Zum Inhalt springen
27.12.2011

Starker Zuspruch für kirchliche Jugendarbeit

Über 22.000 junge Menschen nahmen 2011 an den Veranstaltungen der Katholischen Jugendstellen und Jugendverbände des BDKJ im Bistum Eichstätt teil.

Diözesanjugendseelsorger Jürgen Konert und stellvertretende Jugendamtsleiterin Simone Hoffmann präsentieren eine Bilanz der kirchlichen Jugendarbeit im Jahr 2011.

Diözesanjugendseelsorger Jürgen Konert und stellvertretende Jugendamtsleiterin Simone Hoffmann präsentieren eine Bilanz der kirchlichen Jugendarbeit im Jahr 2011.

Eichstätt. (pde) – Über 22.000 junge Menschen nahmen 2011 an den Veranstaltungen der Katholischen Jugendstellen und Jugendverbände des BDKJ im Bistum Eichstätt teil, wie das Bischöfliche Jugendamt bekannt gab. Über die Hälfte der insgesamt 363 regionalen und diözesanen Veranstaltungen waren spirituelle Angebote wie Dekanatsjugendgottesdienste, Jugendvespern, Besinnungstage und Wallfahrten für Kinder und Jugendliche. „Jugendliche sind auf der Suche, und wir bieten ihnen Orte, wo sie Gemeinschaft im Glauben erleben und Kirche mitgestalten können“, sagt Diözesanjugendseelsorger Jürgen Konert.

Zu den Höhepunkten des Jahres gehörten laut Konert die Teilnahme von 120 Jugendlichen mit Bischof Gregor Maria Hanke am Weltjugendtag in Madrid, die Nacht der Lichter im Eichstätter Dom und die Beteiligung am Verbändetag. Ein weiterer Schwerpunkt war die Ausbildung von Ehrenamtlichen. Im vergangenen Jahr fanden rund 60 Kurse mit 1.800 Teilnehmenden statt. „Die Gruppenleiter eignen sich in diesen Kursen pädagogische, soziale und methodische Kompetenzen an und werden durch die Gemeinschaft in ihrem Ehrenamt bestärkt“, erklärt Bildungsreferentin Simone Hoffmann. Auch die zahlreichen Ferien- und Freizeitangebote sowie kulturelle Veranstaltungen und Projekte der Jugendverbände fanden großen Anklang.

„Wir hatten in 2011 im Schnitt ein Angebot pro Tag im Programm, und der große Zuspruch spornt an, weiter zu machen“, sagt Konert. Die Vorbereitung und Durchführung so vieler Veranstaltungen sei mit viel Arbeit verbunden. Über 600 Treffen von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden in Arbeits- und Projektgruppen, Vorständen, Konferenzen von Verbänden und Dekanaten habe es im abgelaufenen Jahr gegeben. Konert bedankt sich bei allen Haupt- und Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit „für ihren unermüdlichen Einsatz“.

Auch für das kommende Jahr haben die acht Katholischen Jugendstellen und die Jugendverbände bereits über 200 Veranstaltungen angekündigt. Neben den regelmäßigen Jugendgottesdiensten und Gruppenleiterschulungen stehen auch zwei Großereignisse auf dem Programm. Am 13. April findet im Kloster Plankstetten der diözesane Weltjugendtag und am 7. Juli in Eichstätt ein großer bistumsweiter Ministrantentag im Rahmen der Willibaldswoche statt. Weitere Termine und Informationen unter „www.bistum-eichstaett.de/jugend“.