Zum Inhalt springen
09.06.2011

„Tag für Menschen mit Partnerverlust“ in der Willibaldswoche

Einen Tag für Menschen, die ihren Partner beziehungsweise ihre Partnerin verloren haben, veranstaltet die Hauptabteilung Seelsorge/Weiterbildung am 6. Juli im Rahmen der Willibaldswoche.

Eichstätt. (pde) - Einen Tag für Menschen, die ihren Partner beziehungsweise ihre Partnerin verloren haben, veranstaltet die Hauptabteilung Seelsorge/Weiterbildung des Bischöflichen Ordinariates am 6. Juli in Eichstätt im Rahmen der Willibaldswoche. „Als Kirche von Eichstätt nehmen wir Anteil an Ihrem Schmerz und Ihrer Trauer über den Verlust Ihres Partners und wollen ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit mit Ihnen und Ihrer Lebenssituation setzen“, schreibt Seelsorgeamtsleiter Domkapitular Alfred Rottler in der Einladung.

Der gemeinsame Nachmittag beginnt um 16.00 Uhr mit einer Statio im Hof der Abtei St. Walburg. Von dort aus geht es um 16.15 Uhr weiter auf einem meditativen „Weg der Trauer“ Richtung Kapuzinerkirche, wo um 17.00 Uhr ein Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke gefeiert wird. Dabei besteht die Möglichkeit zur Einzelsegnung. Abschließend sind die Teilnehmer zu einer Begegnung und einem Imbiss von 18.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr in der Caféteria der Klinik Eichstätt eingeladen.

Organisiert wird der „Tag für Menschen mit Partnerverlust“ vom Referat Altenarbeit in Kooperation mit dem Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Malteser im Bistum Eichstätt. Weitere Informationen und Anmeldung (bis 20. Juni) beim Bischöflichen Ordinariat Eichstätt, Referat Altenarbeit, Luitpoldstr. 2, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-622, Fax (08421) 50-628, E-Mail: altenarbeit(at)bistum-eichstaett(dot)de und online unter „www.willibaldswoche.de“.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.