUS "Senioren tanzen - WB 6 PLUS" des Bundesverbands Seniorentanz. Das Arbeitsheft "Tänze im Sitzen zur CD 33509 PLUS" mit Tanzbeschreibungen zu dieser CD. \nHINWEIS: Die alte CD 33509 kann weiterverwendet werden!\nDer Flyer zum download LOCATION:Nürnberg, Gemeindezentrum Lichtenhof, Allersberger Str. 116 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272145 DTSTAMP:20191112T095147 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201114T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201114T163000 CATEGORIES:Eltern-Kind-Gruppen SUMMARY:Schulung für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen ABGESAGT! DESCRIPTION:\nGrundlagenseminar\nUm eine Eltern-Kind-Gruppe erfolgreich führen zu können\, werden von der Leitung soziale Kompetenzen\, vielfältiges Wissen und praktischer Ideenreichtum erwartet. Die Schulung vermittelt theoretisches Hintergrundwissen: Grundsätzliches (Ziele\, Ablauf\,…)\, Entwicklung des Kleinkindes\, Gruppe und ich (Gespräche\, Konflikte\, Regeln\, Leitung)\, Öffentlichkeitsarbeit. Ebenso wichtig sind praktische Ideen\, um die Gruppenstunden abwechslungsreich und sinnvoll zu gestalten. Vielfältige Praxisanregungen aus folgenden Themenbereichen werden zum Ausprobieren und eigenen Erleben angeboten: Spiel\, Bewegung\, Musik\, Kreativität\nReferentinnen: Sieglinde Kugler\, Erzieherin\, Ellingen Anja Herzog\, Erzieherin\, Königshofen\nGebühren: 65 € für KDFB-Mitglieder 75 € für Nicht-Mitglieder\nIn Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. und dem Referat Ehe und Familie.\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de bzw. an das Referat Ehe und Familie Telefon 08421 50-611\, E-mail: familie-sekretariat@bistum-eichstaett.de LOCATION:Beilngries, Bistumshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312982 DTSTAMP:20200914T120416 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201114T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201114T170000 SUMMARY:"Der Natur auf der Spur!" Tänze im Sitzen als Aktivierung. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Eine neue Broschüre des Bundesverbands Seniorentanz enthält schwerpunktmäßig Tänze im Sitzen rund um das Thema Natur: Von einfachen Mitmachtänzen über gymnastische und thematische Tänze bis zu Tänzen mit Handgeräten ist alles dabei. • Schöne Melodien laden zum Bewegen und Mitschwingen ein und fördern so die geistige und körperliche Beweglichkeit und damit ein positives Lebensgefühl. • Im Seminar werden einfache bis anspruchsvolle Bewegungsfolgen – mit und ohne Handgeräte – vorgestellt und eingeübt. • Texte und Gedächtnistrainingseinheiten zum Thema ergänzen das Programm. Grundlage ist das Arbeitsheft „Tänze im Sitzen zur CD 33509-6 PLUS“ und die CD 33509-6 PLUS „Senioren tanzen – WB 6 PLUS“. Beide können – nur gegen Vorbestellung (!) – zum Kurspreis (-20%) erworben werden. Hinweis: Die alte CD 33509 kann weiter verwendet werden. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 87b Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Dagmar Stadelmeyer\, Ausbildungsreferentin für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz e. V.\, Nürnberg Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Samstag\, 14. November 2020\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Gemeindezentrum Lichtenhof\, Allersberger Straße 116\, 90461 Nürnberg\nweiterer Termin: Dienstag\, 17. November 2020\, im Katholischen Pfarrzentrum St. Anton in Ingolstadt Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) (inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn Kooperationspartner: KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e. V. mehr dazu LOCATION:Gemeindezentrum Lichtenhof ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312904 DTSTAMP:20200914T075131 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201114T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201114T160000 SUMMARY:Actionbound-Workshop. Spielend lernen und begeistern in Pastoral und Katechese DESCRIPTION: Spielend lernen und begeistern in Pastoral und Katechese Die Gamification-App Actionbound eignet sich hervorragend für diverse pastorale und katechetische Settings\, in denen spielerisch Inhalte vermittelt werden sollen. Über den Online-Editor werden die Inhalte der Lernroute oder digitalen Schnitzeljagd eingegeben. Mit der dazugehörigen App könnten so beispielsweise eine Gemeindeerkundung für neue Mitglieder oder ein Stationenlauf zu Beginn der Firmkatechese „gespielt“ werden. Actionbound kann auch gut im Zusammenhang mit eLearning und anderen Online-Angeboten genutzt werden. Im Workshop erleben Sie die Funktionalität von Actionbound und erhalten praktische Anregungen\, wie damit im Bereich von Pastoral\, Katechese oder auch im Religionsunterricht gearbeitet werden kann. Sollten die Entwicklungen der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung unmöglich machen\, bemühen wir uns um ein Online-Angebot. Bitte bringen Sie ein Smartphone oder Tablet zum Workshop mit\, auf dem die Actionbound-App installiert ist. Downloadlinks für die jeweiligen Betriebssysteme finden Sie auf www.actionbound.com oder in den gängigen App-Stores. Außerdem benötigen Sie ein internetfähiges Notebook\, um auf den Bound-Creator zugreifen zu können. In begrenztem Umfang können auf Anfrage Notebooks zur Verfügung gestellt werden. Die Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung. Referent: Josef Strauß\, Fachstelle Medien und Digitalität des Erzbischöflichen Ordinariats München und Freising Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Samstag\, 14. November 2020\, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Ort: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt (Aufgrund der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden staatlichen Vorgaben kann sich der Ort ändern. Wir informieren rechtzeitig.) Kostenbeitrag: 15\,– € (inkl. Mittagsimbiss und Getränke) Anmeldung bis 28. Oktober 2020 Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Teilnehmer/innen beschränkt. Kooperationspartner: Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt LOCATION:Medienzentrale Diözese Eichstätt END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312324 DTSTAMP:20200910T063635 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201115T160000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201115T163000 CATEGORIES:Schloss Hirschberg SUMMARY:Sonntag in Hirschberg. Führungen durch das Rokokoschloss Hirschberg DESCRIPTION: Schloss Hirschberg öffnet die Türen und lädt ein\, die Spuren seiner Geschichte und den Glanz seiner Architektur zu entdecken. An Sonntagnachmittagen bieten wir Rundgänge durch das Schloss an. Ihre Begleiter kommen vom Touristik-Verband der Stadt Beilngries und haben unter anderem auch den Kirchenführerkurs des Diözesanbildungswerks Eichstätt absolviert. Nähere Information: Touristik-Verband Beilngries\, Hauptstraße 14\, 92339 Beilngries\, Telefon 08461/8435 Zeit: Sonntag\, 15. November 2020\, 16.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Preis für Erwachsene: 3\,– € Preis für Kinder: 1\,– € LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Tagungshaus Schloss Hirschberg": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279935 DTSTAMP:20191205T113731 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201116T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201116T170000 CATEGORIES:Top-Termin SUMMARY:"Geistlich kämpfen" - ein Thema auch noch im Alter DESCRIPTION:\nIn diesem Einkehrtag geht es um das Thema\, wie man mit den Widrigkeiten des Lebens und den Versuchungen des Älterwerdens besser fertig wird. Was sind die großen inneren Gefahren und Versuchungen des Lebens\, auch des Priesters im Ruhestand? Es geht um die klassischen Kampfplätze des Lebens\, die früher unter den sieben Hauptsünden zusammengefasst wurden. Inhalte: Kurze Impulse durch den Referenten\, gegenseitiger Austausch\, Zeiten persönlicher Besinnung\, Feier des Gottesdienstes\nReferent Pfr. i.R. Pius Schmidt\, Geistlicher Rektor Schloss Hirschberg\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_304517 DTSTAMP:20200702T114014 DTSTART;VALUE=DATE:20201117 DTEND;VALUE=DATE:20201118 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT: "Der Natur auf der Spur!" Tänze im Sitzen als Aktivierung DESCRIPTION:Zeit: Di. 17. Nov. 2020; 9:30 bis 17 Uhr\nOrt: Ingolstadt\, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Str. 69)\nReferentin: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Ausbildungsreferentin für Tanzen und Tänze im Sitzen\n im Bundesverband Seniorentanz e.V.