Zum Inhalt springen
29.11.2018

„Sein Bestes geben“: Geistliche Beiräte des DJK tagten in Greding

Eichstätt/Greding – Auch dieses Jahr konnten sich die geistlichen Beiräte der verschiedenen DJK-Vereine im Diözesanverband Eichstätt zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch zusammenfinden, zu dem der geistliche Beirat Pfarrer Richard Herrmann eingeladen hatte. Die geistlichen Beiräte konnten sich bei der Konferenz über Neuigkeiten des DJK-Bundesverbandes und des DJK-Landesverbandes Bayern informieren. Mit dem Schreiben des Vatikans „Sein Bestes geben“ sieht sich die DJK in ihrem Bestreben für Kirche und Sport gestärkt. Ein Rückblick und eine Vorschau auf Veranstaltungen des Eichstätter Sportverbandes Deutsche Jugendkraft (DJK) rundeten das Programm ab.

Beim Auftakt der Tagung der geistlichen Beiräte konnten sich die Beteiligten über aktuelle Nachrichten aus dem DJK-Bundes- und -Landesverband informieren: Am 15. November wurde Elisabeth Keilmann als geistliche Beirätin des DJK-Bundesverbandes und als Olympiaseelsorgerin in der Stadionkapelle der Veltinsarena in Gelsenkirchen in ihr Amt eingeführt. Im Oktober fand die DJK-Landeswallfahrt Bayern nach Herrieden mit rund 800 Pilgern statt. Im Jahr 2020 wird das 100-jährige Bestehen der DJK gewürdigt werden. Neben eines Festtages in Würzburg gibt es erstmals eine Bundeswallfahrt nach Bamberg, die vom 2. bis zum 4. Oktober 2020 stattfinden wird. Die Bandbreite, in welcher Form Pilger an dieser Wallfahrt teilnehmen können, ist sehr vielfältig: zu Fuß, per Rad oder per Inliner.

Ein weiterer Programmpunkt waren Informationen zum Schreiben des Vatikans „Sein Bestes geben“, in dem es um die Beziehung zwischen Kirche und Sport geht. Der DJK-Sportverband sich in seinem Wirken und Tun als der katholische Sportverband in Deutschland durch das Dokument bestärkt. Im vatikanischen Schreiben werden die positiven Aspekte des Sports hervorgehoben wie Teamgeist, Freude, Fairplay und Mut. Sowohl der DJK-Bundesverband als auch die DJK-Diözesanverbände – als christlich wertorientierte Sportverbände unter dem Dach der katholischen Kirche – sehen sich in ihrer Aufgabe, als Brücke zwischen Kirche und Sport zu fungieren, ermutigt.

Darüber hinaus war genügend Zeit zum Erfahrungsaustausch der teilnehmenden Beiräte über die örtlichen Gegebenheiten der verschiedenen DJK-Vereine. Vorgestellt wurde zudem das Plakat „Kirche und Sport - ein starkes Team!“, mit dem der DJK-Diözesanverband Eichstätt sein Profil als kirchlicher Sportverband stärken will.

Quelle: DJK



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.