Zum Inhalt springen

Kostenpflichtiges Material

Kostenpflichtige Arbeitshilfen und Materialien für Altenarbeit / Seniorenarbeit: Altenbildung, Altenseelsorge, Altenhilfe

G) PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT / KRANKHEIT

Aldebert, Heiner; Religionspäd. Zentrum Heilsbronn (Hrsg.): Oma lebt in einer anderen Welt  -  Demenz  wahrnehmen,  Verständnis  entwickeln,  Zusammenleben  gestalten, Heilsbronn 2006, 116 S., € 4,50, mit 2 Folien.
Die Arbeitshilfe bietet umfangreiches Unterrichtsmaterial zum Thema "Alzheimer/ Demenz" in der Grund-, Haupt-, Förder- und Realschule sowie für die Konfirmandenarbeit.

Aldebert, Heiner; Gymnasialpäd. Materialstelle (Hrsg.): Jenseits der Freiheit. Demenz verstehen - Verständnis entwickeln - Zusammenleben gestalten, Erlangen 2006, 81 S., € 3,60, mit CD-ROM.
Die Arbeitshilfe bietet umfangreiches Unterrichtsmaterial zum Thema "Alzheimer/Demenz" (Schülertexte, Bilder in Farbdruck, Sachinformationen und Vorschläge für einen Lernweg mit Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe) für das Gymnasium, für andere weiterführende Schulen und Bildungseinrichtungen. Beigelegt ist eine CD-ROM mit Powerpoint-Präsentation sowie das Skript der Arbeitshilfe im PDF-Format.

Alzheimer-Ethik (Hrsg.); Eickhoff, Sieglinde: "Betreuungsgruppen". Aktivitätsgruppen mit dementen Menschen - auch für Einrichtungen der Tagespflege und Altenheime, Reihe: Leitfaden Alzheimer-Ethik Bd. 1, Hamm 2002, 40 S., € 3,00, Sonderpreis.
Im Zusammenhang mit dem Pflegeleistungsergänzungsgesetz geht es in der Broschüre darum, wer zu diesen Gruppen kommt, wer sie begleitet, was wo stattfindet und wie dies finanziert werden kann. Hilfreiche Tipps auch zur Nachahmung in der Tagespflege und in Altenheimen.  

Ev.  Erw.-bildung  Niedersachsen  (Hrsg.);  Depping,  Klaus:  Leben  mit  dementen  Menschen. Zehn Bausteine für die Gruppenarbeit mit pflegenden Angehörigen, Reihe: Arbeitshilfen der Evang. Erw.-bildg. Niedersachsen Bd. 9, Hannover 2/2007, 71 S., € 10,40.
Die pflegenden Angehörigen tragen als Deutschlands größter Pflegedienst die Hauptlast der Pflege dementer Personen. Sie sind in der Demenzpflege meist völlig überlastet und brauchen dringend Entlastung, nicht nur körperliche und technische durch ambulante Pflegedienste, sondern vor allem emotionale durch entsprechende Gruppenarbeit. Die didaktisch empfehlenswerte, klar gegliederte Arbeitshilfe bietet Bausteine für die Gruppenarbeit mit pflegenden Angehörigen. Ein Schwerpunkt liegt nicht nur in Ratschlägen zum Umgang mit Demenzkranken, sondern auch in der spirituellen Ermutigung mit gut ausgesuchten Bibelstellen.  Diese  religiöse  Fundierung  macht  die  Arbeitshilfe  für  christlich  orientierte Gruppenarbeit mit pflegenden Angehörigen besonders empfehlenswert. Nach einer kurzen Einleitung über die Krankheit Demenz, ihre Häufigkeit, über die Belastung der pflegenden Angehörigen und ihre Erwartungen an eine Begleitungsgruppe werden zehn Bausteine für die Gruppenarbeit zu spezifischen Belastungsmomenten von pflegenden Angehörigen Demenzkranker in drei Themenbereichen vorgestellt:

  • "Umgang mit sich selbst": Fragen der Selbstverortung und Selbstfindung der pflegenden Angehörigen (Eigene Motivation und Bedürfnisse, Perfektionismus, Schuldgefühle und Entlastung, Trost im christlichen Glauben vom vergebungsbereiten Gott).
  • "Konfrontiert mit einer anderen Wirklichkeit": Kommunikation mit Demenzkranken.
  • "Das Abschiednehmen gestalten": Spezielle Gegebenheiten beim  Sterben dementer Menschen.

Die Gruppenstunden sind einheitlich aufgebaut: Nach der Einleitung, die aus dem Alltag abholt, folgt der thematische Teil, und der Abschluss entlässt wieder in den Alltag.