Zum Inhalt springen
25.09.2020

Schätze im Bistum: kreuzplus vom 25. September 2020

In der September-Ausgabe von „kreuzplus“, dem Fernsehmagazin aus dem Bistum Eichstätt, geht es um "Schätze im Bistum“. Hierzu hat sich die Redaktion auf Schatzsuche begeben.

kreuzplus im September

Für einen Beitrag der Sendung hat das Depot des Domschatz- und Diözesanmuseums seine Türen geöffnet. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren, wozu das Lager des Museums dient und welche Kunstschätze es birgt. Das Bistum Eichstätt besitzt aber auch Schätze im übertragenen Sinne, beispielsweise in der Natur: So fungiert der Garten des ehemaligen Eichstätter Kapuzinerklosters heute als ein Ort der Erholung, der Begegnung und des gemeinsamen Gärtnerns für alle Eichstätter. Die Redaktion hat sich das Umweltprojekt genauer angesehen und war bei einer Aktion im Garten dabei. Ein weiterer immaterieller, aber bei weitem nicht weniger wertvoller Schatz der Diözese sind die vielen Ehrenamtlichen, die sich in ihrer Freizeit für die Gemeinschaft engagieren. So haben Ehrenamtliche des Bundes Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ) den „Lebens-Weg“ in Pfünz renoviert. Nach 14 Jahren hat der Besinnungsweg einen neuen Anstrich sowie ein digitales Zusatzangebot bekommen. Für den Talk hat Redakteurin Anika Taiber-Groh den Dekan und Wallfahrtsrektor auf dem Habsberg, Elmar Spöttle, besucht. Als Pfarrer in der Wallfahrtskirche „Maria Heil der Kranken“ hat er über die Bedeutung der dortigen Reliquien als Schätze des Christentums gesprochen.
Durch die Sendung führt erstmals die bereits von „kreuzplus unterwegs“ bekannte Moderatorin Daniela Olivares. Sie tritt die Nachfolge von Maike Stark an.