BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_433058 DTSTAMP:20220628T090444 DTSTART;VALUE=DATE:20221007 DTEND;VALUE=DATE:20221009 SUMMARY:LEHRGANG "Tanzen im Sitzen" - Baustein 2 Ausbildung zur TanzleiterIn für Tanzen des BV Seniorentanz e.V. ( 2 Tage) DESCRIPTION:Ort: Nürnberg\, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63)\r\n\r\nReferentinnen: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Veronika Herlitz (Ebermannstadt); Ausbildungsreferentinnen für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz e.V.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit dem Bundesverband Seniorentanz e.V. (BVST) Landesverband Bayern und der KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e.V.\r\n\r\nKosten (*): 180 €; Ehrenamtliche 155 €; Ermäßigung für MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt: 25 €. (*) inkl. 71\,90 € für Lehrgangsmaterial und Gebühren an den Bundesverband sowie Pausenkaffee / ohne Unterkunft und Verpflegung\r\n\r\nAnmeldung bis 16.09.2022: Bischöfliches Ordinariat / Seniorenpastoral\, Walburgiberg 2\, 85072 Eichstätt\, Tel. 08421/50-622\, Fax /50-628; E-Mail altenarbeit@bistum-eichstaett.de\, Onlinewww.bistum-eichstaett.de/altenarbeit\r\n\r\nNach Anmeldeschluss erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Gültig ist Ihre Anmeldung erst nach Zahlungseingang.\r\n\r\nHinweis: Baustein 3 am Fr. 10. + Sa. 11. Feb. 2023 in Nürnberg\r\n\r\nWeitere Informationen zur Ausbildung unter www.erlebnis-tanz.de/en/ausbildung.html oder über die Geschäftsstelle des BVST e.V. (Telefon 0421 441180).\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nTanzen im Sitzen ist eine eigenständige Tanzform\, die speziell auf die körperlichen\, geistigen\, psychischen und sozialen Gegebenheiten älterer Menschen abgestimmt ist. Es bietet die Möglichkeit\, auch jene Menschen mit Körper\, Geist und Seele zu aktivieren\, die in ihren körperlichen und geistigen Fähigkeiten eingeschränkt sind: Kreislauf\, Beweglichkeit\, Konzentrations-\, Koordinations- und Reaktionsfähigkeit werden gefördert; zudem wirken schwungvolle Musik\, gemeinsamer Spaß und Lachen in einer Gruppe verbindend.\r\n\r\nDer Baustein 2 des Lehrgangs ist der zweite Abschnitt der 3-stufigen Ausbildung zur Tanzleiterin bzw. zum Tanzleiter des Bundesverbands Seniorentanz e. V. (BVST) für Tanzen im Sitzen. Er umfasst 16 Lerneinheiten à 45 Min. und vermittelt in Theorie und Praxis Kenntnisse und Fertigkeiten\, um unterschiedlichen Zielgruppen älterer Menschen das Tanzen im Sitzen vermitteln zu können.\r\n\r\nSchwerpunkte des Bausteins 2 sind:\r\n\r\n Geistige\, seelische und körperliche Situation älterer Menschen sowie typische Krankheitsbilder Wirkungen des Tanzens im Sitzen auf ältere Menschen Erstellung von zielgruppen- und situationsgerechten Stundenbildern. Vertiefung der musikalischen Kenntnisse und der Methodik der Tanzvermittlung Erarbeiten von Tänzen im Sitzen nach Tanzbeschreibungen. Erlernen weiterer exemplarischer Tänze im Sitzen \r\n\r\nDie Ausbildung kann mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Sie richtet sich v. a. an haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Senioren- und Pflegeeinrichtungen\, die für die die soziale Betreuung der Bewohner zuständig sind; auch an Betreuungskräfte nach §43b/53c. Darüber hinaus an Betreuer Innen für Menschen mit Behinderungen\, LeiterInnen von Seniorengruppen und sonstige InteressentInnen.\r\n\r\nVoraussetzungen für die Teilnahme sind: \r\n\r\n Teilnahme am Baustein 1 des Bundesverbands Seniorentanz e.V. Nachweis über 12 Lehreinheiten Praxis: Mittanzen / Leiten und eine Tanzansage (kann ggf. wegen der Corona-Pandemie nach Rücksprache nachgereicht werden). Mitgliedschaft im Bundesverband Seniorentanz e.V. \r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\nFlyer END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435482 DTSTAMP:20220713T080722 DTSTART;VALUE=DATE:20221010 DTEND;VALUE=DATE:20221011 SUMMARY:EINFÜHRUNGSABEND für Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat "Damit Alter bei uns Zukunft hat!" DESCRIPTION:Zeit: Mo. 10. Okt. 2022; 19:00 - 21:00 Uhr.\r\n\r\nOrt: Schwabach\, Kath. Pfarrzentrum "Arche"\, Ludwigstr. 17\r\n\r\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKosten: Teilnahme kostenlos\r\n\r\nAnmeldung (bis je 3 Tage vorher): Bischöfliches Ordinariat\, HA Seelsorge/Weiterbildung\, - Seniorenpastoral - Walburgiberg 2\, 85072 Eichstätt; Tel. 08421/50-622; Fax 08421/50-628\, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit/termine\r\n\r\nKursbeschreibung\r\n\r\nDie Menschen bei uns werden immer älter und die Zahl älterer Menschen nimmt immer mehr zu. Auch die Lebenssituationen älterer Menschen sind vielfältiger geworden - und damit ihre Kompetenzen\, Bedürfnisse und Probleme.