Zum Inhalt springen
18.12.2018

Weihnachts- und Silvesteransprache des Eichstätter Bischofs auf intv

Eichstätt. (pde) – Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke spricht an Heiligabend im Regionalfernsehsender intv. Weihnachten ist nicht nur ein Fest für unsere Kinder, es ist das Fest des Gotteskindes: „Dieser allmächtige Gott muss uns Menschen so sehr lieben, weil er sich so klein macht, um uns nahe zu sein.“, sagt der Bischof in seiner Botschaft, die am Samstag, 24. Dezember, kurz nach 18 Uhr ausgestrahlt und dann stündlich wiederholt wird.

Auch an Silvester wird der Eichstätter Bischof Hanke auf intv zu sehen sein, an diesem Tag im Rahmen der „telekirche“. In seinem Plädoyer für ein geeintes Europa sagt er: „Es mag durchaus Grenzen geben, aber niemals Abgrenzungen oder Ausgrenzungen.“ Die „telekirche“ mit Bischof Gregor Maria Hanke wird ausgestrahlt am Montag, 31. Dezember, im Anschluss an die Nachrichtensendung „teleschau“ um 18.30 Uhr.

Beide Ansprachen sind außerdem ab 24. Dezember beziehungsweise 1. Januar auf www.bistum-eichstaett.de/video abrufbar.