\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Diözesanreferent für Seniorenpastoral.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 € (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\nKursbeschreibung:\nTänze im Sitzen sind sowohl für mobile\, vor allem aber für bewegungseingeschränkte und dementiell erkrankte Menschen geeignet und lassen sich von Seniorengruppen über gesellige Veranstaltungen bis hin zur ambulanten und stationären Pflege einsetzen. Die Kombination von Singen und Bewegung beim Tanzen im Sitzen fördert Konzentration und Beweglichkeit\, verbessert das Allgemeinbefinden und bringt Freude in geselliger Runde.\nDer Bundesverband Seniorentanz hat eine neue Broschüre zur CD 33509 "Senioren tanzen - WB 6" herausgebracht\, die schwerpunktmäßig Tanzbeschreibungen für Tänze im Sitzen rund um das Thema Natur und Wald enthält: Von einfachen Mitmachtänzen über gymnastische und thematische Tänze bis zu Tänzen mit Handgeräten und Rhythmusinstrumenten ist alles dabei.\n Bekannte Melodien laden zum Bewegen und Mitschwingen ein und fördern so die geistige und körperliche Beweglichkeit und damit ein positives Lebensgefühl. Im Seminar werden einfache bis anspruchsvolle Bewegungsfolgen - mit und ohne Handgerät - vorgestellt und eingeübt. Lieder\, Texte und Gedächtnistrainingseinheiten zum Thema ergänzen das Programm. \nDas Arbeitsmaterial kann - nur gegen Vorbestellung (!)- zum Kurspreis (-20%) erworben werden (Set 39\,50 / CD 22\,60 € / Heft 20\,00 €):\n Die CD 33509 PLUS "Senioren tanzen - WB 6 PLUS" des Bundesverbands Seniorentanz. Das Arbeitsheft "Tänze im Sitzen zur CD 33509 PLUS" mit Tanzbeschreibungen zu dieser CD. \nHINWEIS: Die alte CD 33509 kann weiterverwendet werden!\nDer Flyer zum download LOCATION:Ingolstadt, Kath. Pfarrzentrum St. Anton END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312979 DTSTAMP:20200914T095650 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201117T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201117T170000 SUMMARY:"Der Natur auf der Spur!" Tänze im Sitzen als Aktivierung. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Eine neue Broschüre des Bundesverbands Seniorentanz enthält schwerpunktmäßig Tänze im Sitzen rund um das Thema Natur: Von einfachen Mitmachtänzen über gymnastische und thematische Tänze bis zu Tänzen mit Handgeräten ist alles dabei. • Schöne Melodien laden zum Bewegen und Mitschwingen ein und fördern so die geistige und körperliche Beweglichkeit und damit ein positives Lebensgefühl. • Im Seminar werden einfache bis anspruchsvolle Bewegungsfolgen – mit und ohne Handgeräte – vorgestellt und eingeübt. • Texte und Gedächtnistrainingseinheiten zum Thema ergänzen das Programm. Grundlage ist das Arbeitsheft „Tänze im Sitzen zur CD 33509-6 PLUS“ und die CD 33509-6 PLUS „Senioren tanzen – WB 6 PLUS“. Beide können – nur gegen Vorbestellung (!) – zum Kurspreis (-20%) erworben werden. Hinweis: Die alte CD 33509 kann weiter verwendet werden. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 87b Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Dagmar Stadelmeyer\, Ausbildungsreferentin für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz e. V.\, Nürnberg Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Dienstag\, 17. November 2020\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum St. Anton\, Münchener Straße 67\, 85051 Ingolstadt\nweiterer Termin: Samstag\, 14. November 2020\, im Gemeindezentrum Lichtenhof in Nürnberg Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) (inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn Kooperationspartner: KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e. V. mehr dazu LOCATION:Kath. Pfarrzentrum St. Anton Ingolstadt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314403 DTSTAMP:20200918T084955 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201117T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201117T200000 SUMMARY:Heilige als Gottesboten? Vortrag mit Diskussion DESCRIPTION: Wie ist das eigentlich mit der Heiligenverehrung in den christlichen Kirchen? Spielen Heilige nur im Glaubensleben von katholischen Christen eine Rolle oder haben sie auch für protestantische Christen eine Bedeutung? Die beiden Referenten\, ausgewiesene Fachleute\, gehen in ihren Kurzvorträgen auf die Entwicklung der Heiligenverehrung in der Kirche und auf die Bedeutung für die einzelnen Christen ein. Dabei werden verbindende Elemente wie Unterschiede zwischen römisch-katholischen und protestantischen Christen deutlich. Referenten: Prof. Dr. Ludwig Mödl\, emeritierter Ordinarius für Pastoraltheologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München Christian Schmidt\, Regionalbischof i. R. des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg\, Prior des Evangelischen Konvent des Klosters Heilsbronn Leitung: Dr. Ludwig Brandl\, Direktor des Diözesanbildungswerks Klaus Kuhn\, Dekan des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Heidenheim/Hahnenkamm Zeit: Dienstag\, 17. November 2020\, 19.30 Uhr Ort: Kapellensaal des Klosters Heidenheim\, Ringstraße 1\, 91719 Heidenheim Kooperationspartner: Zweckverband Kloster Heidenheim LOCATION:Kapellensaal Kloster Heidenheim ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. und Zweckverband Kloster Heidenheim": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272409 DTSTAMP:20191113T080813 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201118T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201118T170000 CATEGORIES:Selbsterfahrung, Gesellschaft/Politik SUMMARY:Führung im Krematorium Weissenburg - ACHTUNG ABGESAGT - DESCRIPTION:\nKREMA-Feuerbestattung in Weißenburg ist kein Krematorium\, wie man es sich vielleicht vorstellt. Helle\, lichtdurchflutete Räume sind entstanden\, mit großzügigen Fensterflächen und heller Einrichtung. Bunte Bilder eines Neuburger Künstlers hängen an der Wand. Die wunderschönen\, modern und freundlich eingerichteten Räumlichkeiten geben den persönlichen Gefühlen\, Gedanken und Erinnerungen Geborgenheit und Raum. Das Krematorium bietet den angemessenen\, würdevollen Rahmen für eine individuell gestaltete Trauerfeier. Trauergemeinschaften jeglicher Konfession sind dort herzlich willkommen. Gerne können Sie bei der etwa einstündigen geführten Führung Ihre Fragen stellen. Im Anschluss lassen Sie in einem Gasthof im gemütlichen Beisammensein den Tag ausklingen.\nOrt: Weißenburg 91781\, KREMA Feuerbestattung\, Lehenwiesenweg 42\nGebührenfrei!