\r\n\r\nMit dieser Entwicklung wächst auch die Bedeutung von Sachbeauftragten "Seniorenarbeit" in den neu gebildeten Pfarrgemeinderäten: Sie können vorhandene Angebote und Möglichkeiten für Ältere innerhalb der Pfarrgemeinde und mit der Kommune koordinieren und Impulsgeber für die Weiterentwicklung der pfarrlichen Angebote für Senioren sein\, insbesondere auch mit Blick auf die neuen Pastoralräume / Pfarrverbände. Denn nur wenn es uns als Kirche gelingt\, ältere Menschen in jeder ihrer Lebensphasen ernst zu nehmen und sie dabei zu begleiten\, ihr Leben aus dem Glauben zu gestalten\, wird "Alter" bei uns in der Kirche eine Zukunft haben!\r\n\r\nDie Einführungsabende wenden sich an Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat - insbesondere an "Neue" - sowie an Teammitglieder und andere Interessierte:\r\n\r\n Sie bieten praktische Anregungen und Hilfen für die spezifischen Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten von Seniorenarbeit in der Pfarrei und innerhalb des Pfarrverbands sowie für entsprechende Formen der Abstimmung und Arbeitsteilung. Da wegen der Corona-Pandemie in den Pfarreien und Pfarrverbänden die Arbeit mit und für Senioren eingeschränkt oder ganz ausgesetzt wurde\, ist ein weiteres Thema\, wie ein Neuanfang in der Seniorenarbeit vor Ort aussehen und unterstützt werden könnte. Zudem bietet sich die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen\, Materialien und Ideen. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\n \r\n\r\nFlyer LOCATION:Schwabach, Kath. Pfarrzentrum "Arche" (Ludwigstraße 17) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435483 DTSTAMP:20220713T084924 DTSTART;VALUE=DATE:20221011 DTEND;VALUE=DATE:20221012 SUMMARY:EINFÜHRUNGSABEND für Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat "Damit Alter bei uns Zukunft hat!" DESCRIPTION:Zeit: Di. 11. Okt. 2022; 19:00 - 21:00 Uhr.\r\n\r\nOrt: Treuchtlingen\, Kath. Pfarrzentrum\, Elkan-Naumburg-Str. 1\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKosten: Teilnahme kostenlos\r\n\r\nAnmeldung (bis je 3 Tage vorher): Bischöfliches Ordinariat\, HA Seelsorge/Weiterbildung\, - Seniorenpastoral - Walburgiberg 2\, 85072 Eichstätt; Tel. 08421/50-622; Fax 08421/50-628\, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit/termine\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nDie Menschen bei uns werden immer älter und die Zahl älterer Menschen nimmt immer mehr zu. Auch die Lebenssituationen älterer Menschen sind vielfältiger geworden - und damit ihre Kompetenzen\, Bedürfnisse und Probleme.\r\n\r\nMit dieser Entwicklung wächst auch die Bedeutung von Sachbeauftragten "Seniorenarbeit" in den neu gebildeten Pfarrgemeinderäten: Sie können vorhandene Angebote und Möglichkeiten für Ältere innerhalb der Pfarrgemeinde und mit der Kommune koordinieren und Impulsgeber für die Weiterentwicklung der pfarrlichen Angebote für Senioren sein\, insbesondere auch mit Blick auf die neuen Pastoralräume / Pfarrverbände. Denn nur wenn es uns als Kirche gelingt\, ältere Menschen in jeder ihrer Lebensphasen ernst zu nehmen und sie dabei zu begleiten\, ihr Leben aus dem Glauben zu gestalten\, wird "Alter" bei uns in der Kirche eine Zukunft haben!\r\n\r\nDie Einführungsabende wenden sich an Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat - insbesondere an "Neue" - sowie an Teammitglieder und andere Interessierte:\r\n\r\n Sie bieten praktische Anregungen und Hilfen für die spezifischen Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten von Seniorenarbeit in der Pfarrei und innerhalb des Pfarrverbands sowie für entsprechende Formen der Abstimmung und Arbeitsteilung. Da wegen der Corona-Pandemie in den Pfarreien und Pfarrverbänden die Arbeit mit und für Senioren eingeschränkt oder ganz ausgesetzt wurde\, ist ein weiteres Thema\, wie ein Neuanfang in der Seniorenarbeit vor Ort aussehen und unterstützt werden könnte. Zudem bietet sich die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen\, Materialien und Ideen. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer LOCATION:Treuchtlingen, Kath. Pfarrzentrum, Elkan-Naumburg-Str. 1 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435485 DTSTAMP:20220713T093535 DTSTART;VALUE=DATE:20221012 DTEND;VALUE=DATE:20221013 SUMMARY:EINFÜHRUNGSABEND für Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat "Damit Alter bei uns Zukunft hat!" DESCRIPTION:Zeit: Mi. 12. Okt. 2022; 19:00 - 21:00 Uhr.\r\n\r\nOrt: Gaimersheim\, Kath. Pfarrzentrum\, Untere Marktstr. 13\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKosten: Teilnahme kostenlos\r\n\r\nAnmeldung (bis je 3 Tage vorher): Bischöfliches Ordinariat\, HA Seelsorge/Weiterbildung\, - Seniorenpastoral - Walburgiberg 2\, 85072 Eichstätt; Tel. 08421/50-622; Fax 08421/50-628\, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit/termine\r\n\r\n \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nDie Menschen bei uns werden immer älter und die Zahl älterer Menschen nimmt immer mehr zu. Auch die Lebenssituationen älterer Menschen sind vielfältiger geworden - und damit ihre Kompetenzen\, Bedürfnisse und Probleme.