Zum Inhalt springen
30.12.2010

„Unterwegs zu den Menschen“ - Seit 120 Jahren Kollekte zum Afrikatag

Eichstätt. (pde) – Die älteste Sammlung für die Weltkirche ist der „Afrikatag“. Seit 120 Jahren wird in den katholischen Kirchen am 6. Januar um Solidarität mit den Christen in Afrika gebeten. Papst Leo XIII. führte die Kollekte am Dreikönigstag 1891 ein, um die „fluchwürdige Pest der Sklaverei“ zu bekämpfen.

„Unterwegs zu den Menschen“ heißt das Motto des Afrikatages 2011. Mit dem Ertrag der Spendensammlung werden kirchliche Mitarbeiter in Afrika ausgebildet und erhalten die notwendige fachliche und geistliche Qualifikation. In Deutschland ist das Internationale Katholische Missionswerk „missio“ damit betraut, die Kollekte zu organisieren.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.