\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Weißenburg ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304750 DTSTAMP:20200706T085437 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201120T160000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201121T180000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Intensivwochenende auf Schloss Hirschberg für die Teilnehmer der C-/D-Kurse LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312983 DTSTAMP:20200914T123120 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201120T170000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201120T210000 SUMMARY:AugenBlicke DESCRIPTION: Mit ihren Geschichten – mitten aus dem Leben gegriffen und auf wenige Augenblicke verdichtet – können Kurzfilme in religiösen Kommunikations- und Lernprozessen eine Brücke zwischen Glauben und Leben schlagen. Ihre außergewöhnlichen Ausdrucksformen und überraschenden Perspektiven provozieren zur Auseinandersetzung und zum Gespräch über existenzielle\, soziale\, ethische und religiöse Fragen. Das Film-Forum • stellt eine Auswahl von Kurzfilmen vor • setzt sich mit den Einsatzmöglichkeiten der Filme in Bildung\, Religionsunterricht und Pastoral auseinander • bietet Raum für den Austausch von mediendidaktischen Erfahrungen und Ideen Ein kleiner Imbiss rundet den Abend ab. Sollten die Entwicklungen der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung unmöglich machen\, bemühen wir uns um ein Online-Angebot. Die Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung. Referent: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 20. November 2020\, 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr Ort: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt (Aufgrund der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden staatlichen Vorgaben kann sich der Ort ändern. Wir informieren rechtzeitig.) Kursgebühr: keine Verpflegung: kostenfrei (Spende erbeten) Anmeldung bis 16. November 2020 Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Teilnehmer/innen beschränkt. Kooperationspartner: Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt LOCATION:Medienzentrale Diözese Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_283555 DTSTAMP:20191219T105520 DTSTART;VALUE=DATE:20201121 DTEND;VALUE=DATE:20201122 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT: "Wie wir wurden, was wir sind!" Die Wirtschaftswunderjahre als Thema von Aktivierung und Betreuung DESCRIPTION:Zeit: Sa. 21. Nov. 2020; 9:30 bis 17 Uhr\nOrt: Neumarkt\, Kath. Pfarrzentrum Heilig-Kreuz (Schafhofstr. 3)\nReferentin: Irene Oppel (Rednitzhembach); Fachtherapeutin für\n Hirnleistungstraining® (BVGT e.V.); Betreuungsfachkraft\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral\n im Bistum Eichstätt und für Altenheimseelsorge\n im Dekanat Neumarkt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung\n im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 € (ermäßigt 30 € bzw. 10 €)\n \nKursbeschreibung:\nErinnerungen an frühere Zeiten sind elementare Fähigkeiten\, die auch bei Menschen mit Demenz lange erhalten bleiben. Um diesen Schatz an individuellen Erfahrungen in der Aktivierung und Betreuung nutzen zu können\, ist es unumgänglich\, sich selbst einen Einblick in die prägenden Jahre unserer Seniorinnen und Senioren zu verschaffen: Wie wurden Sie durch die Kriegsjahre geprägt? Was war typisch für die sogenannten Wirtschaftswunderjahre? Welche Musik war in? Wie hat sich die Mode in der Nachkriegszeit gewandelt? Welchen Einfluss hatten Kino\, Film und Fernsehen? \nDer Tageskurs bietet eine spannende Zeitreise in die Jahre zwischen 1945 und 1965\, bei der Sie zahlreiche Möglichkeiten kennenlernen\, Themen der Wirtschaftswunderjahre kreativ und ansprechend in Ihrer alltäglichen Betreuungsarbeit umzusetzen - z. B. mit selbstgestalteten Memorykarten\, Rätseln und biografischen Quizrunden.\nDas Seminar wendet sich insbesondere an Ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege - insbesondere an Betreuungspersonen (z. B. BetreuungsassistentInnen nach § 43b/53c SGB XI).\nDer Flyer zum download LOCATION:Neumarkt, Kath. Pfarrzentrum Hl.-Kreuz END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272417 DTSTAMP:20191113T081908 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201121T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201121T180000 SUMMARY:Handlettering DESCRIPTION:\nDie Kunst des schönen Schreibens\nFür Anfänger und Fortgeschrittene Unter Kalligraphie versteht man die Kunst des Schönschreibens\, einer händisch erzeugten Schrift mit individuellen Varianten und auch Ausschmückungen. Kalligraphie wird schon seit der Antike praktiziert. Von den frühesten Beispielen auf griechischen und römischen Tafeln bis hin zu den verschnörkelten Manuskripten des Mittelalters war die Kalligraphie nicht nur eine handwerkliche Kunstfertigkeit\, sondern auch die Hauptquelle der schriftlichen Kommunikation bis zur Erfindung der Druckpresse. Es ist von Vorteil\, aber nicht zwingend\, wenn man schon mehrere kalligraphische Schriften beherrscht\, da dann das Kombinieren von Schriftarten auf einem Schriftstück leichter fällt bzw. mehr Spaß macht.\nMitzubringen sind (falls vorhanden): bereits vorhandene Kalligraphiewerkzeuge\, Schere\, Kleber\, alte Wachstuchdecke o. ä. zum Abdecken der Tische\, Bleistift\, Lineal\, Papiere\, Küchenrolle\, Pinsel\, Stifte etc. Die verwendeten Materialien und das Kalligraphiematerial kann auch bei der Kursleiterin für ca. 10 – 15 € erworben werden.\nReferentin: Andrea Paulus\, freiberufliche Kalligraphin\, Schwandorf\nGebühren: 35 € für KDFB-Mitglieder 50 € für Nicht-Mitglieder zzgl. Kosten für das Mittagessen\nAnmeldung: an die Geschäftsstelle Telefon 08421 50-673\, E-mail: info@frauenbund-eichstaett.de LOCATION:Velburg 92355, Kath. Pfarrheim, Kolpingstr. 17 ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_313814 DTSTAMP:20200915T085500 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201121T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201121T170000 SUMMARY:"Wie wir wurden, was wir sind!" Die Wirtschaftswunderjahre als Thema von Aktivierung und Betreuung DESCRIPTION: Erinnerungen an frühere Zeiten sind elementare Fähigkeiten\, die auch bei Menschen mit Demenz lange erhalten bleiben. Um diesen Schatz an individuellen Erfahrungen in der Betreuungsarbeit nutzen zu können\, ist es unumgänglich\, sich selbst einen Einblick in die prägenden Jahre von Senioren zu verschaffen: Wie wurden sie durch die Kriegsjahre geprägt? Was war typisch für die sogenannten Wirtschaftswunderjahre? Welche Musik war in? Der Tageskurs bietet eine spannende Zeitreise in die Jahre zwischen 1945 und 1965\, bei der Sie zahlreiche Möglichkeiten kennenlernen\, um Themen der Wirtschaftswunderjahre kreativ und ansprechend in Ihrer alltäglichen Betreuungsarbeit umzusetzen – z. B. mit selbstgestalteten Memorykarten\, Rätseln und biografischen Quizrunden. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Irene Oppel\, Fachtherapeutin für Hirnleistungstraining® (BVGT e.V.)\, Betreuungsfachkraft\, Rednitzhembach Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Samstag\, 21. November 2020\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum Heilig-Kreuz\, Schafhofstraße 3\, 92318 Neumarkt weiterer Termin: Montag\, 23. November 2020 im Pfarrzentrum St. Wunibald in Nürnberg Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Heilig-Kreuz Neumarkt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_313658 DTSTAMP:20200915T062242 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201121T160000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201122T110000 SUMMARY:Macht in der Kirche? Ein Beitrag zum synodalen Weg. Vortrag mit Diskussion DESCRIPTION: Macht in der Kirche: Gibt es das überhaupt? Darf es das geben oder muss es das sogar? Wer soll welche Macht haben und wie soll sie ausgeübt werden? Nicht erst im Rahmen des synodalen Weges werden solche Fragen kontrovers diskutiert. Auf dieser Tagung soll ein Blick ins Neue Testament geworfen werden: Welche Impulse sind hier für das Miteinander in der Nachfolgegemeinschaft Jesu zu finden? Wie sind die paulinischen Gemeinden organisiert? Wie entwickeln sich Strukturen\, und wer kommt dabei unter die Räder? Wie kann Macht dafür eingesetzt werden\, lebendige Vielfalt und echte Partizipation zu ermöglichen – und nicht zu verhindern? Referentin: Sabine Bieberstein\, Dr. theol.