BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_370048 DTSTAMP:20210803T111721 DTSTART;VALUE=DATE:20211019 DTEND;VALUE=DATE:20211020 SUMMARY:TREFFPUNKT SENIORENARBEIT "Wir treffen uns wieder!" Den Neustart unserer Seniorengruppe gestalten - Dekanatsrunden 28.09.-21.10 DESCRIPTION: \r\n\r\nZeit: Di. 19. Okt. 2021\, 14-17 Uhr\r\n\r\n\r\n\r\nOrt: Herrieden\, Kath. Pfarrzentrum\, / Turnhalle\, Marktplatz 2\r\n\r\nZeit: Mi. 20. Okt. 2021\, 14 - 17 Uhr Ort: Treuchtlingen\, Kath. Pfarrzentrum\, Elkan-Naumburg-Str. 1\r\n\r\nZeit: Do. 21. Okt. 2021\, 14-17 Uhr Ort: Gaimersheim\, Kath. Pfarrzentrum\, Untere Marktstraße 13 \r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter und Regine Schneider Referat Seniorenpastoral Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit der jeweiligen Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis bzw. Stadt.\r\n\r\nKosten: entstehen Ihnen keine\r\n\r\nAnmeldung bitte bis 3 Tage vorher\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nWir befinden uns schon im zweiten Jahr der Corona-Pandemie. Verbote und Vorschriften haben die Möglichkeiten für Begegnungen und Treffen verhindert bzw. stark eingeschränkt. Vielerorts konnten Seniorengruppen bis heute nicht wieder zusammenkommen. Die Befürchtung liegt nahe\, dass sich manche Gruppe inzwischen vielleicht gar nicht mehr zum Leben erwecken lässt. Beim "Treffpunkt Seniorenarbeit" haben Sie die Möglichkeit\, Ihre Erfahrungen während der Pandemie auszutauschen und Bedenken und Hoffnungen bezüglich der Weiterarbeit bzw. eines "Neustarts" zur Sprache zu bringen. Vor allem aber suchen wir gemeinsam nach Antworten\, wie ein "Neustart" von Seniorengruppe gestaltet werden kann:\r\n\r\n Wie könnte eine Einladung\, ein Programm\, aussehen\, das unsere älteren Menschen ermutigt\, sich wieder an den Angeboten [am Gruppenleben] zu beteiligen? Müssten Personen aus der Vereinsamung geholt werden und wie könnte das gehen? Wie kann das Gruppenleben wieder in Gang gesetzt und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden? Zeichnen sich bei der Weiterarbeit mit den Senioren ab\, dass Änderungen notwendig sind - und wie reagieren wir darauf? \r\n\r\n Vielleicht haben Sie ja bereits einen neuen Anlauf gewagt haben und eigene Erfahrungen gemacht\, die Sie einbringen können. Gerne können Sie Interessantes und Bewährtes aus Ihrer Praxis mitbringen. Wir freuen uns natürlich über Mitglieder des Leitungsteams Ihrer Gruppe! \r\n\r\nOnline-Anmeldung \r\n\r\nFlyer END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_376450 DTSTAMP:20210917T100428 DTSTART;VALUE=DATE:20211021 DTEND;VALUE=DATE:20211022 SUMMARY:TREFFPUNKT SENIORENARBEIT "Wir treffen uns wieder!" Den Neustart unserer Seniorengruppe gestalten - Dekanatsrunden 28.09.-21.10. DESCRIPTION: Zeit: Di. 28. Sept. 2021 14 - 17 Uhr Ort: Neumarkt\, Johanneszentrum\, Kolpingstüberl\, Ringstr. 61 Zeit: Di. 5. Okt. 2021 14 - 17 Uhr Ort: Roth\, Kath. Pfarrzentrum\, Ratiborerstr. 2 Zeit: Mi. 6. Okt. 2021 14 - 17 Uhr Ort: Nürnberg\, Haus der Stadtkirche\, Vordere Sterngasse 1 Zeit: Di. 12. Okt. 2021 14 - 17 Uhr Ort: Neukirchen\, Pfarrheim „Kernhaus"\, Hauptstr. 15\, 92259 Neukirchen Zeit: Di. 19. Okt. 2021 14 - 17 Uhr Ort: Herrieden\, Kath. Pfarrzentrum\, / Turnhalle\, Marktplatz 2 Zeit: Mi. 20. Okt. 2021 14 - 17 Uhr Ort: Treuchtlingen\, Kath. Pfarrzentrum\, Elkan-Naumburg-Str. 1 Zeit: Do. 21. Okt. 2021 14 - 17 Uhr Ort: Gaimersheim\, Kath. Pfarrzentrum\, Untere Marktstraße 13\r\n\r\n Leitung: Michael Schmidpeter und Regine Schneider\, Referat Seniorenpastoral Bistum Eichstätt\r\n\r\n Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit der jeweiligen Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis bzw. Stadt. \r\n\r\nAnmeldung bitte bis 3 Tage vor Beginn Kosten: entstehen Ihnen keine\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nWir befinden uns schon im zweiten Jahr der Corona-Pandemie. Verbote und Vorschriften haben die Möglichkeiten für Begegnungen und Treffen verhindert bzw. stark eingeschränkt. Vielerorts konnten Seniorengruppen bis heute nicht wieder zusammenkommen. Die Befürchtung liegt nahe\, dass sich manche Gruppe inzwischen vielleicht gar nicht mehr zum Leben erwecken lässt.