Zum Inhalt springen

Jubiläumskirchen im Jahr der Barmherzigkeit

Stiftskirche St. Vitus und Deocar Herrieden

In der Zeit vom Ende des 9. Jahrhunderts bis zur Säkularisation prägten die Chorherrn das geistliche Leben in Herrieden und schufen mit ihrer Kollegiatskirche ein das Ortsbild dominierendes Gotteshaus mit der in der Mitte des 18. Jahrhunderts erfolgten Barockisierung. Seither führte die Stiftskirche wohl auch den Beinamen „Basilika des Oberlandes“. 2010 hat Papst Benedikt XVI. die Stiftskirche zur Päpstlichen Basilika erhoben.

Die Heilige Pforte befindet sich an der Nordseite der Stiftsbasilika Herrieden. Sie ist mit einem Schild deutlich als solche erkennbar. Sie ist tagsüber die ganze Woche über geöffnet.

In Herrieden wird die Hl. Pforte am 3. Adventssonntag um 10.00 Uhr geöffnet.

Jeden Mittwoch besteht von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr (Sommer: 18.00 Uhr - 18.45 Uhr) die Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung.

Beichtgelegenheit ist samstags von 18.00 Uhr - 18.30 Uhr (Sommer: 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr) 
Zusätzliche Beichtgelegenheit ist am 19.12.15 von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Heilige Messen:

Samstag: 19.00 Uhr
Sonntag: 8.30 Uhr, 10.00 Uhr
Montag: 8.00 Uhr
Mittwoch: 18.30 Uhr
Donnerstag: 8.00 Uhr
Freitag: 8.00 Uhr

Pfarrei: Herrieden, St. Vitus und Deocar
Katholisches Pfarramt
Herrnhof 22
91567 Herrieden
Telefon: 0982592940
Fax: 09825929430
E-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Internet: www.bistum-eichstaett.de/pfarrei/herrieden

Die Basilika St. Vitus/St. Deocar in Herrieden

Die Stiftsbasilika St. Vitus und St. Deocar in Herrieden bietet im Heiligen Jahr mit ihrer Heiligen Pforte einen besonderen Anziehungspunkt. Anika Taiber hat sie besucht und sich ihre Geschichte erzählen lassen. mehr...

Glockenanlage Stiftsbasilika St. Vitus und Deocar

Für das Jahr 1071 ist in Herrieden die Weihe einer St. Vitus-Kirche durch Bischof Gundekar II. belegt. 1490 wird die Kirche bei einem Stadtbrand zum Raub der Flamen. 1533 wird der Neubau der Kirche geweiht. In den folgenden Jahrhunderten wurde das Gotteshaus, das wertvolle Kunstschätze beherbergt, mehrfach renoviert. mehr...