\, Professorin für Exegese des Neuen und Alten Testamentes sowie für Biblische Didaktik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Leitung: Dr. Ludwig Brandl\, Direktor des Diözesanbildungswerks Eichstätt Richard Ulrich\, Geschäftsführer des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Eichstätt Zeit: Samstag\, 21. November\, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr bis Sonntag\, 22. November\, 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Übernachtung und Verpflegung auf Anfrage Anmeldung bis 14. November 2020 Kooperationspartner: Diözesanrat der Katholiken im Bistum Eichstätt LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_283556 DTSTAMP:20191219T111338 DTSTART;VALUE=DATE:20201123 DTEND;VALUE=DATE:20201124 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Wie wir wurden, was wir sind!" Die Wirtschaftswunderjahre als Thema von Aktivierung und Betreuung DESCRIPTION:Zeit: Mo. 23. Nov. 2020; 9:30 bis 17 Uhr\nOrt: Nürnberg\, Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63)\nReferentin: Irene Oppel (Rednitzhembach); Fachtherapeutin für\n Hirnleistungstraining® (BVGT e.V.); Betreuungsfachkraft\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral\n im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung\n im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\n in Kooperation mit dem Kath. Stadtbildungswerk Nürnberg e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 € (ermäßigt 30 € bzw. 10 €)\nKursbeschreibung:\nErinnerungen an frühere Zeiten sind elementare Fähigkeiten\, die auch bei Menschen mit Demenz lange erhalten bleiben. Um diesen Schatz an individuellen Erfahrungen in der Aktivierung und Betreuung nutzen zu können\, ist es unumgänglich\, sich selbst einen Einblick in die prägenden Jahre unserer Seniorinnen und Senioren zu verschaffen: Wie wurden Sie durch die Kriegsjahre geprägt? Was war typisch für die sogenannten Wirtschaftswunderjahre? Welche Musik war in? Wie hat sich die Mode in der Nachkriegszeit gewandelt? Welchen Einfluss hatten Kino\, Film und Fernsehen? \nDer Tageskurs bietet eine spannende Zeitreise in die Jahre zwischen 1945 und 1965\, bei der Sie zahlreiche Möglichkeiten kennenlernen\, Themen der Wirtschaftswunderjahre kreativ und ansprechend in Ihrer alltäglichen Betreuungsarbeit umzusetzen - z. B. mit selbstgestalteten Memorykarten\, Rätseln und biografischen Quizrunden.\nDas Seminar wendet sich insbesondere an Ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege - insbesondere an Betreuungspersonen (z. B. BetreuungsassistentInnen nach § 43b/53c SGB XI).\nDer Flyer zum download LOCATION:Nürnberg, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald , Saarbrückener Str. 63 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_313848 DTSTAMP:20200915T094032 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201123T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201123T170000 SUMMARY:"Wie wir wurden, was wir sind!" Die Wirtschaftswunderjahre als Thema von Aktivierung und Betreuung DESCRIPTION: Erinnerungen an frühere Zeiten sind elementare Fähigkeiten\, die auch bei Menschen mit Demenz lange erhalten bleiben. Um diesen Schatz an individuellen Erfahrungen in der Betreuungsarbeit nutzen zu können\, ist es unumgänglich\, sich selbst einen Einblick in die prägenden Jahre von Senioren zu verschaffen: Wie wurden sie durch die Kriegsjahre geprägt? Was war typisch für die sogenannten Wirtschaftswunderjahre? Welche Musik war in? Der Tageskurs bietet eine spannende Zeitreise in die Jahre zwischen 1945 und 1965\, bei der Sie zahlreiche Möglichkeiten kennenlernen\, um Themen der Wirtschaftswunderjahre kreativ und ansprechend in Ihrer alltäglichen Betreuungsarbeit umzusetzen – z. B. mit selbstgestalteten Memorykarten\, Rätseln und biografischen Quizrunden. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Irene Oppel\, Fachtherapeutin für Hirnleistungstraining® (BVGT e.V.)\, Betreuungsfachkraft\, Rednitzhembach Leitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Zeit: Montag\, 23. November 2020\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Pfarrzentrum St. Wunibald\, Saarbrückener Straße 63\, 90469 Nürnberg weiterer Termin: Samstag\, 21. November 2020 im Katholischen Pfarrzentrum Heilig-Kreuz in Neumarkt Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu LOCATION:Pfarrzentrum St. Wunibald ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279921 DTSTAMP:20191205T105008 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201123T143000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201124T163000 CATEGORIES:Top-Termin SUMMARY:Die Bibel aus dem Blickwinkel der Literatur DESCRIPTION:\nDichtung und Literatur greifen vielfach auf biblische Themen und Motive zurück. Zu unserer Überraschung können wir an einem scheinbar profanen Gedicht oder Erzählstück einen Bezug zur Bibel entdecken\, ob es sich nun um Verarbeitungen oder auch nur Anspielungen\, um Verwandlungen oder gar blasphemische Umkehrungen handelt. So fällt von der Literatur ganz neues Licht auf die biblische Botschaft. Ziel des Seminars ist es\, Anregungen für die Predigt oder den Bibelgesprächskreis zu gewinnen. Literarische Texte haben oft eine überraschende spirituelle Tiefe\, gerade wenn sie ihren Bibelbezug nicht offen zur Schau stellen\, und stellen ganz ungeahnte Beziehungen zu unserem Leben her. Nota bene: Vertrautheit im Umgang mit Literatur oder Lyrik ist keine Teilnahmevoraussetzungl!\nReferentin Prof.i.R. Dr. Irmgard Scheitler\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279796 DTSTAMP:20191204T131338 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201124T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201126T163000 CATEGORIES:Top-Termin SUMMARY:Priester sein "...für das Leben der Welt." (Joh 6,51) - MODUL 4 DESCRIPTION:\nKurs für Priester in vier Modulen\nViele Priester klagen über ein Zuviel an Struktur und Verwaltung in ihrem Beruf. Die eigentliche Seelsorge und theologisch-spirituelle Weiterbildung kommen oft zu kurz oder bleiben ganz auf der Strecke und dies ohne großen Eindruck zu hinterlassen beim Pfarrer selber und in der Gemeinde. Dieser schleichenden Scherenentwicklung wollen wir auf die Spur kommen.In dieser Situation hilft weniger ein strafferes Zeitmanagement als vielmehr der Blick auf das Wesentliche: » Worin sehe ich Sinn und Ziel meiner und unserer Priesterberufung gerade in den Engpässen eines konkreten Pfarrerlebens? » Wie wirken sich kirchliche und gesellschaftliche Entwicklungen auf mein und unser Selbstverständnis aus?\nDieser Kurs zu vier Modulen bietet Priestern die Möglichkeit\, kollegial und persönlich Bilanz zu machen. Dafür legen wir Ihnen konkrete Analysen aus Kirche und Gesellschaft sowie psychologisch-spirituell-theologische Thesen für Ihre Bilanz vor. Der Kurs unterstützt einen lebendigen und lebenslangen Lernprozess.\nUnsere Arbeitsweise » Wir arbeiten aufgabenorientiert\, gruppendynamisch und immer persön-lichkeitszentriert. Denn: das subjektiv in Leib und Seele gespeicherte Lebenswissen um Glück und Elend jahrelanger Gemeindeleitung jedes Einzelnen entscheidet über die persönliche und gemeinsame Bilanz.» Die Arbeitsweise ist unter dem Namen »tiefenpsychologisch fundierte Themenzentrierte Interaktion« (tf TZI/IR) für die Anwendung im Gesundheits- und Bildungswesen (Gruppenleitung\, Beratung\, Supervision\, Coaching) 35am Europäischen Amt für Geistiges Eigentum (EUIPO) markenrechtlich eingetragen. Dafür steht\, die Abkürzung IR\, International Registriert. Die vollständige Teilnahme an diesem Kurs kann als Weiterbildung in dieser Methode zertifiziert werden. » An einem Tag erwarten wir den Besuch des Bischofs von Eichstätt zum Erfahrungs-Austausch. Ort Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries Modul 4: Priesterseminar Eichstätt\nVerantwortung Dr. theol. Bettina-Sophia Karwath Für die einzelnen Module sind unterschiedliche Referenten/-innen aus den Fachbereichen Psychologie und Theologie vorgesehen. Teilnahme nur für alle vier Module möglich LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314796 DTSTAMP:20200921T100609 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201125T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201125T200000 SUMMARY:"Kleider machen Mönche" Das Ordenskleid als Zeichen mönchischer Identität DESCRIPTION: Die Farbe und Beschaffenheit der mönchischen Ordenstracht ist seit dem Mittelalter genau so vielfältig wie die Ordenslandschaft selbst. Während die benediktinischen „Ur-Mönche“ sich komplett schwarz kleideten\, trugen die Zisterzienser einen strahlend weißen Habit mit schwarzem Skapulier. Demgegenüber bevorzugten die Franziskaner schlichte braune Kutten. Einige