\r\n\r\nBeim "Treffpunkt Seniorenarbeit" haben Sie die Möglichkeit\, Ihre Erfahrungen während der Pandemie auszutauschen und Bedenken und Hoffnungen bezüglich der Weiterarbeit bzw. eines "Neustarts" zur Sprache zu bringen. Vor allem aber suchen wir gemeinsam nach Antworten\, wie ein "Neustart" von Seniorengruppe gestaltet werden kann:\r\n\r\n Wie könnte eine Einladung\, ein Programm\, aussehen\, das unsere älteren Menschen ermutigt\, sich wieder an den Angeboten [am Gruppenleben] zu beteiligen? Müssten Personen aus der Vereinsamung geholt werden und wie könnte das gehen? Wie kann das Gruppenleben wieder in Gang gesetzt und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden? Zeichnen sich bei der Weiterarbeit mit den Senioren ab\, dass Änderungen notwendig sind - und wie reagieren wir darauf? \r\n\r\n Vielleicht haben Sie ja bereits einen neuen Anlauf gewagt haben und eigene Erfahrungen gemacht\, die Sie einbringen können. Gerne können Sie Interessantes und Bewährtes aus Ihrer Praxis mitbringen. Wir freuen uns natürlich über Mitglieder des Leitungsteams Ihrer Gruppe! END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_366637 DTSTAMP:20210715T110050 DTSTART;VALUE=DATE:20211110 DTEND;VALUE=DATE:20211112 SUMMARY:Qualifizierungskurs Generationen-MentorIn "Generationen in Kontakt bringen - ein Miteinander schaffen" -GRUNDKURS DESCRIPTION:Thema: Qualifizierungskurs Generationen-MentorIn "Generationen in Kontakt bringen - ein Miteinander schaffen" GRUNDKURS\r\n\r\nZeiten: Mi. 10. + Do. 11. Nov. 2021 und Mi.\, 9. Feb. 2022;\r\n\r\n Schloss Hirschberg:\r\n\r\n Mi. 10.11. Anreise bis 10 Uhr \, Beginn 11 Uhr \,\r\n\r\nDo 11.11. bis 16.00 Uhr\r\n\r\nOrte: Tagungshaus Schloss Hirschberg; Hirschberg 70\, 92339 Beilngries (10.+11.11.2021) Neumarkt\, Kath. Pfarrzentrum Hl. Kreuz; Schafhofstr. 3 (09.02.2022)\r\n\r\nReferentInnen: Prof. Dr. Irmgard Schroll-Decker\, Professorin für Sozialmanagement und Bildungsarbeit an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg und Lioba Scherer (Regensburg) Soziale Arbeit. Martina Jakubek (Nürnberg)\, Referentin "Alter und Generationen". Thomas Distler\, freiberuflicher Personal- und Organisationsentwickler\, Fachwirt Sozialmanagement (Parsberg).\r\n\r\nOnline-Workshop: "Digitale Kommunikation": Mi. 17. Nov. 2021 und Do.13. Jan. 2022 (jeweils 18.00-20.00 Uhr).\r\n\r\nReferentin: Mag. Elisabeth Eder-Janca (Wien)\, Medienpädagogin (KSI)\, Digital Fit-Seniorentrainerin\, Onlinetutorin\, Saferinternet-Trainerin\, Trainerin Wifi.\r\n\r\nLeitung: Christiane Mais\, Referentin für Senioren- und Persönlichkeitsbildung\, KEB im Bistum Regensburg; Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit KEB - Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e. V. und Arbeitsfeld "Alter und Generationen" im Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.\r\n\r\nKursgebühr: 150\,- €; ermäßigt (*) 120\,- € (*) für Mitarbeiter(innen) in Einrichtungen des Veranstalters und der Kooperationspartner; Ehrenamtlich Tätige zahlen jeweils die Hälfte. zzgl. 60\,- € Kostenanteil für Übernachtung + Verpflegung.\r\n\r\nAnmeldung: Bis 22. Okt. 2021; Maximal 16 Teilnehmer/-innen\r\n\r\nBei kritischer Pandemie-Lage findet der gesamte Kurs online statt.\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nImmer mehr Ältere stehen immer weniger Jüngeren gegenüber. Wenn Generationen miteinander\, voneinander und übereinander lernen\, tragen sie gemeinsam zu einer lebenswerten Gemeinde bei. Das passiert nicht von selbst: Generationen-Mentor*innen gestalten und begleiten Begegnungen zwischen den Generationen\, initiieren gemeinsame Projekte\, vernetzen engagierte Akteure und fördern so die Lebensqualität in Ihrer Gemeinde.\r\n\r\nDer 3-teilige Grundkurs führt in Theorie und Praxis und mit gelungenen Beispielen ein in die Grundlagen der Generationenarbeit:\r\n\r\n1. Tag: Lebenswelten der Generationen - individueller Blick\r\n\r\n2. Tag: Generationenfreundlicher Ort - gesellschaftlicher Blick\r\n\r\n3. Tag: Als Generationen-Mentor/in unterwegs\r\n\r\nDazu wird ein Online-Workshop "Digitale Kommunikation" angeboten.