BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin X-LIC-LOCATION:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 TZNAME:CEST DTSTART:19700329T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=3;BYDAY=-1SU END:DAYLIGHT BEGIN:STANDARD TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 TZNAME:CET DTSTART:19701025T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=10;BYDAY=-1SU END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_254114 DTSTAMP:20190719T093923 DTSTART;VALUE=DATE:20191128 DTEND;VALUE=DATE:20191129 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Der goldene Schlüssel im Labyrinth des Vergessens"-Mit Märchen demente+verwirrte ältere Menschen akt. DESCRIPTION:Teil 2: Do. 28. Nov. 2019; 9.30 bis 17:00 Uhr\nOrt: Ingolstadt\, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Str. 67)\nReferentin: Ursula Kukrecht\, Dipl.-Soz.-Päd (FH)\, Heilpraktikerin für Psychotherapie; Päd. Leitung bei der Caritas-Sozialstation und Tagespflege Nürnberg-Nord e. V.\nLeitung (26.10): Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum.\nLeitung (28.11.): Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten / Teil: 40 €; Ehrenamtliche 20 € (ermäßigt 30 € bzw. 10 €)\n \n \n \nMärchen sind alles andere als "Kindergeschichten"; auch wenn die meisten von uns sie als Kinder kennen gelernt haben. \n Sie enthalten konzentrierte Erfahrungen vieler Generationen und können auch heute noch wertvolle Aufschlüsse zur persönlichen Lebenssituation geben. Sie können die Fäden des eigenen Lebensgeflechtes erhellen. In Märchen geht es oft "wundersam" zu. Da sind Veränderungen möglich\, die wir eigentlich nicht für möglich halten. \nGenau so verhält es sich\, wenn Menschen mit Demenz in aktivierender Weise Märchen nahegebracht werden!Märchen eignen sich hervorragend für die Aktivierungsarbeit mit älteren Menschen und vor allem auch mit Demenzkranken: \n Sie sind vorrangig im Altgedächtnis verankert; sie beschreiben keine komplizierten Handlungen; sie erzählen oft von Krisen\, Herausforderungen oder Konflikten\, die älteren Menschen vertraut sind. Und sie vermitteln die Zuversicht\, dass das Dunkel sich wieder erhellen wird. \nSo sind sie ein Nährboden für Kraft und Lebensfreude - und ein guter Anknüpfungspunkt\, damit sich die aktivierende\, biographische und zum Teil therapeutische Wirkung der Märchenarbeit entfalten kann.\nIn beiden Tagesseminaren werden praxisbezogene Aktivierungen für die Einzel- oder Gruppenarbeit mit Hilfe von Märchen vorgestellt und exemplarisch erprobt.\nIn jedem Teil anhand verschiedener Märchen. Die Teilnahme am Teil 1 ist deshalb nicht Voraussetzung für die Teilnahme an Teil 2!\nZudem erfolgt je eine kurze Einführung zur Krankheit Demenz sowie zum biografischen und ressourcenorientierten Arbeiten. LOCATION:Ingolstadt, Kath. Pfarrzentrum St. Anton END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_253988 DTSTAMP:20190717T120910 DTSTART;VALUE=DATE:20200114 DTEND;VALUE=DATE:20200115 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Buntes Potpourri!" Themenstunden für Gedächtnistraining und Aktivierung DESCRIPTION:Zeit: Di. 14. Jan. 2020; 9.30 bis 17:00 Uhr\nOrt: Ingolstadt\, Kath. Pfarrzentrum St. Anton (Münchener Str. 67)\nReferentin: Ulrike Arend (Gunzenhausen); Betreuungs-Assistentin\, Gedächtnistrainerin (BVGT e.V.) und Märchenerzählerin.