Zum Inhalt springen
06.12.2013

„Weihnachten weltweit“ – Fair gehandelte Weihnachtskugeln in Kindergärten

(von links nach rechts): Gerhard Rott, Markus Schweizer (Geschäftsführer katholischer Kindertagesstätten), Prälat Dr. Christoph Kühn, Petra Nölp, Martin Geistbeck (Pfarrer von St. Pius / Ingolstadt). (pde-Foto: Bernhard Löhlein)

(von links nach rechts): Gerhard Rott, Markus Schweizer (Geschäftsführer katholischer Kindertagesstätten), Prälat Dr. Christoph Kühn, Petra Nölp, Martin Geistbeck (Pfarrer von St. Pius / Ingolstadt). (pde-Foto: Bernhard Löhlein)

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) – Erstmals beteiligt sich das Bistum Eichstätt an der ökumenischen Aktion „Weihnachten weltweit“. Diese Adventsaktion wird von den Hilfswerken Adveniat, Brot für die Welt, Misereor und dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ angeboten. Dabei dreht sich alles um fair gehandelte Weihnachtskugeln, die Kinder deutschlandweit in Kindertagesstätten oder im Kindergottesdienst gestalten können. Zudem erfahren die Kinder etwas über das Leben von Gleichaltrigen und das Weihnachtsfest in anderen Ländern wie Indien oder Mexiko. Laut Domkapitular Prälat Dr. Christoph Kühn, Beauftragter für die Angelegenheiten der Weltkirche im Bistum Eichstätt, verbindet die Diözese mit dieser Aktion eine doppelte Zielrichtung: „Wir fördern fair produzierte Weihnachtskugeln und haben gleichzeitig die Möglichkeit, dass Kinder diese Kugeln aktiv gestalten, sich mit Weihnachten befassen und einen Sinn entwickeln für die Solidarität in der Einen Welt.“

Die ersten Weihnachtskugeln wurden im Kindergarten St. Pius an der Ungernederstraße in Ingolstadt gefertigt. Unter der Federführung von Leiterin Petra Nölp bemalten die Kinder Christbaumkugeln aus Pappmaché, die von der  indischen Partnerorganisation „GEPA – The Fair Trade Company“ hergestellt wurden. „Wir wollen Kinder mit der Kugel ansprechen, um die Eine Welt schon früh spielerisch-kreativ erfahrbar zu machen. Zudem werden mit dem Kauf Familien in Indien unterstützt“, erläutert Gerhard Rott, Referent für die Weltkirche im Bistum Eichstätt. Er hofft, dass sich noch in diesem Jahr einige Kindertageseinrichtungen für diese Aktion gewinnen lassen. „Wenn es dann im nächsten Jahr eine Aktion ist, die sich im Bistum weiter verbreitet hat, sehe ich das als Erfolg an.“

Die Pappmaché-Kugeln sind im Internet unter „www.weihnachten-weltweit.de“ bestellbar. Ein Set mit zehn Kugeln kostet 20 Euro inklusive Versandkosten. Zum Gestalten der Kugeln gibt es verschiedene Möglichkeiten: Bemalen, Bekleben oder mit Serviettentechnik. Die gestalteten Weihnachtskugeln können die Kinder dann entweder an den eigenen Tannenbaum hängen, verschenken oder zugunsten von Kinderhilfsprojekten verkaufen.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.