Zum Inhalt springen

Ausbildung im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt

Koch/Köchin

Ausbildungsinhalte

Berufliche Grundbildung

  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
  • Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern, Arbeitsplanung
  • Zubereiten von einfachen Speisen unter Berücksichtigung der Rezepturen, der Ernährungslehre und der Wirtschaftlichkeit
  • „Hygienemaßnahmen im Küchen- und Servicebereich
  • Warenwirtschaft sowie Büroorganisation und -kommunikation

Berufliche Fachbildung

  • Anwenden verschiedener arbeits- und küchentechnischer Verfahren
  • Zubereitungen von pflanzlichen Nahrungsmitteln
  • Herstellen von Suppen und Soßen, von Fisch, Schalen- und Krustentieren sowie Verarbeiten von Fleisch und Innereien sowie von Wild und Geflügel
  • Herstellen von Vorspeisen und Anrichten von kalten Platten
  • Zubereiten von Molkereiprodukten und Eiern
  • Herstellen und Verarbeiten von Teigen und Massen sowie Herstellen von Süßspeisen

Weiterführende Ausbildungsinhalte, unter anderem

  • Stellung des Ausbildungsbetriebes in der Gesamtwirtschaft
  • Rechtsform und Organisationsstruktur des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Ausbildungsort

Die Ausbildung findet in Hirschberg (bei Beilngries) oder Pfünz (bei Eichstätt) statt.

Arbeitszeit

Der Einsatz der Beschäftigten erfolgt anhand von Dienstplänen, die eine flexible Einteilung der Arbeitszeiten ermöglicht.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr ca. 850 €
  • 2. Ausbildungsjahr ca. 900 €
  • 3. Ausbildungsjahr ca. 950 €

Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ansprechpartner

Johann Rixner
Tel. (08421) 50-676, Fax 50-219
E-Mail: personalabteilung(at)bistum-eichstaett(dot)de

Bewerbungsadresse

Bischöfliches Ordinariat
Personalverwaltung
Luitpoldstraße 2
85072 Eichstätt
 

Flyer mit ausführlichen Informationen