Zum Inhalt springen
26.05.2009

„Wir feiern unseren Glauben“: Willibaldsfest vom 5. bis 11. Juli - Drei „Eichstätter Bischöfe“ stehen gemeinsam am Altar

Eichstätt. (pde) - Unter dem Motto „Wir feiern unseren Glauben“ begeht die Diözese Eichstätt vom 5. bis 11. Juli das Willibaldsfest.

Drei Nachfolger des heiligen Willibald, der im 8. Jahrhundert erster Bischof in Eichstätt war, werden den Pontifikalgottesdienst am 5. Juli um 9 Uhr im Eichstätter Dom mitfeiern: der amtierende Bischof von Eichstätt Gregor Maria Hanke, sein Vorgänger Walter Mixa, jetzt Bischof von Augsburg, und wiederum dessen Vorgänger, der emeritierte Bamberger Erzbischof Karl Braun. Dieser begeht gleichzeitig das 25. Jubiläum seiner Bischofsweihe, die er am 16. Juni 1984 im Eichstätter Dom empfing. Bei dem Gottesdienst wird der päpstliche Segen erteilt. Nach der Messe können sich die Gläubigen die Willibaldsreliquien auflegen lassen. Um 18 Uhr wird im Dom eine Pontifikalvesper gesungen.

Der Montag, 6. Juli, steht unter dem Motto „Tag der Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariats“. Um 17 Uhr wird eine Pontifikalvesper im Dom gefeiert. „Tag der pastoralen Berufe“ ist am Dienstag, 7. Juli. Um 16.30 Uhr zelebrieren Bischof Gregor Maria Hanke und der Bischof der Partnerdiözese Leitmeritz, Jan Baxant, gemeinsam den Pontifikalgottesdienst mit den Priesterjubilaren im Eichstätter Dom. Beim „Tag der Männer“ am Freitag, 10. Juli, wird um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Walburg eine Statio gefeiert, der Pontifikalgottesdienst findet um 19 Uhr im Dom statt.           

„Tag der Ehejubilare“ am 11. Juli

Zum „Tag der Ehejubilare“ lädt Bischof Gregor Maria Hanke am Samstag, 11. Juli, im Rahmen des Willibaldsfestes Paare ein, die 25, 50 oder mehr Jahre verheiratet sind. Der Tag beginnt um 15 Uhr mit einer Begegnung mit dem Bischof bei Kaffee und Kuchen in der Mensa der Katholischen Universität. Ab 17 Uhr können die Paare zwischen mehreren Angeboten wählen: Führungen durch Dom, Kapuzinerkirche oder Residenz stehen ebenso auf dem Programm wie ein Impulsreferat zum Thema „Du bist mein Goldstück – welche Währung braucht die Liebe, damit sie ein Leben lang kostbar bleibt?“, ein Singkreis oder Kurzfilme. Um 18.15 Uhr gibt es im Dom ein Orgelkonzert, um 19 Uhr findet der Pontifikalgottesdienst mit Möglichkeit der Einzelsegnung für Paare statt. „Ihr Ja-Wort am Hochzeitstag gehört nicht der Vergangenheit an“, betont der Eichstätter Bischof in der Einladung. „Es war ein prophetisches Wort, ist noch lebendig und gegenwärtig und soll auch für die kommenden Jahre gültig bleiben.“

Anmeldungen für den Tag der Ehejubilare sind bis zum 19. Juni möglich beim Bischöflichen Ordinariat, Referat Ehe und Familie, Tel. (08421) 50-611, Fax 50-628, E-Mail: familie(at)bistum-eichstaett(dot)de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.