Zum Inhalt springen
31.01.2011

Vesper und kontemplatives Beten in der Kapuzinerkirche

Viermal pro Woche wird in der Eichstätter Kapuzinerkirche die Vesper gebetet. Sie findet von Montag bis Donnerstag statt und beginnt um 18.00 Uhr.

Eichstätt. (pde) – Viermal pro Woche wird in der Eichstätter Kapuzinerkirche die Vesper gebetet. Zur Mitfeier laden die Franziskanische Gemeinschaft und Kapuzinerpater Guido Kreppold ein. Sie findet von Montag bis Donnerstag statt und beginnt um 18.00 Uhr. Daran schließt sich bis 18.45 Uhr eine Zeit des kontemplativen Betens an. Dies sei keine hohe Kunst, die nur Mystikern vorbehalten wäre, wie Pater Kreppold in seiner Einladung betont. Es beginnt damit, dass man sich wach, aufrecht und bequem hinsetzt, seinen Atem wahrnimmt und im Rhythmus des Atems das Gebet: „Jesus Christus, Sohn Gottes erbarme dich meiner“ oder nur „Jesus Christus“ spricht. Das „Gebet der Stille“ findet außerdem sonntags um 19.00 Uhr statt.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.