Zum Inhalt springen

Kostenlose Broschüren und Materialien für die Altenarbeit

Hier finden Sie kostenlose Broschüren und Materialien. Bitte haben Sie Verständnis, dass der Versand in der Regel aber nur an Mitarbeiter und Verantwortliche in der Altenarbeit im Bereich der Diözese Eichstätt erfolgen kann. Andere Interessenten wenden sich bitte direkt an den Herausgeber.

A) ÄLTERWERDEN / LEBENSGESCHICHTE

Bundesarbeitsgemeinschaft  der Seniorenorganisationen (Hrsg.): Wegweiser durch die digitale Welt - Für ältere Bürgerinnen und Bürger, Eigenverlag, Bonn 2008, 80 S., kostenlos.Die Informationsbroschüre zeigt, wie das Internet den Lebensalltag älterer Menschen bereichern und erleichtern kann. Der Wegweiser ist gut verständlich und kurz gehalten. Er klärt über Rechte im Internet auf und gibt nützliche Tipps und Hinweise sowie einen Überblick über das, was die digitale Welt ist. Das Besondere daran ist, dass er aufbaut auf den Erfahrungen älterer Internetnutzer /-innen sowie auf den Wünschen und Erwartungen derer, die (noch) nicht im Internet sind.HRSG.: Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V.(BAGSO), Bonngasse 10, 53111 Bonn; Tel. 0228/249993-0; Fax 0228/249993-20, E-Mail: kontakt@bagso.de.

Gruber, Thomas (Hrsg.); Zehetmair, Hans (Hrsg.): Jung und Alt: Miteinander leben - voneinander lernen - einander zuhören, Eigenverlag, München 2008, 187 S., mit CD.

Anliegen dieses Buches ist es, die vielfältigen Möglichkeiten des Miteinanders herauszustellen und die veränderte Altersschichtung der Gesellschaft nicht als Problem, sondern als Chance für die gesellschaftliche Entwicklung zu sehen. Noch gibt es keine Modelle, die uns zeigen, wie mit der veränderten demographischen Entwicklung konstruktiv und kreativ umzugehen ist. Ein neues Zeitalter für Gesellschaftspioniere hat begonnen. Die Grundlagen dafür lieferten Ergebnisse und Erkenntnisse mehrerer Kooperationsveranstaltungen zwischen dem BR, der Stiftung Zuhören und der Hanns-Seidel-Stiftung. Unter der Frage "Wie gelingt der Dialog?" bei der Begegnung zwischen Jung und Alt werden im 1. ersten Teil zahlreiche Projekte und Ansätze aus der Praxis für die Praxis vorgestellt. Der 2. Teil gilt Hintergründen und Fakten zur Frage "Gibt es ein Generationenproblem?". Von Modellen und guten Beispielen ist auf einer beiliegenden CD zu hören.

HRSG.: Hanns-Seidel-Stiftung, Lazarettstraße 33, München, Tel. 089/1258-0, E-Mail: info@hss.de