\r\n\r\n\r\n\r\nDer 2-teilige Aufbaukurs (Mi. 30. März und Do. 30. Juni 2022 in Nürnberg) vertieft insbesondere die praktischen Aspekte der Tätigkeit als Generationen-MentorIn vor Ort:\r\n\r\n4. Tag: Praxisprojekte konkret\r\n\r\n5. Tag: Vorstellung der Praxisprojekte und Reflexion\, Zertifikatsverleihung.\r\n\r\nDazu werden noch Online-Workshops zu Finanzierungsmöglichkeiten und zum Kollegialen Austausch und Projektbegleitung angeboten.\r\n\r\n \r\n\r\nEingeladen sind alle an Generationenarbeit Interessierte\, z. B.:\r\n\r\n Senioren-\, Familien-\, Schulbeauftragte in Pfarrei\, Quartier oder Kommune; pastorale oder kommunale Verantwortungsträger. Haupt- oder Ehrenamtliche in der Pastoral\, in der Bildung\, in der Erziehung\, in Mehrgenerationen-Häusern\, in Verbänden und Vereinen\, in der Pflege und in der offenen Seniorenarbeit. \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Beilngries, Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_370204 DTSTAMP:20210804T072137 DTSTART;VALUE=DATE:20211111 DTEND;VALUE=DATE:20211112 SUMMARY:OASENTAG SENIORENARBEIT "Sich dem Licht öffnen!" Advent mit allen Sinnen gestalten DESCRIPTION:Zeit: Do. 11. Nov. 2021; 9.30 bis 16:30 Uhr\r\n\r\nOrt: Hilpoltstein\, Caritas-Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12).\r\n\r\nReferentin Regine Schneider\, + Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt Leitung: und für Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 10 €.\r\n\r\nAnmeldung: bis 1 Woche vor Kursbeginn (max. 16 Tln.)\r\n\r\n \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nIn unseren Ortschaften\, Dörfern und Städten ist die "Dunkle Jahreszeit" stets erleuchtet von starken Lampen\, vielen Lichterketten und sanftem Kerzenschein. Dennoch spüren wir im Spätherbst und Winter\, v.a. wenn es auf Weihnachten zugeht\, bisweilen einen Mangel an Energie. Künstliche Beleuchtung reicht da nicht aus\, um Erschöpfung und tieferliegende Dunkelheit zu vertreiben.\r\n\r\n Beim Oasentag geht es darum\, andere Arten von "Licht" zu entdecken. An diesem Tag nehmen wir bereits die kommende Adventszeit in den Blick - ganz ohne Weihnachtsstress oder theologische Höhenflüge! Einfache Körperübungen\, Erfahrungen mit unseren Fünf Sinnen\, konkrete Tipps und spirituelle Impulse zielen darauf ab\, in der dunklen Jahreszeit - sei es Zuhause oder im Beruf - gelassen zu bleiben\, die Lebensfreude zu stärken und dem Stress entgegen zu wirken. Gerade wenn Sie ehrenamtlich oder hauptberuflich in der Seniorenarbeit der Pfarrgemeinde\, in der Altenpflege oder der Betreuung nach §43b/§53c tätig sind\, ist der Oasentag ein Auftakt\, um - mitten im "normalen Wahnsinn des Alltags" - auf eine ganz persönliche Weise durch den Advent gehen und ihn als lichtvolle Zeit erleben zu können. Viele der vorgestellten Methoden lassen sich auch in Ihrem Aufgabengebiet einsetzen\, so dass Sie das "Licht" auch weitergeben können. \r\n\r\nHerzliche Einladung an Sie: einfach ankommen und da sein\, abladen und auftanken\, sich dem Licht öffnen!\r\n\r\n \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Hilpoltstein, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_366629 DTSTAMP:20210715T082504 DTSTART;VALUE=DATE:20211119 DTEND;VALUE=DATE:20211120 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Wahrnehmung fördern!" Hilfen bei Seh-und Hörbehinderungen und demenziellen Erkrankungen DESCRIPTION:Zeit: Fr. 19. Nov. 2021; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Ingolstadt\, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Str. 67)\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nReferentin: Sybille Lichti (Dachau)\, Gedächtnistrainerin BVGT\, Betreuungsassistentin und Gartentherapeutin.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKosten: 60 €; Ehrenamtliche 30 € (ermäßigt 40 € bzw. 30 €).