Zum Inhalt springen
30.12.2015

Vom Umgang mit dem Schmerz: Seminartag am 23. Januar in Schloss Hirschberg

Beilngries. (pde) - Neueste Therapieansätze aus Medizin und Psychotherapie beim Umgang mit dem Schmerz vermittelt ein Seminartag am Samstag, 23. Januar, in Schloss Hirschberg. Die Veranstaltung im Tagungshaus der Diözese Eichstätt befasst sich mit körperlicher und seelischer Schmerzbewältigung. Unter dem Titel „Schmerz – eine unabänderliche Wirklichkeit?“ werden Wege aufgezeigt, nicht nur mit körperlichem Schmerz umzugehen, sondern auch den äußeren Schmerz mit der innerlichen Wirklichkeit in Beziehung zu setzen. Referentinnen sind Dr. med. Gabriele Müller vom Schmerzzentrum Rhein-Main in Frankfurt und die Theologin und Lehrtherapeutin Ruth Seubert vom Institut Simone Weil, Marktheidenfeld. Das Seminar beginnt um 10 Uhr und endet gegen 17 Uhr.

Anmeldung unter schloss.hirschberg(at)bistum-eichstaett(dot)de, Tel. (08461) 64210, weitere Informationen unter www.tagungshaus-schloss-hirschberg.de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.