Mönche nähten sich spitze Kapuzen an ihr Gewand\, andere nicht. Und während die einen sich in edles Leinen hüllten\, beschieden sich andere mit grober Wolle. Farbe\, Schnitt\, Material – all das lässt nicht nur die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Orden erkennen\, sondern auch dessen individuellen Ziele und Ideen. Der Vortrag begibt sich auf Spurensuche nach der Symbolizität der mönchischen Kleidung. Referent: Prof. P. DDr. Alkuin Schachenmayr OCistr\, Professor für Kirchengeschichte und seit 2004 Priestermönch des Zisterzienserstifts Heiligenkreuz in Österreich Leitung: Dr. Ludwig Brandl\, Direktor des Diözesanbildungswerks Klaus Kuhn\, Dekan des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Heidenheim/Hahnenkamm Zeit: Mittwoch\, 25. November 2020\, 19.30 Uhr Ort: Kapellensaal des Klosters Heidenheim\, Ringstraße 1\, 91719 Heidenheim LOCATION:Kapellensaal Kloster Heidenheim ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. und Zweckverband Kloster Heidenheim": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_313886 DTSTAMP:20200915T100536 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201127T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201127T223000 SUMMARY:"Give Peace a Chance" Frieden und Gerechtigkeit als Themen im Film. Medienwerkstatt DESCRIPTION: Das Wort „Frieden“ wird häufig mit dem Gegenteil „Krieg“ assoziiert; schnell wird über globalen Weltfrieden gesprochen und warum dieser so schwer zu erreichen ist. Frieden fängt aber bereits im zwischenmenschlichen Bereich an und ist eng mit Gerechtigkeit verbunden. Nur wenn Menschen einander respektieren\, Teilhabe und Güter gerecht verteilt sind\, ist auch Frieden möglich. Frieden dauerhaft zu ermöglichen fällt Menschen im Kleinen wie im Großen oft schwer; Filmerzählungen können Anregungen geben\, wie dem Frieden eine Chance gegeben und Gerechtigkeit verwirklicht werden kann. Der Studientag greift das Jahresthema „Frieden leben“ der katholischen Hilfswerke auf und setzt sich am Beispiel exemplarisch ausgewählter\, zeitgenössischer Spielfilme bzw. Filmsequenzen mit verschiedenen Bildern\, Darstellungen und Erzählungen von Frieden und Gerechtigkeit auseinander. Zugleich vermittelt die Fortbildung Anregungen für die Arbeit mit Filmen und Filmausschnitten im Schulunterricht und in der Bildungsarbeit. Den Abschluss des Studientags bildet die Präsentation eines Spielfilms mit Einführung und Diskussion. 15 bis 19 Uhr: Workshop mit Filmausschnitten und Diskussionen 19 Uhr: Pause mit Möglichkeit zum Imbiss 20 Uhr: Filmvorführung im Eichstätter Kino Die Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung. Referent: Dr. Martin Ostermann\, Mitglied der Katholischen Filmkommission\, Leiter der Fachstelle Medien und Digitalität der Erzdiözese München und Freising\, Lehrbeauftragter an den Universitäten Eichstätt und Erfurt Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Freitag\, 27. November 2020\, 15.00 Uhr bis ca. 22.30 Uhr Orte: Workshop: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Filmpräsentation: Filmstudio im Alten Stadttheater\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt (Aufgrund der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden staatlichen Vorgaben können sich die Veranstaltungsorte ändern. Wir informieren rechtzeitig.) Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Eintritt Kino: 10\,– € (ermäßigt 9\,– €) Anmeldung bis 30. Oktober 2020 Für die Filmvorführung im Kino ist nach derzeitigem Stand keine Anmeldung erforderlich. Kooperationspartner: Hauptabteilung Religionsunterricht Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt\, Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Referat Weltkirche Bistum Eichstätt LOCATION:Medienzentrale Diözese Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314401 DTSTAMP:20200918T074409 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201127T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201129T150000 SUMMARY:Meteorologie und ihr Einfluss auf die menschliche Physis und Psyche. Seminar DESCRIPTION: Gewonnene Erkenntnisse der meteorologischen Zusammenhänge beeinflussen immer mehr andere Wissenschaften\, wie die Medizin. So wird immer stärker über die Einflussnahme des Wetters auf die menschliche Physis und Psyche geforscht. Wie kann Wetter auf den Menschen und seine Gesundheit wirken? Biodynamische Psychologie ist eine junge\, aufstrebende Wissenschaft\, die immer mehr Einzug in die Bewertung der Gesundheit eines Menschen hat. Wie wird sich ein verändertes Wetter in Zukunft auf den Menschen und seine Physis auswirken? Teilnahme für jedermann mit festem Schuhwerk. Leitung: Claus Keidel\, deutscher und internationaler Forschungspreisträger für Physik\, Autor\, namhafter Naturfotograf und „Wetter-Referent“ Zeit: Freitag\, 27. November 2020\, 18.00 Uhr bis Sonntag\, 29. November 2020\, 15.00 Uhr Ort: Benediktinerabtei Plankstetten\, Haus St. Gregor\, Klosterplatz 1\, 92334 Berching Kursgebühr: 75\,– € (zzgl. Übernachtung und Verpflegung)\nAnmeldung direkt in Plankstetten: Telefon: 08462 206-201 Fax: 08462 206-121\n LOCATION:Benediktinerabtei Plankstetten - Haus St. Gregor ORGANIZER;CN="Benediktinerabtei Plankstetten und Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304749 DTSTAMP:20200706T085144 DTSTART;VALUE=DATE:20201130 DTEND;VALUE=DATE:20201201 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:C-/D-Kurs Prüfungen - Anmeldeschluss: 01.10.2020 LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312352 DTSTAMP:20200910T093330 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201202T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201202T113000 SUMMARY:Film-Frühstück. Neue Medien für die Bildungsarbeit DESCRIPTION: Filme können auf vielfältige Weise Kommunikations- und Lernprozesse unterstützen und bereichern. Beim Film-Frühstück werden neue Medien vorgestellt\, Inhalt und Gestaltung\, Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten in Bildung und Pastoral besprochen. Die Ergebnisse sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Medienzentrale beim Erwerb von Medienlizenzen. Für Kaffee\, Tee\, Gebäck … ist gesorgt. Referentin/Referent: Carolin Lehmeyer\, Dr. Thomas Henke\, Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 02. Dezember 2020\, 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr Ort: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der staatlichen Vorgaben für den Bildungsbereich bitten wir um Anmeldung bis einen Tag vor dem jeweiligen Termin: Telefon: 08421/50-651\, E-Mail: medienzentrale@bistum-eichstaett.de ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312672 DTSTAMP:20200910T100906 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201203T201500 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201203T204500 SUMMARY:Friede, Freude ... Happy End? Internationale Kinostreifzüge. Filmforum AKZENTE DESCRIPTION: „Frieden“ ist das große Sehnsuchtswort unserer Zeit – im Alltagsleben jedes Einzelnen genauso wie im gesellschaftlichpolitischen Bereich\, im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft\, Nationalität\, Kultur und Religion. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus … Die internationalen Kinostreifzüge greifen das Jahresthema „Frieden leben“ von sechs Hilfswerken auf\, die sich ganz konkret für Frieden weltweit einsetzen\, und beleuchten mit einer großen Bandbreite an filmischen Genres und Formen ganz unterschiedliche\, zum Teil überraschende Aspekte der Thematik. Eine Einführung zu Regisseur\, Filmgeschichte und nationaler Filmkultur sowie ein Filmgespräch ergänzen die Vorführungen. Die Reihe startet am Donnerstag\, 8. Oktober 2020\, mit dem Meisterwerk von Wim Wenders „Der Himmel über Berlin“ (Deutschland/Frankreich 1987) in einer kürzlich aufwändig restaurierten Fassung mit brillanter Bild- und Tonqualität – gleichzeitig als Hommage an den 2019 verstorbenen großartigen Schauspieler Bruno Ganz. Das weitere Programm wird über die Tagespresse und im Internet bekannt gegeben. Für aktuelle Informationen abonnieren Sie den Newsletter: medienzentrale@bistum-eichstaett.de\nAm 03. Dezember 2020 wird "Julia und die Geister" (Frederico Fellini\, 1965\, 145 Min.) gezeigt. Referentin: Gabriele Casper\, Eichstätt Leitung: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Donnerstag\, 8. Oktober 2020\, Donnerstag\, 5. November 2020\, Donnerstag\, 3. Dezember 2020\, jeweils 20.15 Uhr Terminänderungen vorbehalten Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Eintritt: 10\,– € (ermäßigt 9\,– €)\n Reservierungen unter Telefon: 08421/4473 bzw. info@kino-eichstaett.de Beschränkung der Teilnehmer/innenzahl: Es gelten die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben für Bildungsveranstaltungen und Kinovorstellungen. Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Kulturforum Eichstätt\, Referat Weltkirche Bistum Eichstätt\, pax christi im Bistum Eichstätt LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_548_272437 DTSTAMP:20191113T084233 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201204T170000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201205T100000 CATEGORIES:Musisch-Kreatives SUMMARY:Lange Nacht im Advent DESCRIPTION:\nAdvent mit allen Sinnen\nSich einzustimmen auf die adventliche Zeit\, eine persönliche Auszeit vom Alltagstrubel zu nehmen und einzutauchen in eine besinnliche Atmosphäre – dazu lädt die „Lange Nacht im Advent“ ein. Eröffnet mit einem gemütlichen Abendessen können Sie im Lauf des Abends verschiedene Angebote wahrnehmen:\nMehr als Worte sagt ein Lied Warten\, hoffen\, sehnen\, sich freuen – Grundhaltungen im Ad- vent\, denen wir im Hören\, Singen und Meditieren von Liedern nachspüren\, um so vom „mehr“ berührt zu werden.\nReferentin: Lieselotte Heieis\, Dipl. Religionspädagogin (FH)\, Rupertsbuch\nWeihnachtsduft liegt in der Luft Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsgebäck? Exotische Gewürze wie Zimt\, Nelke und Vanille gehören unbedingt dazu. Neben ihren Aromen tun sie uns gut und heben unsere Stimmung. Sie erhalten Informationen und Rezepten für eine duftende Weihnachtsbäckerei und aromatische Festtagsküche. Kleine Geschichten und Episoden aus der Welt der Gewürze ergänzen das Thema.\nReferentin: Sigrid Holzer\, Gesundheitspädagogin\, Ingolstadt\nÜber alle Sinne Klänge erfahren Die tiefe Wirkung der Klänge auf unser ganzes Sein zu erspüren und zu erfahren wird in dieser Klangschalenmeditation möglich. Vollständige Entspannung und Loslassen darf geschehen\, um gestärkt und kraftvoll weiter zu gehen.\nReferentin: Dorothea Klein\, Heilpraktikerin und Yogalehrerin\, Titting\nDer Abend klingt mit spirituellen Nachtgedanken unter einem adventlichen Sternenhimmel aus. Für Übernachtungsgäste endet die „Lange Nacht“ mit einem morgendlichen Rorate und dem Frühstück.\nBitte mitbringen: bequeme Kleidung und warme Socken\nZeit: ab 17.00 Uhr Ankommenszeit 18.00 Uhr Beginn mit Abendessen ab 19.30 Uhr Workshopangebote Ende am Samstag nach dem Frühstück\nHinweis: Für eine begrenzte Anzahl der Teilnehmerinnen besteht die Möglichkeit zur Übernachtung. Den Wunsch bitte bei der Anmeldung mitteilen!\nGebühren: ohne Übernachtung 25 € für KDFB-Mitglieder 35 € für Nicht-Mitglieder\n mit Übernachtung 65 € für KDFB-Mitglieder im EZ 60 € für KDFB-Mitglieder im DZ 75 € für Nicht-Mitglieder im EZ 70 € für Nicht-Mitglieder im DZ\nKooperation mit dem Fachbereich Frauenpastoral im Bistum Eichstätt\nAnmeldung an die Geschäftsstelle\, Telefon 08421 50-673\, info@frauenbund-eichstaett.de ist erst ab Mittwoch\, den 04.12.2019 möglich. LOCATION:Beilngries, Bistumshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="KDFB-Diözesanverband Eichstätt Bildungswerk e. V. ": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_279925 DTSTAMP:20191205T110225 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201204T170000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201205T170000 CATEGORIES:Top-Termin SUMMARY:Schreibwerkstatt DESCRIPTION:Ich schreibe mir mein Leben Autobiografie-Seminar\nWer sein Leben – oder ein bestimmtes Ereignis daraus – aufschreiben will\, steht vor einer großen Aufgabe. Das Seminar bietet konkrete Hilfen\, damit Sie den roten Faden in Ihren Erinnerungen erkennen\, das Material ordnen\, Ton und Form finden. Damit Sie sich einen Schritt für Schritt beschreitbaren Weg durch den Schreibprozess erarbeiten. Kreative Impulse helfen\, verschüttete Emotionen freizulegen\, aber auch die Freude an ihrer Gestaltung zu erleben. Es gibt Gelegenheit\, ein bereits begonnenes Projekt vorzustellen.\nReferentinnen Dr. Tessa Korber und Hanne Mausfeld\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314402 DTSTAMP:20200918T083932 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201204T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201206T140000 SUMMARY:Advent in der Familie. Wochenendseminar für Familien. DESCRIPTION: Der Advent ist schon lange nicht mehr die stade Zeit\, nach der wir uns doch alle sehnen. Termindruck\, Sportturniere\, Schulaufgaben\, … Das Wochenende möchte einen Kontrapunkt dazu bieten und helfen\, dass die Familien sich miteinander inhaltlich und spirituell auf Weihnachten vorbereiten. Neben den thematischen Einheiten (es besteht das Angebot zur Kinderbetreuung) ist viel Zeit\, um zusammen mit den Kindern zu spielen\, kreativ zu sein\, miteinander zu musizieren und so der staden Zeit wieder Sinn zu geben. Leitung: Dr. Marion Bayerl\, Pastoralreferentin\, Ingolstadt Zeit: Freitag\, 04. Dezember\, 2020 18.00 Uhr bis Sonntag\, 06. Dezember 2020\, 14.00 Uhr Ort: Jugendhaus Schloss Pfünz\, Waltinger Straße 3\, 85137 Walting Kursgebühr: 85\,– € pro Erwachsener (inkl. Übernachtung und Verpflegung) Keine Teilnahmegebühr für Kinder Anmeldung bis 20. November 2020 LOCATION:Jugendhaus Schloss Pfünz ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304742 DTSTAMP:20200706T084146 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201205T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201205T140000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Kurstag C-/D-Kurs LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314828 DTSTAMP:20200921T120132 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201211T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201213T140000 SUMMARY:Advent und Weihnachten in der Familie. Wochenendseminar für Familien DESCRIPTION: Keine Zeit im Jahr ist so hektisch und stressig wie die Vorweihnachtszeit. Gerade da tut es gut\, Verpflichtungen hinter sich zu lassen\, sich in Gesprächen auszutauschen und sich dem Kern dieses Festkreises zu nähern. Familien mit Kindern jeden Alters sind eingeladen\, sich am Beginn des Advents Zeit zu nehmen\, für sich selbst\, für die Familie und für Gott. Mit spirituellen Impulsen und gemeinsamen thematischen Einheiten wollen wir uns auf den Advent einstimmen. Referentin/Leitung: Dr. Marion Bayerl\, Pastoralreferentin\, Ingolstadt Zeit: Freitag\, 11. Dezember 2020\, 18.00 Uhr bis Sonntag\, 13. Dezember 2020\, 14.00 Uhr Ort: Jugendhaus Schloss Pfünz\, Waltinger Straße 3\, 85137 Walting Kursgebühr: 85\,– € pro Erwachsener (inkl. Übernachtung und Verpflegung) Keine Teilnahmegebühr für Kinder Anmeldung bis 27. November 2020 LOCATION:Jugendhaus Schloss Pfünz ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312325 DTSTAMP:20200910T063638 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20201213T160000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20201213T163000 CATEGORIES:Schloss Hirschberg SUMMARY:Sonntag in Hirschberg. Führungen durch das Rokokoschloss Hirschberg DESCRIPTION: Schloss Hirschberg öffnet die Türen und lädt ein\, die Spuren seiner Geschichte und den Glanz seiner Architektur zu entdecken. An Sonntagnachmittagen bieten wir Rundgänge durch das Schloss an. Ihre Begleiter kommen vom Touristik-Verband der Stadt Beilngries und haben unter anderem auch den Kirchenführerkurs des Diözesanbildungswerks Eichstätt absolviert. Nähere Information: Touristik-Verband Beilngries\, Hauptstraße 14\, 92339 Beilngries\, Telefon 08461/8435 Zeit: Sonntag\, 13. Dezember 2020\, 16.00 Uhr Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg\, Hirschberg 70\, 92339 Beilngries Preis für Erwachsene: 3\,– € Preis für Kinder: 1\,– € LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Tagungshaus Schloss Hirschberg": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_312351 DTSTAMP:20200910T093329 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210113T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210113T113000 SUMMARY:Film-Frühstück. Neue Medien für die Bildungsarbeit DESCRIPTION: Filme können auf vielfältige Weise Kommunikations- und Lernprozesse unterstützen und bereichern. Beim Film-Frühstück werden neue Medien vorgestellt\, Inhalt und Gestaltung\, Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten in Bildung und Pastoral besprochen. Die Ergebnisse sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Medienzentrale beim Erwerb von Medienlizenzen. Für Kaffee\, Tee\, Gebäck … ist gesorgt. Referentin/Referent: Carolin Lehmeyer\, Dr. Thomas Henke\, Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 13. Januar 2021\, 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr Ort: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der staatlichen Vorgaben für den Bildungsbereich bitten wir um Anmeldung bis einen Tag vor dem jeweiligen Termin: Telefon: 08421/50-651\, E-Mail: medienzentrale@bistum-eichstaett.de ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304743 DTSTAMP:20200706T084228 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210116T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210116T140000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Kurstag C-/D-Kurs LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314337 DTSTAMP:20200917T122205 DTSTART;VALUE=DATE:20210120 DTEND;VALUE=DATE:20210121 SUMMARY:Schloss Hirschberg. Ein Rokokojuwel im Altmühltal. Online-Präsentation DESCRIPTION: Schon von weitem sichtbar thront das ehemalige fürstliche Schloss Hirschberg auf einer langgestreckten Bergzunge oberhalb von Beilngries. Bereits um 1170 haben hier die Grafen von Hirschberg eine Burganlage errichtet. Als mit dem Tod des letzten Grafen Gebhard IV. das Geschlecht der Grafen von Hirschberg erlosch\, fielen große Teile seines Besitzes an den Bischof von Eichstätt. Nach mehreren Umgestaltungen im Laufe der Jahrhunderte hat der Eichstätter Hofbaumeister Mauritio Pedetti im Auftrag von Fürstbischof Raymund Anton Graf von Strasoldo das Schloss zwischen 1760 und 1764 ausgebaut und erweitert. Stuckmeister Jakob Berg und der Hofmaler Johann Michael Franz ist es gelungen\, den Bau zu einem kleinen Juwel werden zu lassen. Sehenswert sind vor allem der Kaiser- und Rittersaal sowie die Johanneskapelle. In gelungener Weise haben im 20. und 21. Jahrhundert der renommierte Architekt Alexander Freiherr von Branca sowie die Eichstätter Diözesanbaumeister Karl-Josef Schattner und Karl Frey das Rokokoschloss mit modernen Anbauten versehen und die Voraussetzungen dafür geschaffen\, dass das Schloss den modernen Ansprüchen eines Exerzitien-\, Bildungs- und Tagungshauses entspricht. Ab 20. Januar 2021 kann die Präsentation abgerufen werden: www.bistum-eichstaett.de/erwachsenenbildung/dioezesanbildungswerk/ ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_304554 DTSTAMP:20200703T070918 DTSTART;VALUE=DATE:20210126 DTEND;VALUE=DATE:20210127 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Mit Musik geht alles leichter..." Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören DESCRIPTION:Zeit: Di. 26. Jan. 2021; 9:30 bis 17 Uhr\nOrt: Neumarkt\, Kath. Pfarrzentrum Heilig- Kreuz (Schafhofstr. 3)\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\,\n Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 €) (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\nKursbeschreibung:\nMusik und (selbstgesungene) Lieder spielten und spielen im Leben älterer Menschen eine weitaus größere Rolle als etwa Fernsehen und Internet: Wo Ältere zusammenkommen\, wird meist gern und viel gesungen. Durch Musik und Lieder kann das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Über sie lässt sich häufig selbst zu verwirrten älteren Menschen auch dann noch ein Zugang eröffnen\, wenn alle anderen Zugänge verschlossen bleiben. \nDer Kurs bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Altenarbeit und Altenpflege praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können - auch von und mit sog. "Unmusikalischen": \n Von einfach "zwischendurch" bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber Singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmusinstrumenten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung (hier: "Frühling"). \nDer Flyer zum download LOCATION:Neumarkt, Kath. Pfarrzentrum Hl.-Kreuz END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314845 DTSTAMP:20200921T140450 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210126T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210126T100000 SUMMARY:"Mit Musik geht alles leichter ..." Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Durch Musik und Lieder kann das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Der Kurs bietet praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können – auch von und mit sog. „Unmusikalischen“: • Von einfach „zwischendurch“ bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber Singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmikinstrumenten. • Ein Schwerpunkt liegt auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Erna Dirschinger\, Musiktherapeutin i. R.\, Chorleiterin\, Buchdorf Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Dienstag\, 26. Januar 2021\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum Heilig-Kreuz\, Schafhofstraße 3\, 92318 Neumarkt weiterer Termin: Samstag\, 30. Januar 2021\, im Katholischen Pfarrzentrum in Treuchtlingen Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) (inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu \n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Heilig-Kreuz Neumarkt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314329 DTSTAMP:20200917T120959 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210126T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210126T193000 SUMMARY:Zauberkoffer für Eltern. Online-Seminar DESCRIPTION: „Ich mag nicht …“\, „Will aber …“ – Wenn Kinder immer wieder ihren Kopf durchsetzen wollen\, wird es für Eltern oft anstrengend. Franziska Wanger hat hierfür eine unkonventionelle Methode entwickelt: Den „Zauberkoffer für Eltern“. Der „Zauberkoffer für Eltern“ ist eine Trick-Kiste mit Symbolen\, Elementen\, Zeichen und kreativen Objekten. Diese vielfältigen Inhalte des Zauberkoffers erleichtern Eltern auf spielerische und kreative Weise das Zusammensein mit Kindern. Durch die bildhafte Aufmachung ist der „Zauberkoffer für Eltern“ schnell zu begreifen. Eltern können dadurch sehr einfach ihre Ressourcen stärken\, Resilienz aufbauen und gelassener agieren. Teil I: Kennenlernen des „Zauberkoffers für Eltern“\, Übungen auch in Kleingruppen Teil II: Widerstände meistern\, selbständig Arbeiten mit dem Zauberkoffer\, Ideen entwickeln\, Inspiration Referentin: Franziska Wanger\, E-Learning Trainerin\, Elternberaterin\, Achtsamkeitstrainerin\, Designerin Zeit: Dienstag\, 26. Januar 2021 Dienstag\, 02. Februar 2021 jeweils 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr Kursgebühr: 15\,– € Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden den Link für den Zugang zur Online-Veranstaltung zugeschickt. Anmeldung bis 19. Januar 2021 ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Ehe- und Familienbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314829 DTSTAMP:20200921T122007 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210127T201500 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210127T204500 SUMMARY:AugenBlicke. Kurzfilme im Kino DESCRIPTION: Seit 1993 präsentieren die „AugenBlicke“ Kurzfilme auf der großen Kino-Leinwand. Es sind Geschichten\, die das Leben schreibt\, Bilder\, die unsere