Zum Inhalt springen
23.03.2018

Taizé-Fahrt der Diözese Eichstätt in den Pfingstferien

Jugendliche aus dem Bistum Eichstätt vor dem Ortsschild von Taizé. Foto: privat

Jugendliche aus dem Bistum Eichstätt vor dem Ortsschild von Taizé. Foto: privat

Eichstätt. (pde) – Die Katholische Jugendstelle Eglasmühle veranstaltet während der ersten Pfingstferienwoche eine Reise für Jugendliche nach Taizé. Schon seit 2008 fahren junge Menschen aus dem Bistum Eichstätt zur Gemeinschaft der Taizé-Brüder nach Frankreich. Mitfahren können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 29 Jahren.

In Taizé sind die Teilnehmer Gäste einer Gemeinschaft von Brüdern und eingeladen, ihr gemeinsames Leben zu teilen. Dreimal am Tag wird in der Kirche mitgebetet und gesungen. Dazwischen gibt es Bibelgespräche mit anderen Jugendlichen und jeder hilft bei den täglichen Arbeiten mit. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Bei gemeinsamen Spielen und Aktivitäten lernt man sich gegenseitig besser kennen.

Die Woche vom 20. bis 27. Mai bietet jungen Menschen aus dem Bistum Eichstätt die Möglichkeit, die Gemeinschaft von Taizé mit ihren einzigartigen Gebets- und Lebensformen kennenzulernen, sich mit dem Glauben auseinander zu setzen, Jugendliche aus aller Welt zu treffen und zur Ruhe zu kommen.

Anmeldeschluss für die Fahrt ist Freitag, 20.April, unter www.jugend-bistum-eichstaett.de/veranstaltungen.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.