\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nFünf Sinne sind es\, mit denen wir unsere Umwelt wahrnehmen: Sehen\, Hören\, Riechen\, Schmecken und Tasten. Sie tragen einen unschätzbaren Wert zur Lebensfreude bei. Gerade im Alter können Sinneswahrnehmungen beeinträchtigt sein. Insbesondere Seh- und Hörbehinderungen können die Möglichkeiten zur sozialen Kommunikation und Teilhabe schwer beeinträchtigen\, ebenso demenzielle Erkrankungen. Umso wichtiger ist es\, rechtzeitig die Sinne zu schärfen und die Sinneswahrnehmung durch gezielte Übungen zu trainieren. \r\n\r\nBei diesem Tagesseminar erfahren Sie etwas über die besondere Bedeutung der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsförderung sowohl bei altersbedingten Seh- und Hörbehinderungen als auch bei demenziellen Erkrankungen.\r\n\r\nNeben dem theoretischen Hintergrundwissen werden v. a. verschiedenste Übungen zu den Kategorien des Denkens wie Wahrnehmung (visueller\, taktiler akustischer und spiritueller Bereich)\, Wortfindung und Formulierung\, Kreativität und Fantasie vorgestellt und praktisch ausprobiert. \r\n\r\nAus der praktischen Erfahrung der Referentin werden Materialien für Wahrnehmungsübungen vorgestellt und in Einzelarbeit\, Gruppenarbeit bzw. im Plenum ausprobiert; dazu noch einige Bewegungs- und Entspannungsübungen. \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\n LOCATION:Ingolstadt, Kath. Pfarrzentrum St. Anton END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_366630 DTSTAMP:20210715T084928 DTSTART;VALUE=DATE:20211120 DTEND;VALUE=DATE:20211121 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Wahrnehmung fördern!" Hilfen bei Seh-und Hörbehinderungen und demenziellen Erkrankungen" DESCRIPTION:Zeit: Sa. 20. Nov. 2021; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Nürnberg\, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63)\r\n\r\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nReferentin: Sybille Lichti (Dachau)\, Gedächtnistrainerin BVGT\, Betreuungsassistentin und Gartentherapeutin.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKosten: 60 €; Ehrenamtliche 30 € (ermäßigt 40 € bzw. 30 €).\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nFünf Sinne sind es\, mit denen wir unsere Umwelt wahrnehmen: Sehen\, Hören\, Riechen\, Schmecken und Tasten. Sie tragen einen unschätzbaren Wert zur Lebensfreude bei. Gerade im Alter können Sinneswahrnehmungen beeinträchtigt sein. Insbesondere Seh- und Hörbehinderungen können die Möglichkeiten zur sozialen Kommunikation und Teilhabe schwer beeinträchtigen\, ebenso demenzielle Erkrankungen. Umso wichtiger ist es\, rechtzeitig die Sinne zu schärfen und die Sinneswahrnehmung durch gezielte Übungen zu trainieren. \r\n\r\nBei diesem Tagesseminar erfahren Sie etwas über die besondere Bedeutung der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsförderung sowohl bei altersbedingten Seh- und Hörbehinderungen als auch bei demenziellen Erkrankungen.\r\n\r\nNeben dem theoretischen Hintergrundwissen werden v. a. verschiedenste Übungen zu den Kategorien des Denkens wie Wahrnehmung (visueller\, taktiler akustischer und spiritueller Bereich)\, Wortfindung und Formulierung\, Kreativität und Fantasie vorgestellt und praktisch ausprobiert. \r\n\r\nAus der praktischen Erfahrung der Referentin werden Materialien für Wahrnehmungsübungen vorgestellt und in Einzelarbeit\, Gruppenarbeit bzw. im Plenum ausprobiert; dazu noch einige Bewegungs- und Entspannungsübungen. \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Nürnberg, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald , Saarbrückener Str. 63 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_369688 DTSTAMP:20210802T055021 DTSTART;VALUE=DATE:20211123 DTEND;VALUE=DATE:20211124 SUMMARY:"Herausforderung Einsamkeit!" ONLINE-Einführungsveranstaltung für Akteure in Pfarrgemeinden und Verbänden DESCRIPTION:Thema: "Herausforderung Einsamkeit!" Initiativen gegen soziale Isolation - ONLINE-Einführungsveranstaltung für Akteure in Pfarrgemeinden und Verbänden\r\n\r\nZeit: Di.\, 23. Nov. 2021; 15:00 bis 16:30 Uhr\r\n\r\nKursform: Live-Online-Seminar über Zoom (*)\r\n\r\nReferenten: Maria Hierl\, Bildungsreferentin Fachbereich Seniorenpastoral Diözese Augsburg; Michael Schmidpeter.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit Landesforum Katholische Seniorenarbeit Bayern (LKSB).