Zum Inhalt springen
21.04.2006

Woche für das Leben - Ökumenischer Gottesdienst und Filmvorführungen

Eichstätt/Neumarkt. (pde) – Vom 29. April bis 5. Mai findet bundesweit die „Woche für das Leben“ statt. Sie ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Unter dem Motto „Von Anfang an uns anvertraut. Menschsein beginnt vor der Geburt“ möchte sie nach Aussagen der Veranstalter „Mut machen, die gemeinsame Verantwortung dafür zu übernehmen, dass Kinder leben können und Mütter und Väter dabei unterstützt werden, die ihnen anvertrauten Kinder anzunehmen.“

Aus diesem Anlass lädt das „Netzwerk Leben“ des Bistums Eichstätt zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Neumarkter Hofkirche „Zu unserer lieben Frau“ ein. Am 3. Mai um 19 Uhr werden Diözesanadministrator Johann Limbacher, der evangelische Dekan Dr. Wolfgang Bub und der katholische Dekan Richard Distler dieser Andacht gemeinsam vorstehen.

Das Thema dieser Woche wird außerdem durch die Vorführung des Films „Mein kleines Kind“ an verschiedenen Orten der Diözese aufgegriffen. Die persönliche Betroffenheit einer Mutter, die durch Pränataldiagnostik von der Behinderung ihres ungeborenen Kindes erfährt, steht im Mittelpunkt dieses Dokumentarfilmes. Durch eine Ultraschalluntersuchung erfährt die Hebamme und Filmemacherin Katja Baumgarten in der Mitte ihrer Schwangerschaft, dass ihr ungeborenes Kind mit schweren Entwicklungsstörungen nicht lange lebensfähig sein wird. Sie hat zu wählen, ob ihr Kind in den kommenden Tagen durch „eine sofortige Beendigung der Schwangerschaft“ zu sterben hat oder ob es nach seiner natürlichen, zeitgerechten Geburt auf einer Kinderintensivstation im Krankenhaus sein kurzes Leben verbringen wird.

Das „Netzwerk Leben“ des Bistums Eichstätt zeigt den Film am 28. April um 20 Uhr im Luna Kino in Schwabach, am 2. Mai um 20 Uhr im Lichtspiele-Kino in Wemding, am 3. Mai um 19.30 Uhr im Studiokino im Borkholder-Haus Ansbach und am 4. Mai um 20 Uhr im Cinecitta Nürnberg. Bei allen Veranstaltungen stehen im Anschluss an die Vorführung Fachleute zu Gesprächen zur Verfügung. Am 3. Mai in Ansbach und am 4. Mai in Nürnberg sogar die Betroffene Mutter und Filmemacherin Katja Baumgarten selbst.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.