Zum Inhalt springen
21.03.2020

Malteser-Einkaufsdienst startet - Kostenlos und ehrenamtlich

Einkaustasche

Die ehrenamtlichen Helfer der Malteser bringen die Einkäufe bis vor die Haustüre. Foto: Straßer

Eichstätt/Ingolstadt – „Fast 30 Freiwillige haben sich bereits gemeldet“, freut sich Anke Thiede, Referentin Soziales Ehrenamt der Malteser im Bistum Eichstätt, „wir können am Montag mit dem Einkaufsdienst starten.“ Wie berichtet, organisiert der Malteser Hilfsdienst wegen der Corona-Pandemie einen ehrenamtlichen Notdienst, der Einkäufe für Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem erledigt.
Die Ehrenamtlichen erhalten bei den Maltesern eine Hygieneschulung, bevor sie eingesetzt werden. Dieser professionelle Umgang sei zur Eindämmung des Virus immens wichtig, betont Malteser-Geschäftsführer Christian Alberter. „So lobenswert private Initiativen, die Einkaufs- oder Betreuungsdienste anbieten, im ersten Moment auch erscheinen mögen: Ohne entsprechendes Fachwissen kann mehr Schaden als Nutzen entstehen.“ Die Malteser-Einkaufshelfer sind darüber hinaus während ihrer Einsätze versichert – und sie unterschreiben eine Datenschutzvereinbarung. „Auch das unterscheidet den Notdienst eines offiziellen Hilfswerks von spontanen privaten Aktionen. Die Weitergabe von Kontaktdaten an Fremde, gerade durch Senioren, sehen wir sehr kritisch“, ergänzt Anke Thiede.
Neben den freiwilligen Einkaufshelfern konnten auch zwei Koordinatoren gewonnen werden, die am Telefon Bedarfsanmeldungen entgegennehmen. Wer 70 Jahre oder älter ist oder wegen einer Vorerkrankung (Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen) zu einer Risikogruppe gehört, kann sich beim Malteser Hilfsdienst melden. Eingekauft wird in haushaltsüblichen Mengen mit angemessener Vorratshaltung: Die Malteser bitten um Verständnis dafür, dass sie keine sogenannten „Hamsterkäufe“ tätigen werden. Während Marken und Supermärkte nicht selbst gewählt werden können, wird auf Allergien und Unverträglichkeiten selbstverständlich Rücksicht genommen. Der Dienst ist, bis auf das Geld für den Wareneinkauf, kostenfrei.  
Ab Montag, 23. März, sind die Koordinatoren des Malteser-Einkaufsdienstes erreichbar: für Stadt und Landkreis Eichstätt von 8 bis 10 Uhr und 14 bis 15 Uhr unter Telefon (08421) 980755 und per E-Mail unter einkaufsdienst.eichstaett@malteser.org,  für die Stadt Ingolstadt von 15 bis 18 Uhr unter Telefon (08421) 980756 und per E-Mail unter einkaufsdienst.ingolstadt@malteser.org. Die Koordinatoren beantworten auch Fragen zum genauen Ablauf des Einkaufsdienstes. Wer ehrenamtlich als Einkaufshelfer tätig werden will, kann sich melden bei Anke Thiede, E-Mail: anke.thiede2@malteser.org.

Quelle: Malteser



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.