Zum Inhalt springen
11.07.2019

Qualifizierungskurse für „Generationen-Mentoren“ des Diözesanbildungswerks

Eichstätt/Nürnberg. (pde) – Unter dem Motto „Generationen in Kontakt bringen, ein Miteinander schaffen“ bietet der Fachbereich Altenbildung und Seniorenpastoral des Diözesanbildungswerks der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt Qualifizierungskurse für „Generationen-Mentoren“ an. Die dreitägigen Grundkurse finden jeweils am Samstag, 12. Oktober und 23. November 2019 sowie am 25. Januar 2020 von 9 Uhr bis 16.30 Uhr im Amt für Gemeindedienst in Nürnberg (Sperberstraße 70) statt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die an der Generationenarbeit interessiert sind. In den Grundkursen lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Generationenarbeit in Theorie und Praxis an verschiedenen Beispielen kennen. Die Referenten verdeutlichen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Generationen. Ziel ist es, voneinander zu lernen. Die Teilnehmer gehen der Frage nach, wann ein Ort generationenfreundlich ist und erlernen das Handwerkszeug, um Projekte mit verschiedenen Generationen durchzuführen.

Im kommenden Jahr können die angehenden „Generationen-Mentoren“ in Aufbaukursen ihr Wissen vertiefen und ein eigenes Projekt entwickeln, das Menschen aus verschiedenen Altersgruppen miteinander vor Ort umsetzen. Die zweitägigen Aufbaukurse finden jeweils samstags, am 28. März und 27. Juni 2020 statt. Ein Zertifikat zum „Generationen-Mentor“ erhalten alle Teilnehmer, die an den Kurstagen teilgenommen und ihr Praxisprojekt in der Gruppe präsentiert haben.

Anmeldung bis spätestens Freitag, 27. September, an das Diözesanbildungswerk, Fachbereich Altenbildung und Seniorenpastoral, Tel. (08421) 50-622, E-Mail: altenarbeit(at)bistum-eichstaett(dot)de. Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit.