Zum Inhalt springen
24.01.2020

„Tag des geweihten Lebens“ im Dekanat Weißenburg-Wemding

Den alljährlichen „Tag des geweihten Lebens“ veranstaltet das Bischöfliche Dekanat Weißenburg-Wemding in diesem Jahr wieder in Heidenheim.

Beginn ist am Mittwoch, den 29. Januar, in der Kirche St. Walburga um 19 Uhr mit einer Heiligen Messe unter der Leitung von Dekan Konrad Bayerle. Danach, um ca. 20.15 Uhr, wird die neue Äbtissin der Abtei St. Walburg in Eichstätt, Mutter Hildegard Dubnick, im Foyer des neu eröffneten Kloster Heidenheim über Ordensberufung und Herausforderungen für das Ordensleben in der heutigen Zeit berichten und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ins Gespräch kommen.

Im Jahr 1997 hat Papst Johannes Paul II. den „Tag des geweihten Lebens“ eingeführt und auf den Feiertag „Mariä Lichtmess“ oder auch „Darstellung des Herrn“ gelegt. Das Leben Jesu, die Ausstrahlung seines Lichts, seine Botschaft und seine Weise der Nachfolge, solle sich im Leben von geweihten Frauen und Männern widerspiegeln.

Quelle: Bischöfliches Dekanat Weißenburg-Wemding



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.