Zum Inhalt springen
26.10.2012

Sammelaktion für Jugendarbeit im Bistum Eichstätt am 4. November

Zu einer Sammelaktion zugunsten der Jugendstiftung der Diözese Eichstätt und der Jugendarbeit in den Pfarreien ruft das Bischöfliche Jugendamt auf.

Eichstätt. (pde) – Zu einer Sammelaktion zugunsten der Jugendstiftung der Diözese Eichstätt und der Jugendarbeit in den Pfarreien ruft das Bischöfliche Jugendamt auf. Die bistumsweite Kollekte findet im Anschluss an die Gottesdienste am Sonntag, 4. November, statt. Mit den Spenden sollen die kirchliche Jugendarbeit auf Diözesanebene langfristig gesichert und innovative Projekte vor Ort gefördert werden.

Von dem gesammelten Geld gehen 60 Prozent an die Jugendstiftung, 40 Prozent bleiben zweckgebunden für die Jugendarbeit in den Pfarreien. Mit der Sammelaktion soll laut Bischöflichem Jugendamt auch verstärkt auf das ehrenamtliche Engagement junger Menschen in den jeweiligen Pfarreien hingewiesen werden.

Die Jugendstiftung „Zukunft kirchliche Jugendarbeit“ wurde 2010 vom Diözesanverband des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und dem Bischöflichen Jugendamt gegründet. Im vergangenen Jahr hat sie drei Projekte unterstützt: die Veranstaltungsreihe „Gegen Rechtsradikalismus“ in Weißenburg, die „Ökumenische sozialpolitische Aktion“ in Nürnberg und das Musikprojekt „Catholic Joyful Singers“ aus Ghana.

In diesem Jahr vergibt die Jugendstiftung zum ersten Mal einen Förderpreis, den Bischof-Alois-Brems-Preis für herausragende Projekte kirchlicher Jugendarbeit. Die Preisverleihung findet am 24. November im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums des Bischöflichen Jugendamtes in Eichstätt statt.

Weitere Informationen zur Sammelaktion und zur Jugendstiftung unter „www.jugendstiftung-eichstaett.de“.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.