\r\n\r\nMit dieser Entwicklung wächst auch die Bedeutung von Sachbeauftragten "Seniorenarbeit" in den neu gebildeten Pfarrgemeinderäten: Sie können vorhandene Angebote und Möglichkeiten für Ältere innerhalb der Pfarrgemeinde und mit der Kommune koordinieren und Impulsgeber für die Weiterentwicklung der pfarrlichen Angebote für Senioren sein\, insbesondere auch mit Blick auf die neuen Pastoralräume / Pfarrverbände. Denn nur wenn es uns als Kirche gelingt\, ältere Menschen in jeder ihrer Lebensphasen ernst zu nehmen und sie dabei zu begleiten\, ihr Leben aus dem Glauben zu gestalten\, wird "Alter" bei uns in der Kirche eine Zukunft haben!\r\n\r\nDie Einführungsabende wenden sich an Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat - insbesondere an "Neue" - sowie an Teammitglieder und andere Interessierte:\r\n\r\n Sie bieten praktische Anregungen und Hilfen für die spezifischen Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten von Seniorenarbeit in der Pfarrei und innerhalb des Pfarrverbands sowie für entsprechende Formen der Abstimmung und Arbeitsteilung. Da wegen der Corona-Pandemie in den Pfarreien und Pfarrverbänden die Arbeit mit und für Senioren eingeschränkt oder ganz ausgesetzt wurde\, ist ein weiteres Thema\, wie ein Neuanfang in der Seniorenarbeit vor Ort aussehen und unterstützt werden könnte. Zudem bietet sich die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen\, Materialien und Ideen. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer LOCATION:Gaimersheim, Kath. Pfarrzentrum, Untere Marktstr. 13 END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435486 DTSTAMP:20220713T095626 DTSTART;VALUE=DATE:20221013 DTEND;VALUE=DATE:20221014 SUMMARY:EINFÜHRUNGSABEND für Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat "Damit Alter bei uns Zukunft hat!" DESCRIPTION:Zeit: Do. 13. Okt. 2022; 19:00 - 21:00 Uhr \r\n\r\nOrt: Neumarkt\, Johanneszentrum "Kolpinghaus"\, Ringstr. 61\r\n\r\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKosten: Teilnahme kostenlos\r\n\r\nAnmeldung (bis je 3 Tage vorher): Bischöfliches Ordinariat\, HA Seelsorge/Weiterbildung\, - Seniorenpastoral - Walburgiberg 2\, 85072 Eichstätt; Tel. 08421/50-622; Fax 08421/50-628\, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit/termine\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nDie Menschen bei uns werden immer älter und die Zahl älterer Menschen nimmt immer mehr zu. Auch die Lebenssituationen älterer Menschen sind vielfältiger geworden - und damit ihre Kompetenzen\, Bedürfnisse und Probleme.\r\n\r\nMit dieser Entwicklung wächst auch die Bedeutung von Sachbeauftragten "Seniorenarbeit" in den neu gebildeten Pfarrgemeinderäten: Sie können vorhandene Angebote und Möglichkeiten für Ältere innerhalb der Pfarrgemeinde und mit der Kommune koordinieren und Impulsgeber für die Weiterentwicklung der pfarrlichen Angebote für Senioren sein\, insbesondere auch mit Blick auf die neuen Pastoralräume / Pfarrverbände. Denn nur wenn es uns als Kirche gelingt\, ältere Menschen in jeder ihrer Lebensphasen ernst zu nehmen und sie dabei zu begleiten\, ihr Leben aus dem Glauben zu gestalten\, wird "Alter" bei uns in der Kirche eine Zukunft haben!\r\n\r\nDie Einführungsabende wenden sich an Sachbeauftragte "Seniorenarbeit" im Pfarrgemeinderat - insbesondere an "Neue" - sowie an Teammitglieder und andere Interessierte:\r\n\r\n Sie bieten praktische Anregungen und Hilfen für die spezifischen Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten von Seniorenarbeit in der Pfarrei und innerhalb des Pfarrverbands sowie für entsprechende Formen der Abstimmung und Arbeitsteilung. Da wegen der Corona-Pandemie in den Pfarreien und Pfarrverbänden die Arbeit mit und für Senioren eingeschränkt oder ganz ausgesetzt wurde\, ist ein weiteres Thema\, wie ein Neuanfang in der Seniorenarbeit vor Ort aussehen und unterstützt werden könnte. Zudem bietet sich die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen\, Materialien und Ideen. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer LOCATION:Neumarkt, Johanneszentrum-Kolpinghaus (Ringstraße 61) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_434686 DTSTAMP:20220708T082859 DTSTART;VALUE=DATE:20221018 DTEND;VALUE=DATE:20221019 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Was Männer bewegt..! Aktivierungsangebote für das 'starke' Geschlecht" DESCRIPTION:Zeit: Di. 18. Oktober 2022; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Hilpoltstein\, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12).\r\n\r\nReferent: Thomas Distler (Parsberg)\, Physio- und Altentherapeut\, freiberuflicher Personal- und Organisationsentwickler\, Fachwirt Sozialmanagement.