Zum Inhalt springen
05.12.2002

Sechs Caritas-Sozialstationen im Bistum führen Qualitätsmanagementsystem ein - Verbesserung bei Planung und Leistungen im Pflegebereich

Eichstätt. (pde) - Sechs weitere Caritas-Sozialstationen im Bistum Eichstätt haben vor einigen Tagen das Qualitätsmanagementsystem im Pflegebereich eingeführt, das die Norm DIN EN ISO 9001:2000 erfüllt. Die Stationen in Nürnberg, Ingolstadt, Neumarkt, Monheim, Schwabach und Wemding folgten damit der Sozialstation Gaimersheim, die nach diesem System bereits seit eineinhalb Jahren arbeitet.

Seit April 2001 haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der sechs Stationen gemeinsam mit der Sozialstation Kösching (Bistum Regensburg) zahlreiche Schulungen und Arbeitssitzungen absolviert, in denen sie ein eigenes Handbuch mit besonderen Qualitätsstandards erarbeitet haben. Damit sollen vor allem in der Pflegeplanung und Leistungsdokumentation konkrete Verbesserungen erzielt werden: zum Beispiel, dass sich Mitarbeiterinnen gemeinsam bei Fortbildungen neue Erkenntnisse aneignen, um diese dann auch einheitlich anzuwenden, damit etwa bei Wundversorgung keine unterschiedlichen Präparate und Materialien verwendet werden. Auch werden Schwestern auf ihren Touren – die bisher oft „Einzelkämpferinnen“ sind - häufiger von Kolleginnen begleitet, um festzustellen, wie gut die Qualität ihrer Pflege sowie wie lückenlos ihre Dokumentation für die Kranken- und Pflegekassen ist. Die Standards sehen auch vor, bereits bei der Aufnahme von Patienten Informationen über diese so genau zu erfassen, dass sich die Pflegerinnen frühzeitig ein gutes Bild machen können.

In Arbeitsgruppen, die in allen sieben Stationen eingerichtet worden sind, wird in regelmäßigen Abständen nun erörtert, wie die Standards umgesetzt und weiter verbessert werden können. Geplant ist zum Beispiel, dass Patientenbefragungen durchgeführt werden, deren Auswertung zu weiteren neuen Unternehmenszielen führt: möglicherweise auch zum Angebot neuer Dienstleistungen wie „Essen auf Rädern“. Mit allen diesen Prozessen wollen die Sozialstationen grundsätzlich die Transparenz und Wirksamkeit ihrer Arbeit erhöhen. Ab Februar werden sich weitere Caritas-Sozialstationen im Bistum einem knapp zweijährigen Prozess zur Einführung des Qualitätsmanagementsystems unterziehen.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.