\nLeitung (14.01.): Regine Schneider\, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 € (ermäßigt 30 € bzw. 10 €)\n Kursbeschreibung:\nRentner\, die geistig nicht mehr täglich im Job gefordert werden; körperlich eingeschränkte Senioren\, die nicht mehr regelmäßig an sozialen Unternehmungen teilnehmen können; ältere Menschen die einfach keine Lust mehr am Lernen oder an der Bewegung haben - bei allen gilt es\, Gedächtnis und Lernprozesse zu reaktivieren. \nBei Menschen mit Demenzen zielt das Gedächtnistraining auf andere Bereiche ab: Gedächtnistraining kann keine Demenz heilen; sie kann jedoch rehabilitativ bei sekundären Demenzen eingesetzt werden\, sofern die körperlichen Erkrankungen beachtet und mit behandelt werden.\nDer Tageskurs bietet Ihnen ein buntes Potpourri mit vielen Ideen und ausgearbeiteten Stundenkonzepten zu 4 Themen. \n Haustiere (Katz und Hund) "April\, April\, der weiß nicht was er will“ Berufe Stadtleben - Landleben \nDamit können Sie jeweils eine schöne\, entspannte Stunde für Senioren mit viel Spaß und Freude gestalten\, wo sie Geschichten hören\, Bewegungsübungen machen\, Rätsel lösen und dabei - ganz nebenbei - die grauen Zellen in Schwung bringen. Die Übungen können je nach Teilnehmerkreis verändert werden und sind sowohl für „fitte“ Teilnehmer z. B. bei einem Senioren-Nachmittag als auch für Teilnehmer in frühen bis mittleren Demenzstadien geeignet.\n LOCATION:Ingolstadt, Kath. Pfarrzentrum St. Anton ATTACH:https://www.bistum-eichstaett.de/fileadmin/altenarbeit/download/2019/aktiv-gedae_in_tr-flyer.pdf END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_253989 DTSTAMP:20190717T122045 DTSTART;VALUE=DATE:20200118 DTEND;VALUE=DATE:20200119 SUMMARY:WERKSTATT SENIORENARBEIT "Buntes Potpourri!" Themenstunden für Gedächtnistraining und Aktivierung DESCRIPTION:Zeit: Sa. 18. Jan. 2020; 9.30 bis 17:00 Uhr\nOrt: Treuchtlingen\, Kath. Pfarrzentrum (Elkan-Naumburg-Str. 1)\,\nReferentin: Ulrike Arend (Gunzenhausen); Betreuungs-Assistentin\, Gedächtnistrainerin (BVGT e.V.) und Märchenerzählerin.\nLeitung (18.01.): Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: 40 €; Ehrenamtliche 20 € (ermäßigt 30 € bzw. 10 €)\n Kursbeschreibung:\nRentner\, die geistig nicht mehr täglich im Job gefordert werden; körperlich eingeschränkte Senioren\, die nicht mehr regelmäßig an sozialen Unternehmungen teilnehmen können; ältere Menschen die einfach keine Lust mehr am Lernen oder an der Bewegung haben - bei allen gilt es\, Gedächtnis und Lernprozesse zu reaktivieren. \nBei Menschen mit Demenzen zielt das Gedächtnistraining auf andere Bereiche ab: Gedächtnistraining kann keine Demenz heilen; sie kann jedoch rehabilitativ bei sekundären Demenzen eingesetzt werden\, sofern die körperlichen Erkrankungen beachtet und mit behandelt werden.\nDer Tageskurs bietet Ihnen ein buntes Potpourri mit vielen Ideen und ausgearbeiteten Stundenkonzepten zu 4 Themen. \n Haustiere (Katz und Hund) "April\, April\, der weiß nicht was er will“ Berufe Stadtleben - Landleben \nDamit können Sie jeweils eine schöne\, entspannte Stunde für Senioren mit viel Spaß und Freude gestalten\, wo sie Geschichten hören\, Bewegungsübungen machen\, Rätsel lösen und dabei - ganz nebenbei - die grauen Zellen in Schwung bringen. Die Übungen können je nach Teilnehmerkreis verändert werden und sind sowohl für „fitte“ Teilnehmer z. B. bei einem Senioren-Nachmittag als auch für Teilnehmer in frühen bis mittleren Demenzstadien geeignet. LOCATION:Treuchtlingen, Kath. Pfarrzentrum (Elkan-Naumburg-Str. 1) ATTACH:https://www.bistum-eichstaett.de/fileadmin/altenarbeit/download/2019/aktiv-gedae_in_tr-flyer.pdf END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_261433 DTSTAMP:20190912T080657 DTSTART;VALUE=DATE:20200328 DTEND;VALUE=DATE:20200329 SUMMARY:Qualifizierungskurs Generationen-MentorIn "Generationen in Kontakt bringen, ein Miteinander schaffen" Aufbaukurs DESCRIPTION:Zeiten: 28. März / 27. Juni 2020; jeweils Samstag\, 9:00 - 16:30 Uhr.\nOrt: Nürnberg\, Amt für Gemeindedienst (Sperberstr. 