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 50 €; Ehrenamtliche 25 €; ermäßigt (*) 40 € bzw. 20 € (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\n"Männer haben's schwer\, nehmen's leicht\r\n\r\nAußen hart und innen ganz weich\r\n\r\nWerden als Kind schon auf Mann geeicht\r\n\r\nWann ist ein Mann ein Mann"\r\n\r\n Herbert Grönemeyer \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nFrauen und Männer haben unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt\, wird spätestens dort\, wo Betreuungsangebote für Senioren stattfinden\, zur Herausforderung. Denn oft orientieren sich Betreuungsangebote in ihrer Thematik und Machart an den Lebenswelten von Frauen; für Männer sind sie deshalb womöglich nicht besonders attraktiv. Um das "starke" Geschlecht zu motivieren\, braucht es männerspezifische Angebote und Themen - z. B. Fußball\, Autos\, Werkstatt ….\r\n\r\nWas zunächst nach Männer-Klischees von vorgestern klingt\, hat seinen Grund darin\, dass Männer (und Frauen) früher sehr viel stärker als heute auf bestimmte Geschlechterrollen festgelegt waren - und Männer waren "damals" eben Familienoberhaupt\, haben das Geld nach Hause gebracht\, das Häuschen gebaut und am Auto geschraubt: Arbeiten und Tätigsein waren wichtige Säulen ihrer Identität - und sind es geblieben. Vor allem Männer\, die an Demenz erkrankt sind und sich\, 'auf Mann geeicht'\, oft in längst vergangenen Zeiten bewegen\, gilt es hier sensibel zu begleiten.\r\n\r\nDas Seminar richtet sich an Betreuungspersonen (z.B. BetreuungsassistentInnen nach §43b/53c SGB XI)\, aber auch an pflegende Angehörige\, Seniorenbegleiter und weitere Interessierte. Sie lernen\, wie Angebote insbesondere für pflegebedürftige und demenziell erkrankte Männer so gestaltet werden können\, dass sie das "starke Geschlecht" begeistern und aktivieren. Bei dem Seminar:\r\n\r\n vertiefen Sie Ihr Wissen zu männerspezifischen Bedürfnissen und Interessen sowie zu zeitgeschichtlichen und biografischen Hintergründen (z. B. Rolle des Mannes im 20. Jahrhundert Kriegsjahre\, Wiederaufbau\, Beruf\, Familie …). werden Ihnen einfache und kreative Angebote für Männer vorgestellt und deren praktische Umsetzung besprochen. erhalten Sie Anregungen für die Planung und Durchführung entspr. Angebote\, z. B. durch eine Ideenbörse und best-practice-Beispiele. bekommen Sie wertvolle Tipps für spezifische Literatur\, Materialien und Informationen aus dem Internet. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer \r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Hilpoltstein, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_436789 DTSTAMP:20220720T124836 DTSTART;VALUE=DATE:20221021 DTEND;VALUE=DATE:20221022 SUMMARY:TAGESSEMINAR "Herausforderung Demenz? - Demenzerisch lernen! Personzentrierte Haltung in der Pflege von Menschen mit Demenz" DESCRIPTION:Zeit: Fr. 21. Okt. 2022; 9:30 bis 17:00 Uhr\r\n\r\nOrt: Nürnberg\, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63)\r\n\r\nReferentin: Sabine Tschainer-Zangl (München)\, Diplom-Theologin und Diplom-Psycho-Gerontologin\r\n\r\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstatt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 50 €; Ehrenamtliche 25 €; ermäßigt (*) 40 € bzw. 20 € (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt.\r\n\r\n \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nDie unverständlichen Verhaltensweisen demenzerkrankter Menschen\, ihre Abwehr\, ihre spontanen\, massiven Gefühlsäußerungen\, die manchmal "ewigen" Wiederholungen u.a.m. stellen Herausforderungen für alle dar\, die die Betroffenen begleiten - sei es beruflich oder privat. Hinter diesem Verhalten steht - aus Sicht der Demenzkranken - oft eine Logik. Sie sind "ganz normale Menschen"\, nur eben in ihrer ver-rückten Welt. Es ist möglich\, die "Demenz-Welt" zu begreifen. So wie wir eine Fremdsprache lernen\, damit wir uns in fremden Ländern leichter tun\, hilft "Demenzerisch®" dabei\, das Zusammenleben mit den Demenzerkrankten im Alltag zu erleichtern und eine deeskalierende Begleitung zu ermöglichen. \r\n\r\n "Demenzerisch® lernen" ist ein Ansatz\, der diese Handlungslogik erkenn- und verstehbar macht. Des Weiteren vermittelt er Handlungskompetenzen\, um im Alltag mit Demenzerkrankten das Zusammenleben\, den Kontakt und eine deeskalierende Begleitung zu erleichtern. "Demenzerisch® lernen" will neugierig machen und begeistern: Die Arbeit für und mit Demenzerkrankten kann sehr spannend sein\, Momente beglückender Begegnungen bieten und uns im (anstrengenden) Lebens- und Berufsalltag auch ein Gefühl der Wirksamkeit vermitteln. Wie bei dem Erlernen einer Fremdsprache gibt es auch bei "Demenzerisch lernen"® viele Möglichkeiten und einige Grenzen. Ebenso werden Sie erfahren\, warum Ergebnislosigkeit ein Erfolg in der Begleitung der Erkrankten darstellt und was Glücklich-Sein für Demenzerkrankte beinhalten könnte. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer\r\n\r\n LOCATION:Nürnberg, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435663 DTSTAMP:20220714T094245 DTSTART;VALUE=DATE:20221108 DTEND;VALUE=DATE:20221109 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Unterwegs zum Weihnachtsfest. Advent und Weihnachten mit Senioren gestalten" DESCRIPTION:Zeit: Di. 8. Nov. 2022; 9:30 bis 16:30 Uhr\r\n\r\nOrt: Hilpoltstein\, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12).\r\n\r\nReferentin: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt und für Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 30 €; Ehrenamtliche 15 €; ermäßigt (*) 20 € bzw. 10 € (*) für hauptberufl. bzw. ehrenamtl. MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt\r\n\r\n \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nAlle Jahre wieder sind Christen im Advent unterwegs zum Weihnachtsfest. Ältere Menschen haben Advent und Weihnachten schon über viele Jahrzehnte gefeiert. Damit sie aber etwas mit der konkreten aktuellen Lebenssituation von Senioren zu tun haben\, ist es nötig\, Advent und Weihnachten immer wieder neu zu betrachten und zu aktualisieren. Das Seminar vermittelt zahlreiche Zugänge\, wie Senioren in unterschiedlichen Lebenssituationen sinnenfällig an das Weihnachtsgeschehen herangeführt werden können: \r\n\r\n Anhand von Legenden und Brauchtum adventlicher Heiliger stellt es deren Bedeutung für die Weihnachtsbotschaft in den heutigen Lebensumständen heraus. Es bietet praktische Anregungen und geeignete Materialien für zeitgemäß-spirituelle und stimmungsvolle Adventfeiern mit Senioren und für die Gestaltung der Advents- und Weihnachtszeit ganz allgemein. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer LOCATION:Hilpoltstein, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_422308 DTSTAMP:20220506T051255 DTSTART;VALUE=DATE:20221116 DTEND;VALUE=DATE:20221117 SUMMARY:Qualifizierungskurs Generationen-MentorIn "Generationen in Kontakt bringen - ein Miteinander schaffen" - GRUNDKURS DESCRIPTION:Thema: Qualifizierungskurs Generationen-MentorIn "Generationen in Kontakt bringen - ein Miteinander schaffen" - GRUNDKURS\r\n\r\nZeiten: Mi. 16. + Do. 17.11.2022 und Do. 2. März 2023; jeweils 9:00 - 16:30 Uhr.\r\n\r\nOrte: Nürnberg\, Amt für Gemeindedienst; Sperberstr. 70 (16.+17.11.) Neumarkt\, Kath. Pfarrzentrum Hl. Kreuz; Schafhofstr. 1 (02.03.)\r\n\r\nReferentInnen: Prof. Dr. Irmgard Schroll-Decker\, Professorin für Sozialmanagement und Bildungsarbeit an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg und Lioba Scherer (Regensburg) Soziale Arbeit. Martina Jakubek (Nürnberg)\, Referentin "Alter und Generationen" und Christiane Mais\, Referentin für Senioren- und Persönlichkeitsbildung\, KEB Bistum Regensburg; Thomas Distler\, freiberuflicher Personal- und Organisationsentwickler\, Fachwirt Sozialmanagement (Parsberg).\r\n\r\nOnline-Workshop "Digitale Kommunikation": Do. 24.11.2022 und Mi. 25.01.2023 (jeweils 18.00 - 20.00 Uhr).\r\n\r\nReferentin: Mag. Elisabeth Eder-Janca (Wien)\, Medienpädagogin (KSI)\, Digital Fit-Seniorentrainerin\, Onlinetutorin\, Saferinternet-Trainerin\, Trainerin Wifi.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt Christiane Mais\, Referentin für Senioren- und Persönlichkeitsbildung\, KEB Bistum Regensburg; Martina Jakubek\, Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit KEB - Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e. V. und Arbeitsfeld "Alter und Generationen" im Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.\r\n\r\nKursgebühr: 150\,- €; ermäßigt (*) 120\,- € (*) für Mitarbeiter(innen) in Einrichtungen des Veranstalters und der Kooperationspartner; Ehrenamtlich Tätige zahlen jeweils die Hälfte.\r\n\r\nAnmeldung: Bis 28. Okt. 2022; maximal 16 Teilnehmer/-innen\r\n\r\nBei kritischer Pandemie-Lage finden die entspr. Kurselemente online statt\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nImmer mehr Ältere stehen immer weniger Jüngeren gegenüber. Wenn Generationen miteinander\, voneinander und übereinander lernen\, tragen sie gemeinsam zu einer lebenswerten Gemeinde bei. Das passiert nicht von selbst: Generationen-Mentor*innen gestalten und begleiten Begegnungen zwischen den Generationen\, initiieren gemeinsame Projekte\, vernetzen engagierte Akteure und fördern so die Lebensqualität in Ihrer Gemeinde.\r\n\r\nDer 3-teilige Grundkurs führt in Theorie und Praxis und mit gelungenen Beispielen ein in die Grundlagen der Generationenarbeit:\r\n\r\n1. Tag: Lebenswelten der Generationen - individueller Blick\r\n\r\n2. Tag: Generationenfreundlicher Ort - gesellschaftlicher Blick\r\n\r\n3. Tag: Als Generationen-Mentor/in unterwegs\r\n\r\nDazu wird ein Online-Workshop "Digitale Kommunikation" angeboten.\r\n\r\n\r\n\r\nDer 2-teilige Aufbaukurs (Mi. 3. Mai und Mi. 5. Juli 2023 in Nürnberg) vertieft insbesondere die praktischen Aspekte der Tätigkeit als Generationen-MentorIn vor Ort:\r\n\r\n4. Tag: Praxisprojekte konkret\r\n\r\n5. Tag: Vorstellung der Praxisprojekte und Reflexion\, Zertifikatsverleihung.