\r\n\r\nKursgebühr: kostenlos\r\n\r\n(*) Sie benötigen einen Internetzugang und ein internetfähiges Gerät mit Kamera und Mikrofon (Laptop\, Tablet\, Smartphone\, PC mit Webkamera). Vorab erhalten Sie einen Link mit den Zugangsdaten und eine Anleitung; damit können Sie bereits vorher den Zugang bis zum "Warteraum" ausprobieren.\r\n\r\n(**) Weitere Termine mit anderen Referenten: Mi. 6. Okt. 2021\, 10:00 - 11:30 Uhr Mo. 11. Okt. 2021\, 18.00 - 19.30 Uhr\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nBilder von einsamen alten Menschen im Heim\, abgeschottet vor Corona und vor der ganzen Welt\, also auch von ihrer Familie\, Freunden und Bekannten: Sie haben sich eingebrannt in unser Gedächtnis. Dabei hat das Virus nur deutlich werden lassen\, was schon lange vorher da war: Immer mehr Menschen sind von Einsamkeit bedroht - nicht nur\, aber vor allem im Alter. \r\n\r\nNicht erst seit der Pandemie wird deutlich: Es braucht praktizierte Solidarität und gelebte Beziehungen. Dabei ist es leichter\, vor der Vereinsamung zu bewahren\, als jemanden aus seiner Einsamkeit herauszuholen.\r\n\r\nBei dieser Online-Veranstaltung lernen Sie in kompakter Form Daten und Fakten zum Thema kennen sowie die Faktoren\, die Einsamkeit vor allem im höheren Lebensalter befördern. Als Grundlage dafür wird eine Publikation der Körberstiftung Hamburg verwendet. Außerdem lernen Sie Handlungsempfehlungen kennen\, wie man Einsamkeit vorbeugen bzw. begegnen kann.\r\n\r\nFachleute aus der katholischen Seniorenarbeit möchten in ganz Bayern Pfarrgemeinden\, Verbände\, Kommunen und Gruppen dazu anregen\, sich mit der Herausforderung Einsamkeit zu beschäftigen. \r\n\r\nBei insgesamt drei (**) Online-Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit\, eine Powerpoint-Präsentation zur "Herausforderung Einsamkeit" kennenzulernen\, die Sie später selbst verwenden können\, und mit den Referent:innen die Umsetzung in ihre Praxis zu überlegen.\r\n\r\nZielgruppe: Alle\, die sich für einsame alte Menschen engagieren und dieses Thema in ihrem Umfeld einbringen möchten (Pfarrei\, Verband\, Gemeinde\, Kommune\, Verein\, Politik etc.).\r\n\r\n\r\n\r\nFlyer (druck)\r\n\r\nFlyer (web)\r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\n \r\n\r\n \r\n\r\n END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_366635 DTSTAMP:20210715T101947 DTSTART;VALUE=DATE:20220124 DTEND;VALUE=DATE:20220125 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Mit Musik geht alles leichter..." - Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören DESCRIPTION:Zeit: Mo. 24. Jan. 2022; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Neumarkt\, Kath. Pfarrzentrum Heilig- Kreuz (Schafhofstr. 3)\r\n\r\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nMusik und (selbstgesungene) Lieder spielten und spielen im Leben älterer Menschen eine weitaus größere Rolle als etwa Fernsehen und Internet: Wo Ältere zusammenkommen\, wird meist gern und viel gesungen. Durch Musik und Lieder kann das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Über sie lässt sich häufig selbst zu verwirrten älteren Menschen auch dann noch ein Zugang eröffnen\, wenn alle anderen Zugänge verschlossen bleiben. \r\n\r\nDer Kurs bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Altenarbeit und Altenpflege praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können - auch von und mit sog. "Unmusikalischen": \r\n\r\n Von einfach "zwischendurch" bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmikinstrumenten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung (hier: "Frühling"). \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Neumarkt, Kath. Pfarrzentrum Hl.-Kreuz END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_366636 DTSTAMP:20210715T102423 DTSTART;VALUE=DATE:20220129 DTEND;VALUE=DATE:20220130 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Mit Musik geht alles leichter..."- Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören DESCRIPTION:Thema: WERKSTATT SENIORENARBEIT "Mit Musik geht alles leichter ..." Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören"\r\n\r\nZeit: Sa. 29. Jan. 2022; 9.30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Treuchtlingen\, Kath. Pfarrzentrum (Elkan-Naumburg-Str. 1)\r\n\r\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\r\n\r\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\r\n\r\n \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nMusik und (selbstgesungene) Lieder spielten und spielen im Leben älterer Menschen eine weitaus größere Rolle als etwa Fernsehen und Internet: Wo Ältere zusammenkommen\, wird meist gern und viel gesungen. Durch Musik und Lieder kann das körperliche und geistige Wohlbefinden Älterer gestärkt und Gemeinschaftsgefühl und Lebensfreude gefördert werden. Über sie lässt sich häufig selbst zu verwirrten älteren Menschen auch dann noch ein Zugang eröffnen\, wenn alle anderen Zugänge verschlossen bleiben. \r\n\r\nDer Kurs bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Altenarbeit und Altenpflege praktische Anregungen\, wie vielfältig Musik und Lieder in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt werden können - auch von und mit sog. "Unmusikalischen": \r\n\r\n Von einfach "zwischendurch" bis hin zu ganzen Themennachmittagen; vom Musik hören und darüber ins Gespräch kommen über das selber singen bis hin zur Begleitung mit einfachen selbstgebauten Rhythmikinstrumenten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der je spezifischen jahreszeitlichen Orientierung (hier: "Frühling"). \r\n\r\n\r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Treuchtlingen, Kath. Pfarrzentrum END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_370286 DTSTAMP:20210804T105125 DTSTART;VALUE=DATE:20220212 DTEND;VALUE=DATE:20220213 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Gott gab dir dein Gesicht - Lachen musst du selber! Humor und Frohe Botschaft" DESCRIPTION:Zeit: Sa. 12. Feb. 2022; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Neumarkt\, Kath. Pfarrzentrum Heilig- Kreuz (Schafhofstr. 3)\r\n\r\nReferent: Andreas Schock (Ellingen)\, Heilerziehungspfleger und Dipl.-Pflegewirt; Clownspädagoge; Dozent für die Praxis der Heilerziehungspflege.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 € (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nHumor und Nächstenliebe gelten aufgrund der Freundlichkeit der Absichten und der Weite des Wohlwollens als wesensverwandt. Ein Gedanke\, der deutlich macht\, dass im Humor als Haltung eine Lebensfreude zum Ausdruck kommt\, ohne die es kaum möglich ist\, unsere "Frohe Botschaft" von Jesus Christus lebendig werden zu lassen. Gerade gegenüber älteren Menschen kommt es darauf an\, Humor und Frohe Botschaft miteinander zu verbinden - eben weil einem beim Älterwerden nicht nur "Hören und Sehen"\, sondern früher oder später auch das Lachen vergehen kann - und vielleicht sogar der Glaube.\r\n\r\nAuch bei Angehörigen und Pflegenden kann Humor verhindern\, dass sie "nichts mehr zu lachen haben". Humor kann nicht nur dabei helfen\, gut mit oft belastenden Situationen umzugehen\, sondern kann auch einen Zugang zu einem tragfähigen Glauben ermöglichen.\r\n\r\nBei dem Kurs erhalten ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen in Seniorenarbeit und Altenpflege praktische Anregungen\, wie Sie Humor\, Lachen\, Fröhlichkeit und frohe Botschaft miteinander verbinden und in die Arbeit mit Senioren einbringen können:\r\n\r\n Nicht nur zur Faschingszeit\, sondern jeden Tag und das ganze Jahr über; Im Seniorenkreis genauso wie im Alten- und Pflegeheim; Auf ganz verschiedene Art und Weise - und mit den je eigenen Fähigkeiten. \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Neumarkt, Kath. Pfarrzentrum Hl.-Kreuz END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_370369 DTSTAMP:20210806T094652 DTSTART;VALUE=DATE:20220318 DTEND;VALUE=DATE:20220320 SUMMARY:LEHRGANG "Tanzen im Sitzen - Baustein 1. Ausbildung zur TanzleiterIn für Tanzen im Sitzen des BV Seniorentanz e.V."