Zum Inhalt springen
07.05.2007

Stressbewältigung für Einsatzkräfte - Referat Notfallseelsorge bildet Helfer aus

Eichstätt. (pde) - Die psychischen Belastungen von Einsatzkräften aus Rettungs- und Hilfsorganisationen thematisiert ein Ausbildungsprogramm des Referats Notfallseelsorge im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt in Zusammenarbeit mit dem „Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt“ der evangelischen Kirche. „Stressbewältigung für Einsatzkräfte“ und „Einsatznachsorge für Helfer“ sind die Titel verschiedener Veranstaltungen für Helferinnen und Helfer von Rettungsdiensten, Feuerwehren, Technischem Hilfswerk, Polizei und Notfallseelsorge.

Notfallseelsorge und Krisenintervention gehören heute schon zum Standard für die Betreuung traumatisierten Angehörigen nach Schadensereignissen. Auch Einsatzkräfte und Seelsorger sind in ihrem täglichen Dienst enormen seelischen Belastungen ausgesetzt. Schwere Verkehrsunfälle, die Bergung von Verstorbenen und vieles mehr hinterlassen ihre Spuren in der Seele des Helfers. Sinn und Ziel dieser Stressbearbeitung ist es, die Einsatzkräfte und Seelsorger „von der Belastung zur Entlastung“ zu führen. Die angebotenen Kurse sollen die Teilnehmer befähigen im Bereich der Stressbearbeitung für Einsatzkräfte tätig zu werden. Darüber sollen die Teilnehmer zur Erkennung von psychischen Belastungen ihrer Kollegen sensibilisiert werden und können vor Ort tätig werden oder weitere Nachsorgemöglichkeiten anregen.

Das Referat Notfallseelsorge veranstaltet zwei Kurse, die jeweils vier Tage lang dauern. Der Kurs „Stressbewältigung für Einsatzkräfte“ bietet die ersten beiden Bausteine analog zur internationalen Zertifizierung CISM 1 und 2 (Critical Incident Stress Management). Er findet statt am 14. und 15. Mai, sowie am 18. und 19. Juni, jeweils von 9.00 bis 17 Uhr. Der Aufbaukurs „Einsatznachsorge für Helfer“ mit dem dritten Kursbaustein ist für den 16./17. Juni sowie 13./14. Oktober geplant. Veranstaltungsort ist jeweils der Lehrsaal des Bayerischen Roten Kreuzes in Eichstätt.

Nähere Informationen und Anmeldung beim Referat Notfallseelsorge, Marktplatz 4, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 900180, Fax (08421) 9003699.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.