Zum Inhalt springen
28.01.2003

Vortrag über „Positives Denken“ beim Frauenbund

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) - „Positives Denken beginnt dann, wenn wir uns von Schwierigkeiten nicht mehr lähmen lassen.“ Wie man dieses Ziel erreichen kann, darüber informiert eine Abendveranstaltung, zu der der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) einlädt. Am 13. Februar um 20 Uhr wird Herbert Heinrich, Seminarrektor aus Schierling, im Kolpinghaus in Ingolstadt zum Thema sprechen: „Positives Denken - eine Grundvoraussetzung für erfolgreiches Arbeiten mit Kindern.“

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des KDFB unter Tel. (08421) 50-673, 50-674, Fax (08421) 9897988, E-Mail geschaeftsstelle@frauenbund-eichstaett.de entgegen.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.