(2-tägig) DESCRIPTION:Zeit: Fr. 18. und Sa. 19. März 2022; jeweils von 9:15 bis 17:15 Uhr\r\n\r\nOrt: Nürnberg\, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63\, 90469 Nürnberg)\r\n\r\nReferentinnen: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Eva Adelhardt (Schwanfeld); Ausbildungsreferentinnen für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit dem Bundesverband Seniorentanz e.V. (BVST) Landesverband Bayern und der KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e.V.\r\n\r\nKosten (*): 180 €; Ehrenamtliche 150 €; Ermäßigung für MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt: 30 €. (*) inkl. 80 € für Lehrgangsmaterial und Gebühren an Bundesverband sowie Pausenkaffee / ohne Unterkunft und Verpflegung.\r\n\r\nAnmeldung: Bis 25.02.2022 (max. 24 Tln).\r\n\r\nHinweis: Baustein 2 am Fr. 7. und Sa. 8. Okt. 2022 in Nürnberg; Baustein 3 am Fr. 10. und Sa. 11. Feb. 2023 in Nürnberg.\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nTanzen im Sitzen ist eine eigenständige Tanzform\, speziell abgestimmt auf die körperlichen\, geistigen\, psychischen und sozialen Gegebenheiten älterer Menschen. Es ist eine gute Möglichkeit\, auch jene Menschen mit Körper\, Geist und Seele zu aktivieren\, die in ihren körperlichen und geistigen Fähigkeiten eingeschränkt sind: Kreislauf\, Beweglichkeit\, Konzentrations-\, Koordinations- und Reaktionsfähigkeit werden gefördert; zudem wirken schwungvolle Musik\, gemeinsamer Spaß und Lachen in einer Gruppe verbindend. \r\n\r\n \r\n\r\nDer Baustein 1 des Lehrgangs ist der erste Abschnitt einer dreistufigen Ausbildung - mit jeweils 16 Lerneinheiten à 45 Min. - zur Tanzleiterin bzw. zum Tanzleiter des Bundesverbandes Seniorentanz e. V. (BVST) für Tanzen im Sitzen. Er vermittelt in Theorie und Praxis erste Kenntnisse und Fertigkeiten\, um unterschiedlichen Zielgruppen älterer Menschen das Tanzen im Sitzen vermitteln zu können\, v. a.: \r\n\r\n Musik und Bewegung bei älteren Menschen Tanzen im Sitzen: Wirkungen\, Einsatzmöglichkeiten\, Methoden der Vermittlung\, Erlernen exemplarischer Tänze im Sitzen. \r\n\r\nDie Ausbildung kann mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Sie richtet sich v. a. an haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Senioren- und Pflegeeinrichtungen\, die für die die soziale Betreuung der Bewohner zuständig sind; auch an Betreuungskräfte nach §43b / 53c. Darüber hinaus an BetreuerInnen für Menschen mit Behinderungen und LeiterInnen von Seniorengruppen und sonstige InteressentInnen.\r\n\r\nWeitere Informationen zur Ausbildung unter www.erlebnis-tanz.de/en/ausbildung.html oder über die Geschäftsstelle des BVST e.V. (Telefon 0421/441180).\r\n\r\nFlyer \r\n\r\n \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Nürnberg, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald , Saarbrückener Str. 63 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_370318 DTSTAMP:20210805T081359 DTSTART;VALUE=DATE:20220330 DTEND;VALUE=DATE:20220331 SUMMARY:Qualifizierungskurs Generationen-MentorIn "Generationen in Kontakt bringen - ein Miteinander schaffen" - AUFBAUKURS DESCRIPTION:Termine: Mi. 30. März und Do. 30. Juni 2022; 9:00 - 16:30 Uhr\r\n\r\nOrt: Nürnberg\, Amt für Gemeindedienst (Sperberstr. 70)\r\n\r\nReferent: Thomas Distler\, freiberuflicher Personal- und Organisationsentwickler\, Fachwirt Sozialmanagement (Parsberg).\r\n\r\nLeitung: Martina Jakubek (Nürnberg)\, Referentin "Alter und Generationen"; Christiane Mais\, Referentin für Senioren- und Persönlichkeitsbildung\, KEB im Bistum Regensburg; Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit KEB - Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e. V. und Arbeitsfeld "Alter und Generationen" im Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und Kath. Stadtbildungswerk Nürnberg e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 100\,- €; ermäßigt (*) 80\,- € *) für Mitarbeiter(innen) in Einrichtungen des Veranstalters und der Kooperationspartner; Ehrenamtlich Tätige zahlen jeweils die Hälfte.\r\n\r\nAnmeldung: Bis 21. März 2022; maximal 16 Teilnehmer/-innen Voraussetzung für die Teilnahme: Abgeschlossener Grundkurs.