Sehgewohnheiten herausfordern\, Filme\, die zur Auseinandersetzung und zum Gespräch anregen. Zu sehen sind auch in diesem Jahr ausgewählte\, preisgekrönte Filme\, die nur wenige Augenblicke dauern\, zwischen einer und 20 Minuten – unter anderem: • The Neighbors‘ Window: über das Leben der anderen • The Mall: ein Männerfilm? • Waiting for Harold: ein Wahrnehmungstest Im Anschluss an die Vorführung besteht die Möglichkeit zum Gespräch. Moderation: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Mittwoch\, 27. Januar 2021\, 20.15 Uhr Weiterer Termin: Donnerstag\, 28. Januar 2021 Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Kostenbeitrag: 8\,– € (ermäßigt 7\,– €) Kartenvorverkauf: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Reservierungen: Telefon 08421/50-651 bzw. medienzentrale@bistum-eichstaett.de Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314830 DTSTAMP:20200921T122813 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210128T201500 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210128T204500 SUMMARY:AugenBlicke. Kurzfilme im Kino DESCRIPTION: Seit 1993 präsentieren die „AugenBlicke“ Kurzfilme auf der großen Kino-Leinwand. Es sind Geschichten\, die das Leben schreibt\, Bilder\, die unsere Sehgewohnheiten herausfordern\, Filme\, die zur Auseinandersetzung und zum Gespräch anregen. Zu sehen sind auch in diesem Jahr ausgewählte\, preisgekrönte Filme\, die nur wenige Augenblicke dauern\, zwischen einer und 20 Minuten – unter anderem: • The Neighbors‘ Window: über das Leben der anderen • The Mall: ein Männerfilm? • Waiting for Harold: ein Wahrnehmungstest Im Anschluss an die Vorführung besteht die Möglichkeit zum Gespräch. Moderation: Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereichs Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt Zeit: Donnerstag\, 28. Januar 2021\, 20.15 Uhr Weiterer Termin: Mittwoch\, 27. Januar 2021\, 20.15 Uhr Ort: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt\, Residenzplatz 17\, 85072 Eichstätt Kostenbeitrag: 8\,– € (ermäßigt 7\,– €) Kartenvorverkauf: Medienzentrale\, Luitpoldstraße 2\, 85072 Eichstätt Reservierungen: Telefon 08421/50-651 bzw. medienzentrale@bistum-eichstaett.de Kooperationspartner: Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Medien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_304557 DTSTAMP:20200703T075212 DTSTART;VALUE=DATE:20210130 DTEND;VALUE=DATE:20210131 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARNEIT "Mit Musik geht alles leichter..." Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören DESCRIPTION:Zeit: Sa. 30. Jan. 2021; 9.30 bis 17 Uhr\nOrt: Treuchtlingen\, Kath. Pfarrzentrum (Elkan-Naumburg-Str. 1)\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\,\n Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 €) (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\nKursbeschreibung:\nMusik und (selbstgesungene) Lieder spielten und spielen im Leben älterer Menschen eine weitaus größere Rolle als etwa Fernsehen und Internet: Wo Ältere zusammenkommen\, wird meist gern und viel gesungen. Durch Musik und Lieder kann das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Über sie lässt sich häufig selbst zu verwirrten älteren Menschen auch dann noch ein Zugang eröffnen\, wenn alle anderen Zugänge verschlossen bleiben. \nDer Kurs bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Altenarbeit und Altenpflege praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können - auch von und mit sog. "Unmusikalischen": \n Von einfach "zwischendurch" bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber Singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmusinstrumenten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung (hier: "Frühling"). \nDer Flyer zum download LOCATION:Treuchtlingen, Kath. Pfarrzentrum END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_118_314846 DTSTAMP:20200921T142636 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210130T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210130T170000 SUMMARY:"Mit Musik geht alles leichter ..." Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören. Werkstatt Seniorenarbeit DESCRIPTION: Durch Musik und Lieder kann das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Der Kurs bietet praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können – auch von und mit sog. „Unmusikalischen“: • Von einfach „zwischendurch“ bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber Singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmikinstrumenten. • Ein Schwerpunkt liegt auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung. Besondere Zielgruppen: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Seniorenarbeit\, Altenseelsorge und Altenpflege; Betreuungskräfte nach § 43b/53c. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung über Ziele und Inhalte des Kurses. Referentin: Erna Dirschinger\, Musiktherapeutin i. R.\, Chorleiterin\, Buchdorf Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt und Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt Zeit: Samstag\, 30. Januar 2021\, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: Katholisches Pfarrzentrum\, Elkan-Naumburg-Straße 1\, 91757 Treuchtlingen weiterer Termin: Dienstag\, 26. Januar 2021\, im Katholischen Pfarrzentrum Heilig-Kreuz in Neumarkt Kursgebühr: 40\,– € (ermäßigt 30\,– €) Ehrenamtliche 20\,– € (ermäßigt 15\,– €) (inkl. Vormittags- und Nachmittagskaffee) Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn mehr dazu\n LOCATION:Kath. Pfarrzentrum Treuchtlingen ORGANIZER;CN="Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V. - Bereich Altenbildung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304741 DTSTAMP:20200706T084004 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210226T160000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210227T180000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Intensivwochenende auf Schloss Hirschberg für die Teilnehmer der C-/D-Kurse LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304744 DTSTAMP:20200706T084322 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210306T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210306T140000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Kurstag C-/D-Kurs LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304745 DTSTAMP:20200706T084414 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210417T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210417T140000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Kurstag C-/D-Kurs LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304746 DTSTAMP:20200706T084458 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210508T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210508T140000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Kurstag C-/D-Kurs LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304747 DTSTAMP:20200706T084545 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20210619T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20210619T140000 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Kurstag C-/D-Kurs LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_205617 DTSTAMP:20180807T141746 DTSTART;VALUE=DATE:20210703 DTEND;VALUE=DATE:20210704 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:Kurstag C/D-Kurs mit Kurs-Abschlussgottesdienst: Probe um 8 Uhr; 9 Uhr Messfeier LOCATION:Schutzengelkirche ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_304748 DTSTAMP:20200706T085108 DTSTART;VALUE=DATE:20210726 DTEND;VALUE=DATE:20210727 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:C-/D-Kurs Prüfungen - Anmeldeschluss: 24.05.2021 LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_116_104005 DTSTAMP:20160317T153759 DTSTART;VALUE=DATE:20210727 DTEND;VALUE=DATE:20210728 CATEGORIES:Kirchenmusik, Stabsstelle Amt für Kirchenmusik, Ausbildung SUMMARY:C-/D-Kurs Prüfungen - Anmeldeschluss: 24.05.2021 LOCATION:Haus der Kirchenmusik, Eichstätt ORGANIZER;CN="Amt für Kirchenmusik": END:VEVENT END:VCALENDAR