Zum Inhalt springen
11.07.2018

Samstagskonzerte 2018: Beginn der Orgelmatineen im Eichstätter Dom

Eichstätt. (pde) – Namhafte Organisten aus Deutschland und dem Ausland sind in der Reihe der Samstagskonzerte im Eichstätter Dom zu Gast. Den Auftakt macht am Samstag, 21. Juli, um 11.30 Melanie Jäger-Waldau aus Überlingen, die Münsterorganistin und künstlerische Leiterin der Überlinger Münsterkonzerte.

Fortgesetzt wird die Reihe eine Woche später – am 28. Juli – mit Bastian Fuchs, dem Assistenten des Domkapellmeisters aus Eichstätt. Am 4. August ist dann der Bamberger Domorganist Markus Willinger an der Orgel zu hören. Kensuke Ohira, ein Organist aus Tokio, Japan, und zugleich Stiftsorganist an der Stiftskirche Stuttgart, kommt am 11. August nach Eichstätt. Am 18. August gestaltet Holger Gehring, der als Kreuzorganist an der Kreuzkirche Dresden tätig ist, das Konzert. Eine Woche später – am 25. August – ist der Organist und Gründer des Lombardischen Kammerorchesters, Ennio Cominetti, aus Varenna, Italien, wieder zu Gast im Eichstätter Dom. Ihn durften die Eichstätter bereits vor zwei Jahren bei den Orgelmatineen 2016 erleben.

In den Herbst startet die Konzertreihe mit dem Aachener Domorganisten Michael Hoppe direkt am Samstag, 1. September. Danach bekommt Eichstätt wieder einige internationale Besuche: Der Direktor des „Internationalen Orgelfestivals Warschau“ und renommierte polnische Konzertorganist Przemyslaw Kapitula aus Warschau tritt am 8. September auf, und am 15. September ist Janette Fishell, Professorin der Jacobs School of Music, Indiana University, US, an der Orgel zu hören. Die Konzertreihe wird am 22. September der Initiator und künstlerische Leiter dieser Veranstaltung, Domorganist Martin Bernreuther, zusammen mit dem Eichstätter Domkapellmeister Christian Heiß abschließen.

Wie in den vergangenen Jahren finden die Orgelmatineen im Eichstätter Dom wieder jeweils samstags von 11.30 bis 12 Uhr statt. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind erwünscht. Konzertbesucher finden bis 11.30 Uhr Einlass im Vorraum zum Willibaldschor. Mehr Informationen stehen im Internet unter www.eichstaetter-dommusik.de.