\r\n\r\nDazu werden noch Online-Workshops zu Finanzierungsmöglichkeiten sowie zum Kollegialen Austausch und zur Projektbegleitung angeboten.\r\n\r\n \r\n\r\nEingeladen sind alle an Generationenarbeit Interessierte\, z. B.:\r\n\r\n Senioren-\, Familien-\, Schulbeauftragte in Pfarrei\, Quartier oder Kommune; pastorale oder kommunale Verantwortungsträger. Haupt- oder Ehrenamtliche in der Pastoral\, in der Bildung\, in der Erziehung\, in Mehrgenerationen-Häusern\, in Verbänden und Vereinen\, in der Pflege und in der offenen Seniorenarbeit. \r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\nFlyer \r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Nürnberg, Amt für Gemeindedienst END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435664 DTSTAMP:20220714T101718 DTSTART;VALUE=DATE:20221119 DTEND;VALUE=DATE:20221120 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Fasching - muss das sein? - Seniorennachmittage im Fasching kreativ gestalten" DESCRIPTION:Zeit: Sa. 19. Nov. 2022; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Nürnberg\, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63)\r\n\r\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\r\n\r\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 50 €; Ehrenamtliche 25 €; ermäßigt (*) 40 € bzw. 20 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nViele tun sich schwer mit dem angesagten Lustigsein an Fasching - und dann auch noch so\, dass es andere mitreißt? Und außerdem: Über zwei Jahre Corona - mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen - wie soll man da\, darf man da überhaupt noch lachen und lustig sein?\r\n\r\nHaben Sie Mut und kommen Sie zu uns! Gemeinsam erarbeiten wir Anregungen für Faschingsnachmittage mit älteren Menschen - ob im Seniorenkreis\, in der ambulanten und stationären Pflege oder in anderen Gruppierungen. Sicher wird es zudem ein vergnüglicher Tag für alle Beteiligten! Die Referentin wird dafür Sorge tragen und Ihnen viele Tipps und Hinweise geben\, die sie in Beruf und Ehrenamt mit Senioren\, Behinderten und Krebserkrankten erworben hat.\r\n\r\n Für die praktische Anwendung werden Übungen ausprobiert und Konzepte erarbeitet mit Elementen aus Gedächtnistraining\, Bewegung\, Musik\, Biografiearbeit und Kreativität. All diese "schrecklichen" uralten Faschingsschlager\, haben die immer noch Bedeutung? Und wenn ja\, wie sind sie einzusetzen ohne kindisch und kitschig zu sein?" Bringen Sie auch eigenes Material mit\, lassen Sie uns an Ihrem Wissen teilhaben: Wir testen gemeinsam aus\, was möglich und sinnvoll ist! \r\n\r\nP.S.: Kein "Muss" aber ein "Darf" bzw. "Kann": Haben Sie einfache Tipps fürs Verkleiden oder zeigen Sie uns Ihr Kostüm? Wir freuen uns!\r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\nFlyer LOCATION:Nürnberg, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435665 DTSTAMP:20220714T102144 DTSTART;VALUE=DATE:20221122 DTEND;VALUE=DATE:20221123 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Fasching muss das sein? - Seniorennachmittage im Fasching kreativ gestalten" DESCRIPTION:Zeit: Di. 22. Nov. 2022; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Ingolstadt\, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Str. 69)\r\n\r\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. \r\n\r\nKursgebühr: 50 €; Ehrenamtliche 25 €; ermäßigt (*) 40 € bzw. 20 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nViele tun sich schwer mit dem angesagten Lustigsein an Fasching - und dann auch noch so\, dass es andere mitreißt? Und außerdem: Über zwei Jahre Corona - mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen - wie soll man da\, darf man da überhaupt noch lachen und lustig sein?\r\n\r\nHaben Sie Mut und kommen Sie zu uns! Gemeinsam erarbeiten wir Anregungen für Faschingsnachmittage mit älteren Menschen - ob im Seniorenkreis\, in der ambulanten und stationären Pflege oder in anderen Gruppierungen. Sicher wird es zudem ein vergnüglicher Tag für alle Beteiligten! Die Referentin wird dafür Sorge tragen und Ihnen viele Tipps und Hinweise geben\, die sie in Beruf und Ehrenamt mit Senioren\, Behinderten und Krebserkrankten erworben hat.\r\n\r\n Für die praktische Anwendung werden Übungen ausprobiert und Konzepte erarbeitet mit Elementen aus Gedächtnistraining\, Bewegung\, Musik\, Biografiearbeit und Kreativität. All diese "schrecklichen" uralten Faschingsschlager\, haben die immer noch Bedeutung? Und wenn ja\, wie sind sie einzusetzen ohne kindisch und kitschig zu sein?" Bringen Sie auch eigenes Material mit\, lassen Sie uns an Ihrem Wissen teilhaben: Wir testen gemeinsam aus\, was möglich und sinnvoll ist! \r\n\r\nP.S.: Kein "Muss" aber ein "Darf" bzw. "Kann": Haben Sie einfache Tipps fürs Verkleiden oder zeigen Sie uns Ihr Kostüm? Wir freuen uns!