Zum Inhalt springen

Jubiläumskirchen im Jahr der Barmherzigkeit

Heilig-Kreuz-Kirche (ehemalige Kapuzinerkirche) Eichstätt

Dompropst Walbrun von Rieshofen ließ um 1166 eine leicht verkleinerte, sonst jedoch detailgetreue Nachbildung des Heiligen Grabes Christi in Jerusalem östlich der Stadt Eichstätt errichten und um dieses Grab eine Rundkirche erbauen, die den Titel "Zum Heiligen Kreuz", erhielt mit dem Zusatz "und zum Heiligen Grab Christi". Bischof Otto konsekrierte sie 1194. Schottenmönche, also Benediktiner aus Irland, bezogen das für sie errichtete Kloster und betreuten dazu ein Hospital.

Das Schottenkloster erlosch Mitte des 15. Jh. Der heutige, schlichte Kirchenbau mit seiner ebenso bescheidenen Ausstattung entstand 1723-25 für den durch Bischof Johann Christoph von Westerstetten nach Eichstätt berufenen Orden der Kapuziner. Baumeister war der Kapuziner P. Stephan von Ellwangen. In einer großen Seitenkapelle birgt die Kirche bis heute als größte Kostbarkeit die am besten erhaltene und getreueste Nachbildung des Heiligen Grabes aus romanischer Zeit in ganz Deutschland.

Seit 2012 leben Passionisten im ehemaligen Kapuzinerkloster und betreuen auch die Heilig-Kreuz-Kirche.

Wöchentlich / monatlich wiederkehrende Gebetszeiten in der Heilig-Kreuz-Kirche

  • Hl. Messe
    •  Mo – Sa: 8 Uhr
    • Sonntag: 8 Uhr stille hl. Messe; 10 Uhr Pilgermesse
  • Andachten
    • Mo – Do, Sa: 18 Uhr Rosenkranz
    • Fr: 15 Uhr Kreuzweg (in der Osterzeit: Lichtweg) und Barmherzigkeitsrosenkranz vor dem ausgesetzten Allerheiligsten
    • So: 18 Uhr Eucharistische Andacht
    • Im Mai: um 18 Uhr jeden Tag Maiandacht
  • Beichtgelegenheit
    • Mo und Sa: 9:30 – 10:30 Uhr
    • Di, Do, Sa: 16 – 17 Uhr
    • nach jeder hl. Messe
    • jeden ersten Freitag im Monat: 20 – 21:30 Uhr
  • Eucharistische Anbetung
    • Montag:
      • 17 – 17:40 Uhr stille Anbetung mit Beichtgelegenheit
      • 17:40 Uhr gemeinsame Vesper
      • 18 Uhr Rosenkranz
      • 18:30 Uhr feierlicher Segen
      • Gestaltet von Jugend 2000 „Holy Hour“: 17.12.2015; 14.01.2016; 28.01.2016; 11.02.2016

Weitere Veranstaltungen

  • Abend der Barmherzigkeit: 19 Uhr Hl. Messe; 20 – 21 Uhr gestaltete eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit; 21 – 8 Uhr stille eucharistische Anbetung:
    • Termine (immer am 1. Freitag im Monat): 08.01.2016; 05.02.2016; 04.03.2016; 01.04.2016; 06.05.2016; 03.06.2016; 01.07.2016; 05.08.2016; 02.09.2016; 07.10.2016; 04.11.2016
  • Bibelkreis: im Franziskusraum (Frater Dominikus); Thema: Barmherzigkeit in der Hl. Schrift; anschließend gemeinsamer Gang durch die Hl. Pforte ins Hl. Grab
    • Termine: 15.12.2015; 26.01.2016
  • Forum Spiritualität: im ehemaligen Kapuzinerkloster, Raum 001, 19 Uhr Vortrag und Austausch (P. Gregor)
    • Termine: 14.12.2015; 18.01.2016
  • Festtag der Göttlichen Barmherzigkeit am 03.04.2016
    • 15 – 16 Uhr: gestaltete Stunde der Barmherzigkeit vor dem ausgesetzten Allerheiligsten mit Beichtgelegenheit
    • 16 Uhr: Eucharistischer Einzelsegen

Heilig-Kreuz-Kirche (ehemalige Kapuzinerkirche) Eichstätt
Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt
Tel. (08421) 9367151

Video: Das Hl. Grab von Eichstätt

Die Heilig-Kreuz-Kirche von Eichstätt

Im Jahr der Barmherzigkeit existieren in unserem Bistum neun Heilige Pforten. Das ist eine außerordentlich große Anzahl. Wir stellen bis zum Ende des Heiligen Jahres jeden Monat eine Kirche mit Heiliger Pforte vor. Ein Videoporträt von Marie-Bernadette Hügel. mehr...

Die Franziskusglocke der Heilig-Kreuz-Kirche

Die ehemalige Kapuziner- und jetzige Heilig-Kreuz-Kirche birgt neben der Nachbildung des Heilgen Grabes auch eine kleine campanologische Kostbarkeit. Ihre Glocke, sie steht unter dem Patronat des hl. Franz von Assisi, gehört zu den ersten 10 Bronzeglocken, die nach Ende des 2. Weltkrieges für Kirchen auf Eichstätter Diözesangebiet gefertigt worden sind. Glockensachverständiger Thomas Winkelbauer stellt sie vor. mehr...