Zum Inhalt springen
30.07.2006

Wiederbesetzung der Pfarreien Schernfeld und Schönfeld

Eichstätt/Schernfeld. (pde) – Franz Remberger (45), Pfarrer in Rupertsbuch wird zum 1. September die Leitung der Pfarreien Schernfeld und Schönfeld zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben übernehmen. Die Ernennung erfolgt während der Vakanz des Bischöflichen Stuhles aus kirchenrechtlichen Gründen zunächst als Pfarradministrator. Den Pfarreien Schernfeld und Schönfeld wird der bisherige Kaplan von Pleinfeld, Casimir Dosseh (37), zugewiesen. Er wird im Pfarrhaus in Schernfeld wohnen.

Seine Nachfolge in Pleinfeld übernimmt Neupriester Tobias Scholz (27), bisher Kaplan an seiner Praktikumsstelle in Abenberg.

Franz Remberger wurde 1961 in Gnotzheim geboren und 1988 zum Priester geweiht. Nach kurzer Zeit der Ferienvertretung in Wettstetten und Ingolstadt/St. Anton wurde er in Lenting, ab 1989 in Nürnberg-Eibach und an 1991 in Gunzenhausen als Kaplan eingesetzt. Seit September 1993 leitet er die Pfarrei Rupertsbuch.

Casimir Dosseh wurde 1968 in Paris (Frankreich) geboren stammt jedoch aus Lomé (Togo). Er wurde 2004 für das Bistum Eichstätt zum Priester geweiht und ist nach kurzer Tätigkeit in der Pfarrei Maria am Hauch in Nürnberg seit Herbst 2004 als Kaplan in den Pfarreien Pleinfeld, St. Veit und Walting im Einsatz.

Die Pfarreien Schernfeld und Schönfeld werden vakant, nachdem der bisherige Pfarrer Alois Spies zum 1. September nach Hitzhofen und Hofstetten wechseln wird.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.