\r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\nFlyer LOCATION:Ingolstadt, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Straße 69) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435599 DTSTAMP:20220714T075218 DTSTART;VALUE=DATE:20230121 DTEND;VALUE=DATE:20230122 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Ein Instrument für musikalisch Ungeübte! Einführung in das Musizieren mit der Veeh-Harfe" DESCRIPTION:Zeit: Sa. 21. Jan. 2023; 9.30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Gunzenhausen\, Kath. Pfarrzentrum (Nürnberger Str. 36)\r\n\r\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 50 €; Ehrenamtliche 25 €; ermäßigt (*) 40 € bzw. 20 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nDie Veeh-Harfe® ist ein hochwertiges\, wunderschön klingendes Saiteninstrument auch für musikalische Laien. Ursprünglich wurde sie für Menschen mit Beeinträchtigungen entwickelt. Deshalb ist sie sehr leicht zu lernen und kann auch von Personen gespielt werden\, die sich weder mit Musik noch mit Noten auskennen oder die sich für unmusikalisch halten und sich vielleicht nicht zutrauen\, ein Instrument zu erlernen und zu spielen. Bei der Veeh-Harfe® gilt: Es ist nie zu spät!\r\n\r\n Mit Hilfe eines elektronischen Stimmgerätes kann die Harfe leicht gestimmt werden! Man schiebt die Notenblätter unter die Saiten - und schon kann ́s losgehen! Durch ein speziell entwickeltes Notenschreibsystem lassen sich die Lieder ganz leicht auf die gewünschte Singhöhe verschieben. Dadurch ist auch ein gemeinsames Musizieren mit anderen Instrumenten leicht möglich. \r\n\r\nDer zarte Klang der Harfe wirkt besonders beruhigend. Gerade ältere Menschen\, die oft in ihrer Jugend kein Instrument lernen konnten oder die seitdem "aus der Übung" gekommen sind\, sind über die schnellen Fortschritte begeistert. Deshalb eignet sich die Veeh-Harfe auch besonders gut für den Einsatz in allen Feldern der Seniorenarbeit\, insbesondere auch in der Sozialen Betreuung.\r\n\r\nMindestens genauso leicht kann sie natürlich auch von musikalisch ungeübten ehrenamtlichen oder hauptberuflichen MitarbeiterInnen erlernt und gespielt werden. \r\n\r\nKursinhalte sind u. a.: \r\n\r\n Eine Veeh-Harfe stimmen\, spielen und eigene Noten schreiben Techniken und Ratschläge - auch für musikalisch Ungeübte Musizieren alleine und in der Gruppe. \r\n\r\nVier Übungs-Veeh-Harfen werden im Seminar bereitgestellt; eigene Veeh-Harfen und Stimmgeräte bitte mitbringen\, falls vorhanden.\r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer LOCATION:Gunzenhausen, Kath. Pfarrzentrum (Nürnberger Str. 36) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_435600 DTSTAMP:20220714T075743 DTSTART;VALUE=DATE:20230125 DTEND;VALUE=DATE:20230126 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Ein Instrument für musikalisch Ungeübte! Einführung in das Musizieren mit der Veeh-Harfe" DESCRIPTION:Zeit: Mi. 25. Jan. 2023; 9:30 bis 17 Uhr \r\n\r\nOrt: Neumarkt\, Hl. Kreuz\r\n\r\nReferentin: Erna Dirschinger (Buchdorf)\, Musiktherapeutin i. R. \, Chorleiterin.\r\n\r\nLeitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\r\n\r\nKursgebühr: 50 €; Ehrenamtliche 25 €; ermäßigt (*) 40 € bzw. 20 €) (*) für hauptberufliche bzw. ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt\r\n\r\n \r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nDie Veeh-Harfe® ist ein hochwertiges\, wunderschön klingendes Saiteninstrument auch für musikalische Laien. Ursprünglich wurde sie für Menschen mit Beeinträchtigungen entwickelt. Deshalb ist sie sehr leicht zu lernen und kann auch von Personen gespielt werden\, die sich weder mit Musik noch mit Noten auskennen oder die sich für unmusikalisch halten und sich vielleicht nicht zutrauen\, ein Instrument zu erlernen und zu spielen. Bei der Veeh-Harfe® gilt: Es ist nie zu spät!\r\n\r\n Mit Hilfe eines elektronischen Stimmgerätes kann die Harfe leicht gestimmt werden! Man schiebt die Notenblätter unter die Saiten - und schon kann ́s losgehen! Durch ein speziell entwickeltes Notenschreibsystem lassen sich die Lieder ganz leicht auf die gewünschte Singhöhe verschieben. Dadurch ist auch ein gemeinsames Musizieren mit anderen Instrumenten leicht möglich. \r\n\r\nDer zarte Klang der Harfe wirkt besonders beruhigend. Gerade ältere Menschen\, die oft in ihrer Jugend kein Instrument lernen konnten oder die seitdem "aus der Übung" gekommen sind\, sind über die schnellen Fortschritte begeistert. Deshalb eignet sich die Veeh-Harfe auch besonders gut für den Einsatz in allen Feldern der Seniorenarbeit\, insbesondere auch in der Sozialen Betreuung.\r\n\r\nMindestens genauso leicht kann sie natürlich auch von musikalisch ungeübten ehrenamtlichen oder hauptberuflichen MitarbeiterInnen erlernt und gespielt werden. \r\n\r\nKursinhalte sind u. a.: \r\n\r\n Eine Veeh-Harfe stimmen\, spielen und eigene Noten schreiben Techniken und Ratschläge - auch für musikalisch Ungeübte Musizieren alleine und in der Gruppe. \r\n\r\nVier Übungs-Veeh-Harfen werden im Seminar bereitgestellt; eigene Veeh-Harfen und Stimmgeräte bitte mitbringen\, falls vorhanden.