\r\n\r\nBei kritischer Pandemie-Lage findet der gesamte Kurs online statt\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nImmer mehr Ältere stehen immer weniger Jüngeren gegenüber. Wenn Generationen miteinander\, voneinander und übereinander lernen\, tragen sie gemeinsam zu einer lebenswerten Gemeinde bei. Das passiert nicht von selbst: Generationen-Mentoren gestalten und begleiten Begegnungen zwischen den Generationen\, initiieren gemeinsame Projekte\, vernetzen engagierte Akteure und fördern so die Lebensqualität in Ihrer Gemeinde. Als Generationen-MentorIn aktiv werden können alle an Generationenarbeit Interessierte\, z. B. Senioren-\, Familien-\, Schulbeauftragte in Pfarrei\, Quartier oder Kommune; pastorale oder kommunale Verantwortungsträger\, Haupt- oder Ehrenamtliche in der Pastoral\, in der Bildung\, in der Erziehung\, in Mehrgenerationen-Häusern\, in Verbänden und Vereinen\, in der Pflege und in der offenen Seniorenarbeit.\r\n\r\nNachdem der 3-tägige Grundkurs (Mi. 10. + Do. 11. Nov. 2021 in Schloss Hirschberg und Mi.\, 9. Feb. 2022 in Neumarkt) in Theorie und Praxis in die Grundlagen der Generationenarbeit sowie der Digitalen Kommunikation eingeführt hat\, vertieft der 2-tägige Aufbaukurs insbesondere die praktischen Aspekte der Tätigkeit als Generationen-MentorIn vor Ort und unterstützt die Entwicklung und Durchführung eines eigenen kleinen Praxisprojekts:\r\n\r\n1. Tag: Praxisprojekte konkret\r\n\r\n2. Tag: Vorstellung der Praxisprojekte und Reflexion\, Zertifikatsverleihung\r\n\r\nErgänzend dazu werden 2-stündige Online-Workshops zum Kollegialen Austausch und zur Projektbegleitung (Mi. 04.05.2022) sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten angeboten.\r\n\r\n \r\n\r\nDer Qualifizierungskurs ist ein bayernweites Konzept des Landesforum Katholische Seniorenarbeit in Bayern (LKSB):\r\n\r\nwww.seniorenarbeit-bayern.de/projekte/generationen-mentor/ \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Nürnberg, Amt für Gemeindedienst END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_370603 DTSTAMP:20210810T071013 DTSTART;VALUE=DATE:20220401 DTEND;VALUE=DATE:20220402 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Gott gab dir dein Gesicht - Lachen musst du selber! Humor und Frohe Botschaft" DESCRIPTION:Zeit: Fr. 1. April 2022; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Gunzenhausen\, Kath. Pfarrzentrum (Nürnberger Str. 36)\r\n\r\nReferent: Andreas Schock (Ellingen)\, Heilerziehungspfleger und Dipl.-Pflegewirt; Clownspädagoge; Dozent für die Praxis der Heilerziehungspflege.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 40 €; Ehrenamtliche 20 €; ermäßigt (*) 30 € bzw. 15 € (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen im Bereich der Diözese Eichstätt\r\n\r\n \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nHumor und Nächstenliebe gelten aufgrund der Freundlichkeit der Absichten und der Weite des Wohlwollens als wesensverwandt. Ein Gedanke\, der deutlich macht\, dass im Humor als Haltung eine Lebensfreude zum Ausdruck kommt\, ohne die es kaum möglich ist\, unsere "Frohe Botschaft" von Jesus Christus lebendig werden zu lassen. Gerade gegenüber älteren Menschen kommt es darauf an\, Humor und Frohe Botschaft miteinander zu verbinden - eben weil einem beim Älterwerden nicht nur "Hören und Sehen"\, sondern früher oder später auch das Lachen vergehen kann - und vielleicht sogar der Glaube.\r\n\r\nAuch bei Angehörigen und Pflegenden kann Humor verhindern\, dass sie "nichts mehr zu lachen haben". Humor kann nicht nur dabei helfen\, gut mit oft belastenden Situationen umzugehen\, sondern kann auch einen Zugang zu einem tragfähigen Glauben ermöglichen.\r\n\r\nBei dem Kurs erhalten ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen in Seniorenarbeit und Altenpflege praktische Anregungen\, wie Sie Humor\, Lachen\, Fröhlichkeit und frohe Botschaft miteinander verbinden und in die Arbeit mit Senioren einbringen können:\r\n\r\n Nicht nur zur Faschingszeit\, sondern jeden Tag und das ganze Jahr über; Im Seniorenkreis genauso wie im Alten- und Pflegeheim; Auf ganz verschiedene Art und Weise - und mit den je eigenen Fähigkeiten. \r\n\r\nFlyer \r\n\r\nAnmeldung LOCATION:Gunzenhausen, Kath. Pfarrzentrum END:VEVENT END:VCALENDAR