70)\nReferent: Thomas Distler\, freiberuflicher Personal- und Organisationsentwickler\, Fachwirt Sozialmanagement (Parsberg).\nLeitung: Martina Jakubek\, Referentin "Alter und Generationen" im Amt für Gemeindesdienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenarbeit im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Arbeitsfeld "Alter und Generationen" im Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V.\nKosten: Aufbaukurs: 100\,- €; ermäßigt (*) 80\,- € (*) für Mitarbeiter(innen) in Einrichtungen der Veranstalter Ehrenamtlich Tätige zahlen jeweils die Hälfte\nAnmeldung: bis 14.03.2020 (max. 16 TeilnehmerInnen) Voraussetzung für die Teilnahme: Abgeschlossener Grundkurs\nImmer mehr Ältere stehen immer weniger Jüngeren gegenüber. Wenn Generationen miteinander\, voneinander und übereinander lernen\, tragen sie gemeinsam zu einer lebenswerten Gemeinde bei. Das passiert nicht von selbst: Generationen-Mentoren gestalten und begleiten Begegnungen zwischen den Generationen\, initiieren gemeinsame Projekte\, vernetzen engagierte Akteure und fördern so die Lebensqualität in Ihrer Gemeinde.\nDer 3-tägige Grundkurs führt in Theorie und Praxis und mit gelungenen Beispielen ein in die Grundlagen der Generationenarbeit. Der 2-tägige Aufbaukurs vertieft insbesondere die praktischen Aspekte der Tätigkeit als Generationen-MentorIn vor Ort und unterstützt die Entwicklung und Durchführung eines eigenen Praxisprojekts:\n1. Tag: Praxisprojekte konkret\n2. Tag: Vorstellung der Praxisprojekte und Reflexion\, Zertifikatsverleihung\nDer Qualifizierungskurs ist ein bayernweites Konzept des Landesforum Katholische Seniorenarbeit in Bayern (LKSB). Er wird auch in anderen (Erz-)Diözesen in Bayern statt\, so dass Sie bei Terminproblemen einzelne Kurstage u. U. auch andernorts besuchen können.\nWeitere Infos unter generationenmentor.jimdo.com/\nFlyer LOCATION:Nürnberg, Amt für Gemeindedienst END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_80_251970 DTSTAMP:20190703T135708 DTSTART;VALUE=DATE:20201023 DTEND;VALUE=DATE:20201025 SUMMARY:LEHRGANG "Tanzen im Sitzen"- Baustein 2. Ausbildung zur TanzleiterIn für Tanzen im Sitzen des Bundesverbandes Seniorentanz e.V. DESCRIPTION:Termin: Fr. 23. und Sa. 24. Okt. 2020; jeweils von 9:15 bis 17:15 Uhr\nOrt: Nürnberg\, Gemeindezentrum Gustav-Adolf-Gedächtniskirche (Allersberger Str. 114)\nReferentinnen: Dagmar Stadelmeyer (Nürnberg)\, Eva Adelhardt (Schwanfeld); Ausbildungsreferentinnen für Tanzen und Tänze im Sitzen im Bundesverband Seniorentanz e.V..\nLeitung: Michael Schmidpeter\, Referent für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt.\nVeranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt\, Diözesanbildungswerk e. V. in Kooperation mit dem Bundesverband Seniorentanz e.V. (BVST) Landesverband Bayern\, und der KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e.V.\nKursgebühr (inkl. 70 € für Lehrgangsmaterial und Gebühren an Bundesverband sowie Pausenkaffe / ohne Unterkunft und Verpflegung): 180 €; Ehrenamtliche 160 €; Ermäßigung für MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Diözese Eichstätt: 20 €.\nAnmeldung: Bis 25.09.2020 (max. 16 Tln).\nTeilnahme-Voraussetzungen: \n Teilnahme am Baustein 1 des Bundesverbandes Seniorentanz e.V. Nachweis über 12 Lehreinheiten Praxis: Mittanzen/Leiten und eine Tanzansage Mitgliedschaft im Bundesverband Seniorentanz e.V. \nWeitere Informationen zur Ausbildung: www.erlebnis-tanz.de/en/ausbildung.html oder über die Geschäftsstelle des BVST: Tel. 0421/441180.\nHINWEIS: Baustein 3 am Freitag 18. und Samstag 19. Juni 2021 in Nürnberg LOCATION:Nürnberg, Gemeindezentrum Gustav-Adolf-Gedächtniskirche, Allersberger Str. 114 END:VEVENT END:VCALENDAR