Zum Inhalt springen
24.06.2019

Winfried Schwarz verstorben

Eichstätt. (pde) – Im Alter von 71 Jahren ist in der vergangenen Woche Winfried Schwarz verstorben. Mehr als dreißig Jahre – vom 1. September 1981 bis 31. Juli 2012 war er als Schulamtsdirektor i. K. und Leiter des religionspädagogischen Seminars in der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen/Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt tätig. Das Requiem ist am Freitag, 28. Juni, um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius in Schelldorf.

Winfried Schwarz wechselte 1981 als Lehrer vom Staatsdienst in den kirchlichen Dienst. Als Leiter des Religionspädagogischen Seminars innerhalb der Schulabteilung war seine Hauptaufgabe die Fort- und Ausbildung von Religionslehrern an Grund-, Haupt- und Förderschulen. Dazu gehörten regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen an verschiedenen Orten im Bistum Eichstätt. Das Angebot richtete sich an alle Lehrkräfte für Katholischen Religionsunterricht, also Priester, Gemeindereferenten und Religionslehrer, aber auch staatliche Lehrkräfte. Einen besonderen Schwerpunkt bildete für Winfried Schwarz die religionspädagogische Ausbildung von Lehramtsanwärtern für Grund- und Hauptschulen im Bereich der Diözese Eichstätt.