Zum Inhalt springen
12.10.2017

Hoffnung für Angehörige: Demenz ist nicht nur Schicksal

Es ist eine Krankheit, die wir einfach so hinnehmen. Denn: Was kann man schon gegen eine Demenzerkrankung tun? Es ist Schicksal. Ja, aber nicht nur, meint der renommierte Arzt und Neurologe Prof. Thomas Kraus.

Prof. Dr. Thomas Kraus referierte am Welt-Alzheimertag im Landratsamt Neumarkt. Fotos: Cari-tas/Esser

Es ist eine Krankheit, die wir einfach so hinnehmen. Denn: Was kann man schon gegen eine Demenzerkrankung tun? Es ist Schicksal. Ja, aber nicht nur, meint der renommierte Arzt und Neurologe Prof. Thomas Kraus. Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie aus Engelthal war vor kurzem zu Gast in Neumarkt und hat bei einem Vortrag Mut gemacht beim Umgang mit der Herausforderung „Demenz“. Wie sehr das Thema vielen Menschen unter den Nägeln brennt, zeigte allein die Resonanz: Rund 200 Zuhörer lauschten den Tipps des Arztes. Organisiert hatte die Veranstaltung die Caritas-Sozialstation in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Neumarkt. Peter Esser hat mit Thomas Kraus gesprochen.