\r\n\r\n\r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\nFlyer LOCATION:Neumarkt, Kath. Pfarrzentrum Hl.-Kreuz END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_436989 DTSTAMP:20220721T065021 DTSTART;VALUE=DATE:20230131 DTEND;VALUE=DATE:20230201 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Tanzt einfach mit - CD 3: Flotte und ruhige Tänze im Sitzen - Teil 2" DESCRIPTION:Zeit: Di. 31. Jan. 2023; 9:30 bis 17 Uhr \r\n\r\nOrt: Ingolstadt\, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Str. 69)\r\n\r\nReferentin: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Ausbildungsreferentin für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz e.V.\r\n\r\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Diözesanreferent für Seniorenpastoral Veranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit der KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e. V. (04.02.).\r\n\r\nKursgebühr: 50 €\, ermäßigt 40 €; Ehrenamtliche 25 €\, ermäßigt 20 €.\r\n\r\n Kursbeschreibung:\r\n\r\nZur CD "Tanzt einfach mit 3" gibt es mit Teil 2 eine weitere neue Broschüre mit Tanzbeschreibungen für Tänze im Sitzen: "Tanzt einfach mit 3 im Sitzen" / Teil 2" enthält zu den Titeln Nr. 14 bis 24 dieser CD 41 frische Choreographien zu abwechslungsreichen Musikstücken\, die sich sowohl für die offene Seniorenarbeit als auch für Pflegeeinrichtungen eignen:\r\n\r\n Gymnastische Tänze\, Thementänze und Tänze mit Handgeräten und Rhythmusinstrumenten sprechen unterschiedliche Sinne an. Flotte und ruhige Melodien laden zum Bewegen und Mitschwingen ein und fördern so die geistige und körperliche Beweglichkeit und damit ein positives Lebensgefühl. Im Seminar werden einfache bis anspruchsvolle Bewegungsfolgen - mit und ohne Handgeräte - vorgestellt und eingeübt. \r\n\r\nDas Arbeitsmaterial kann - nur gegen Vorbestellung(!) - zum Kurspreis (Rabatt 20%) erworben werden (Set 39\,50 € / CD einzeln 23\,00 € / Broschüre einzeln 20\,00 €):\r\n\r\n CD "Tanzt einfach mit 3" (VKJK 0929) des Bundesverbands Seniorentanz. Broschüre "Tanzt einfach mit 3 im Sitzen" (Teil 2) mit Tanzbeschreibungen zu dieser CD. \r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFlyer LOCATION:Ingolstadt, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Straße 69) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_436990 DTSTAMP:20220721T065615 DTSTART;VALUE=DATE:20230204 DTEND;VALUE=DATE:20230205 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Tanzt einfach mit - CD 3: Flotte und ruhige Tänze im Sitzen - Teil 2" DESCRIPTION:Zeit: Sa. 4. Feb. 2023; 9:30 bis 17 Uhr\r\n\r\nOrt: Nürnberg\, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63)\r\n\r\nReferentin: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Ausbildungsreferentin für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz e.V. Leitung: Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt und für Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt.\r\n\r\nVeranstalter: Bereich Seniorenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit der KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e. V. (04.02.).\r\n\r\nKursgebühr: 50 €\, ermäßigt 40 €; Ehrenamtliche 25 €\, ermäßigt 20 €.\r\n\r\nKursbeschreibung:\r\n\r\nZur CD "Tanzt einfach mit 3" gibt es mit Teil 2 eine weitere neue Broschüre mit Tanzbeschreibungen für Tänze im Sitzen: "Tanzt einfach mit 3 im Sitzen / Teil 2" enthält zu den Titeln Nr. 14 bis 24 dieser CD 41 frische Choreographien zu abwechslungsreichen Musikstücken\, die sich sowohl für die offene Seniorenarbeit als auch für Pflegeeinrichtungen eignen:\r\n\r\n Gymnastische Tänze\, Thementänze und Tänze mit Handgeräten und Rhythmusinstrumenten sprechen unterschiedliche Sinne an. Flotte und ruhige Melodien laden zum Bewegen und Mitschwingen ein und fördern so die geistige und körperliche Beweglichkeit und damit ein positives Lebensgefühl. Im Seminar werden einfache bis anspruchsvolle Bewegungsfolgen - mit und ohne Handgeräte - vorgestellt und eingeübt. \r\n\r\nDas Arbeitsmaterial kann - nur gegen Vorbestellung(!) - zum Kurspreis (Rabatt 20%) erworben werden (Set 39\,50 € / CD einzeln 23\,00 € / Broschüre einzeln 20\,00 €):\r\n\r\n CD "Tanzt einfach mit 3" (VKJK 0929) des Bundesverbands Seniorentanz. Broschüre "Tanzt einfach mit 3 im Sitzen" (Teil 2) mit Tanzbeschreibungen zu dieser CD. \r\n\r\nAnmeldung \r\n\r\nFlyer LOCATION:Nürnberg, Kath. Pfarrzentrum St. Wunibald (Saarbrückener Str. 63) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_448514 DTSTAMP:20220928T095207 DTSTART;VALUE=DATE:20230503 DTEND;VALUE=DATE:20230504 SUMMARY:Qualifizierungskurs Generationen-MentorIn "Generationen in Kontakt bringen, ein Miteinander schaffen" - Aufbaukurs LOCATION:Nürnberg, Amt für Gemeindedienst END:VEVENT END:VCALENDAR