Zum Inhalt springen
26.11.2009

Vorbereitung auf den Ökumenischen Kirchentag - Begegnungstag für Sachbeauftragte Ökumene in den Pfarrgemeinderäten

Eichstätt/Neumarkt. (pde) - Für die Sachbeauftragten Ökumene in den Pfarrgemeinderäten veranstaltete die Ökumene-Kommission des Bistums Eichstätt einen Begegnungstag im Kloster St. Josef in Neumarkt. Er diente der Vorbereitung auf den 2. Ökumenischen Kirchentag in München vom 12. bis 16. Mai 2010. Nach einer geistlichen Einstimmung zum Leitwort des Kirchentages „Damit ihr Hoffnung habt“ durch Domkapitular Alois Ehrl tauschten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus zu der Frage: „Was gehört für mich wesentlich zum Kirche sein?“

Im Anschluss daran folgte ein Referat von Professor Dr. Alois Schifferle von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zu dem Thema: „Kirche – was ist das? Das Kirchenverständnis des II. Vatikanischen Konzils.“ Der Referent führte aus, dass sich das Kirchenbild des Konzils wohltuend unterscheide vom vorhergehenden Kirchenverständnis. Dort wäre mehr der Geist der Festigkeit, der Geschlossenheit, der Sicherheit, der Herrlichkeit und der Erhabenheit zu spüren gewesen.  Dagegen atme das Kirchenverständnis des II. Vatikanischen Konzils mehr den Geist der Gleichheit, der Einheit und der Offenheit. Das Bemühen um die Wertschätzung der Berufung eines jeden Mitglieds im Gottesvolk, wenn auch zu je verschiedenen Diensten, um das Heutig-Werden der Kirche und um Sensibilität für die Freuden, Fragen und Nöte der Menschen sei erkennbar. In der jetzigen pastoralen Situation sollten diese Intentionen des letzten Konzils, die die Piusbruderschaft z. B. ablehnt,  nicht aus dem Blick geraten.

Am Nachmittag wurde in Arbeitsgruppen Bilanz gezogen über die Erfahrung  der Sachbeauftragten für die Ökumene, was sie konkret erreicht haben auf den Feldern des Aufeinanderzugehens zwischen den Konfessionen, des gemeinsamen Handelns und des Miteinanderbetens. Ein Thema des Austausches waren auch die Erfahrung mit den Hilfen, die seitens der Ökumene-Kommission angeboten wurden.

Zum Abschluss informierte Domkapitular Alois Ehrl über das sich bereits abzeichnende Programm des 2. Ökumenischen Kirchentages und zeigte einem vom ÖKT-Büro angebotenen Werbefilm für dieses große ökumenische Ereignis im nächsten Jahr. Mit einem Vespergebet aus der Reihe „Ökumenisch beten“ endete der Begegnungstag, der die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrer Arbeit bestärkte und neu motivierte für die Vorbereitung des Ökumenischen Kirchentags vor Ort.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.