Zum Inhalt springen
29.03.2019

„Was ist digitaler Nachlass?“ – Vortrag in Weißenburg und Gunzenhausen

Weißenburg/Gunzenhausen – Am Dienstag, 2. April, haben Interessierte im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gleich zwei Mal die Möglichkeit, sich über eine Thematik zu informieren, die immer mehr Menschen betrifft, über die die wenigsten sich jedoch Gedanken machen: Was passiert mit meinen Daten nach meinem Tod?

Dazu lädt die Katholische Erwachsenenbildung (KEB? Weißenburg-Gunzenhausen zusammen mit mehreren Kooperationspartnern nachmittags nach Weißenburg und abends nach Gunzenhausen ein. Für das Thema konnten die Veranstalter Sabine Landes, eine Expertin auf diesem Gebiet und Leiterin des unabhängigen Informationsportals digital-danach.de gewinnen.

Um was genau wird es gehen? Viele von uns sind regelmäßig online, fotografieren digital, haben einen E-Mail-Account, nutzen soziale Netzwerke, bezahlen, bestellen, arbeiten oder spielen im Netz. Was aber passiert mit all diesen digitalen Spuren, wenn wir einmal nicht mehr da sind? Gehören sie zu unserem Nachlass? Entstehen unseren Angehörigen Verpflichtungen daraus? Und lässt sich aktiv für Accounts, Passwörter etc. vorsorgen?

Sabine Landes wird um 14.30 Uhr in Weißenburg im Rahmen des Seniorenclubs im Katholischen Pfarrzentrum, Auf der Wied 9 dem Publikum Rede und Antwort stehen. In Gunzenhausen beginnt der Vortrag um 19.30 Uhr im Katholischen Pfarrheim, Nürnberger Str. 36. Die Kooperationspartner sind der Ambulante Hospizdienst Altmühlfranken, der Seniorenclub (SeC) Weißenburg, die Katholische Pfarrei Gunzenhausen und das Evangelische Bildungswerk EBW JAH. Der Eintritt ist jeweils frei.

Bild: Referentin Sabine Landes. Foto: Ludwig Harren

Quelle: KEB Weißenburg-Gunzenhausen e.V.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.