Zum Inhalt springen
29.03.2011

Werkstatt Seniorenarbeit: Damit die Seele im Heim daheim ist

Der Bereich Altenbildung des Diözesanbildungswerkes Eichstätt bietet eine Werkstatt Seniorenarbeit am 13. April in Ingolstadt an.

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) - Impulse zur seelsorglichen Begleitung im Alten- und Pflegeheim möchte eine „Werkstatt Seniorenarbeit“ vermitteln, welche der Bereich Altenbildung des Diözesanbildungswerks Eichstätt am 13. April von 9.30 bis 17 Uhr im Ingolstädter Caritas-Altenheim St. Pius (Gabelsbergerstr. 46) anbietet. Die Referentin, Diplomtheologin Annette Zimmermann aus Spalt, spricht dabei zum Thema „Damit die Seele im Heim daheim ist!“

Seelsorgliche Begleitung im Altenheim muss um die besondere Situation im Alten- oder Pflegeheim wissen. Das Leben dort spielt sich in einer gewissen Spannung zwischen Autonomie und Abhängigkeit ab. Dabei könne sich, so die Veranstalter in ihrer Einladung, neue Lebensqualität ebenso ergeben wie Resignation, Rückzug und die Verstärkung negativer Alterserfahrungen, wenn im „Ghetto der Alten und Gebrechlichen“ Isolation erlebt werde.

Die Begleitung soll gerade in dieser Situation Zeugnis ablegen von einem Gott, der mitgeht, trägt und aufrichtet. So soll frohe Botschaft und Evangelium erfahrbar werden. Seelsorgliche Begleitung solle daher Anliegen aller sein, die sich aus christlicher Motivation um die Bewohner, Angehörigen und Mitarbeiter in stationären Einrichtungen bemühen. Dieses Anliegen richtet sich ausdrücklich nicht nur an den Priester.

Nähere Informationen beim Referat Altenarbeit, Tel. (08421) 50-621 und 50-622, Fax (08421) 50-628, E-Mail: altenarbeit(at)bistum-eichstaett(dot)de, im Internet unter „www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit“.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.