Zum Inhalt springen
31.08.2004

Spende an polnisches Kloster in Radonie - Landvolk auf Studienfahrt in Polen

Eichstätt. (pde) - Das neue EU-Land Polen war Ziel einer Studienfahrt der Katholischen Landvolkbewegung im Bistum Eichstätt. Höhepunkt der Fahrt war der Besuch des Dominikanerinnenklosters Radonie in der Nähe von Warschau. Seit vielen Jahren unterstützt die KLB den Aufbau des Klosters mit Geld- und Sachspenden, aber auch mit Arbeitseinsätzen. Die Reiseteilnehmer konnten bei einem gemeinsamen Gottesdienst mit den Schwestern und Dorfbewohnern den von der Landvolkbewegung gespendeten Altar besichtigen. Große Freude bei den Schwestern bereitete die Übergabe von weiteren 1000 Euro Spendengeldern, die wieder in die Fertigstellung des Klosters fließen.

In der erlebnisreichen Reise durch Polen wurden die Städte Breslau, Krakau, Warschau, Posen und das unterirdische Salzbergwerk Wielica besichtigt. Tief berührte die Reisenden der Besuch des Konzentrationslagers Ausschwitz. Im Marienwallfahrtsort Tschenstochau, bei der Schwarzen Madonna, feierten die Eichstätter Pilger einen feierlichen Gottesdienst, dem sich spontan fremde Gruppen anschlossen. Die heilige Messe wurde damit zu einem tiefen, Völker verbindenden Glaubensbekenntnis.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.