Zum Inhalt springen
10.11.2020

Thomas Schrollinger wird neuer Leiter der Hauptabteilung „Pastorale Dienste“

Ordinaratsrätin Barbara Bagorski. pde-Foto: Anika Taiber-Groh.

Diakon Thomas Schrollinger. pde-Foto: Karlheinz Daut

Eichstätt. (pde) Diakon Thomas Schrollinger wird zum 1. Januar 2021 Leiter der Hauptabteilung „Pastorale Dienste“ im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Die bisherige Stelleninhaberin, Ordinariatsrätin Barbara Bagorski, wird zum 31. Dezember in den Ruhestand treten.

Thomas Schrollinger stammt aus Neumarkt in der Oberpfalz. Nach seinem Theologiestudium in Eichstätt und Wien war er zunächst Pastoralassistent in verschiedenen Pfarreien in Nürnberg, von 1998 bis 2003 Pastoralreferent der „Pfarreiengemeinschaft Nürnberg-Langwasser“. Anschließend war Schrollinger Stadtjugendseelsorger für beide Dekanate der Stadt Nürnberg, von 2006 bis 2014 Klinikseelsorger am Klinikum Nürnberg-Süd. Bereits seit 2014 arbeitet Schrollinger im Bischöflichen Ordinariat in verschiedenen Aufgabenbereichen. Zunächst als Referent für pastorale Planung, seit 2017 im Fachbereich „Konzeption und Innovation“. Am 30. September 2017 weihte ihn Bischof Gregor Maria Hanke in der Pfarrkirche Menschwerdung Christi in Nürnberg zum Ständigen Diakon. Neben seiner Tätigkeit im Bischöflichen Ordinariat leistet er derzeit auch diakonale Dienste im Pfarrverband Nürnberg-Langwasser. Von 2008 bis 2020 war er Mitglied im Nürnberger Stadtrat. Schrollinger ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt mit seiner Familie in Nürnberg.

Barbara Bagorski ist Diplom-Theologin und war sechs Jahre Religionslehrerin an verschiedenen Realschulen und Gymnasien des Erzbistums Bamberg, bevor sie 1988 in den Dienst der Diözese Eichstätt wechselte. Zunächst arbeitete sie als Referentin für Frauenseelsorge im Bischöflichen Ordinariat. Seit 2014 leitete sie als Ordinariatsrätin die Hauptabteilung Diakonale Dienste/Apostolat, 2019 übernahm sie nach dem Wechsel von Domkapitular Alfred Rottler zum Caritasverband zusätzlich die Leitung der Hauptabteilung „Pastoral“. Mittlerweile fusionierten die beiden Arbeitsbereiche zur Hauptabteilung „Pastorale Dienste“.

Zum Aufgabenbereich gehören neben den Grundsatzfragen aus dem Bereich der Weiterentwicklung in der Seelsorge und der kirchlichen Organisation die Begleitung aller Bereiche des kirchlichen Lebens. Zum Bereich „Pastoral in Beziehung und Begegnung“, gehört beispielsweise die Kinder- und Familienpastoral, aber auch die Seelsorge in besonderen Situationen, wie die Betriebsseelsorge, die Krankenhausseelsorge, die Flüchtlings- und Aussiedlerseelsorge oder die Tourismuspastoral. Weitere Abteilungen der Hauptabteilung „Pastoral“ beschäftigen sich beispielsweise mit Beratungsdiensten, der Pastoral für Menschen mit Behinderung oder dem Fachbereich der Erwachsenenbildung.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.